Werbung:

Sozialismus in Magenta

Auf Facebook freute sich gestern die Fraktion der kommunistischen Splitterpartei FDP im Deutschen Bundestag:

Im Weißen Haus brechen ab heute neue Zeiten an. Joe Biden und Kamala Harris ziehen ins Oval Office. Wir dürfen darauf hoffen, dass sie die internationalen Kooperationen und Verträge wie das Pariser Klima-Abkommen wiederbeleben und an den Verhandlungstisch von internationalen Organisationen wie der WHO und WTO zurückkehren. Viele dürften auch angesichts der Tatsache aufatmen, dass Donald Trump mit dem Amtsantritt Bidens die Nuklearcodes für die US-Atomwaffen abgeben muss…

Ja, genau, liebe FDP, vor nichts hatten wir mehr Angst, als dass Donald Trump noch flugs einen Atomkrieg anzettelt, wo er die letzten vier Jahre als erster US-Präsident seit Anno Blumenkohl keinen einzigen Krieg angefangen hat, sondern sogar zahlreiche Konflikte friedlich beendet hat. Im Gegensatz zu seinem kriegslüsternen Vorgänger Barack Hussein Obama, der mehr Menschen umbringen ließ als George W. Bush und dafür a priori den Friedensnobelpreis erhalten hat.

Da wird die FDP sicher jubeln, dass die frisch vereidigte Biden-Harris-Administration den von Donald Trump aufgekündigten Atom-Deal mit dem Iran wieder aufnehmen will. Das macht die Welt ein Stück weit sicherer, genauso wie der Umstand, dass Trump jetzt nicht mehr den roten Knopf drücken kann. So wird es sein! Zumindest in irgendeinem Parallel-Universum, in dem die FDP ihr Magenta gegen tiefes Rot umgetauscht und mit der SED fusioniert hat.

Es ist aber lobenswert, dass die FDP so nett war, in nur wenigen Zeilen zu erklären, warum sie für jeden freiheitlich und selbständig denkenden Menschen unwählbar ist. „Liberale“, die sich freuen, dass ein dementer, korrupter Vollversager und eine Kommunistin das Weiße Haus übernehmen, und sich dann wundern, wenn ihnen die
Wähler scharenweise davonlaufen – unbezahlbar!

Auf die Fresse, Bibi!

Die Biden-Harris-Administration hat mit einer pikanten Umbenennung gleich am ersten Tag gezeigt, woher der Wind wählt: Der U.S. Botschafter für Israel heißt jetzt nicht mehr U.S. Botschafter für Israel, sondern U.S. Botschafter für Israel, die Westbank und Gaza.
Mal schauen, wie lange sie noch in Jerusalem verweilt…

Schöne Grüße von George Orwell

Merkel nennt Bidens Amtseinführung eine „Feierstunde der Demokratie“. Eins muss man ihr lassen: Sie verhöhnt ihre Untertanen auf konstant hohem Niveau.

The Last Farewell

Der Spiegel, der über vier Jahre nur gegen Trump hetzte, veröffentlichte einen Tag vor Bidens Machtergreifung einen Artikel mit der Überschrift: „Wie Amerikas Unterschicht in der Trump-Ära profitierte“. Darin hieß es: „Ausgerechnet unter dem Turbokapitalisten verringerte sich die Ungleichheit in den USA. Bis zum Ausbruch der
Pandemie verbesserte sich die wirtschaftliche Lage von Schwarzen, Latinos und Armen.“

Danke, liebe Kollegen vom Spiegel, dass Ihr wenigstens an Trumps letztem Amtstag die Wahrheit über ihn und seine Amtsführung, die Ihr vier Jahre lang vehement verschwiegen habt, doch endlich mal ausgepackt habt. Ein bisschen spät, aber gut, besser spät als nie, nicht wahr? Man will sich schließlich nicht vorwerfen lassen,
unseriösen, einseitigen, linken Kampagnen-Journalismus zu betreiben.
Aber Ihr könnt beruhigt sein: Unter der neuen marxistischen Führung wird es bald schon allen wieder schlechter gehen, so wie immer. Außer den Aufsehern, versteht sich.

Moderne Zeiten

Früher begannen Märchen mit „Es war einmal…“. Heute beginnen sie mit „Das Robert-Koch-Institut meldet…“.

Buchempfehlung

Nach langem Hickhack, Verlagswechsel, keine Verfügbarkeit bei Kopp und Amazon, ist Max Ottes neues Buch nun endlich bestellbar!

Max Otte, unser Mann an der Wirtschaftsfront, hat sein vielleicht wichtigstes Buch geschrieben, es heißt:

Die Krise hält sich nicht an Regeln – 99 Antworten auf die wichtigsten Fragen nach dem Corona-Crash

In seinem neuen Besteller beantwortet der „Star-Ökonom“, der die Finanzkrise 2008 präzise vorausgesagt und Ende 2019 eine Weltsystemkrise angekündigt hatte, die drei wichtigsten finanziellen Fragen unserer Zeit:

  1. Wie sicher ist der Euro?
  2. Kommt eine Inflation?
  3. Wie geht es nach Corona weiter?

Max weist auf die Gefahren hin, die den finanziellen Rücklagen der Bürger drohen und gibt dem Anleger zahlreiche praktische Tipps, wie er sein Vermögen schützen und sicher durch die Krise bringen kann.

Bestellt das Buch gern versandkostenfrei beim Kopp-Verlag.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

10 Bemerkungen

Schreibe einen Kommentar zu Peter Lüdin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Bei M. McConnel scheint ein Umdenken eingetreten zu sein, darauf lassen seine letzten Einlassungen schliessen. Er braucht jetzt Zeit um auf seine Leute einwirken zu können. D. Trump politisch auszuschalten bietet auch für die Republikaner unbestreitbare Vorteile. Sollte D. Trump seinen eigenen Verein aufmachen und antreten können sind die Republikaner unter Umständen plötzlich Geschichte.

  • Dass Dementor Biden jetzt die Nuklearcodes hat, beruhigt mich auch nicht unbedingt.
    Wetten, bis April ist er weg vom Fenster? Entweder aus “gesundheitlichen Gründen” oder weil er sowieso vom Höchsten abberufen wird.

    • So ganz richtig ist das leider nicht: Das waren noch die Auswirkungen der Politik Obamas. Obama hatte im auch zwei Legislaturperioden Zeit, etwas gegen die Ungleichheit zu unternehmen.

      Schade, dass die Stahlfeder das nicht erkannt hat. Das macht ihn eher etwas unglaubwürdig. Aber manche deutsche Klientel prüft ja eh nicht die Meldungen auf Glaubwürdigkeit.

      • Wie jetzt? Das die … ähm … non-whites in den VSA einen ökonomischen Aufschwungen erfahren haben, ist eine späte Nachgeburt der genialen Politik von ‘The One’??? Echt jetzt?? … – Fassungslos … 😥 😥 😥

  • Also wer DA nicht aufwacht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen!

    Es wird niemand aufwachen. Jedenfalls nicht von denen, die es am nötigsten hätten … 😥 😥

    • hallo – thomas, die masse ist inzwischen von karola so vernebelt, das die gehirnzellen verschlossen sind, sodass keine klaren gedanken gefasst – werden – können ! der franz-josef strauß sagte u.a., ” wer ein volk in angst und schrecken versetzt, – ist – ein werkzeug – des teufels ! hier hat es inzwischen die gesamte weltbevölkerung – umklammert, da kann m. e. es schon als – satanswerk – betrachten ! und der th. roosevelt ( 1933 bis 1945, ” in der politik geschieht – nichts – zufällig. wenn – es – passiert, – ist – es – so – geplant ! ” bitte mal in ruhe – darübe r – nachdenken ! diese weltbevölkerung von 7 milliarden, sollte – die – nicht – reduziert – werden ?

  • Hallo Oliver!
    Bezugnehmend auf die Vereidigung von Biden am vergangenen Mittwoch habe ich eine Frage an Sie. Es gibt Stimmen im Netz die behaupten, man habe in Spanien die Vereidigungvon Biden bereits um 7.00h morgens sehen können. An besagtem Mittwoch. Können Sie das so bestätigen? Wäre dankbar für eine verlässliche Rü!
    MfG

    • Moin, Chris! Hab ich nix von mitbekommen. Glaube dbzgl. auch nicht an einen „Deep Fake“. Vielleicht kam da einer mit den verschiedenen Zeitzonen durcheinander.

      Bestes

      Olli

  • Bin sehr enttäuscht von Joe Biden. Habe mehr erwartet, gerade in der Flüchtlingsfrage. Wo ist das Problem alle Flüchtlinge in die USA zu lassen?

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen