Werbung:

Doppelfehler, Teil 1

News from the failed City of Berlin: Einige Elektrobusse der Berliner Verkehrsbetriebe, kurz BVG, haben Schwierigkeiten mit dem Winter-Härtetest. 23 mal fielen allein am Montag E-Busse auf den Linien aus, wie die „Berliner Morgenpost“ berichtete.
Das kommt halt davon, wenn man sowohl das Märchen von der Elektromobilität, als auch das Märchen vom menschengemachten Klimawandel glaubt.

Doppelfehler, Teil 2

Forscher des Instituts für Klimafolgenforschung, kurz „PIK“, der Universitäten Cambridge und Hawaii-Manoa haben jetzt erste Ergebnisse einer Séance vorgestellt: „Durch den Klimawandel haben sich die Lebensräume von Fledermäusen verschoben. Die Tiere breiteten sich in neue Gebiete aus und brachten ihre Viren mit.
Das veränderte nicht nur, wo die Viren vorkommen, sondern ermöglichte auch neue Interaktionen mit anderen Tieren, durch die schädliche Erreger übertragen wurden oder sich weiterentwickelten“, erklärt Robert Beyer vom PIK.

Das ist die großartigste Propaganda aller Zeiten: Den Schwindel um die Greisen-Grippe mit dem Schwindel um den menschengemachten Klimawandel begründen.

In den Tiefen der Hölle weinen Adolf und Joseph gerade bittere Tränen, dass sie damals nicht auf den Trichter gekommen sind. Wenn die gewusst hätten, dass die Leute einen solchen Schwachsinn bereitwillig glauben, hätten sie sich die ganzen Märchen über die Juden sparen können, um halb Europa in Schutt und Asche zu
legen und Millionen Menschen in den Tod zu schicken.

Doppelfehler, Teil 3, diesmal anders

Professor Christoph Lütge, geboren 1969 in Helmstedt, ist ein deutscher Ökonom und Philosoph. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Wirtschafts- und Unternehmensethik.
Wegen „Ethik“ ist er auch im Bayerischen Ethikrat. Äh, sorry, er WAR Mitglied im Bayerischen Ethikrat.

Das bayerische Kabinett unter Ministerpräsident Markus Söder hat den guten Mann nämlich aus dem einst 18-köpfigen Bayerischen Ethikrat entlassen. Der einstimmige Beschluss ist bereits vergangene Woche, am 2. Februar, gefallen.
Als Grund nennt die Staatskanzlei „wiederholte öffentliche Äußerungen von Herrn Professor Lütge, die mit der verantwortungsvollen Arbeit im Ethikrat nicht in Einklang zu bringen sind und auf Dauer dem Ansehen des Gremiums Schaden zufügen könnten.“

Mit anderen Worten: Der Mann hat zwei kardinale Fehler begangen, nämlich seinen Job ernst zu nehmen und nicht kapiert zu haben, dass wir längst in einer Form von Totalitarismus leben.

Wie, Sie glauben letzteres auch nicht? Trotz nahezu täglicher stalinistischer Säuberungen, wo kritische Stimmen rigoros zum Schweigen gebracht werden? Was muss denn noch passieren, damit Sie es endlich glauben? Dass der Totalitarismus offiziell ausgerufen wird? Das wurde er noch nie in der Geschichte der Menschheit!
Man hat ihm stets salbungsvolle Tarn-Namen verpasst, damit es keiner merkt. Früher hieß es mal „Volksgesundheit“, heute schwadroniert man von „verantwortungsvoller Arbeit“.

Same shit, different toilet.

Buchempfehlungen: 15 interessante Neuerscheinungen

Clive Hamilton & Mareike Ohlberg: Die lautlose Eroberung

Max Otte: Die Krise hält sich nicht an Regeln – 99 Antworten auf die wichtigsten Fragen nach dem Corona-Crash

Walter van Rossum: Meine Pandemie mit Professor Drosten – Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen

Robert Lawson & Benjamin Powell: Sozialismus ist zum Kotzen

Karsten D. Hoffmann: Gegenmacht – Die militante Linke und der kommende Aufstand

Jan Fleischhauer: How dare you! Vom Vorteil, eine eigene Meinung zu haben, wenn alle dasselbe denken

Clemens G. Arvay: Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko? Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger

Albrecht Müller: Die im Dunkeln sieht man nicht – 70 Zeitzeugen zu den missachteten Folgen der Corona-Politik

Oliver Haardt: Bismarcks ewiger Bund – Eine neue Geschichte des Deutschen Kaiserreichs

Gabriele Krone-Schmalz: Respekt geht anders – Betrachtungen über unser zerstrittenes Land

Magnus Pahl: Monte Cassino 1944 – Der Kampf um Rom und seine Inszenierung (Schlachten – Stationen der Weltgeschichte)

Maximilian Forckenbeck: Die Bedrohung der Freiheit – Libertäre Ansichten eines Arztes zur Transformation unserer Gesellschaft, planwirtschaftlichen Bestrebungen, Covid-19 und Klima

Wolf-Dieter Storl: Bekannte und vergessene Gemüse – Botanik, Geschichte, Heilkunde und Anwendungen

Christian Henze: Schlank geht auch anders – Ganz entspannt zur Wunschfigur

Dr. Jörg Conradi: Keine Angst vor Cholesterin!

hhh

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

7 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • … die Artikel scheinen mir wirr und zusammenhanglos… WAS will man mir damit sagen?

      Nun … vielleicht will man dir DAS damit sagen! 😆 … im übrigen finde ich die Artikel im allgemeinen recht treffend … – das ‘dienstälteste Hüpfkind’ (= Laschman Laschet) fand ich schon ziemlich köstlich…

  • Professor Christoph Lütge, geboren 1969 in Helmstedt, ist ein deutscher Ökonom und Philosoph.

    Falsch! Er ist ein buntesrepublikanischer Ökonom und Vielosoof, der als ‘deutsch’ adressiert wird … und diese Adressierung auch angenommen hat. Aber … er ist es halt nicht, weil die Buntesrepublik nicht die ‘Vollendung von Doitschland’, sondern seine zuverlässigste Verhinderung ist. Wer in diesem Land/Gebiet/Gebilde … tatsächlich deutsch ist, hat mit absoluter Sicherheit weder Rang noch Namen noch irgendwelchen Einfluß!

  • Es ist völlig absurd auf E-Busse zu setzen.
    Seit 15 Jahren gibt es Busse die mit Alkohol fahren. Die sind längst ausgereift.
    Der Anschaffungspreis ist gerade mal 20 % höher als bei einem Dieselbus.

    Wohingegen ein Elektrobus fast 3 ! mal so teuer ist wie ein Dieselbus. Plus die zu Bauende Ladeinfrastruktur.
    Als Kirsche oben drauf kommt dazu, dass ein Elektrobus auch nur die Hälfte der Reichweite eines Dieselbusses hat.

  • Glücklicherweise werden die Fledermäuse vermehrt von Windrädern geschreddert, so dass die Ausbreitung des Virus behindert wird.
    Und wer wegen der Entlassung von Professor Christoph Lütge aus dem Ethikrat von Totalitarismus spricht hat die Demokratie nicht verstanden.
    Mark Twain hat das doch schon vor über 100 Jahren kurz und treffend erklärt:
    “Demokratie beruht auf drei Prinzipien: auf der Freiheit des Gewissens, auf der Freiheit der Rede und auf der Klugheit, keine der beiden in Anspruch zu nehmen.”

Folge 1984 auf Telegram

Themen