Werbung:

Bin sicher, dass Eva Mendes in ihrer Ehe mit Ryan Gosling selbst im Kleid die Hosen anhat …

Ich lag schon im Bett, Tina neben mir, das Telefon war auf laut …

Tina so: „Mike, hast du schon über die Geschenktipps nachgedacht, die ich dir für deine Frau empfohlen habe?“

Mir schwante direkt Böses.

Ich: „Moment mal, was denn für Geschenktipps? Wir können uns doch eh alles kaufen, deshalb gibt es nur einen ultimativen Geschenktipp: Eine schöne Zeit! Also Mike, schenk ihr einen Gutschein für eine Kurzreise nach Paris oder Venedig, einzulösen, sobald das Corona-Gedöns vorbei ist.“

Tina: „Einen Gutschein hab ich ihm auch empfohlen!“

Ich: „Und wofür, Bitteschön? Was hat sie dir empfohlen, Mike?

Mike: „Einen Gutschein für eine Schönheitsklinik. Wo sie dann selbst entscheiden kann, ob Botox oder aufgespritzte Lippen, was weiß ich, ich kenn mich da nicht so aus …“

Ich: „Ja, biste denn verrückt, Tina?“

Tina: „Wieso?“

Ich: „Da kann er direkt die Scheidung einreichen!“

Tina: „Warum? Jede Frau will sich ein bisschen aufhübschen und das Altern verlangsamen.“

Ich: „Papperlapapp! Mike, hat deine Frau jemals über sowas gesprochen?“

Mike: „Nee.“

Ich: „Siehste!“

Tina: „Es geht doch darum, wie Mike es ihr verkauft. Er darf natürlich nicht sagen: Ich find dich hässlich, lass dir mal die Lippen aufspritzen! Er muss sagen: Deine Lippen sind wunderschön, wären sie noch eine Nuance voller – keine Chance mehr für Eva Mendes!“

Ich: „Nein! Mike, hör nicht auf sie! Sie versteht nix von Frauen!

Tina: Aber genau so hast du es mir doch auch verkauft!“

Ich: „Hm?“

Tina: „Du hast mich schon verstanden.“

Ich: „Lässt sich nicht vergleichen.“

Tina: „Wieso? Weil ich die bin, die zu allem Ja und Amen sagt oder was?“

Ich: „So ähnlich.“

Tina: „Wie?“

Ich: Mikes Frau ist ganz anders als du! Die hat die Hosen an, kümmert sich inzwischen sogar um die Finanzen. Außerdem sind die schon 15 Jahre zusammen, wir, so richtig, noch nicht mal ein Jahr, du bist noch voll in Love, klar nickste da alles ab!“

Tina: „Gar nicht!“

Ich: „Wie auch immer. Mike, was ist nun dein Plan?“

Mike: „Naja. Ich hab ja noch Zeit, ich bin so der Typ, der am Dreiundzwanzigsten losgeht …“

Ich: „So früh? Ich hab mich immer erst am Vierundzwanzigsten auf den Weg gemacht – so um Halbzwei. Aber dies Jahr ist alles anders, Mike, wenn du Pech hast, kannste nur noch bei Lidl einkaufen, weil die Geschäfte zu haben.
Bleib mal lieber bei Paris. Oder halt Venedig. Nur du und sie, mal ohne Kinder. Da wird sie sich bestimmt freuen.

Aufmacherfoto: Eva Mendes

Und hier noch ein Buchttipp direkt aus der Druckerpresse:

Gerhard Wisnewskis etwas anderer Jahresrückblick: verheimlicht – vertuscht – vergessen 2021 – Was 2020 nicht in der Zeitung stand

Jahr für Jahr stürmt Gerhards Jahresrückblick auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. SEHR zum Ärger des Mainstreams!

Auch spannend: Seine älteren Jahrbücher. Gerade in der Nachbetrachtung. Da kann man nämlich schön sehen, wo Gerhard richtig und wo er falsch lag. Gut zu lesen sind seine Bücher ja eh, er ist halt ein Profi.
2020 gibt’s zum regulären, die älteren zum Schnäppchenpreis:

2020 | 14 Euro 99:

2019 | 4 Euro 99:

2018 | 3 Euro 99

Plus: ungeklärt – unheimlich – unfassbar – 2016 | 3 Euro 99

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

PayPal:  @1984Magazin

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

10 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.