Werbung:

Shilan war eine kluge und moderne Frau. Sie war angehende Ingenieurin und das Kopftuch lehnte sie ab. Und heiraten, heiraten wollte sie aus Liebe, nicht aus Zwang. Vor allem nicht ihren Cousin Sefin. Keine Frau mit Verstand heiratet einen nahen Verwandten, das Risiko, dass die Kinder intelligenzgemindert oder sogar geistig behindert auf die Welt kommen, ist einfach zu groß.

Nachdem Sefin D. das Mädchen Shilan mitten auf einer Tanzfläche einer Hochzeitsfeier in Hannover kaltblütig erschossen hatte, floh er in den Irak, wo er 2018 verhaftet wurde.

Was stimmt mit Shilans Vater nicht?

Das Verstörendste an diesem Fall ist die Rolle des Vaters des Opfers, Ghazi H. Einerseits scheint der kein fundamentalistischer Moslem zu sein, sonst hätte er seine Tochter ohne Kopftuch noch nicht einmal zum Brötchen holen aus dem Haus gelassen. Auch mit der geplanten Zwangsheirat will er nichts zu tun gehabt haben. Er behauptet, seine beiden Brüder wären dafür verantwortlich gewesen.

Wie kann das sein? Wie kann ein Vater die Verantwortung für seine Tochter in so einer wichtigen Sache abschieben? Warum hat er den Plan zur Zwangsheirat nicht im Keim erstickt? Was stimmt mit dem Mann nicht? Fragen über Fragen, die wir wohl nicht beantwortet bekommen werden.

Auf Facebook, kurz nach der Tat, schrieb Ghazi H.:

Sie starb mitten in der Blüte ihres Lebens, als ein Opfer eines heimtückischen Verrats und Brauches.

„Heimtückischer Verrat?“ Hm. Vielleicht tun wir dem Vater auch unrecht … … Aber nee, ich bleibe dabei: Der Vater hätte seine Tochter aus den Fängen seiner Mittelalterverwandtschaft befreien müssen!

Quelle: BILD

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

7 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sie lebt und ist Opfer von Verrat und Bräuchen. Gott der HERR Zebaoth will sowas nicht, denn sein Gesetz, ehre Vater und Mutter, besagt auch, dass die Eltern es den Kindern ermöglichen sollen, sie zu ehren und so Gottes Willen zu tun, damit sie lange und in Frieden leben.

    • Stimmt. In D hätte er verminderte Zurechnungsfähigkeit plus Kulturbonus bekommen.

      Aber der Vater ist schuldig. Die Eltern planen, die Kinder führen aus. Das ist so. Meist der Jüngste damit er weniger Strafe bekommt.
      Und ich möchte den irakischen Vater sehen der seinen Söhnen die Entscheidungsgewalt überlässt. Er bestimmt ja bei denen auch wen sie heiraten sollen, nicht nur bei den Töchtern.

  • Aber nee, ich bleibe dabei: Der Vater hätte seine Tochter aus den Fängen seiner Mittelalterverwandtschaft befreien müssen!

    Wie?? Ich weiß ja nicht wie alt der Vater ist, aber … wenn er beispielsweise kein geborener Gewalttäter ist, dafür aber zwei Söhne hat, die, kraftstrotzend durch Hanteltraining, ‘fundamentalistisch orientiert’ sind … und sich ansonsten ihr Freizeit mit aller Art Tierquälereien vertreiben … und jetzt eben der Ansicht sind, die Tochter hat sich so und so zu verhalten, weil Allah das halt so will … und die Verwandschaft ist mehrheitlich auch noch so drauf … – was soll der Vater machen?

    Das ist nun mal so: Alter macht – und allemal – physisch schwach. Da kann man nicht mehr gegen Jugend anstinken, die andere Ansichten hat und bereit ist, die auch mit Gewalt durchzusetzen.

    • Eher gegen den Rest der “Alten” Verwandtschaft. Vielleicht ist der finanziell abhängig oder sonst was. Es gilt auch als Schande wenn versprochene Verwandtenehen (oft schon in der Kindheit) nicht eingehalten werden. Da werden dann Zugeständnisse gekündigt.
      Also Erpressung vom Feinsten.

  • Wieso wurde er im Irak verurteilt? Noch dazu zu 20 Jahren. In DE wäre ihm nicht viel passiert, zwar ein bisschen mehr, als wenn er eine deutsche Frau gekillt hätte, aber weniger als im Irak. Merkwürdig. Wieso gibt es keinen Aufschrei der Linksgrünen? Im Irak wird man am Ende islamfeindlich. Der kleine Heiko nicht in Aktion, nicht in Bagdad?

  • Interessant auch wie diese “Asylanten” auf einmal ohne Probleme in die Heimat zurück fliehen können?
    Asyllüge aufgedeckt, die ganze Sippe sollte ausgewiesen werden.

Generation Maske
Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen