Werbung:

Oben seht Ihr ein Video, das den Schuss auf Ashli Babbitt in einer anderen Perspektive zeigt, als in dem ersten bislang bekannten Video. Es läuft über zwei Minute und ist verdammt harte Kost. Ein Polizist brüllt: „Ladys & Gentleman, eine Frau wurde angeschossen, sie stirbt vielleicht in diesem Moment!“

Patriotin am Boden: Polizisten leisten erste Hilfe. Leider vergeblich

Einen Tag vor dem Protestmarsch zum Kapitol in Washington, D.C. twitterte Ashli Babbitt (44):

Nichts wird uns aufhalten… Sie können es versuchen und versuchen und versuchen, aber der Sturm ist da und er legt sich in weniger als 24 Stunden über DC – von Dunkelheit zu Licht.

Etwa 24 Stunden später war Ashli Babbitt tot. Gefallen im Kampf für ihre feste Überzeugung, dass Donald Trump die Präsidentschaftswahl gewonnen hat. Sie hatte ihren Oberkörper mit einer Trump-Fahne umhüllt, als sie mit einigen Hundert Trump-Anhängern in das Kapitol stürmte. Eine kugelsichere Weste wäre besser gewesen, die Fahne konnte sie nicht schützen. Aus bisher ungeklärten Gründen verlor ein im Kapitol stationierter Polizist die Kontrolle und schoss Ashli in den Brustkorb. Sie fiel zu Boden und starb nur kurze Zeit später.

Washingtons Polizeichef bestätigt: Der Schütze war einer von uns

Dass der Todesschütze ein im Kapitol stationierter Polizist war, bestätigte Robert Contee, der Polizeichef von Washington, D.C.:

Ashli Babbitt erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Das ist ein tragischer Vorfall, und ich kondoliere der Familie und den Freunden des Opfers.

Robert Contee kündigte eine interne Untersuchung des Falles an. Die braucht es auch. Ashli Babitt war unbewaffnet, der Todesschuss kam aus nur zwei Meter Entfernung. Das klingt eher nach einer Hinrichtung als nach Gefahrenabwehr.

Das erste Video, das gestern veröffentlicht wurde

Der Todesschuss aus einer weiteren Perspektive

Wer war Ashli Babitt?

Als ihre Welt noch in Ordnung war: Aaron und Ashli Babitt 2018 auf Twitter

Ashli Babitt lebte in San Diego, Kalifornien. Sie war Veteranin der US-amerikanischen Luftwaffe, absolvierte in 14 Jahren vier Auslandseinsätze. Ihr Mann Aron Babitt erklärte gegenüber dem TV-Sender „KUSI-TV”:

Ashli war eine überzeugte Unterstützerin von Präsident Trump und eine wahre Patriotin, das wussten alle, die sie kannten.

Ihr Tweet über einen kommenden „Sturm“ lässt darauf schließen, dass Ashli Anhängerin der „Q“-Bewegung war. Noch an ihrem Todestag twitterte sie eine To-Do-Liste mit Forderungen an die Versammlung des US-Kongresses. Trumps Vizepräsident Mike Pence und der oberste Bundesrichter John Roberts sollten zurücktreten, Pence anschließend inhaftiert werden.

Das Ende einer großen Liebe

Ashli auf ihrem letzten und vergeblichen Weg ins Krankenhaus

Angehörige erfuhren von Ashlis Tod aus dem Fernsehen!

Wenn ein Soldat fällt, macht sich ein Kamerad einer psychologisch geschulten Einheit auf den Weg um den Angehörigen die Nachricht zu überbringen. Bei Ashli war alles anders. Robin Babbit, Ashleis Schwiegermutter, sagte gegenüber der New York Post:

Ich bin am Boden zerstört. Niemand aus DC hat mich und meinen Sohn benachrichtigt – wir haben es aus dem TV erfahren.

Drei weitere Menschen starben rund um den Protestmarsch

Neben Ashli Babitt kamen drei weitere Menschen rund ums Kapitol ums Leben. Eine Frau und zwei Männer. Laut Polizeichef Contee aus „unterschiedlichen medizinischen Notfällen“. Was das genau bedeuten soll, wissen wir noch nicht.

Wer trägt die Schuld an dem Drama?

Bei unterer Focus-Umfrage sind sich bislang fast 10 000 Menschein einig: Donald Trump trägt die Schuld. Leider konnte meine Stimme daran nichts ändern.

Hat es sich gelohnt?

Vier tote Menschen, Politiker, die fordern, Donald Trump abzusetzen und einzusperren und Patrioten, die von den Massenmedien als „Trump-Terroristen“ bezeichnet werden. Da können wir jetzt drüber jammern, dass die eigentlichen Terroristen der „Antifa“- und „Black Lives Matter“-Bewegung, die im Sommer 2020 das halbe Land zerlegten, niemals als „Biden-Terroristen“ bezeichnet werden würden.
Wir könnten uns aber auch mal kritisch hinterfragen und überlegen, ob sich die Sache gelohnt hat.
Eure Meinung dazu? Schreibt sie in die Kommentarspalte.

Mach’s gut, Ashli …

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, ohne auf den Unterstützungsknopf ganz unten zu klicken, kann das gern und ohne Mehrkosten tun, indem er über untere Links beim Kopp-Verlag Bücher oder Produkte aus den Bereichen Sicherheit, Krisenvorsorge und Gesundheit bestellt. Versandkostenfrei!
Gut für Euch: Wie die US-Krake Amazon hat auch der patriotische Kopp-Verlag nahezu alle Bücher im Programm.

Bücher

Schnäppchen

Alles rund um Weihnachten

Langzeitlebensmittel

Sicherheit

Werkzeug, Messer für draußen

Wohlbefinden

Licht, Heizen, Strom in der Krise

Wasseraufbereitung

Zelten

Draußen kochen

Draußen schlafen

Hörbücher & CDs

DVDs & Blu-Rays

 

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

PayPal:  @1984Magazin

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

48 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sie wurde abgeknallt, weil sie wie die ganzen anderen Spinner auch völlig durchgedreht ist. Flesch, du hast Trump jetzt 4 Jahre lang gelutscht, allmählich wäre es mal an der Zeit Fakten anzuerkennen! Trump ist Geschichte und wird seinen Lebensabend im Knast verbringen. Konzentrieren wir uns auf Deutschland!

    • Ja dann bringt doch mal Fakten, ihr Hetzer statt nur die Propaganda und Hetze eurer Führermedien wiederzugeben! Von euch Faschos kommen keine Fakten, aber ihr verlangt welche? Ihr hetzt unentwegt gegen Trump weil euch das der Führer gesagt hat, während ein Erdogan Krieg spielt Unschuldige mordet und ganz Europa mit Anschlägen droht! Dazu kein Wort von euch verlogenen Heuchlern weil es euch eure Führerin wohl nicht eingetrichtert hat, wen hat Trump ermordet, in welches Land ist Trump illegal einmarschiert und mordet dort Unschuldige,hat Trump einem ganzen Kontinent mit Anschlägen seiner Anhänger gedroht? Ihr Typen seid doch so verblendet wie eure Nazivorfahren das man sich schon fragt ob ihr euer Hirn jeden Abend vor dem TV komplett abschaltet,ihr braucht eure verlogene Klappe nicht aufreißen, ihr seid an Verlogenheit und aufgestachelten Hass nicht zu überbieten und daran sieht man das es hier immer viele kranke Typen gibt die damals schon A.H. hinterher gerannt sind und heute A.M.

      • Wenn der Artikel mit “in” “innen” vollgespickt ist, ist eine Beleidigung für die Augen und in Grunde genommen nicht lesenswert. Meistens lese ich einen Artikel nur bis zum ersten „in-innen“ oder sonstige „Bullshitwörter“ wie Sie hier verwenden.

        Und Sie Jens, diffamieren auch noch den Großen Politiker aus Braunau?, Nun, Thälmann ist ja auch tot.

        Warum bleiben Sie nicht bei der „Bildzeitung“ wo kreative Wörter wie das von Ihnen gewählte „Fachos“ verwendet werden; was sind eigentlich „Fachos“? kriegt man sie bei Aldi? Wo Sie Ihren üblichen Futter aus dem H-4 einkaufen?

        Den Anderen, Erdogan, dessen Volk ich absolut nicht mag, macht aber eine Gute Arbeit, ein Land das seit Jahrzehnte vom Krieg umzingelt ist und die Einheit bewahrt hat, das sehen Bildzeitungleser nicht.

        In übrigen sind die USA keine Volksherrschaft wie wir hier darunter verstehen, das alles ist nur großes Kino. Und Weiber in der US-Armee haben keine Kampfeinsätze an der Front.

        • Herr Kaiser, spielen sie sich hier nicht als Moralapostel auf. Ihre abwertende Bemerkung bezüglich “Weiber”, lässt daraus schliessen unter welchem Stein sie vorgekrochen sind.

        • – im noch Übrigeren:
          Die USA sind ja auch eine REPUBLIK, aber eine mit anderen Traditionen, als die deutsche ( deren post-nazist-/ post-sozialistischer Neid- & Hass-Komplex schon etwa von 1850 an durch frustrierte Journalisten geschürt wurde)**, wo man unter den Demokraten aller Sorten meist nichts/ mehr mit dem Wort anzufangen weiß – oder nie mehr wußte nach 1848/51; hier nur so viel:
          Nicht irgendeine Demokratie, sondern die Republik sichert dem Einzelnen die (bürgerlich-demokratischen) Rechte & Freiheiten zu!

          Und ansonsten, – was hängen Sie sich an einzelnen Worten derartig auf ?
          >> “Fascho” ist längst vor ca. 35 Jahren erst innerhalb der jüngeren linken Szene durchgängig Mode geworden für “Faschisten” … und hat sich als solches gehalten und verbreitet; >> H-4, ist das ne Milchsorte ?

          Deutlich wird hier bei Dir nur das große völkische (nicht Volks) Verständnis für eins der größten “Opfer”völker, das türkische, das als falsches Selbstbild der v.a. sunnitischen Herrschaft)*** schon lange vor Erdogan zus. mit dem islamischen und linken Antiamerikanismus und Antizionismus als Gegen-Identifizierung herangezüchtet wird. Und
          bei “Opfervolk”, da ist der nachhaltig gute Deutsche, egal ob links oder rechts immer gerne dabei,
          – wie sogar bei einem nie existent gewesenen, aber dem re-islamisie-renden Türkenregime sehr am Herzen liegenden, den “Palästinensern” ( – Ob G. Kaiser deren Dauerkrieg gegen ISRAEL, Jordanien und Libanon gemeint hat oder genauer, gegen alle Nicht-Sunniten, die ihnen im Wege sind ? ) :
          >> … V o l k ich absolut nicht mag, macht aber eine Gute Arbeit, ein
          > L a n d das seit Jahrzehnte vom
          > Krieg u m z i n g e l t ist ( wie ja schon seit 1882/98 das deutsche, – s. www Jihad made in Germany” & “Deutsche Militärmissionen im Osmanischen Reich”) und die
          > E i n h e i t bewahrt ( immer bes. dort wichtig, wo die inhaltlichen Voraussetzungen dafür nie gegeben waren bzw. nur brutal erzwungen wurde) hat, — das sehen
          > Bildzeitungleser nicht ( und wieder mal der billige denunziatorische Abfälligkeits-Reflex, der sich von Alt-68er-Linken auf die jüngeren Überlegenheits-Besserdeutschen übertragen hat.) – grauenhaft !

          –> Was aber nicht nur von Dir völlig weggeredet wird — und damit genau wie die übliche kulturrelativistische Türkei- & Islam-Arschkriecherei, gerhard kaiser, ziemlich “mainstream”-pressig, ist daß obwohl die A s h l i Babbit im Begriff war, in den benachbarten Raum zu klettern, von einem unverhältnismäßigen, von der Lage her unmotivierten Schützen in die Brust geschossen, umgebracht wurde, der schon länger die Pistole in Anschlag hielt ! !
          Ein völlig anderer “Fall”, als der mit Floyd, Trevor Martin und einige andere von Polizisten erschossene Schwarze, die uns hier als Rassismus verkauft werden . . .
          – Gott sei ihrer Seele gnädig!

          **( Bücher “Feindbild Amerika”; “Amerika, -dich hasst sich’s besser!”
          ***( das sunnitische, ur-türkische Herrenvolk macht auch heute noch weniger als 10 % der Türken aus ! – ganz abgesehen von Yesiden, Arabern, Aramäern, Kurden …. machten Christen und Juden um 1920 noch über 26% aus, heute beide zusammen unter 1 % ! )

    • Trump hat die Wahl klar gewonnen.
      Die kriminellen Demokraten zusammen mit den RINOs, den Massenmedien und Big-Tech, sowie Geheimdiensten (Deep State) haben Trump 4 Jahre lang mit allen kriminellen Mitteln bekämpft und gehören alle hinter Gitter dafür.

      Pence und viele andere führende Republikaner waren von Anfang an Feinde von Trump. Er hat es nie begriffen und hat nie auf die richtigen Leute gehört, insofern ist die Frage berechtigt, weshalb er auf die falschen Leute gehört hat. Meines Erachtens ist er nichts anderes als eine Marionette einer Fraktion des Deep State und niemals ein Diener des Volkes.

      Ich muß mir nur sein kriminelles Verhalten bei Nordstream2 und in Syrien anschauen, wo die Amis unter seinem Befehl Verbrechen am Laufband begehen, dann weiß ich, daß Trump niemals ein Erlöser war.

      Diese Q-Anon-Idioten sind wie Zeugen Jehovas oder die Greta-Thunfisch-Anhänger oder sonstige Sekten-Idioten: sie halten Lügen und Luftschlösser für die Wahrheit und sie leugnen die Fakten.

      Q-Anon ist ein Täuschungsmanöver des Deep-State und diese Veteranin ist dieser Q-Anon-Sekte auf den Leim gegangen. Dies war ihr Tod, den sie nicht verdient hat.

      Wetten, daß der Mörder ohne Strafe davonkommt ?

    • MaiLin, das was du LUTSCHTS, sind Antifanten. Sowieso allen Übels. Trump ist das Beste was es je gegeben hat und er wird den ganzen Sumpf austrocknen, ohne wenn und aber. Wenn du wüßtest, daß solche Schreiberlinge wie du in der Minderheit sind, wir Trumpanhänger aber zu einer Massenlavine angewachsen sind. Trump wird siegen, der Rest im Knast Eisenstangen schlecken.

    • Ich finde schon deine Sprache provokativ großmäulig gegen Flesch, – geradezu zynisch gegenüber der Ermordeten; welche “Fakten” Oliver anzuerkennen hat (!), sagst’e auch nicht. Und
      Dein wie so oft im nur “für Deutschland”-Gewande Auftreten zeugt, wenn nicht von kLEINstaatlich-deutscher Borniertheit oder Nationalimus verbunden mit antiamerkanischer Eifersucht, davon, daß Du noch nie begriffen hast oder haben willst, w a r u m so vielen deutschen Patrioten und Vielen anderen, beinah weltweit in Demonstrationen sichtbar, Erfolge und Machterhalt Trump’s so wichtig ist.
      – Aber auch ohne dem realisierst Du nicht den starken Einfluss der USamerikanischen Entwicklung auf unser Land, viel mehr als umgekehrt, – oder glaubst Du mit “Amis go home!” regeln zu können — eine, neben dem Antizionismus/ ISRAELfeindschaft,
      der strategischen Übereinstimmungen der Linken mit den Allahisten, aber auch mit den mit den völkischen Rechten und den strategischen KREML-Verharmlosern.
      – Anderereits gibt’s auch seitens bewußt freiheitlich-republikanischer Demokraten/ Rechter auch objektive Übereinstimmungen mit den weniger ideologisiert-verbiesterten Linken, – Interessen und Hoffnungen hinsichtlich Amerikas.
      — Das was sich durch die Themen Corona, “Klima”, islamische Masseneinwanderung oder Pädophilie-Netzwerke längst auch dank TRUMP verstärkt hat,
      – und sich angesichts der dräuenden, ökonomisch folgenden Superkrise in unserem Bewußtsein noch weiter klären und festigen sollte, – was in “etwas” anderer Art bei den etwas radikaleren Linken immer klar in der internationalistischen Parole von der “Befreiung” zum Ausdruck kommt . . ., und
      patriotisch analog so hieße:
      DER KAMPF UM DIE FREIHEIT IST INTERNATIONAL !

      Natürlich brauchen wir eine deutsche STRATEGIE; aber in einer solchen hätte auch die Beziehung zum Äußeren, so zu den USA ihren Platz.

  • Hinrichtung? So ein Schwachsinn. Beim zweiten Video kann man bei 0.09 sehen wie sie nach dem Schuss von der Barrikade fällt. Also hat sie vorher versucht durch die Tür über die Barrikade zu klettern. Und genau deswegen ist auf sie geschossen worden. In Deutschland wäre sie vermutlich “nur” wegeknüppelt worden und noch am Leben. This is America.

  • “Eure Meinung dazu? Schreibt sie in die Kommentarspalte.”??? Gerne. Normalerweise. Aber du zensierst hier ja mittlerweile ALLES, was dir nicht in deinen Kram passt. Darum wundere dich nicht, wenn du irgendwann nur noch Arschkriechermeinungen zu lesen bekommst. Aber das willst du ja genau so haben. Um dich herum nur noch Arschkriecher, die immer genau das huldigen, was du so an Ergüssen aussonderst. Dann ist ja alles ok.
    Was anderes: Schau dir einmal das seltsame Perlenarmband an, was der Mörder trägt. Immer 3 weiße Perlen, dann eine braune Perle. Welcher Polizist in einem Regierungsgebäude trägt sowas während dem Dienst, wenn es nicht eine ganz besondere, möglicherweise religiöse, Bedeutung hätte und er es darum auch tragen darf?

    • Lieber Bdolf,

      es ist NICHT Oliver Flesch, der hier die Kommentare freigibt, sondern sein Team. Wir dürfen keine Kommentare freigeben, in denen zur Gewalt aufgerufen wird oder Worte benutzt werden, bei denen Menschen beleidigt werden oder zu Schaden kommen können. Wenn man seine Meinung äussern möchte, kann das jeder tun- jedoch sollte es in gemässigter Sprache dargestellt werden, lieber Bdolf. Und Diejenigen, die das tun, sind keine Arschkriecher, sondern haben sich und ihre Emotionen ganz unter Kontrolle, sie führen Konversation und Diskussion.

      Beste Grüsse

    • Wenn Ihr Komentar nicht mit dem Blogbetreiber komform geht wird gelöscht; und das nicht nur hier, wahrscheinlich gehört der hier genauso zum System wie andere “Blogger” auch.

      Gerade jetzt die Pandemääh mit der Maskääh hat so manches offenbart.

      Öffentlichkeit und Gegenöffeltlichkeit, schon bei Gary Alen gelesen, das Buch ist zwar aus dem 70er aber immernoch aktuell. (ich habe die pdf)

      Ein richtiges, weil freies Forum, ist nur mit dem Tor-Browser zu finden.

      (das hier wird wahrscheinlich auch gelöscht, oder ist es gerade so grenzwertig?)

      • Erstmal abwarten, auch nicht darknet Seiten können sich länger halten als gedacht, siehe crimenetwork u.a. … und das hier gegen Kritiker von Oli oder 1984 zensiert wird, hält sich auch in Grenzen, manche gemäßigten Kommentare schaffen es durch. Beleidigungen braucht niemand, egal auf welcher Seite wer steht…

      • Die meisten, die draußen als Minderheit, Opposition, Kritiker nach Freiheit schreien, schrien, haben (siehe Hitler, GRÜNE, Kommunisten usw.) nach Erlangung der Macht dann selbst das Gegenteil gemacht (ich habe mich schon 1970 empört, daß um 2/3 der angeblich ach so freiheitlichen 68er zur Diktatur-nahen DKP überliefen, mich stört heute das Poussieren einiger ach so freiheitlicher AfDler mit Despoten wie Putin und Assad) und sich gegen die Freiheit gewandt, siehe die extreme Freiheitsberaubung in NS und SU, DDR, KP-China, KP-Korea, KP-Vietnam und immer mehr auch in der rotgrünrot beherrschten BRD. Dasselbe würde wohl auch bei denen passieren, die sich heute in den blogs, Foren über Löschungen aufregen. Dann macht doch Euer eigenes Forum auf, mal sehen, ob Ihr dann alles durchlaßt!!

        • Da muss ich Dir zustimmen, – nur daß man damals ehrlicher war, weil man für die DIKTATUR des Proletariats war (womit die DKP bzw. die DDR mit einer Farce davon ebenfalls betrog).

          Der andere Grund ist der Opportunismus, undzwar der meist anti-Westliche, verbunden auch mit dem traditionell russischen und deutschen antiamerikanisch “antiimperialistischen”*),
          der auch heute beim Poussieren mit Despoten eine große Rolle spielt:
          “Mit dem Feind meines Feindes”, — vermeintlich klug ausgewogen gegen die/ andere Hegemonialmacht, aber blind für die (Langfrist-)**-Strategie des größten u. gleichzeitig, typischerweise fast nur auf Rüstung, Größe und v.a. auf Röhrentransport-Bodenschätzen***) beruhenden despotischen Staates der Erde. . . .
          ( > Schwarzbuch des KGB 2 !9
          — Aber eine Reise nach ARMENIEN von AfDlern und anderen hätte ich gerne gesehen. -D a s wäre etwas Gutes & Mutiges gewesen .
          – ff.

          *( – etwas gut Klingendes, sachlich-analytisch noch seitens LENIN, aber vor
          **( weil die allermeisten nicht Strategie und Taktik unterscheiden können, – meist Taktiken oder sog. nur Methoden mit “Strategien”, falsch typischerweise dann im Plural, gleichsetzen!
          ***( – die Hydraulische Gesellschaft/s-bzw. Wirtschafts-Macht, hindert wie seit Jahr1000en im Zweistromland, die Entwicklung demokratischer Herrschaft: http://econhist.userweb.mwn.de/ehebir/Orientalische_Despotie.pdf ; ursprüngl. Theorie von )

  • Das kann ich jetzt nicht ganz glauben das
    Trump schuld ist…
    Da Ist was faul,, aus welchem Grund wurde überhaupt geschossen, aus welchem Grund,,, sie hat niemanden angegriffen.. dann hätte dieser Polizist wenn er (nicht gerade zur Antifa gehört) so schwache Nerven dass er sogar noch einen zweiten hätte getötet und einen dritten…
    Und warum ist dieser Trump schuld wenn er die Waffe nicht selbst gehalten hat.. ” was ist das für eine Logik nur um einen Grund zu haben damit man ihn schneller aus dem Amt befördert damit er nicht noch weiter nach beweisen sucht.

  • Arme Irre, was wollte sie überhaupt da erreichen ? Stand your ground, das hat sie als hartgesottene Republikanerin bzw Teabaggerin bestimmt befürwortet und nach dem Prinzip ist sie im Kapitol erschossen worden, alles gut..

    • Ok, Boomer. Diese Frau hatte wenigstens Prinzipien für die sie bereit war, zu sterben. Wer von uns Deutschen kann das schon von sich sagen? Du etwa, Boomer Karl? Nein, natürlich nicht. Die Boomer-Generation hat sich ja Nihilismus und bedingungslosen Opportunismus als “Wert” und “erhaltenswertes Prinzip” auserkoren…

      Wirst schon sehen, der Tag naht hier auch. Auch DU wirst das noch erleben müssen!
      Ich sage nur das Wetter-Hoch “Ahmed”… Die BETTELN geradezu darum, dass die konservativen Leute mit ihnen abrechnen…

      und damit meine ich NICHT die Moslems (DIE gehören nur abgeschoben und Grenzen dicht gemacht – mit Schießbefehl), sondern den Feind in unseren eigenen Reihen. Diejenigen die sich selbst und uns alle hassen, weil wir weiß sind, weil wir deutsch sind, weil wir männlich sind und weil wir eine klare, heterosexuelle Sexualorientierung haben…

  • Trump ist hat den von Obama und Anhang, inklusive seinen Saudi Muselfreunden geführten US Syrienkrieg gestoppt, und NICHT fortgesetzt.

    Außer seiner China- und Anti Nordstream Haltung, war er der US Friedensengel.

    Pence war nie ein Trumpist, er sah Trump nur strategisch als Mittel zum Ausbau der eigenen Macht, und umgekehrt – das gilt auch für die meisten korrupten Reps, denn Trump und Reps sind nur außen dasselbe.

    Trump hat eine weite und nicht aufzuhaltende Zäsur gesetzt,
    eine politische Erwachung quasi, er ist Teil eines dynamischen Prozesses, wo Personenkult nur verstärkende Wirkung hat und kein Selbstzweck ist.

    Fazit: Der Kampf geht weiter.!!!

  • interessant dass leute, die von einem friedlichen sturm sprechen, das exekutionsvideo in voller länge posten, “mord an einer unschuldigen!!” rufend. das hochnotpeinliche: in ebendiesem video sieht man, daß der (kaum grundlos!!) von zahllosen journalisten begleitete sturmtrupp mit halbautomatischen mgs und mpis bis an die beisser bewaffnet war.

  • Vielleicht bekommt hier in der Redaktion jemand den Hintern hoch und hinterfragt den Artikel “USA: Hitlergruß und Konföderiertenflagge” bei der Süddeutschen. Es gibt gaaaaaanz wenige Poser-Bilder vom Kongress-Sturm, in denen sich die wenigen Leute, die eingedrungen sind, zur Schau stellten. Die Süddeutsche hat eines dieser vielleicht drei Sets im Bild: 2 Leute (von 4) sieht man dort von vorn. Der Gehörnte mit erigiertem Freimaurer-Zeigefinger hat zuvor linke BLM- und Klimaproteste bereichert. Und der seit Jahren an Frisierstuben vorbei gekommene Genosse daneben wartet mit einem sonderbaren Tattoo auf (Motiv bitte selbst rausfinden)

  • Das war eine gezielte Tötung. Wie beim Maidan. Eine eindeutige Trump-Anhängerin UND IM (gestürmten) Kapitol erschossen. Sowas prägt sich ein – das stärkt das Narrativ, wer an allem schuld sein soll. Trump und seine Anhänger!
    Als normale, friedliche Trump-Supporterin hätte sie da drin gar nicht sein sollen. Vielleicht hat sie sich mitreißen lassen vom Antifa und BLM-Mob – vielleicht ist sie aber auch als Veteranin und Verantwortungsträgerin bewusst mitgegangen um größerer Randale oder Gewalt entgegen zu wirken. Wir wissen es nicht.
    Auf jeden Fall ist es ein sehr tragisches ‚Ereignis! Die Frau und ihre Familie tun mir leid! Ich hoffe dass der Täter gefasst und die dahinter stehenden Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

  • Das war skrupelloser Mord, denn aus der geringen Distanz hätte der „Polizist“, zunächst Warnschüsse abfeuern können oder als letzte Möglichkeit einen Beinschuss, um die Frau am Eindringen zu hindern.
    Ausgerechnet eine gut ausgebildete Veteranin des Militärs begeht eine derart ungeschützte Operation? Oder sah sie die schwer bewaffneten anderen „Polizisten“ hinter ihr als Feuerschutz und Verbündete?
    Warum haben diese anderen Polizisten die Frau nicht zurückgehalten, wollten sie eventuell selbst weiter ins Capitol eindringen, um was zu erledigen? Haben sie die Frau absichtlich ins offene Messer laufen lassen?

    Die meisten Trumphasser verstehen nicht, dass es nicht um Trump, sondern das Amt des Präsidenten geht, das seit Trumps Amtsantritt vor vier Jahren von seinen Feinden mit Füßen getreten wird.
    Wer aufgrund von massiven Wahlbetrug auf verschiedensten Ebenen, mit nationaler und internationaler Beteiligung, einen Herrn Biden als Präsidenten wählt, hat sich als Feind von Demokratie und Volk erwiesen.

    Die Sumpfkreaturen haben zunächst einen Pyrrhussieg errungen. Trump hinter lässt auf jeden Fall ein weltweites Vermächtnis, das durch keine Macht mehr eingedämmt werden kann. Die Amerikaner werden in den nächsten Jahren genug mit sich selbst zu tun und keine Zeit und Energie haben, um sich z.B. um Deutschland zu kümmern.

    Für uns öffnet sich nun die große Chance das Heft selbst in die Hand zu nehmen und die hiesigen Sumpfkreaturen, nebst ihrer fremdländischen Steuerung, endlich aus dem Lande zu schmeißen. Der gestrige Tag war der Beginn eines noch stärkeren Widerstands gegen den Tiefen Staat.
    Die Apokalypse (Aufdeckung / Entschleierung) erreicht auch in der BRD durch totalitäre Zwangsmaßnahmen langsam ihren Höhepunkt.
    Man wird geradezu mit dem Holzhammer darauf aufmerksam gemacht, dass hier irgendetwas nicht stimmen kann.

    • hallo mitstreiter, ich habe hier das alles mal quer gelesen, und will – hier – dem – diskobolos danken, das er sich so mit dieser materie – auseinander gesetzt hat ! und es wird das eintreten, was – er hier – im letzten abschnitt – angerissen hat ! dazu verweise ich auch auf den niedergang der ehem. “ddr” – hin, deren ende ich am 1. mai 1989 meinen verwandten auf der insel usedom für die kommenden 5 jahre, so auch der sowjetunion – ankündigte ! und wie nervös – unsere organe – agieren, sehen wir derzeit, mit welchen methoden – hier – fälle – konstruiert – werden, um krititiker – mundtot – zu – machen ! das kippen des systems hatte ich einem “schwarzkittel” – vor einigen monaten – beim verlassen des raumes – verkündet; über die weitere angedachten maßnahmen – konnte – man aus der tageszeitung – entnehmen; mollath – lässt – grüßen ! bereits der 1. der bekanntlich die wahrheit sagte, wurde im ältesten buch – gekreuzigt; an dieser art und weise hat sich offenbar seit dieser zeit – nur – wenig – geändert, wenn man mal auf die div. methoden – verweist, die – dabei – angewendet wurden, die betreffenden – zum schweigen – zu bringen ! lügen – kann – man – jederzeit – verifizieren ! schon der napoleon sagte über die deutschen, zitat, die – deutschen – glauben – die – größte lüge ! so, nun denkt mal nach ! und der franz-josef, “der bayernkönig, ” – wer ein volk mit angst und schrecken – vesetzt, – ist – ein – werkzeug – des teufels ! diese bezeichnung – könnte – man – auc h – durch – den begriff — mit satanswerk — ersetzen, wenn man die weltweite situation – betrachtet, in der wir uns derzeit befinden ! schon der th. roosevelt ( 1933 bis 1945 ) sagte u.a., in der politik geschieht – nichts – zufällig. wenn – es – passiert, – ist – es – so – geplant !!! ich meine, wir können – schon licht am ende des tunnels – erblicken ! gerade die deutschen sollten sich ernsthafte gedanken machen, was — wir — seit – dem 29. nov. 1918 – eigentlich – sind ? dazu mal einen blick – bei – youtube : benjamin freedman – rede im willard hotel 1961 ! weitere hierzu – youtube : der krieg, der viele väter hatte. alles eine lüge ! die echten kriegsursachen von 1939 ! ( auch als buch), — – heinrich XIII, prinz reuß bestätigt – verschwörungstheoretiker ! und wie sagte es mein großvater, der in beiden kriegen diente, ” der feind ist – unter – uns !”

  • Sehr traurig. Und natürlich wird es wieder für perfide und eklige Propaganda ausgeschlachtet.

    Und diese Lügner von den Altparteien und der Lügenpresse kommen wieder an und agitieren. Den Mob gegen Kemmerich in Thüringen, den Mob vor Parteitagen der AfD, den unterstützen diese Lügner.

    Und wisst ihr noch: Gewalttätiger Umsturz in der Ukraine am Maidan? Wer stand auf der Seite von dem Mob? Biden, Steinmeier, Merkel! Und die deutsche Lügenpresse natürlich.

  • Fakt ist, diese “Demo” kann man schon mit der Bezeichung PsyOp sehen. Mitterlweile gibt es etliche Beweise für ein Infiltrieren der Antifa. Ob jetzt diese Dame Antifa ist oder Patriot, kein Ahung und letzendlich auch egal. Kolateralschaden?

    Hat sich die Trump-Bewegung gelohnt? Ist schon eine komische Frage. Das ist ja immer eine Sache der eigenen Position die natürlich nur eine subjektive Sichtweise zulässt. Rein Rational.

    Krieg in Syrien beendet, Afghanistan hat er auch nicht wirklich geschätzt und Truppen abgezogen und was das beste ist. In diesen 4 Jahren kein neuer Krieg mit den USA als Agressor. Ich finde, keine schlechte Bilanz für nen Ami Präsi.Wie gehts weiter?

    Trump hat verloren mag sein aber es ist eine Zäsur in der Welt die er gestartet hat, geprägt hat und auch nicht beendet ist. Die Krake loslassen… Denkt nicht immer in Bildern sondern in Metaphern. Die Krake ist der Geist den er aus der Flasche gelassen hat. Betrug hin oder her, paar Prozent beschissen oder nicht. 400 Mio Amis sind gespalten in mehr als 200 Mio wo dem Esteblishment das Vertrauen entzogen haben und Weltweit sollte man diese Krake auch nicht unterschätzen. Es ist das umdenken in den Köpfen der westlichen Welt. Machen wir un nichts vor. letzendlich steht auch hinter Trump eine Machtelite welche auch immer das sein mag. Die Elite die hinter Trump steht mag vllt. Vordergründig verloren haben langfristig wird sich das aber wie Metastasen durch das System fressen. System Biden hat schon verloren bevor er vereidigt ist.

    Was kommt, keine Ahnung schlechter kanns ja nicht mehr werden 🙂

  • Sie versuchte als erstes über die Absperrung zu klettern. Der Sicherheitsmann schoß ohne Vorwarnung aus nächster nähe. Sie wurde in den Hals getroffen, nicht in den Brustkorb. Sie wurde einfach abgeknallt, aber die Situation war außer Kontrolle.

  • Trump hat natürlich wie immer die Schuld, so aus der Sicht der hier in Deutschland gehirngewaschenen.
    Diese billige, den Umständen nicht gerechte Sicht ist das Resultat der auffällig einseitigen Berichterstattung, falls hierüber berichtet wird und eines ansonsten dröhnenden Schweigens bezüglich der gigantischen, sehr wahrscheinlich vorsätzlichen Wahlmanipulationen.

    Die Anhänger Trumps haben also berechtigte Gründe, sehr aufgebracht zu sein und für ihr legitimes Recht, eine umfassende Wahlüberprüfung zu fordern.
    Das Eindringen in das Weiße Haus, sicherlich nicht von Trump gefordert, war hierbei ein nicht so kluger Schachzug, der von der gegnerischen Seite und ihren Medien gnadenlos ausgeschlachtet wird.

    Dennoch, der tödliche Schuss fiel aus einer relativ kurzen Distanz von nur ca. 2 Metern auf die unbewaffnete Veteranin, die sich gerade durch ein zerschlagenes Glasfenster der Tür zu zwängen versuchte.
    Eine Notwehrsituation ist an dieser Stelle nicht zu erkennen.
    Doch es könnte Anweisungen im Weißen Haus gegeben haben, unter keinen Umstand die Demonstranten weiter in das Gebäude eindringen zu lassen.
    Wir dürfen hier amerikanisches Recht nicht mit deutschem Recht verwechseln.
    In Deutschland könnte dieses als ein Tötungsdelikt in einer Extremsituation gewertet werden, allerdings ohne Rechtfertigungsgrund, denn eine unmittelbare Lebensgefahr bestand für den Schützen ganz sicher nicht.
    Es gab keinen Rechtfertigungsgrund für einen finalen “Rettungsschuss”.
    Aus dieser Distanz, gerade unter den gegebenen Umständen, wäre eine weit mildere, nicht lebensbedrohliche Verletzung möglich gewesen, um das gleiche Ziel zu erreichen.

    Der Einsatz der Waffe aus, meiner Perspektive und für mein Verständnis, erscheint mir daher völlig unverhältnismäßig gewesen zu sein.

    Ein Vorsatz für die Tötung, bei der die Situation bewusst ausgenutzt wurde, um die Person gezielt zu töten, entspreche einem Mord.
    Doch ein solcher Vorsatz müsste erst einmal stichhaltig nachgewiesen werden.
    Außerdem bedarf es hierfür eines schlüssigen Motives.

    Schockierend ist die Tötung allemal.
    Vielleicht sollte mit dieser Erschießung auch nur ein Exempel statuiert werden, um ein weiteres Vordringen zu unterbinden.

  • Wer der Meinung ist, dass die Erschießung dieser unbewaffneten Frau in Ordnung geht, müsste sich auch für eine Rehabilitierung der DDR-Mauerschützen stark machen.

  • Dieser Schuß war schlicht und ergreifend Mord. Ohne wenn und aber. Auf der Seite der Barrikade, auf der sich die Frau befand, war genug Sicherheitspersonal, dass ein Überwinden der Barrikade ohne Waffengewalt hätte verhindern können.

  • Tja…mit Trump dürfte sich auch die Freiheit und Demokratie in Amerika verabschieden und stattdessen eine dystopische, kulturmarxistische Gesellschaftsform aufgebaut werden. Alle linke Regimes der Vergangenheit hatten nur wenige Ziele. Reichtum, Machterhaltung und Massenmord. Das ist der Fahrplan an dem sich die nächsten Jahre alles ausrichten wird.
    1. Propaganda verstärken, Gewalt gegen Andersdenkende medial pushen, damit sich die Polizei nicht die Hände schmutzig machen muss. Lokale Linke Terrorgruppen indirekt finanzieren.
    2. Schusswaffenregulierung, damit sich keiner wehren kann. Wer sich wehrt, an dem wird ein Exempel statuiert.
    2. Steuererhöhung/Verfolgung/Bildungsvernichtung/Wohlstandsvernichtung verstärken. Die Masse muss arm und dumm bleiben, sonst haut sie ab, wie in der DDR. Erst finanzielle Einreize ins Ausland zu gehen eliminieren (Wegzugssteuer) und wenn das nicht reicht, Flüchtende erschießen um ein Zeichen zu setzen, dass jeder sich dem Guten zu verschreiben hat.
    3. Totale Aushöhlung der Justiz. Gesetze/Urteile/Teilhabe usw. gelten nach Laune der nächsthöheren Kaste und politischen Einstellung.
    4. Totale Gleichschaltung aller Menschen. Hier kommt die so häufig von Linken geforderte Vernichtung der Weißen in Spiel, da vielen Intellektuellen klar geworden ist, dass weiße Menschen im Gegensatz zu Afrikanern und Asiaten überdurchschnittlich Freiheitlich eingestellt sind und damit schwieriger zu kontrollieren sind.

    Diese Menschen hassen uns und unsere Art zu leben und würden uns lieber heute als morgen tot sehen. Dementsprechend sollte man auch mobil sein, wenn sie wieder anfangen Menschen zu sammeln.