Werbung:

Dr. Heinrich Fiechtner | Mediziner & Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg

Nachdem ich in der Zeit von Contergan geboren wurde, zwar nicht unmittelbar betroffen und doch behindert, sehe ich es strikte Notwendigkeit, ein Medikament vor seinem Einsatz „auf Herz und Nieren“ zu überprüfen.

Das gilt um so mehr bei Impfungen, die Gesunde erhalten sollen, um nicht krank zu werden. Solche Tests sind nicht gemacht, können auch gar nicht gemacht sein, da der Zeitlauf viel zu kurz ist. Also: dezidiert nein!

Zudem ist Corona von der Schwere einer Grippe vergleichbar. Und auch hier kann ich keine Notwendigkeit zur Impfung erkennen.

Billy Six | Journalist

Nein. Ich sehe für mich keine Gefahr durch Sars-Cov-2, wozu sollte ich dann die Nebenwirkungen (hier auch möglicherweise mit Langzeitfolgen) in Kauf nehmen?

Olga Petersen | Bürgerschaftsabgeordnete der AfD in Hamburg

Ich werde mich nicht impfen lassen. Als gelernte Arzthelferin, weiß ich welchen Weg eine Impfung benötigt, um als sicher zu gelten. Die Impfung, die nun grad anläuft, steht am Anfang des Weges. Ich verurteilte Niemanden der sich impfen lassen möchte, werde es selbst aber nicht tun.

Maximilian Pütz | Männlichkeitstrainer

Generell habe ich nichts dagegegen mich impfen zu lassen. Wenn ich zum Beispiel nach Afrika fliege, würde ich mich gegen Malaria impfen, da der Impfstoff lange getestet ist und es sich um eine tödliche Krankheit dreht.

Gegen Corona, das in meiner Alterskategorie eine Überlebensquote von 99,8 Prozent hat, lass ich mich natürlich nicht impfen. Ich trage ja auch nicht den ganzen Tag ein Gummi auf meinem Glied, weil ich zufällig stolpern und im Arsch eines HIV-infizierten Homosexuellen landen könnte.

Katharina Edl | Journalistin

Nein, weil mir der Impfstoff zu wenig getestet wurde.

Homib Mebrahtu alias Hyperion | Netzaktivst

Nein. Corona ist nicht gefährlich genug, um ein nicht ausreichend getesteten Impfstoff zu nehmen.

Miro Wolsfeld alias Unblogd | Netzaktivst

Auf keinen Fall! Erstens vertraue ich weder dem Staat, der uns mit Corona komplett verarscht und dieses Land seit Jahren bewusst gegen die Wand fährt, noch Biontech, die vorher noch nie einen Impfstoff entwickelt haben.

Niemand von den Impfbefürwortern schert sich um tausende Kollateralschäden der Maßnahmen, also warum sollten die sich jetzt um uns sorgen? Außerdem schützen Impfungen generell nicht vor Krankheiten und haben gefährliche Inhaltsstoffe. Der Rückgang von Krankheiten korreliert nicht mit Impfungen, sondern kommt u.a. auch durch generell gesündere Lebensweisen.

Dominik Roeseler | Marktplatzaktivist

Ich sehe Impfstoffe generell kritisch, sehe Nutzen und Risiken. Der Corona-Impfstoff beinhaltet nicht nur das normale „Gebräu“, sondern genmanipuliertes Erbgut. Man kann nicht genmanipulierte Lebensmittel zurecht ablehnen und sich dann dieses Zeug spritzen lassen. Zudem sind die Langzeitfolgen dieses Impfstoffes nicht erforscht. Nicht ohne Grund hat das Gesundheitsministerium die Hersteller von der Haftung befreit.

Kai Naggert alias Proto | Rapper

Nein, weil ich Zweifel am Impfstoff habe.

Shlomo Finkelstein alias Die vulgäre Analyse | Netzaktivst

Nein. Ich glaube, ich hatte Covid schon (weiss es nicht genau) und schätze die Gefahr, die die Krankheit für mich hat, ohnehin als eher gering ein. Ich sehe den Druck sich impfen zu lassen, der jetzt schon aufgebaut wird, sehr kritisch und habe auch Sorge, dass der Impfstoff nicht ausreichend getestet wurde.

Michael Stürzenberger | Islam-Kritiker

Erstmal abwarten, um zu sehen, wie es mit den Nebenwirkungen läuft.

Michael Kuhr | Fünffacher Kickbox-Weltmeister & Sicherheitsexperte

Ich ernähre mich gesund, mache regelmäßig Sport und Sex, trinke sehr viel Wasser und frischgepresste Obst- oder Gemüsesäfte mit Ingwer, „tanke“ so oft es geht frische Luft und Sonne und ich habe täglich Gespräche mit interessanten Menschen. Warum sollte ich mich impfen lassen? Ich verlasse mich auf meinen eigenen „Bodyguard“ – mein Immunsystem !!!

Harald Böcker | Mein Zahnarzt aus Köln

Natürlich nicht.
Weil ich a) Mediziner bin, b) mich seit Jahren mit der Geschichte des Impfens beschäftige und schlussendlich c) mir der gesunde Menschenverstand noch nicht wegerzogen wurde.

Und zum Abschluss noch die Antwort eines grandiosen deutschen Popstars, der nicht wirklich antworten wollte. Schade eigentlich, schätze, er wäre der Einzige in dieser Liste gewesen, der sich impfen lassen würde …

Ich liebe dich, Baby, aber Dein Magazin ist mir ein bisschen zu demagogisch… versuche bitte, mich nicht zu hassen.

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, ohne auf den Unterstützungsknopf ganz unten zu klicken, kann das gern und ohne Mehrkosten tun, indem er über untere Links beim Kopp-Verlag Bücher oder Produkte aus den Bereichen Sicherheit, Krisenvorsorge und Gesundheit bestellt. Versandkostenfrei!
Gut für Euch: Wie die US-Krake Amazon hat auch der patriotische Kopp-Verlag nahezu alle Bücher im Programm.

Bücher

Schnäppchen

Alles rund um Weihnachten

Langzeitlebensmittel

Sicherheit

Werkzeug, Messer für draußen

Wohlbefinden

Licht, Heizen, Strom in der Krise

Wasseraufbereitung

Zelten

Draußen kochen

Draußen schlafen

Hörbücher & CDs

DVDs & Blu-Rays

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: LT943250019182310686
BIC: REVOLT21

Loading...

11 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Der wichtigste Grund wurde nicht genannt:

    Die Leute, die die Überbevölkerung für das größte Problem halten, geben dir eine Impfung, um dein Leben zu verlängern?

    • Gute Antwort ! dennoch ist die Frage….was ist in diesem Gebräu ? Genmanipulation zur Unfruchtbarkeit ? Microchips für die totale Weltkontrolle ? Eventuell Beides ?

      Hier bleiben viele Fragen offen !
      Dennoch sollte jeder selbst Entscheiden, ohne Wertigkeit der Massen, ob er/sie sich Impfen lassen möchte.

    • Vor allen Dingen müßte man dann ja erst mal in Afrika impfen, von wo aus die Bevölkerungsexplosion ausgeht sowie auch im Islamgürtel von Marokko bis Indonesien, Afghanistan und Malaysia.

      Da Merkel für Afrika ist, aber gegen Deutschland und die Deutschen, die Afrikaner aber nicht infiziert werden sollen und der ach so tolle Ugur sich selbst “leider” nicht impfen will kann die Impfe zur Zeit nur für Selbstmörder und Antifanten empfohlen werden. Ist echt totsicher. Also ran: Impf Antifa impf!

  • Nein! Ich brauche mich nicht impfen zu lassen für einen Mittelmäßigen “gefährlichen” Virus, gegen den ich längst eine Herdenimmunität entwickelt habe!!
    Vielleicht hatte ich den schon.

  • Bei dem Impfstoff besteht sogar eine sehr große Gefahr bei Frauen, dass sie hierdurch unfruchtbar werden.
    Diese Art des Impfstoffes birgt jedoch noch eine ganz andere Gefahr für den Menschen.
    Durch die genmanipulierende Wirkung des Impfstoffes könnte es dem Virus gelingen, sich in die DNA des Menschen einzubauen.

    • Nein, ich werde mich auf keinen Fall mit einem höchst unsicheren, möglicherweise sehr gefährlichen Impfstoff bearbeiten lassen.
      Ich lasse mich nicht als Versuchskaninchen missbrauchen.

    • Wird doch hier auch gemacht. In Berlin werden in den nächsten Tagen die 80 + angeschrieben. Dann können sie bei den Impfzentren anrufen und sich einen Impftermin geben lassen. Danach kommen die 70 + eine Einladung usw. Das ist wie bei der Wahl. Du bekommst einen Wahlschein und wenn du nicht zur Wahl gehst bist du als Nichtwähler registriert. Gehst du nicht zur Impfung, bist du als Impfverweigerer registriert.

Akif Pirinccis neues Buch Odette
Generation Maske
Folge 1984 auf Telegram

Themen