Werbung:

Bekannt bin ich jetzt, beliebt muss ich noch werden.

Jens Spahn | Gesundheitsminister | 2018

Ja, ja, meine Lieben, doch, doch, er hat es tatsächlich geschafft: Jens Spahn ist Deutschlands beliebtster Politiker! Lest selbst …

Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar für BamS wünschen sich 52 Prozent der Menschen in Deutschland, dass Spahn 2021 „eine möglichst große Wirkung in der Politik“ haben soll. Ende 2019 waren es nur 28 Prozent.

„Spahn ist sicherlich der Gewinner des Jahres“, sagt Torsten Schneider-Haase von Kantar. „Aus Sicht der Bevölkerung macht er in der Corona-Politik eine gute Figur.“

Damit hat Spahn, als Gesundheitsminister im Corona-Jahr nahezu täglich auf Sendung, sogar ganz knapp Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) überholt, die im vergangenen Jahr auf Platz 1 stand.

Aber auch die Kanzlerin konnte 2020 deutlich an Beliebtheit gewinnen. Ähnlich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) auf Rang 3 und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) als Vierter.

„Krisenzeiten sind Regierungszeiten“, sagt Meinungsforscher Schneider-Haase. „Die Große Koalition wird in diesem Jahr deutlich besser bewertet als in den Jahren zuvor. Das strahlt auf die persönlichen Beliebtheitswerte der Kanzlerin und ihrer Minister ab.“

Solange die Politik der GroKo auf so große Zustimmung stoße, seien Spahn, Merkel, Söder und Scholz „schwer von den ersten Plätzen zu verdrängen“.

Und: „Wenn man Wahlen gewinnen will, muss man auf diese Zahlen schauen.“

BILD | 27. Dezember 2020

Ui, das sind ja rosige Aussichten aufs Superwahljahr 2021! Wenn kein Wunder geschieht, wird sich bei der Bundestagswahl im nächsten Herbst nichts zum Guten wenden. Schuld daran tragen nicht nur, aber eben auch und gerade die Frauen dieser Welt. Das belegt eine schier unglaubliche Zahl: Spahn ist bei nur 38 Prozent der Männer beliebt, was okay ist, ein gutes Drittel hochgradig Geisteskranker wohnt wohl jedem Volk inne, aber – und jetzt kommt’s! – 66 Prozent der Frauen wählten den Gesundheitsminister zum beliebtesten Politiker Deutschlands!

Nur noch mal zur Erinnerung, liebe Damen: Spahn ist der Typ, der am 1. September 2020 auf einem Marktplatz in Bottrop sagte:

Man würde mit dem Wissen heute, das kann ich Ihnen sagen, keine Friseure mehr schließen und keinen Einzelhandel mehr schließen. Das werde nicht noch mal passieren. Wir werden nicht noch mal Besuchsverbote brauchen in den Pflegeeinrichtungen.

Und nur zwei Monate später, ist sein Gelaber nichts mehr wert! Spahn ist also kein Volksvertreter, er ist ein Volksverarscher. Da kann ich meine Frage aus der Dachzeile nur wiederholen: Frauen. Sind sie wirklich so dumm?

Ach, noch eine kleine Anmerkung an die „Ich glaube keiner Statistik, die nicht selbst gefälscht habe!“-Denker: Findet Euch lieber damit ab, dass die meisten Deutschen aufgrund von jahrzehntelanger linksgrünsozialistischer Hirnwäsche nicht mehr alle beisammen haben. Das schützt vor weiteren Enttäuschungen.

Die besten 20 Bücher-Schnäppchen vom Kopp-Verlag

Egon W. Scherer: Entscheidung bei Maleme | 14 Euro 99 statt 38 Euro

Eva Herman: Die Wahrheit und ihr Preis | 3 Euro 99 statt 16 Euro 99

Peter Bartels: Bild – Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung | 3 Euro 99 statt 19 Euro 95

Michael Brückner: Die Akte Wikipedia | 3 Euro 99 statt 12 Euro 95

Udo Ulfkotte: Was Oma und Opa noch wussten | 7 Euro 99 statt 16 Euro 99

Udo Ulfkotte: Mekka Deutschland | 9 Euro 99 statt 19 Euro 95

Udo Ulfkotte: Vorsicht Bürgerkrieg! | 9 Euro 99 statt 24 Euro 95

Udo Ulfkotte: Die Asylindustrie| 9 Euro 99 statt 19 Euro 99

Udo Ulfkotte: Volkspädagogen | 9 Euro 99 statt 19 Euro 99

2018: Gerhard Wisnewski: verheimlicht – vertuscht – vergessen | 3 Euro 99 statt 14 Euro 99

2019: Gerhard Wisnewski: verheimlicht – vertuscht – vergessen | 3 Euro 99 statt 14 Euro 99

2020: Gerhard Wisnewski: verheimlicht – vertuscht – vergessen | 4 Euro 99 statt 14 Euro 99

Bert te Wildt: Digital Junkies | 5 Euro 99 statt 19 Euro 99

Ulrich Teusch: Der Krieg vor dem Krieg – Mängelartikel | 9 Euro statt 18 Euro

Alex Feuerherdt, Florian Markl: Vereinte Nationen gegen Israel – Mängelartikel | 12 Euro 99 statt 24 Euro

Miek Pot: In der Stille hörst du dich selbst | 3 Euro 99 statt 16 Euro 99

Oliver Hauschke: Schafft die Schule ab – Mängelartikel | 8 Euro 99 statt 16 Euro 99

Jochen Mitschka: Schattenkriege des Imperiums – Mängelartikel | 10 Euro 99 statt 19 Euro 95

Dirk Laabs: Bad Bank – Mängelartikel | 13 Euro 99 statt 28 Euro

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

PayPal:  @1984Magazin

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

9 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • 1. Es ist genug bekannt, da kann sich keiner mehr wie 1945f. rausreden mit Nichtwissen und Nicht-Teilnahme. Selbst die regime-nahen Hauptmedien bringen trotz aller Selbstzensur eine Menge von nem Übel, was im Lande der Merkelkratur passiert. – 2. Frauen haben ja auch schon massenhaft Hitler verehrt in seiner “Wohlfühldiktatur” (laut 68er-Renegat Götz Aly), derweil er schon in den 30ern oppositionelle Flugblattverteiler hinrichten ließ und im Sommer die Mordorgie (um 500 Kritiker und SA-Obere) beim “Röhm-Putsch” veranstaltete. Bis 1945 willig mit AH in den Untergang, ab 2015 willig mit AM in den Untergang. Und obwohl es schon seit den 80ern mit jedem Jahr übler wurde, hat das den BRD-Wahlpöbel bei 90% NICHT zur Korrektur veranlaßt!!

  • Männer sind genauso emotional, nur geben sie es nicht zu und erkennen es meist gar nicht. Aber ruhig weiter sexistische Allgemeinplätze verbreiten über Schwäche, Dummheit etc. Was die Wahl angeht, wählen Frauen wohl kaum allein. Und wenn sie Frau Spahn zur beliebtesten Politiker*in gewählt haben, dann haben sie ihre Gründe. Statt permanent alle Frauen in einen Topf zu werfen, damit das Gesetz der Logik und Wahrscheinlichkeit über Bord zu werfen und psychologisch eher unklug zu agieren, wäre es angebracht, Frauen (und Männern) die Verantwortung für ihre Fehler und ihr Versagen aufs Auge zu drücken. Denn hier versagen alle gefühlten 70 Geschlechter in diesem Land.

  • Seit 2015 – da war mein persönlicher Aufwachmoment – sehe ich alles mit anderen Augen. Auch meine Landsleute. Zwar hatte ich bereits in den Jahren zuvor mitbekommen, dass das Bildungsniveau immer weiter abrutschte. Aber Bildung ist nicht alles, es gibt auch eine Art von Klugheit, die mit Bildung und IQ nichts zu tun hat. Nenne es meinetwegen Instinkt. So viele unserer Landsleute haben nicht mal mehr diesen. Deshalb kommen solche Umfragewerte zustande, bei denen man sich nur noch an den Kopf fassen kann. Mittlerweile denke ich, dass sich die Intelligenz dieses Landes auf maxmal 30% der Bevölkerung beschränkt. (Ich spreche hier explizit von den sogenannten „Biodeutschen“.) Womöglich ist aber selbst diese Zahl noch viel zu hoch gegriffen.
    Als wäre all das nicht schon schlimm genug, kommt noch die im Artikel völlig zurecht erwähnte Überemotionalität der Frauen hinzu. Doch mittlerweile sind es auch immer mehr Männer, bei denen die Emotionalität über den Verstand gesiegt hat. Wie sonst wäre es erklärbar, dass ich – eine Frau – mich immerzu mit Männern in Diskussionen wiederfinde, in denen ich mich über Frauenquote und Genderschwachsinn aufrege und der Kerl mir gegenüber verteidigt diesen Bullshit mit allem, was er hat !
    Und schließlich die Sache mit der Angst. Wenn ich erlebe, wie groß die Angst vor Corona ist, dann . . . eigentlich macht mich das nur noch wütend. Die ganze verdammte Irrationalität. Und dieser kopflose Haufen wählt dann Spahn, Merkel & Co. auf die ersten Plätze der Beliebtheitsskala. Ihre eigenen Tyrannen ! Unfassbar.

    • Grund ist eine höchst erfolgreiche Gehirnwäsche, verbunden mit einem Schweigezyklus. Dieser Schweigezyklus wird durch eine zunehmende Zensur im Internet unterstützt.
      Nur so ist es zu erklären, dass die braven Schäfchen immer wieder ihren Schlachter wählen. Doch dieses System der Msnipulstion und Meinungssteuerung hat einen großen Schwachpunkt:
      Wenn die Menschencdas betreute Denken ein für allemal ablehnen.
      Dsnn nämlich, wenn sie daran Geschmack gefunden haben, ihren eigenen Verstsnd zu gebrauchen und ihn zu einem gesunden Menschenverstand ausbilden.

      Da fängt auch diese Propaganda, sei sie noch so raffiniert durchdacht, kontraproduktiv zu werden und sich gegen ihre Initiatoren zu richten.

      Die Lebensbedingungen werden sich schon nächstes Jahr für viele Bürger in Deutschland dramatisch verschlechtern. Als Ursache werden viele der Betroffenen die falsche, desaströse Politik der Regierenden ausmachen.
      Der “Große Reset” wird also nicht so glatt verlaufen wie sich das unsere skrupellosen Regierungspolitiker vorstellen.
      Deshalb wird um den Reichstsg ein Wassergraben gezogen und ist ein Hubschrauberlandeplatz in luftiger Höhe geplant.

      Sie werden ganz einfach den Bogen überspannen, wie so oft bei selbstherrlich gegen das eigene Volk Regierenden, läuft ihnen offensichtlich auch die Zeit davon. Ihre menschenverachtende Politik wird an ihrer Ungeduld letztlich scheitern!

    • Das nennt man beim Menschen nicht Instinkt, sondern “Bauernschläue” oder “gesunden Menschenverstand”.
      “Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen – aber kein Grad von Bildung ersetzt natürlichen Verstand.” – Arthur Schopenhauer
      “Der gesunde Menschenverstand scheint mir gar nicht so sehr allen gesunden Menschen gemein zu sein; er ist sogar sehr selten.” – Friedrich II., auch Friedrich der Große oder der Alte Fritz genannt
      “Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand.” – Sprichwort aus Ghana

      • Ich garantiere ihnen, es gibt einen Instinkt und ja, ich verfüge hierüber.
        Sie mögen ihn “Bauernschläue” nennen, doch meine langjährige Erfahrung bestätigt die Existenz eines ausgeprägten, übrigens auch lebensrettenden Instinktes, gerade dann, wenn er ungetrübt ist und nicht durch zivilisatorische Einflüsse abtrainiert wurde.

        Gesunder Menschenverstand mag zwar seltener sein, er muss jedoch nicht das Privileg einzelner sein.
        Es gibt allerdings Menschen, die dafür über idealere Voraussetzungen verfügen. Intelligenz und eine gehörige Portion Selbstbewusstsein gehören ganz sicher dazu.

        Eine Kombination aus gesundem Menschenverstand und Instinkt ist eine geistige Waffe, die unsere nicht immer verlässlich auf dem Boden des Grundgesetzes verweilenden Politikakteure oder Apparatschiks besonders fürchten wie der Teufel das Weihwasser.
        Ihre Macht beruht auf unterwürfige Untertanen, die sich die Denkschablonen gefolgsam vorgeben lassen.
        Doch kritische Bürger, die sich hiervon unabhängig gemacht haben und ihren Verstand nutzen, ob nun in voller Perfektion oder nur Ansatzweise, bringen ihren Machterhalt zweifellos in Gefahr.

        In einem solchen Prozess stecken wir, zumal auch die Lebensumstände immer widriger werden und die Fehler der Politik sich imner weniger kaschieren lassen. Nur der Blindgläubige will es immer noch nicht wahrhaben, selbst wenn “das eigene Haus schon in Flammen steht”.

        Doch die Zahl der kritischen Bürger wächst, auch wenn wir uns deren Zahl noch sehr viel größer wünschen. Dennoch bewegt sich einiges mittlerweile in Deutschland.
        Nicht zufällig wird die Nervosität größer und häufen sich die Panikattacken unter den Regierungspolitikern, je deutlicher die einzelnen Wahltermine in 2021 näherrücken.

        2021 ist für die Zukunft unseres Landes von ganz entscheidender Bedeutung und wird die Frage beantwortet, ob noch ein friedlicher demokratischer Wandel in diesem Land möglich ist oder nicht.

        Der Wandel in Deutschland, da bin bin ich mir seit längerer Zeit sehr sicher, wird dieses Mal vom Osten unseres Landes ausgehen.
        Hier wird der Anfang gemacht!

  • Auch Statistiken und Umfragen dienen zur emotionalen Steuerung der Menschen.
    Frauen mögen solchen Methoden eher erlegen sein, doch auch ein Teil der Männer lässt sich hierdurch lenken und überzeugen.

    Die Unterschiede bei Frauen können sie in unseren Parlamenten genau beobachten, zwischen den stromlinienförmigen, politisch äußerst korrekten und den tatsächlich wirklich kritischen, oft intelligenteren Frauen erkennen.
    Ja, Hitler wurde wohl gerade von den Frauen in ihrer Mehrheit verehrt und er verand es, sie zu begeistern. Es war vor allen Dingen sein wohl durchdachtes Auftreten und seine rhetorische und willensmäßige Kraft, die die Damenwelt überzeugte.

    Dagegen ist Spahn wohl eher ein Häufchen Elend und es stelit sich wirklich die Frage, ob seit jenen denkwürdigen Tagen am Ende der Weimarer Republik es mit der Intelligenz und der Bildung des weiblichen Geschlechtes in seiner Mehrheit irgendwie bergab gegangen ist?
    Jenz Spahn kann auch mit seiner holperigen Rhetorik, freisprechen kann er übrigens nicht, etwa wie Hitler, Goebels oder Franz-Joseph Strauß und übrigens auch nicht wie Herr Kleinwächter von der AfD und sein Auftreten ist alles andere sls überzeugend.
    Dafür mag er nichts können, doch um so mehr stellt sich dann die Frage, womit er wohl einen Teil der Frauenwelt überzeugen kann.
    Ist es seine Männlichkeit? Na ja, da wird es doch eher sehr bedenklich als sogar unwahrscheinlich, ohne Herrn Spahn nahetreten zu wollen.

    Es liegt aller Wahrscheinlichkeit an der Dauerberieselung unserer so “vertauenswürdigen” Mainstresmmedien, die offensichtlich immer noch großen Erfolg mit ihrer wohl durchdachten Gehirnwäsche gerade viele Frauen erreichen.
    Dieser Werbung und Propaganda, nicht selten sehr emotionalisiert und mit dem Faktor Angst agierend, stehen offensichtlich nicht weinge Frauen sehr hilflos gegenüber.
    Dieses um so mehr, je geringer der Bildungsgrat ist.

    Es ist also falsch, das Wahlrecht Frauen grundsätzlich absprechen zu wollen, sondern endlich die freie Informations- und Meinungsfeiheit einzufordern und zurückzukommen, weg von einseitigen gefilterten Darstellungen, hin zu einer ausgewogenen Berichterstattung. Außerdem sollte auch an den Schulen das Leistungsprinzip wieder gelten und dort eine rigorose Entpolitisierung und Entideologisierung eingeleitet werden.

    Frauen selbst muss bewusst gemacht werden, worin ihre Schwächen liegen und warum sie sich leichter, etwa durch Werbung und Propaganda verführen lassen.
    Ich kenne Frauen, die darauf sehr klug reagiert haben und sich ihrer Schwäche bewusst sind und gerade deshalb keinen Fernseher mehr in ihrer Wohnung haben.

    Es gibt, um dieses klärend hier einzuwänden, nicht die Frauen wie es auch nicht die Männer gibt! Ein solches Denken hat sehr viel mit Vorurteilen zu tun!

    In der AfD gibt es viele Frauen, die kritisch Denken und vieles hinterfragen.
    Dagegen können wir gerade unter den linken Parteien und auch bei der CDU/CSU sehr viele Mitläufer-Frauen entdecken, deren Rückgrat nicht nur ausgesprochen schwach ist und durch ihren opportunistischen Geist auffallen und eben einer solchen Propaganda leichter erlegen sind.

    Und nochmals, auch wenn ich mich hier wiederhole, Meinungsumfragen dienen in Deutschland leider weniger dem Erforschen eines aktuellen Meinungsstandes, als vielmehr der Meinungsmache (!), besonders dann, wenn die Institute bestimmten Interessen und Parteien nahestehen.
    Dieses bedeutet nicht, dass ihre Auswertungen grundsätzlich falsch sein müssen, sondern dass ihre Manipulationen sehr dosiert und in kleineren, unauffälligeren Schritten erfolgt, damit diese Manipulationen möglichst nicht oder weniger auffallen.

    Immer bei solchen Meinungs-Veröffentlichungen daran denken, nächstes Jahr ist ein sehr entscheidendes Superwahljahr und die Regierenden bringen jetzt schon ihre Kanonen in Stellung. Vom Totalversagen Spahns wird da nichts mehr zu hören sein.
    Und genau diesem Zweck dient diese Meinungsumfrage, die schon die ersten oppositionellen Recken offensichtlich zur Verzweiflung bringt.
    Wie verzweifelt werden die erst einmal sein, wenn die Propagandamühlen der Kartellparteien erst einmal richtig an zu mahlen anfangen?

    Gerade hierin liegt eins der Hauptprobleme der Opposition, die sehr viel stärker wäre, würde sie sich wirklich in Deutschland kämpfen entschließen.
    Zum Kämpfen gehört es auch, dass wir einstecken können müssen und trotzdem wieder aufstehen, falls uns etwas umwirft.
    Mimositäten und Weicheiertum können wir uns hierbei einfach nicht mehr erlauben!
    Mittlerweile geht es wirklich um alles, Enttäuschung hin oder her!

    Wir brauchen den politischen Wandel und er wird vom Osten her kommen.
    Dieses sagt mir mein Verstand und mein Instinkt!

    Gebt also nicht schon vorher auf, bevor es erst richtig begonnen hat, sonst habt ihr schon verloren!
    So einfach ist das!