Werbung:

Es ist ja bei Wahlen oft so, dass nicht der Beste gewinnt, Friedrich Merz in diesem Fall, sondern der Unauffälligste, der sich am wenigsten Feinde gemacht hat. Also Armin Laschet. Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen hatte leichtes Spiel, da er von Angela Merkel, der großen Führerin der CDU, unterstützt wurde.
Warum bloß? Warum hat die Bundeskanzlerin ausgerechnet Laschet unterstützt, nicht Merz oder Norbert Röttgen? Ganz einfach: Weil der kleine dicke Armin seit Jahren an Merkels Rockzipfel hängt, alles widerstandslos abnickt, was die Führerin befiehlt.

Das bedeutet: Der Merkel-Kurs, der Deutschland in den Abgrund gerissen hat, wird von Laschet nahtlos fortgeführt werden. Das einzig Positive daran: Wer einen wirklichen Kurswechsel will, dem steht nur noch eine Partei zur Verfügung – die AfD.

Dennoch unfassbar, dass einfach weiter gemerkelt wird, so, als ob nix geschehen wäre. Es wird höchstwahrscheinlich sogar noch schlimmer kommen, weil auch Laschet überhaupt kein Problem damit hat, mit den Sozialisten der Grünen zu regieren. Was ihn nicht von Merz, Röttgen und auch Söder unterscheidet. Gut, dass Franz Josef Strauss das nicht erleben muss, neben Helmut Schmidt der letzte Altparteienpolitiker von Format. Deshalb gebührt ihm auch das letzte Wort …

Ich doch nochmal kurz: Zwei amüsante Geschichten rund um den CDU-Parteitag hab ich vergessen zu erwähnen: Jens Spahn wurde als einer von Fünfen zum CDU-Vize-Chef gewählt – mit dem schlechtesten Ergebnis aller Kandidaten Von 965 abgegebenen Stimmen bekam der Gesundheitsminister nur 589 Stimmen!
Zum Vergleich: Hessens Landeschef Volker Bouffier (69) bekam 806 Stimmen.

Und Wahlverlierer Friedrich Merz wollte dann wenigstens noch mal schnell Wirtschaftsminister werden, aber Merkel ließ ihn eiskalt abblitzen, ließ einem ihrer Sprecher sagen: „Die Kanzlerin will die Regierung nicht umbilden“.

Ja, ja, da kommt am Ende doch noch ein bisschen Schadenfreude auf – immerhin!

Buchempfehlungen für die Krisen-Vorsorge

Udo Ulfkotte: Was Oma und Opa noch wussten | 7 Euro 99 statt 16,95

Gerhard Spannbauer: Perfekte Krisenvorsorge | 9 Euro 99 statt 19,95

Ulrich Grasberger & Barbara Rias-Bucher: Das Kochbuch für Notfall & Krise

Walter Dold: Das Prepper-Handbuch – Krisen überleben

Walter Dold: Urban Prepper – Krisen überleben in der Stadt

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: GB30 REVO 0099 7057 0696 80
BIC: REVOGB21

Loading...

4 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Discussion on Philosophia Perennis 9 comments Laschet, Merz, Röttgen: Heute entscheidet die CDU über Pest, Cholera oder Pocken! info68 info68 12 hours ago Die CDU ist 50:50 gespalten (von den Mitgliedern her dürfte es aber 60:40 pro Merz stehen!) in diejenigen, die Merkelisten sind und die -für echte Konservative und Patrioten auch viel zu laue- Merzenisten, die noch ein bißchen Konservatives der alten CDU wieder herstellen wollen. A.KK: “Die CDU ist eine andere Partei geworden!” Solange die Merkel-Laschet-Linie aber nicht vom Wähler abgestraft wird, wird sich nichts ändern. Aber manchmal kommen Wendungen ganz plötzlich wie der Untergang der DDR 1989, vielleicht spaltet sich ja die CDU und dann könnten sich die Meuthenisten der AfD und der Lucke-Rest mit einer Merz-CDU vereinen. – Merkel, viele haben -wie von mir angemerkt- vorschnell triumphiert 2017 mit ihrem baldigen Ende, kann nur so agieren, weil sie von 90% der BRD-Wähler dazu ermächtigt wurde, legitimiert ist. Da können sich die Radikalen in den Oppositions-Blogs noch so dicke fühlen, sie sind nicht mehr als die 10% AfD-Wähler!! – 1933-45: Mit AH in den Abgrund!! 2005-2021: Mit AM in den Abgrund! Beide Male getragen von der Volks-Mehrheit!!

  • Luschet merkelt weiter, obwohl es nicht mehr viel zu merkeln gibt, denn DE hat fertig. War die Auszählung der Stimmen korrekt, oder hat Mutti angesagt, wen sie haben will. Merz ganz sicher nicht, der ist ihr zu intelligent. Das kann sie auf den Tod nicht leiden.

  • DOKU pp info68 H. H. • vor 5 Stunden Merz -er ist auch keine überragende Person, seine Ausstrahlung ist bescheiden schon seit der Zeit als Fraktionschef im Bundestag- hat das Verliererimage anhaften, das ist wie Sche… an den Schuhen, das kriegste nicht mehr los. Es gibt eben blasse, dürftige Personen wie Merkel und Eichel, die dennoch nach oben gespült werden, und andere, oft fähige, denen das Schicksal -wie auch einst Radprofi Poulidor gegen Anquetil oder ganz früher Heinrich der Löwe- die Rolle des ewigen Zweiten zugewiesen hat. Immerhin hat hier Merz 2x ehrenhaft verloren, während er und die anderen ach so hart-rechten CDU-Jungtürken wie der schmierige Koch (kläglich-feige in der Hohmann-Affäre) früher, als es noch angebracht und offen war, nie die harte Konfrontation mit Merkel gesucht haben, weil sie entgegen ihrem protzigen Getue keine Ei.. in der Hose hatten. Sie haben es zugelassen ohne echten Widerstand, daß Merkel aus der CDU eine andere Partei gemacht hat. Ganz übel dabei zuletzt skrupellos der Überläufer Bouffier, der -nun einer treuesten Laufburschen Merkels- im Blick auf die AfD im Wahlkampf 2018 von einem”populistischen Bazillus” sprach, ohne den aber mit der Doppelpaß-Kampagne 1999 Koch nicht knapp gesiegt hätte, ohne die CDU nicht an die Regierung gekommmen wäre und ihre bis heute anhaltende Herrschaft in Hessen bekommen hätte!

  • erster Durchgang :Merz, mit 5 Stimmen vor Laschi, 2. Durchgang, über 50 Stimmen weniger für Merz. Schwer zu glauben, dass nicht wo zum xten Mal, die Merkelschrauben am Rotieren waren! Ein “weiter so” und ein “”wir” schaffen das” mit Laschet, heisst weitere Jahre BUNTPARTEI!
    Aber Und das ist DAS Gute, geht jetzt das Hauen und Stechen zwischen Söder und Laschet los….denn JEDER WILL KANZLER. “Christ”Demokraten unter sich und jeder will an die Macht. Schön beim Parteienzerlegen dabei zu sein!!!!

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen