Werbung:

Lest dazu auch: SPD-Nachwuchsfunktionär Bengt Rüstemeier will politische Gegner erschießen lassen

Rüstemeier hatte darüber fantasiert, Jungliberale und „Vermieterschweine“ zu erschießen und zudem mitgeteilt, dass er bei einem etwaigen Sprengstoffanschlag auf Amazon-Gründer Jeff Bezos „klammheimliche Freude“ empfinden würde.
Zwar haben in Deutschland weder Vermieter noch der Amazon-Gründer ein so hohes gesellschaftliches Ansehen, dass sich jemand ernsthaft über solche Mordfantasien aufregen würde, doch bei den JuLis, der Nachwuchsorganisation der kommunistischen Splitterpartei FDP, hört der Spaß natürlich auf. Das gab Ärger, und als Konsequenz trat Rüstemeier von allen Ämtern zurück. In der Partei darf er allerdings bleiben. Aus der SPD fliegt man wegen so einer Lappalie nicht heraus, das passiert nur, wenn man Thilo Sarrazin heißt und sich erdreistet,
ungeliebte Fakten in Buchform zu veröffentlichen.

Zu Rüstemeier muss man wissen, dass er sich selbst als Kommunist bezeichnet und immer wieder durch Gewaltfantasien aufgefallen war. Nichtsdestotrotz ist er Mitglied des Senats an der renommierten Berliner Humboldt-Universität, wo er Jura studiert. Ob sein Verhalten auch dort Konsequenzen haben
wird, ist nicht bekannt.

Aber um es mal vorsichtig auszudrücken: Man kann nur hoffen, dass eine solche Gestalt niemals in ein Richteramt gelangt. Ein Kommunist mit Jura-Examen, der Leistungsträger und politische Gegner am liebsten umbringen würde und sich zu diesem Zweck einem mörderischen, totalitären Regime andient, für das er große Sympathien hegt – das ist übrigens die Kurzbiographie von Roland Freisler.

Sozialisten werden zu Massenmördern – immer

Wobei man Rüstemeier zugutehalten muss, dass er wenigstens ehrlich ist, im Gegensatz zu den meisten seiner Gesinnungsgenossen, die uns irgendwas von wegen „demokratischem Sozialismus“ vorheucheln. Tatsächlich ist es so, dass Kommunisten und Sozialisten, sobald sie an der Macht sind, eine Diktatur errichten und alle Menschen unterdrücken und enteignen. Wer sich widersetzt oder auch nur in Verdacht gerät, nicht fest an die Segnungen der Marxschen Irrlehre zu glauben, wird dann nämlich ganz schnell mal erschossen. Insofern gilt: Der einzige Grund,
warum Kommunisten und Sozialisten keine Mörder sind, ist nur, dass sie momentan noch nicht die Macht und die Möglichkeiten haben. Sobald sich das ändert, werden sie zu Massenmördern. Immer.

Ein Rüstemeier-Unterstützer ist Mitarbeiter im Deutschen Bundestag

Ergänzend sei noch erwähnt, dass Rüstemeier nach seinen verbalen Entgleisungen auch jede Menge Zuspruch erhalten hat – unter anderem von weiteren Juso-Funktionsträgern aus der Hauptstadt sowie der Berliner Nachwuchsorganisation der viermal umbenannten Stasi- und Mauermörder-Partei SED, derzeit firmierend unter
„Die Linke“. Was aber nicht weiter überrascht, die waren nie anders und warten nur darauf, endlich die wohlhabendsten zehn Prozent der Deutschen zu erschießen. Einer von Rüstemeiers Unterstützern ist sogar Mitarbeiter im Deutschen Bundestag.

Mehr muss man über den momentanen Zustand des deutschen Politbetriebs eigentlich nicht wissen. Außer: Es wird nicht besser, es wird nur immer schlimmer.

Empfehlung für die Krisenvorsorge

Der ursprünglich für das amerikanische Militär entwickelte preisgekrönte Wasserfilter MSR® Guardian Purifier ist jetzt auch für Globetrotter, Wanderer und für die Krisenvorsorge erhältlich.
Ihr könnt den preisgekrönten Filter versandkostenfrei beim patriotischen Kopp-Verlag bestellen.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

21 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge 1984 auf Telegram

Themen