Werbung:

„Is genau dein Typ, nä?“, fragte meine Frau, als die ich diesen Artikel schrieb. „Wer jetzt?“ – „Na die da!“ – „Die? Weiß nicht.“ „Blond, Pferdegebiss, dicke Lippen, bestimmt auch untergewichtig, genau dein Typ.“ – „Weiß jetzt nicht, muss mich jetzt auch konzentrieren, ich geh die Sache rein professionell an.“ – „Ja, ja.“

Buchtipp

Katrin Hus: Die traut sich was

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Bankverbindung:
IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

11 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Ach, by the way … interessantes Detail am (Weges)Rande: Im Prospekt von ALDI NORD von dieser Woche (also der aktuell laufenden Woche!) sind nur WEISSE zu sehen!!! Keine Gelben, keine Braune, keine Schwarzen! Mithin genau DIE Leute, die bis letzte Woche noch fröhlich lachend alle zusammen – mit den paar übriggebliebenen weißen Figuren – in ihren never-ending-party-Szenen zu sehen waren.

      Erinnert einmal mehr am ‘1984’: Ozeanien … war schon immer unser Feind!! … obwohl es in der Propaganda von vor 12 Stunden noch unser bester Freund war, mit dem wir ausgelassen schunkeln konnten…. 😥

  • 
(Fast) alle arbeitslos. Und still. So still. Warum eigentlich?

    Die Stille ist eben ihr Widerstand … 😆 😆

    Und wenn die tolle Lotte noch weiter dumme Fragen stellt … dann wird sie wohl auch arbeitslos. Oder, falls sie es schon sein sollte, auch bleiben … – also nach dem Lockdown, meine ich. Wenns denn noch ein ‘danach’ geben sollte …

  • Labile Psycho-Tante.

    Es gibt viel zu kritisieren an den Corona Maßnahmen und Politik allgemein, aber “Gen-veränderende Impfungen” .. gehörten sicher nicht dazu

    • Vielleicht erkundigen Sie sich erst einmal über die Wirkweise dieser neuen Impfstoffklasse, bevor Sie sich hier zum Claqueur der Pharmalobby machen.

      Nicht von ungefähr beträgt die Entwicklungsdauer eines Impfstoffes für gewöhnlich 8 bis 12 Jahre, wobei wir uns dabei über herkömmliche, nicht mit RNA spielenden Impfstoffen, von denen weltweit noch kein einziger ein reguläres Zulassungsverfahren durchlaufen hat, unterhalten.

      Ihre Angst vor Corona mag groß sein, das Risiko, das Sie zur Bezwingung Ihrer Angst bereit sind einzugehen und von Ihren Mitmenschen ebenfalls einzugehen verlangen, ist im Gegensatz zur Coronasterblichkeit bislang nicht einmal in Ansätzen kalkulierbar.

      Wer eine solche fadenscheinige Hoffnung der Bewältigung seiner eigenen Angstneurose vorzieht, mit Verlaub, der ist in meinen Augen derjenige, der therapeutische Hilfe ob seiner psychischen Einstellungen bedarf und nicht diejenigen, die Sie auf Ihre neurotische Störung hinweisen.

Folge 1984 auf Telegram

Themen