Werbung:

Buch-Tipp
Gerry Docherty & Jim Macgregor: Verborgene Geschichte
Für 9 Euro 99 statt 24,95
Oder als DVD

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

15 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich bin 100 % dafür, denn die jungen Männer und evtl Mädchen bzw Frauen lernen viel über Team work, Kameradschaft und vieles mehr, was für das spätere Leben ein wichtiger Teil ist.

  • Hallo,

    ich bin für die Wiedereinführung der Wehrpflicht, jedoch sollte sie daran gebunden sein für Bürger welche auch die Deutsche Staatsbürgerschaft haben. Damit kann das Defizit bei der Wehrfähigkeit des Staates aufgebessert werden. Denn dann könnte man auch einmal die Alten die schon sehr lange in der Wehrmacht sind entlassen werden. Jedoch sollte die Einberufung auch berücksichtigen welche politische Einstellung der betreffende hat. Rechte und Linke sollten da keinen Zugang finden das sie diese Ausbildung dann auch gegen den Staat nutzen könnten. Der Staat sollt und muss in der Lage sein sein Land schützen zu können.

    • Sorry, aber was hast Du gegen Rechts? Also normal Rechts, damit wir uns richtig verstehen? Oder bist Du auch schon so weit, dass Du meinst wir sollten einen Kampf gegen Rechts führen, anstatt wie früher gegen Totalitarismus?
      Kommunisten/Sozialisten und Neonazis gehören natürlich ausgeschlossen. Auch Eingebürgerte würde ich genauer durchleuchten.

    • Die Menschen, die du nicht an Waffen ausgebildet sehen willst, lernen den Umgang mit Waffen im Elternhaus und bei ihren Kumpels. Jeder Afghane, Kurde, Tschetschene, Pakistani etc. kann mit einer Schusswaffe umgehen, vermutlich besser als ein Deutscher nach Absolvierung seiner Wehrpflicht.

    • ich bin für die Wiedereinführung der Wehrpflicht, jedoch sollte sie daran gebunden sein für Bürger welche auch die Deutsche Staatsbürgerschaft haben.

      Wenn du Staatsangehörigkeit statt Staatsbürgerschaft geschrieben hättest … hätte ich dir noch zugestimmt. So aber … bleibt mir leider nur noch, dich zu fragen, ob du überhaupt einen Staatsangehörigkeitsausweis hast … oder nur einen Personalausweis???

    • Denn dann könnte man auch einmal die Alten die schon sehr lange in der Wehrmacht sind entlassen werden.

      Wenn DIE immer noch in der Wehrmacht sind … dann müssen sie jetzt so um die 100 sein! Also um die 100 … und immer noch im aktiven Dienst … – Reeschpääkt, kann ich da nur sagen … Reeschpääkt!! 😆 😆

      Die ‘Wehrmacht’, mein Lieber … gibts seit 1945 nicht mehr (kannst du mit der Zahl überhaupt etwas verbinden? … bzw.: Kannst du überhaupt zählen?? … bzw. weißt du überhaupt was Zahlen sind??? 😆 ).

      Danach war erst mal 10 Jahre Pause. Dann gabs so etwa 40 Jahre eine sogenannte ‘Bundeswehr’. Und seit ca. Mitte der 90er Jahre gibt es die heutige ‘Bunte Wehr’, deren Hauptaufgabe darin besteht, die freie und ungehinderte sexuelle Entfaltung aller möglicher Perverser zu garantieren, wenn nötig mit Waffengewalt. Wenn sie denn Waffen hätten… 😆 😆

  • Ich bin für die Einführung und zwar richtig, ohne Frauen- und Homogedöns.

    In der Armee kann man die Leute aufbauen, unterrichten und sie für sich gewinnen. Ausserdem wirkt sie gegen die Verweichlichung und schafft auch noch eine Waffenaffinität die hier längst verloren gegangen ist. Man will sich nicht mehr wehren sondern wartet bis einem geholfen wird und der Täter wieder freigelassen wird während man noch im Spital sitzt.

    Gut wäre auch ein System nach Schweizer Vorbild, Milizarmee mit Wiederholungskursen und der Mitnahme des Sturmgewehrs mit nach Hause.

    Es ist Krieg, die Leute haben es nur noch nicht gemerkt.

    • Es ist Krieg, die Leute haben es nur noch nicht gemerkt.

      … und die Mehrzahl derer, die hier ihrem zeitlichen Ende entgegenkonsumiert … werden es auch nicht mehr merken. Leider. 😥 😥

    • @Marc

      “Ich bin für die Einführung und zwar richtig, ohne Frauen- und Homogedöns.

      In der Armee kann man die Leute aufbauen, unterrichten und sie für sich gewinnen. Ausserdem wirkt sie gegen die Verweichlichung und schafft auch noch eine Waffenaffinität die hier längst verloren gegangen ist. Man will sich nicht mehr wehren sondern wartet bis einem geholfen wird und der Täter wieder freigelassen wird während man noch im Spital sitzt.

      Gut wäre auch ein System nach Schweizer Vorbild, Milizarmee mit Wiederholungskursen und der Mitnahme des Sturmgewehrs mit nach Hause.”

      Exakt!!!

  • Grundausbildung wird total überbewertet.
    Entscheident ist die innere Einstellung, der Kampfgeist, Kämpfen mit einem Grinsen im Gesicht,
    und Du Olli hast das schon gezeigt, damals als dich Antifanten angegriffen haben.
    Grundausbildung bestanden!

  • Lieber Oliver,
    diesen Kommentar von Dir kann ich nur voll unterstreichen, der war für mich persönlich einer Deiner Besten.
    Kito (auch so ein Nachtmensch der um 4 Uhr morgens gerne nochmal guckt was auf 1984 los ist )

  • Die AfD ist nicht nur für die Wiedereinführung der Wehrpflicht, sondern auch noch für die verfassungswidrige Wehrpflicht nur für Männer.
    Ich bin a) gegen die Wehrpflicht und b) gegen die Privilegierung junger Frauen.

Testosteron Coaching
Folge 1984 auf Telegram

Themen