Werbung:

In Berlin könnten 25 Staatssekretäre von der neu geplanten Regelung profitieren. Die Zahl der Staatssekretäre in der Hauptstadt ist dabei stetig gestiegen – vor zehn Jahren waren es noch 17. Und sie ist im Ländervergleich überdurchschnittlich hoch. Zum Vergleich: Das größte Bundesland Nordrhein-Westfalen leistet sich nur 15 Staatssekretäre.

Das muss man sich einfach mal vor Augen halten: Berlin leistet sich nicht nur die aufgeblasenste und teuerste, sondern stellt mit seinem blutrot-rot-grünen Senat auch noch die inkompetenteste Landesregierung der Republik. Ohne den Länderfinanzausgleich, wo allen voran die fleißigen Bayern für die desaströsen Folgen der kommunistischen Feldversuche dieser Grenzdebilen bezahlen müssen, wäre die Stadt längst komplett verhungert, verdurstet und erfroren.

Jedem Menschen mit einem Funken Rest-Anstand im Leib wäre hochnotpeinlich, einen so himmelschreiend schlechten Job abzuliefern, und er würde verschämt den Posten räumen, dahin auswandern, wo ihn niemand kennt, eine neue Identität annehmen und sich nie wieder in der Öffentlichkeit blicken lassen. Dummerweise haben Linke und Grüne aber genauso viel Anstand wie Fachkompetenz, nämlich exakt NULL. Und so kleben sie nicht nur an ihren Stühlen und kassieren für ihr Rundumversagen horrende Bezüge, sondern beabsichtigen, sich selbst auch noch im Fall einer möglichen Abwahl oder Umbesetzung für den Rest ihres Lebens auf unverdient gleich hohem Niveau zu bereichern.

Es ist natürlich nur reiner Zufall, dass gerade diejenigen, die das sogenannte „Gemeinwohl“ am lautesten wie eine Monstranz vor sich hertragen, eigentlich nur ihr Individualwohl im Sinn haben. Dagegen hätten wir noch nicht einmal etwas einzuwenden, wenn sie ihr Individualwohl auf dem freien Markt suchen würden. Da wäre ihr wirtschaftlicher Erfolg nämlich zwingend an die Bedingung geknüpft, den Menschen zu dienen, denn am Markt wird man eben nur dann reich, wenn man etwas zu bieten hat, was von möglichst vielen Menschen als so gut und nützlich empfunden wird, dass sie freiwillig bereit sind, dafür Geld auszugeben.

Aber in ihren Positionen haben sie eben NICHTS bewirkt, das von einer ausreichend großen Menge Menschen als nützlich genug empfunden wird, um so derart hohe Bezüge einzustreichen, und das auch noch leistungsfrei bis zum Lebensende. Wer sich jetzt erstaunt fragt, wie man denn sowas so einfach behaupten kann: Ja, kann man, und es folgt einer ganz simplen Gesetzmäßigkeit, die da lautet: Wer es nötig hat, seine Gehaltsvorstellung von einem Zwangsmonopolisten unter Androhung von Gewalt durchzusetzen, und auf diese Weise auch noch jene zur Bezahlung verpflichtet, die seine „Leistungen“ gar nicht in Anspruch nehmen, der weiß im Grunde seines Herzens ganz genau, dass er mit dem, was er tut, auf dem Wege der Freiwilligkeit niemals solche Einkünfte generieren würde.

Und das gilt ausnahmslos für ALLE: Für die Nichtsnutze im Regierungsbetrieb sowie ihre Zuarbeiter und Kofferträger im Verwaltungs-Wasserkopf, für den teuersten Staatspropaganda-Lügenfunk der Welt, für die vom Staat missbrauchte Voodoo-Wissenschaft um Klima und Gender, für den subventionierten Kulturbetrieb und last but not least für subventionierte Industriezweige. Sie alle wären am freien Markt schlicht und ergreifend weg. Weil niemand sie braucht. Am allermeisten gilt dies jedoch für das gleichermaßen inkompetente wie korrupte
Verbrecherkartell, das unsere Bundeshauptstadt fest in seinen gierigen Klauen hat und sich auf Kosten derer, die wertschöpfend arbeiten, selbst schamlos bereichert, während die Stadt langsam ausblutet.

Und hier noch paar Empfehlungen, mit denen Ihr Euch auf eine Krise vorbereiten könnt – alle Produkte sind versandkostenfrei beim patriotischen Kopp-Verlag zu bestellen …

Bio-Vollmilchpulver | Mindestens fünf Jahre haltbar

Premium-Dosenbrot von Kopp-Vital | Mindestens fünf Jahre haltbar

Fermentations-Set Kilner® – Das bessere Fermentierglas: 100 Prozent luftdicht, mit automatischem Gärventil

Sandor Ellix Katz: So einfach ist Fermentieren | 9 Euro 99 statt 19,95

Infrarot-Dörrautomat | 199 Euro statt 249

Bundeswehr-Hartkekse (Panzerplatten) | 10er-Pack | | Mindestens zehn Jahre haltbar

NRG®-5 Überlebensnotration | Mindestens 20 Jahre haltbar

Mobiler Kochkessel

MSR® Guardian Purifier – der preisgekrönte Wasserfilter

Faltbarer Wasserkanister

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

4 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kennt ihr das, man tritt in einen Haufenscheiße und bekommt diesen vom Schuh nicht mehr ab… ähnlich verhält es sich mit diesen Altpartei Vollversagern aus dem Bundestag. Von richtiger Arbeit haben diese feinen Herren und Damen eh keinen blassen Schimmer, machen mir durch Gesetze und Besteuerung das Leben unnötig schwer, das schlimme daran ist, vom Schuh kann man sich den Dreck einfach wegkratzen und das Gestank weg polieren, bei dieser Pestbeule Chebli ist das nicht so einfach…

  • Deutschland ist moralisch verpflichtet, wichtigen Menschen wie Frau Chebli und ihrem Clan ein sorgenfreies, finanziell gut ausgestattetes Leben zu sichern. Ob Staatssekretärin für Dingsbums, oder Beamtin (mit welchem Titel auch immer) für Dingsbums. Macht nichts. Ihr Mann tummelt sich in der Charité und wer weiss, in welchen Krankenhäusern sonst noch und zieht mit Sicherheit seine Vorteile daraus. Die Patienten können das wahrscheinlich für sich nicht sagen. Diese Versager in der Regierung und den Behörden sowie im gesamten öffentlichen Dienst, von den sog. Schwätzperten in diesem Land, ganz zu schweigen. Sie sind eine Beleidigung, nicht nur für die Intelligenz, sondern für all diejenigen, die diesen Kreaturen ihr behütetes, sorgenfreies Leben wie die Maden im Speck bescheren und sich von diesen auch noch diskriminieren, diffamieren, schikanieren und abkanzeln lassen. Der Nehmer hasst den Geber, das war immer so und bleibt immer so. Warum sind die Nehmer in einer derart erdrückenden Mehrheit? Spricht das für ihr Schläue, ihre Lebenstauglichkeit, oder eher doch für das Gegenteil.

  • Brauch Frau Chebli noch so ein Gesetz?
    Die Welt schreibt:
    „Chebli-Ehemann Maarouf war in umstrittene Krankenhaus-Geschäfte verwickelt
    Nizaar Maarouf und Sawsan Chebli sind ein Powercouple der Hauptstadt. Sie hatten wenig, jetzt haben sie viel. Dazu haben Geschäfte Maaroufs beigetragen, die zweifelhaft sind, wie Recherchen von WELT AM SONNTAG zeigen. ”

    Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article229275383/Chebli-Ehemann-war-in-umstrittene-Krankenhaus-Geschaefte-verwickelt.html

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen