Werbung:

Das englische Wort „to remember“ bedeutet „sich erinnern“. Sich erinnern kann man aber – das liegt in der Natur der Sache – nur an Dinge, die man selbst gesehen, miterlebt, getan oder gesagt hat. Diese Spinner „erinnern“ sich also an ein Ereignis, das lange vor ihrer Geburt stattfand. Das muss man erst mal hinbekommen!

Weiterhin gilt: Jede Widerstandsgeste ohne Risiko ist nichts anderes als Geltungssucht.
Daher darf es auch nicht weiter verwundern, dass die meisten, die sich hier für Juden stark machen, die vor über 76 Jahren ermordet wurden, sich in brüllend lautes Schweigen hüllen, wenn es um lebende Juden geht, die gerne am leben blieben.

Ganz im Gegenteil: Wenn der Import von Millionen beinharten Antisemiten als Bedrohung für das heutige jüdische Leben in Deutschland kritisiert wird, schreien sie jeden Kritiker nieder mit dem Hashtag „#wirsindmehr“.

Ja, Ihr seid tatsächlich mehr. Doch auch das liegt in der Natur der Sache, denn die Idioten waren immer schon in der Mehrheit. Zum Beispiel im Dritten Reich.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

5 Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar zu Christian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wenn ich “Ja, Ihr seid tatsächlich mehr. Doch auch das liegt in der Natur der Sache, denn die Idioten waren immer schon in der Mehrheit. ” lese, dann beruhigt mich das irgendwie nicht. Minderheit bleibt Minderheit.

  • Guter Artikel.
    Diese Gutmenschen Heuchler islam-welcome-Fraktion sind allesamt schizo.
    Die Nazi-Urahnen dieser heutigen Linken und Gutmenschen grinsen sich kaputt aus dem Jenseits, denn die verblödete geistig kaputte Nachkommenschaft setzen endgültig Adolfs Ziel um, Deutschland judenfrei zu machen .
    Denn in das heutige islamisierte Germoney wandert freiwillig kein Jude mehr ein.
    Grosses Kino

  • 27.1.2021 an Landtagspräsident Hessen Boris Rhein, CDU: Zur Sache vom Gedenktag 27.Januar möchte ich Ihnen abschließend noch mitteilen, daß von einer echten Befreiung vom KZ Auschwitz am 27.1.1945 gar keine Rede sein kann, denn die Nazi-SS hatte das Lager längst aufgegeben und viele Häftlinge waren mit ihr freiwillig (so auch der spätere berühmte Holocaust-Zeuge Elie Wiesel mit seinem Vater) gen Westen gezogen, nur wenige Häftlinge sind dort verblieben bis zum Eintreffen der Sowjet-Truppen. Zudem muß jeder Glorifizierung der Roten Armee, wie sie diesbezüglich von den dunkelroten Kreisen in SED bis PDS und teils in R2G heute verbreitet ist, entgegengetreten werden angesichts der Verbrechen dieser Truppe ansonsten (z.B. Massenvergewaltigungen auch in Polen) und der Sowjet-Regierung in Moskau, was dem schlimmen Treiben der Nazis damals kaum nachstand. Weiterhin teile ich Ihnen noch mit, daß kein Staat, keine Regierung (egal ob mit 30, 50 oder 80% Mandaten im Parlament, Hitler hatte ja auch große Teile des Volkes hinter sich) die Legitimität besitzt, den Bürgern gewisse Versionen zur Geschichte und Politik (wie in einer Diktatur, wie in den dunkelsten Zeiten des Katholizismus mit seinen abseitigen Dogmen) vorzuschreiben und noch schlimmer, bei Nichtbefolgung Strafverfahren bis hin zur Haft durchzuführen. Dies ist grob gegen den Geist von Freiheit und Demokratie gerichtet und alle solcher Strafverfahren bisher in der BRD sind glatter strafwürdiger Verfassungsbruch, ist den Prinzipien des Rechtsstaates zuwider! Die erwiesene Schuld anzuerkennen, was auch anderen Völkern, Gruppen, Strömungen guttun würde, und daraus die richtigen Konsequenzen zu ziehen, ist eine ehrenhafte und für jeden anständigen Menschen selbstverständliche Angelegenheit, was man bei vielen politischen Kreisen und Regimen, wo auch in der Vergangenheit große Schuld vorlag, vermißt. Der seit 1945 auferlegte und zuletzt pervertiert zelebrierte Schuldkult, in den 50ern bis 70ern noch erträglich, aber ist strikte abzulehnen, denn er verfälscht die Geschichte und dient als politische Keule gegen jede, auch noch so nicht-braune patriotische Regung!!

  • Die linke (Piraten, jetzt GRÜNE) Jü… Marina Weisband, 29 (1994 aus der Ukraine übergesiedelt) bezeichnete die Juden auch als „Volksgemeinschaft“ in ihrer Bundestags-rede am 27.1.2021 zum Auschwitz-Gedenktag!

Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen