Werbung:

Lest dazu auch unseren Folgeartikel Zahnarzt Dr. Maximilian Weiland lässt unliebsame Google-Bewertungen löschen – und das nicht erst seit gestern!

Pfaffenhofen: In den Zahnarztpraxen von Maximilian Weiland in Pfaffenhofen und Wolnzach werden künftig nur noch gegen das Coronavirus geimpfte Mitarbeiter direkt mit den Patienten zu tun haben.

Der Zahnmediziner hat für sich und seine Angestellten an diesem Samstag einen Termin im Impfzentrum in Reisgang ergattert, seine Praxismanagerin teilte den Mitarbeitern per WhatsApp mit, dass sich alle zu diesem Termin einzufinden hätten. Ohne Wenn und Aber.

„Es werden alle Mitarbeiter und Zahnärzte geimpft. Wer die Impfung nicht möchte, wird ohne Gehalt von der Arbeit freigestellt“, heißt es in dem Schreiben.

Donaukurier | 8. Januar 2020

Ui, ob er sich das auch gut überlegt hat, dieser Dr. Weiland? Hat er. Dem Donaukurier sagte er:

Ich habe mich wirklich damit auseinanderge­setzt. Ich ziehe das durch.

Gut, dann muss er er jetzt auch mit den Konsequenzen leben. Und die sind weitreichend …

Erst einmal berichten unzählige Medien über den „Impf-Befehl“ (BILD) des Zahnarztes. In der Regel mit seinem vollen Namen. Spaß-Fakt: Ausgerechnet BILD knickte ein. Nennt ihn nur noch Dr. Maximi­lian W. und hat sein Foto aus ihrem ersten Artikel über den Fall gelöscht. Ein Grund mehr für diesen Artikel, aber das nur nebenbei.
Ganz Deutschland weiß also nun, was Dr. Maximilian Weiland für ein Mensch ist.

Die Bewertung seiner zwei Praxen sank auf Google innerhalb von nur 15 Stunden von fünf auf 1,5 Punkte! Auch auf seiner Facebook-Seite hagelte es miese Bewertungen. Dr. Weiland stellte die Seite auf privat, doch da war es bereits zu spät.

Im Netz muss der Familienvater einen Shitstorm erster Güte über sich ergehen lassen. Patienten und bestimmt auch angebliche Patienten schreiben, dass sie sich einen anderen Zahnarzt suchen werden. Viele Nutzer raten seinen Mitarbeitern ihren Chef vor dem Arbeitsgericht zu verklagen.

Mordaufruf im Postfach

Selbst im wahren Leben bekommt der Arzt Scheiße ab: Vor seiner Praxis lag am gestrigen Sonntag ein mit Kot gefüllter schwarzer Beutel. Sogar ein Mordaufruf landete in seinem Postfach:

Solche Leute sollte man sich holen und öffentlich hinrich­ten, was hier passiert ist un­fassbar grausam.

Tja, da sich aber mal einer so richtig verpokert: „Ich bin davon ausge­gangen, dass alle Juhu schrei­en“, sagte er dem Donaukurier. Und laut BILD sollen am letzten Samstag „die größtenteils impfwilligen Mit­arbeiter noch über die Gratis-Werbung für ihre Praxis durch den aufsehenerregenden Kampf ihres Chefs gegen das Corona-Virus gescherzt haben“.

Und nun? Taucht Dr. Weiland, der sich seiner Sache doch so sicher war, der es durchziehen wollte, unter: „Als BILD ihm am Sonntag Gele­genheit geben wollte, seine Strategie zu erklären, fragte er nur: „Kann ich Ihnen hel­fen?“
Danach fuhr er in seine Garage, ließ das Tor herab und ging wortlos über den Garten in sein Haus.“

Darf der das überhaupt?

BILD fragte Nicole Mutschke, Fachanwältin für Arbeitsrecht, ob es rechtens ist, was der Doktor da treibt:

„Nach aktueller Rechtslage würde ich definitiv verneinen, dass der Arbeitgeber einen gewissermaßen vertraglich zu einer Impfung verpflichten kann.“

Laut Infektionsschutzgesetz ist zwar eine Impfpflicht für Personen, die in Arztpraxen tätig sind, möglich, aber nur für die Schutzimpfung gegen Masern.

Wenn für Corona eine entsprechende Regelung gelten soll, dürfte eine Gesetzesänderung erforderlich werden.“

Für Schadenfreude bleibt nach unserer Auffassung allerdings nur ein kurzes Zeitfenster. Wir könnten uns vorstellen, dass die von der Anwältin erwähnte Gesetzesänderung irgendwann kommen wird. Schließlich ist dem Politbüro inzwischen alles zuzutrauen, wie uns die letzten Monate gezeigt haben.

Foto: Heimatseite von Dr. Maximilian Weiland (zweiter von links)

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, ohne auf den Unterstützungsknopf ganz unten zu klicken, kann das gern und ohne Mehrkosten tun, indem er über untere Links beim Kopp-Verlag Bücher oder Produkte aus den Bereichen Sicherheit, Krisenvorsorge und Gesundheit bestellt. Versandkostenfrei!
Gut für Euch: Wie die US-Krake Amazon hat auch der patriotische Kopp-Verlag nahezu alle Bücher im Programm.

Bücher

Schnäppchen

Alles rund um Weihnachten

Langzeitlebensmittel

Sicherheit

Werkzeug, Messer für draußen

Wohlbefinden

Licht, Heizen, Strom in der Krise

Wasseraufbereitung

Zelten

Draußen kochen

Draußen schlafen

Hörbücher & CDs

DVDs & Blu-Rays

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

18 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Nun gibt es weder eine Impfplicht noch einen Impfzwang. Jedenfalls im offiziellen Sprachgebrauch. Natürlich wissen wir, das hinter der vorgehaltenen Hand (oder hinter vorgebundenem Mund/Nasenschutz) längst andere Töne zu hören sind. Eigenverantwortung, Rücksichtslosigkeit, vorsätzliche Körperverletzung, usw. Es ist nicht einfach mit der Selbstbestimmung, dieser Tage. Das lockt interessante Eigenschaften und Phantasien ans Licht.

  • Es gibt einen Zahnarzt in Deutschland, von dem dieser Impf-Nötigungs-Zahnarzt viel lernen kann.
    Dieser Zahnarzt hat das Heilmittel für Covid-19 getestet, erforscht und für sehr gut befunden.
    Nun klärt er über das Heilmittel auf, mit dem mehr als 4.000 Ärzte in Südamerika täglich Covid-19 heilen.

    CORONA-THERAPIE MIT CLO2
    https://www.freizahn.de/2021/01/corona-therapie-mit-clo2/

    Würden die Regierungen (außer die Regierung von Bolivien) dieses Heilmittel nicht unterdrücken und verbieten, wäre Covid-19 innerhalb von wenigen Wochen vollständig besiegt. Weltweit.

    Aber das darf aus Sicht der Pharma-Riesen nicht sein. Denn sie bekamen ja hunderte Milliarden Dollar von den Regierungen für die Impfstoff-Forschung.
    Und nun winken Milliardengewinne für den Verkauf der lebensgefährlichen Impfstoffe an die Regierungen.

    Wo kämen wir denn hin, wenn einfach jeder ein preiswertes Heilmittel herstellen würde, mit dem er über Covid-19 oder Influenza oder viele Entzündungskrankheiten nur noch müde lächeln würde, weil dieses Heilmittel all das in kurzer Zeit und ohne schädliche Nebenwirkungen eliminiert ?

    Wovon würden Politiker Millionen-Villen kaufen oder Nummernkonten füllen oder sonstige “Spenden” von den Pharma-Konzernen zu ihrem Vorteil einsacken, wenn dieses preiswerte Heilmittel allen Menschen bekannt und zugänglich gemacht würde ?

    Nein, aus Sicht der NWO-Eliten geht so etwas gar nicht. Das muß mit allen Mitteln verhindert werden.

    Der Söder-Untertan in Wuffelhofen – oder wie das Kaff heißt – hat sich also überhaupt nicht informiert, sondern einfach die Lügenpresse konsumiert und hält sich nun für gebildet.
    Herr, laß Hirn regnen

  • auf normalem wege nicht haltbar…
    geht ja schon damit los das ein arbeitgeber das ja garnicht kontrollieren kann/darf…
    du darfst ja nichtma fordern das in einem bewerbungsgespräch dir jemand wahrheitsgetreu sagt ob er schwanger ist oder nicht..

    da muss einfach mal ein guter anwalt ran.. nein keiner von euren szene anwälten… einer mit reputation!

    eigentlich ist das juristisch nicht machbar.. du darfst ja sonst garnix. es gibt ja 1000 urteile die solche sachen unterbinden…
    du darfst nicht fragen ob jemand schwul ist du darfst nicht fragen welchen glauben jemand hat und es ist sogar legal eine schwangerschaft im bewerbundgespräch zu verschweigen bzw zu lügen.
    und selbst einen aids kranken zu feuern ist nicht legal.
    dein arbeitgeber hat diesbezüglich null rechte.
    er müsste sich einen impfpass zeigen lassen und darauf hat er keinen anspruch. genau wie er auch sonst keinen anspruch hat informationen aus deiner gesundheitsakte zu sehen.
    das is laut x urteilen privat..

    • Hähhh. Was erzählen Sie für ein Unsinn. Hören sie auf mit ihren Mist, oder sind sie die Frau vom Herrn Zahnarzt? 🤔. Mir scheinen hier viel zu viele Boots zu geben, wenn ich mit die Kommentare so durchlese. Ich habe mit gerade die Bewertungen selber angeschaut, die lag bei 2,1 Sternen. Zahnarztpraxis am Türtor, kann jeder selber googeln.

  • Die Google Bewertung der Praxis, hat sich wie von Zauberhand wieder auf beachtliche 4,5 von 5 Punkten eingependelt, wie kann das sein?

  • DOKU http://www.pi-news.net/2021/01/hygiene-regime-mit-religioesem-eifer/ AggroMom 10. Januar 2021 at 23:10 auf
    Goldfischteich 10. Januar 2021 at 21:59 Verstorbene werden ohne Autopsie als Corona-Tote geführt. —— Heute ein Händler auf unserem Markt. Sein Onkel ist hochbetagt nach langer Krebskrankheit im Krankenhaus in Reanimation gestorben. Er war bei Einlieferung ins Krankenhaus mit PCR-Test als positiv getestet worden. Der Arzt trug ihn als Corona-Toten ein, weil es dann fürs Krankenhaus eine Prämie gibt. Ähnliches hatte hier schon einmal jemand gepostet, der Arzt hätte ein „C“ auf den Totenschein gemalt und auf die Frage, was das sollte, gemeint, der wäre ein Corona-Toter.
    __ Gerade zum Jahreswechsel selbst erlebt. Familienangehöriger, seit 4 Jahren schwer krebskrank, nun im Endstadium kommt ins Krankenhaus, natürlich wurde ein Coronatest gemacht. Der war natürlich, oh Wunder positiv. Jetzt ist er verstorben und was stand auf dem Totenschein. Natürlich – Corona!

  • Auf jeden Fall sollte dieser Zahnarzt, und alle Arbeitgeber die ähnlich handeln, für mögliche Impfschäden bei seinen Mitarbeitern, haftbar gemacht werden. Schwere bis tödliche Impfschäden in einigen Monaten oder Jahren, insbesondere durch eine Fehlreaktion des Immunsystem bei einem künftigen Kontakt der Geimpften mit realen Viren, sind ziemlich wahrscheinlich http://www.freizahn.de/2021/01/impfen-und-corona-stop-drink/#warum_leute_einige_monate_nach_der_ersten_mrna-impfung_anfangen_werden_zu_sterben .
    Man kann das aus verschiedenen Gründen, z.B. mit Blick auf die CO2-Emissionen gut und die Impfung daher in jedem Fall sehr nützlich und empfehlenswert finden. Aber für Arbeitgeber denen an der Gesundheit und am Leben ihrer Mitarbeiter und Kunden gelegen ist gibt es eine bessere Lösung als Impfen:
    Zitat aus in http://www.freizahn.de/2020/12/bye-bye-covid/ :
    Dr. Chavez Zala sagt dann auch, dass man diese ganze, weltweit durch die Pandemie verursachte wirtschaftliche und gesellschaftliche Katastrophe mit Hilfe des Einsatzes von Chlordioxid beenden könne. Es sei so einfach.

    In Mexiko hätten sie einen Arzt, dem eine große Fabrik gehört. Der habe etwa 130 Beschäftigte. Alle seine Arbeiter und Angestellten nehmen Chlordioxidlösung, und sie ihre Gesundheit sei perfekt. Sie hätten nicht einmal eine Grippe.
    Zitat Ende

  • Spätestens wenn alle seine Mitarbeiter durch die Impfung krank werden und Krankschreibungen bringen wird der Trottel wach!
    Patienten sollten sich gut überlegen, zu diesem Individuum zu gehen…

  • „Ich bin davon ausge­gangen, dass alle Juhu schrei­en“ – das soll ein Akademiker sein? Und komische “Mordrdohung” mit hätte, sollte, könnte. Erst den Macker raushängen lassen und dann die Minose? So realiätsfern kann man als Merkellutscher werden, wenn man nur GEZ guckt.

    Kinder, nicht nachmachen!

  • Wundert mich garnicht, dass ein Zahnarzt die Giftspritze propagiert. Impfung = Spritze, die neben meist Quecksilber (das tödlichste Gift der Welt), Fötenteilen und nun auch Genmanipulation, Viren enthält, Virus heißt auf Deutsch Gift, also ist es sogar offiziell eine Giftspritze.
    Waren Zahnärzte ja bekanntlich die ersten “Ärzte”, die sich zu Huren der Pharmaindustrie machten, sich ihr also verkauften.

  • Der Zottel sollte sich lieber mal darum kümmern, welche Keime seinen ungepflegten Bart bewohnen. Ich würde so einem den Zugang zu meinem Eßzimmer verwehren.

Akif Pirinccis neues Buch Odette
Generation Maske
Folge 1984 auf Telegram

Themen