Werbung:

Neulich hab ich noch gedacht, als ich obiges Foto sah: „WOW – unglaublich, was die Schönheitschirurgie von heute so drauf hat!“
Was sie allerdings nicht drauf hat, nie drauf haben wird, ist, die Seele eines kaputten Menschen zu reparieren.

Nachher und vorher

Hübsch war sie immer, die gebürtige Polin. Aber erst durch die Schönheitschirurgie wurde Kasia zum Supermodel. Nun wird es wieder ein paar Narren geben, die sagen: „Ich fand sie vorher schöner! Viel natürlicher!“
Aber das ist natürlich Quatsch. Sie sah am Ende ja nicht unnatürlich aus, sondern einfach nur wunderschön. Geradezu perfekt.
Hat ihr nur nichts genützt.

Was bleibt, ist ein bisschen Schlamm

Erst vor einem Tag gab Fußballprofi Jérôme Boateng die Trennung von seiner Freundin, Ex-GNTM-Star Kasia Lenhardt bekannt – und schon sind die beiden in eine öffentliche Schlammschlacht verwickelt. Die 25-Jährige behauptete auf ihrem Instagramprofil, dass sie diejenige gewesen sei, die den Schlussstrich gezogen habe. Daraufhin gab der 32-jährige Fußballer der „BILD“-Zeitung ein Trennungs-Interview, in dem er seiner Ex-Freundin schwere Vorwürfe macht. Doch das möchte Kasia nicht auf sich sitzen lassen – der Rosenkrieg geht also weiter.

Im besagten Interview behauptet Jérôme Boateng, dass Kasia ihn zerstören wollte. Angeblich habe sie ihn erpresst und sogar gedroht, eine Straftat vorzutäuschen, um sein Leben zu ruinieren. Demnach soll Kasia vorgehabt haben zu behaupten, dass Jérôme sie schlage: „Sie wusste genau, dass die Mutter meiner Kinder mich der gleichen Sache beschuldigt und wir deswegen ein Gerichtsverfahren haben. Kasia kontaktierte die Mutter meiner Kinder und sagte, sie würde ihr vor Gericht helfen.“

Von dem Interview und den öffentlichen Anschuldigungen erhoffe sich der 32-Jährige, „dass ich jetzt, wenn ich die volle Wahrheit gesagt habe, meine Freiheit zurückbekomme und keine Angst vor Repressalien befürchten muss“, so Boateng.

VIP.de | 5. Februar 2021

Ihre Seele muss schwer krank gewesen sein. Jérôme Boateng (32), unser Weltmeister von 2014, ist da meines Erachtens keine Schuld zu machen, Rosenkrieg hin oder her. Wer sich – mutmaßlich – das Leben nimmt, obwohl er, wie Kasia, Mama eines kleinen Sohnes ist, der hat grundlegende Probleme, die über einen Trennungsschmerz weit hinausgehen.

Wenn Du selbst depressiv bist, Selbstmord-Gedanken hast, kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).
Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhältst Du Hilfe von Beratern, die Dir Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

11 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Top-Artikel – Äußeres schützt nicht vor Seelenqualen. Alle Selbstoptimierung ist für den A…, wenn man psychisch einfach nicht mehr kann. Es ist schon extrem verstörend und traurig, dass sie keinen Ausweg mehr sah, mit gerade mal 25. Wer weiß schon, was da alles zusammenkam. Einfach nur grauenhaft und so traurig, dass es nicht in Worte zu fassen ist.

  • Man kann den Menschen nur bis zur äußeren Hülle schauen, was darunter schlummert sieht man erst, wenn es zu spät ist! Vielleicht fehlte irgendwie der Erfolg, trotz ihres Aussehens und sie hatte Angst, aus der Sicherheit eines Fußballmillionärs nicht mehr den Stellenwert zu haben, den sie sich vorstellte?!

  • tja, da waren die erhofften Millionen dahin ! Manche Menschen kommen mit NULL Status, durch Karriere oder Partneroptimierung nicht klar. Schade, hübsche Frau, aber Schönheit ist eben nicht alles.

  • “Nun wird es wieder ein paar Narren geben, die sagen: „Ich fand sie vorher schöner! Viel natürlicher!“
    Aber das ist natürlich Quatsch. Sie sah am Ende ja nicht unnatürlich aus, sondern einfach nur wunderschön. Geradezu perfekt.”… Sehen wir dieselbe Person? Dein Satz ist quatsch!

  • Neben einem perfekt geformten Körper und einem schön operierten Gesicht sollte man die Persönlichkeitsentwicklung nicht vernachlässigen. Das hat sie offenbar versäumt, oder waren ihr ihre Probleme nicht bewusst?

  • Botox u Hyaloron, ist doch furchtbar und nach ein paar Wochen muss man wieder zum Arzt, weil die ganze Sache wieder abgebaut wird vom Körper, alles wirkt maskenhaft, keine Mimik mehr, nur dieses eingefrorene Puppengesicht im Kindchenschema, große Augen, Schmollmund u Stupsnäschen. Das Schlimme ist, die Selbstwahrnehmung dieser Mädels, die wissen selbst nicht mehr wie sie aussehen sollen. Diese Hyaloron&Botox-Gesichter fallen sofort auf, wenn man in der Realität solchen Mädels gegenübersitzt. Selbst in dem Kaff wie ich wohne, gibt es 5 Schönheitszentren mit schicken hochflorigem Teppich, getönten Scheiben, Duftgeneratoren und jungen Docs, die emsig von Raum zu Raum sausen, richtig zu tun haben und in den Wartezimmern sitzen die jungen Mädels.

  • Wer so an sich herumschnibbeln lässt, dass er sich im Spiegel nicht mehr selbst wiedererkennt, der hat womöglich ein sehr geringes Selbstwertgefühl.
    Sie hat diese Schönheitsoperationen sehr wahrscheinlich nicht für sich selbst über sich ergehen lassen, sondern vorrangig ihrem Partner zu gefallen.

    Beim Rosenkrieg sind dann die Beziehungsbrüche voll zum Tragen gekommen und ihr wurde plötzlich bewusst, sich voll verrannt, vielleicht sogar sich selbst aufgegeben zu haben.

    Oder die Polizei hat bei ihren Ermittlungen irgendetwas übersehen, was ebenfalls nicht ganz auszuschließen wäre, ganz besonders in Berlin.

    Wir können als Außenstehende nur vermuten und nichts grundsätzlich ausschließen.
    Eine Tötung, ob Selbstmord oder durch ein Fremdverschulden, ist immer eine sehr traurige Angelegenheit, besonders dann, wenn durch dieses Leid auch Kinder mitbetroffen sind.

    Eine selbstbewusstere Frau hätte wohl nicht auf ihre Identität bei einer Schönheitsoperation verzichtet, vielleicht hier und da nur ein paar kleinere Korrekturen vorgenommen.

    Die beiden Bilder (vor und nach der Operation) sind sehr aussagekräftig, besonders das von innen her ausstrahlende Lächeln in ihrem Gesicht vor der Operation ist sehr auffällig.
    Nach der Operation sehe ich nur eine seelenlose Maske, die sehr wenig mit ihrem vorhergehenden Erscheinungsbild zu tun hat.
    “Schönheit” oder was dafür gehalten wird, ist also nicht immer der Schlüssel zum Glück!

    Ein gesundes Selbstbewusstsein dagegen schon eher.

  • Denke Boateng ist wirklich kein Vorwurf zu machen. Da wollte jemand was vom Ruhm und vom Geld abkriegen. Früher nannte man das Prostitution. Das arme Kind tut mir ohne Ende leid.

  • Was für ein Unsinn. Was maßen sie sich an. Was schön ist liegt im Auge des Betrachters. Und über Probleme zu sprechen, noch dazu seelische, obliegt einem Psychiater u. nicht ihnen. Wahnsinn, soviel Schwachsinn Ihrerseits.

  • m.e – ein armes und unreifes geschöpf, das in dieser ” gesellschaft” ganz kläglich gescheitert ist, da sie vom glanz der “feinen gesellschaft” geblendet und offensichtlich nicht mit sich im reinen war, sonst – hätte – sie – vermutlich – nicht diesen letzten schritt – gewählt ! was ihr – noch – fehlte, war m.e. – der “rettungsanker, ” um – ihr die nötige stabilität – zu vermitteln !

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen