Werbung:

Wenn es nicht ein Tierarzt wäre, der über Leben und Tod Deutschlands entscheiden würde. Und nee, damit mein ich nicht die paar 96-Jährigen, die mit C ins Grab gingen.

Es ist langsam wirklich nicht mehr zu fassen, Leute! Erst kamen sie mit einem Inzidenz-Wert von 50 um die Ecke, dann versuchte Karl Lauterbach (SPD) witzig zu sein, in dem er sagte, 35 sei das neue 50 und nun soll plötzlich 10 das Maß aller Dinge sein? Für w i e blöd halten die uns?

Aber gut, ich kann sie verstehen, denn: Schließlich steht ein Großteil der Bevölkerung i m m e r noch hinter den Maßnahmen, wie ein Schwuler beim Analverkehr im Stehen!

Wir leben unter einem Volk von hochgradig Geistesgestörten.

Buchempfehlungen: 15 interessante Neuerscheinungen

Clive Hamilton & Mareike Ohlberg: Die lautlose Eroberung

Max Otte: Die Krise hält sich nicht an Regeln – 99 Antworten auf die wichtigsten Fragen nach dem Corona-Crash

Walter van Rossum: Meine Pandemie mit Professor Drosten – Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen

Robert Lawson & Benjamin Powell: Sozialismus ist zum Kotzen

Karsten D. Hoffmann: Gegenmacht – Die militante Linke und der kommende Aufstand

Jan Fleischhauer: How dare you! Vom Vorteil, eine eigene Meinung zu haben, wenn alle dasselbe denken

Clemens G. Arvay: Corona-Impfstoffe: Rettung oder Risiko? Wirkungsweisen, Schutz und Nebenwirkungen der Hoffnungsträger

Albrecht Müller: Die im Dunkeln sieht man nicht – 70 Zeitzeugen zu den missachteten Folgen der Corona-Politik

Oliver Haardt: Bismarcks ewiger Bund – Eine neue Geschichte des Deutschen Kaiserreichs

Gabriele Krone-Schmalz: Respekt geht anders – Betrachtungen über unser zerstrittenes Land

Magnus Pahl: Monte Cassino 1944 – Der Kampf um Rom und seine Inszenierung (Schlachten – Stationen der Weltgeschichte)

Maximilian Forckenbeck: Die Bedrohung der Freiheit – Libertäre Ansichten eines Arztes zur Transformation unserer Gesellschaft, planwirtschaftlichen Bestrebungen, Covid-19 und Klima

Wolf-Dieter Storl: Bekannte und vergessene Gemüse – Botanik, Geschichte, Heilkunde und Anwendungen

Christian Henze: Schlank geht auch anders – Ganz entspannt zur Wunschfigur

Dr. Jörg Conradi: Keine Angst vor Cholesterin!

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

8 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Die Inzidenz (absolute In­zidenz: An­zahl der Neu­erkrankungs­fäl­le ei­ner bestimmten Erkrankung in­ner­halb ei­nes bestimmten Zeitraums; Quelle: https://www.pschyrembel.de/Inzidenz/K0B32/doc/), von der Politiker und Behördenhengste fabulieren, leitet sich nach meinem Verständnis, aus der Zahl der auf SARS-Cov-2 positiv getesteten ab.
    Die Tests werden mit Dorstens PCR durchgeführt, soweit ich weiß; Quelle: MSM.
    Aber – der PCR-Test weist lediglich Virusbruchstücke (Fragmente) nach und sagt weder über eine Infektion noch über Ansteckungsfähigkeit oder Krankheit etwas aus. Er ist in Bezug auf das SARS-CoV-2 unspezifisch, und gibt teilweise auch bei älteren Viren, die noch im Umlauf sind, und deren Nachfahren positive Befunde; Quelle: Stiftung Corona Ausschuss.
    Wie kommen die täglichen Fahlzahlen und Inzidenzen zustande. Kann ja wohl nicht durch den PCR-Test kommen. Habe ich da irgendwas falsch verstanden?
    Falls ich das richtig verstanden habe, und jemand sich die Inzidenzen und Fallzahlen jeden Morgen aus den Fingern saugt, warum interessiert das die Mehrheit der Deutschen nicht? Warum lassen sie sich lieber versklaven? Kann mir das jemand erklären?

    N.B. unsere Regierung interessiert es wenig, was für eine Ausbildung jemand hat, solange er der Ideologie treu und kritiklos ergeben ist. Ein Studium der Veterinämedizin ist nicht das Schlechteste, Spahn hat Geldwechsler gelernt und ist Bundes”gesundheits”minister.

  • Genau das ist der Punkt!

    Noch besser sind die entlarvenden Äußerungen von Frau Merkel.
    Danach ist der jetzige Lockdown eine politische (!) und nicht eine sachorientierte wissenschaftlich begründete Entscheidung von Frau Merkel gewesen.

    Der Lockdown wird also aus macht- und gesellschaftspolitischen Gründen von Frau Merkel instrumentalisiert.
    Die Inzidenzwerte waren von Anfang an unzuverlässig und es wurde zusätzlich mit diesen Werten ganz im Sinne von Frau Merkel manipuliert und “herumgespielt”.

    Der wahre Grund für diese Machenschaften ist die linksideologische Sehnsucht nach der “großen Transformation”, dem “Great Reset” einerseits und die Beeinflussung und Manipulation der nächsten Wahlen andererseits!
    Beides ist für sie von ganz erheblicher Bedeutung, natürlich auf Kosten der Bürger.
    Sie sollen sich nicht mehr aus diesem politischen Würgegriff befreien können, bis die Irreversiblität der angestrebten politischen Ziele, zum Nachteil Deutschlands, endgültig erreicht worden sind.

    Sie glaubt offensichtlich, eine solch bewusst herbeigeführte Krise ließe sich in ein ihr genehmes gesellschaftliches Konstrukt verwandeln.
    Doch da irrt sich Frau Merkel und unterschätzt die Eigendynamik einer solch überdimensionierten und politisch vorsätzlich verschuldeten Katastrophe.

    Wir steuern durch die Agenda Merkels direkt in ein gigantisches Desaster, von dem wir nicht wissen, wie zerstörerisch diese experimentellen Transformationsversuche von Frau Merkel am Ende für uns alle sein werden.

    Sicher ist hierbei nur eines, es wird alles andere als gut ausgehen, auch und gerade nicht für seine Verursacher!

Folge 1984 auf Telegram

Themen