Werbung:

Ottes Fazit: Trump hat recht mit seinem Vorwurf, die Frage ist lediglich, wie massiv nachgeholfen wurde, um das Ergebnis dieser Wahl zu beeinflussen. Jetzt droht eine lange Schlammschlacht. Oder gesteht Trump entnervt eine Wahlniederlage ein? Typisch für ihn wäre es nicht …

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

36 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Natürlich wurde betrogen und zwar massiv!

    Kürzlich ereignete sich folgendes Ereignis bei der Kommunalwahl in NRW in einer Großstadt zur Wahl des Integrationsrats:
    Es standen, wohlgemerkt, nur drei türkische Kandidaten zur Auswahl, es gibt anscheinend keine anderen Ausländer in dieser Stadt.
    Was geschah? Die Briefwähler für einen dieser Kandidaten waren zahlreicher als alle anderen Briefwähler der anderen Kandidaten zusammen und zahlreicher als die persönlichen Wähler dieses Kandidaten in den Wahllokalen!
    So etwas hatte es in der Geschichte der Stadt noch nie gegeben. Der Leiter des Wahlamtes erstattete daraufhin Anzeige bei der Staatsanwaltschaft, das Ermittlungsverfahren läuft. Vermutlich wurde diese gravierende Briefwahlfälschung mi Hilfe von Angestellten des Wahlamtes möglich gemacht. Ich zeige dieses Beispiel auf, weil das deutsche Briefwahlsystem als viel sicherer gilt, als das amerikanische.

    Gut Olli, endlich hast du deinen Kampfgeist wiedergefunden!
    Trump ist der rechtmäßige Sieger, alles wird ans Licht kommen!

    • “Vermutlich wurde diese gravierende Briefwahlfälschung mi Hilfe von Angestellten des Wahlamtes möglich gemacht. ”
      Reine Verschwörungstheorie! Es war wahrscheinlich ein hoch beliebter Mann!

        • @Diskowolos,
          ich stimme Dir zu 100% zu.

          Der Kampf zwischen Lügnern und Wahrhaftigen tobt bekanntlich auch in der AfD.

          Die Lügner und Zersetzer der AfD sind jetzt nach vorne geprescht und haben Biden zum Gewinn der Wahl gratuliert.
          Ja, unfassbar, aber leider wahr.
          Alice Weidel und Gauland haben diese Schande für die AfD verbrochen.

          Für mich müssen Weidel, Gauland und Meuthen umgehend aus der AfD geworfen werden, denn sie spalten und schwächen die AfD bewußt und werden nicht aufhören, bis die AfD entweder unter die 5% Marke fällt oder bei knapp 5% herumkrebst und damit bedeutungslos ist.

          Es gibt zum Glück echte Patrioten in der AfD, echte Oppositionelle. Die haben scharf gegen Weidel und Gauland protestiert. Das muß verbreitet werden, damit klar ist, daß die AfD immer noch die einzig wählbare Alternative gegen das links-rot-grüne Verfassungsfeinde-Kartell der Altparteien ist.

          AfD-Fraktionsspitze gratuliert Biden – Einzelne Abgeordnete distanzieren sich
          http://www.pi-news.net/2020/11/merkel-und-afd-fraktion-kueren-joe-biden-zum-gewinner/

          Auch Parteigründer Martin Renner kritisierte die Fraktionsspitze scharf: „Wer grundlos bereits jetzt Glückwünsche an den noch nicht bestätigten Sieger und Herausforderer Biden im US-Wahlkampf sendet hat entweder keinen blassen Schimmer von der global historischen Dimension der aktuellen politischen Situation oder er will sich seine pfründegefüllten Schüsselchen rechtzeitig sichern. Tertium non datur. Das gilt auch für Geisterfahrer in der Alternative für Deutschland.“

          Oder Hansjörg Müller (AfD MdB): …
          Ich selbst gratuliere keinem mutmaßlichen Wahlbetrüger, und wie ich die Stimmung in der AfD einschätze, die überwältigende Mehrheit unserer Mitglieder auch nicht. Wir korrigieren das gemeinsam.“

          Mein Appell an alle echten AfD-Mitglieder und Abgeordnete:
          Werfen Sie Meuthen, Weidel und Gauland umgehend raus.

  • So eine Wahl ist dann gültig ? Ein Witz . Aber wenn Clown Biden an der Macht ist , wird es in seiner Amtszeit eine Weltwirtschaftskrise geben , wie wir sie noch nie gesehen haben. Das V wird nicht halten . Die Blase platzt . Und ich glaube , die Amis haben dann in 4 Jahren keinen Bock mehr auf die Demokraten 🙂 Den ganzen Mist können wir dann Sleepy Joe in die Schuhe schieben.

    • Die Völker sind mehrheitlich politisch unwissend bis dumm und mental-charakterlich schwach, moralisch anfällig, deswegen haben immer wieder üble Typen wie Hitler, Erdogan usw. ihre Erfolge gehabt. Es schlagen durch beim Verhalten, Wählen die persönlichen Mängel und politischen Präferenzen aus Herkunft, Sozialisation-Prägung seit der Kindheit und die materiellen und ideologischen Interessen. – Wenn nun diese Völker im Westen seit Jahrzehnten so übel-negativ bis 90% gewählt haben pro Zersetzer und Vernichter, daß die einst seit den 50ern blühenden und geordneten Länder die heutigen Zustände und Übelst-Politiker (aber von oben bis lokal!!) bekamen, ist da zu erwarten, daß dieselben Millionen in einer Groß-Krise plötzlich zu Vernunft und Anstand kommen, welche sie vorher nicht hatten??!

    • Professor Otte war einer der ganz wenigen Ökonomen, die den Finanzcrash von 2008 vorhergesagt haben. Er hat sehr gute Fachbücher geschrieben und ist erfolgreicher Fondmanager.
      Mein Gott, sind heute wieder viele Trolls auf 1994 unterwegs.

  • Da die USA eine lange, demokratische Tradition besitzen, ist es nun einmal nicht notwendig sich bei Wahlen ausweisen zu müssen. Das wurde dort schon immer so gemacht.

  • Gut, Oliver, daß Du Max Otte erwähnst.

    Ich könnte Dir jetzt einige links posten, wo Videobeweise vom massiven Wahlbetrug der Demokraten gezeigt werden, aber die kann jeder selbst finden, der danach sucht.

    Es gibt Videobeweise von Biden-Wählern, welche am 1.Januar 1900 geboren wurden.
    Tausende von ihnen haben Biden gewählt. Ihre Stimmen wurden alle als “gültig” gewertet.
    Falls jemand nicht so gut ist im Rechnen: Diese Wähler sind alle 120 Jahre alt.

    Es gibt Videobeweise von der Auszählung von Briefwahlstimmen, wo die Auszähler stapelweise leere Wahlzettel als “gültig” abstempeln und dann in Ruhe die Kreuze bei Biden machen.
    Es laufen Security-Leute vorbei, sehen das und gehen weiter.

    Es gibt Videobeweise wo Republikaner von Biden-Anhängern aus den Wahllokalen geworfen werden, damit sie die Betrügereien der Demokraten nicht sehen und nicht dokumentieren konnten. Sogar Republikaner mit Gerichtsbeschlüssen, daß man sie als Beobachter in die Wahllokale lassen muß, werden rausgeworfen.
    Die Demokraten haben alle Grenzen der Rechtsstaatlichkeit, des Anstandes und der Wahrheit überschritten. Sie sind schwerstkriminelle Menschen, welche auf die Demokratie, auf die Gesetze spucken.

    Tragisch ist, daß die meisten Republikaner (nicht die Wähler, sondern die Politiker) auf Abstand zu Trump gehen und ihn weghaben wollen. Korruptes Pack eben, das kein bißchen besser ist als die kriminellen Demokraten.

    Aber es gibt aufrichtige Menschen, welche beten und es gibt Aussagen von christlichen Propheten, daß Trump als Sieger aus der Wahl hervorgehen wird, selbst wenn die kriminellen Demokraten ihren Alzheimer-Verbrecher in den nächsten Stunden zum Wahlsieger erklären sollten.
    Die Gerichte werden die Demokraten stoppen, denn die Beweise für den Wahlbetrug sind offenkundig und können nicht übergangen werden. Die Massen wissen nur nichts davon, weil die Massenmedien kriminelle Biden-Unterstützer sind und alles verschweigen und lügen ohne Ende und ohne Scham.

    CHRISTINA BOBB: DAY 3. THE EVIDENCE OF VOTER FRAUD CNN CAN’T FIND
    https://www.youtube.com/watch?v=g9_SgYJnbKo

    Kenneth Copeland Ministries is LIVE!
    https://www.youtube.com/watch?v=R7Ts25Z5ehg

    • “Falls jemand nicht so gut ist im Rechnen: Diese Wähler sind alle 120 Jahre alt.”

      Na und? Höchstwahrscheinlich haben die sich vegan ernährt und immer die Maske aufgesetzt?

  • Das amerikanische Wahlsystem ist weder archaisch noch altmodisch. Es ist ein sehr ausgeklügeltes System, das Wahlbetrug schwer macht und fair gegenüber kleineren Staaten ist.

    Die Linken haben aber, wie Otte selbst sagt, mit der Einführung und Ausdehnung der Briefwahl das System verwässert und korrumpiert.

    Ich wäre dafür die Briefwahl ganz abzuschaffen. Wenn jemand 4 Jahre im Voraus weiss, dass genau am 3. Nov. Wahltag ist und es nicht einrichten kann an so einem national wichtigen Tag zu Wählen, dann soll er es auch lassen.

    Einzig Personen, welche eine physische Behinderung haben sollten unter strengen Auflagen brieflich abstimmen können.

    • Nein, Marc.
      Das amerikanische Wahlsystem ist und war schon immer großer Unsinn.
      Da ist überhaupt nichts fälschungssicher.

      Man sollte sich halt die Videos anschauen. Da sitzen Burn-Loot-Murder Auszähler und werfen alle Trump-Briefwahlzettel in den Müll.

      Da sitzen Biden-Anhänger als Auszähler und füllen Blanko-Wahlzettel für Biden aus, welche Wahlfälschungs-Teams der Demokraten gedruckt und nachträglich in die Wahllokale geschleust haben, als der Sieg von Trump klar war.

      Da haben demokratische Wahlfälschungs-Teams hunderttausende Briefwahlzettel gedruckt für Leute, welche längst weggezogen oder längst gestorben waren und all diese Blanko-Wahlzettel wurden von Biden-Auszählern als “gültig” gestempelt und bei der Auszählung für Biden ausgefüllt.

      Erzählen Sie den Menschen doch keinen vom Pferd, daß solch ein Schrott-Wahlsystem fälschungssicher sei.

      Und es betrifft nicht nur die Briefwahl. Die gehört sofort verboten, auch in Deutschland. Denn mehr Betrug als bei der Briefwahl ist nicht möglich.
      Deshalb kämpfen alle Betrüger für den Erhalt der Briefwahl.

      Es betrifft auch die persönliche Wahl.
      Denn es kommt nicht darauf an, wer wählt, sondern wer auszählt.
      Es gibt Wahllokale, wo Trump die klare Mehrheit hatte. Nach der Auszählung – man hatte die republikanischen Wahlbeobachter rausgeworfen – hatten die Biden-Leute das Ergebnis korrigiert und Biden stand als Gewinner fest. Es ist überhaupt kein Problem in den USA und auch nicht in Deutschland, bewußt falsch auszuzählen.

      Auch in Deutschland gibt es noch die Möglichkeit, daß Wahlleiter einfach falsche Zahlen übermitteln und so die Wahl fälschen. Alles schon passiert, vor allem gegen die AfD.

      Wie heißt es so schön ?
      Es fehlt der “politische Wille”, die Betrugsmöglichkeiten zu eliminieren.
      Da liegt das Problem. Bei den Betrügern, welche sich Politiker nennen.

      • “Das amerikanische Wahlsystem ist und war schon immer großer Unsinn.
        Da ist überhaupt nichts fälschungssicher.”

        Die Amis haben das amerikanische Wahlsystem mit zahllosen Kriegen in der ganzen Welt durchgesetzt (außer in Korea und Vietnam, da bekamen sie einen Tritt in den Ar… und mussten trotz drückender materieller Überlegenheit fluchtartig diese Länder verlassen). Und jetzt soll das “amerikanische Wahlsystem” “großer Unsinn” und “überhaupt nicht fälschungssicher” sein? Verschwörungstheorie!

          • Erst wurden die Amis aus Korea und Vietnam herausgekickt und jetzt hat auch noch Trump verloren. Scheint ein wirklich übler Tag für Typen wie Dich zu sein, hähähä… 😀

        • hallo ihr mitstreiter, ein russischer staatsmann soll mal gesagt haben, -” immer der, der auszählt – gewinnt ! ” übrigens gab es auch hier – mitarbeiter des öffentlchen dienstes, die – bewohnern von seniorenheimen – beim ausfüllen – von wahlscheinen – zur hand – gegangen sind ! alles ist möglich, – wie – bei der – werbung !

      • Ich widerspreche dir gar nicht, bin völlig deiner Meinung.

        Mit System meine ich die Formalitäten. Dass das Auszählverfahren zu naiv ist und Betrug Tür und Tor öffnet ist klar und muss Kugelsicher (bulletproof) gemacht werden.

        Aber nochmals, egal wie gut ein Gesetz ist, wenn es nicht durchgesetzt wird nützt es nichts. Genau das ist momentan unter anderem auch der Fall.

        Selbst hier in der ach so korrekten Schweiz wurden schon Betrügereien beim Auszählen ausgemacht. Und das sind nur die die man auch entdeckt hat!

        Zum Schluss noch ein konstruktiver Vorschlag:
        1. Gewählt wird nur persönlich, mit Ausweis.
        2. Beim wählen gibt man ein Zettel ab und gleichzeitig wählt man elektronisch mit einem persönlichen Code. So kann man anhand der Wahlzettel überprüfen ob es differenzen bei der Stimmabgabe gab. Nur elektronisch ist auch nicht gut.
        3. Es wird nur an diesem einen Tag, dem Wahltag gewählt.
        4. Absentee ballot, also briefliche Stimmabgabe nur bei sehr strengen Auflagen und Kontrollen für Kranke oder Invalide.
        5. Wie in Brasilien sollte auch in Wahllokalen mind. ein Polizist stehen der darauf schaut, dass man die Wählenden nicht beeinflusst. Kommt nicht von ungefähr. Das die Kamala Harris (Kamel harris) mit einem Megaphon vor einem Wahllokal stand und die Leute beeinflusste ist ein Skandal und auch verboten. Aber siehe oben, wenn ein Gesetz nicht durchgesetzt wird…

        Du kannst gern diese Liste weiter ergänzen oder ändern. Danke für dein Kommentar.

        • @Marc,
          wenn der Wille da ist, findet der Mensch fälschungssichere Modalitäten.

          Dieser Wille fehlt überall, weil die Clique der Herrschenden von den Fälschungen profitiert und deshalb auf keinen Fall darauf verzichten will.

          Deine Vorschläge sind gut.

          Ganz klar ist , daß es nur einen Wahltag geben darf und keine wochenlangen Fristen, wo Betrüger Stimmzettel anschleppen, die sie selbst ausgefüllt haben wie die Demokraten es massenweise in den USA getan haben.

          Briefwahlen müssen generell verboten werden, denn sie sind überall ein offenes Tor für Fälschungen.

          Dieses Sammeln von Wählerstimmen durch NGOs muß verboten werden (betrifft die USA). Da fahren Demokraten zu den Altenheimen und “helfen” beim Ausfüllen der Wahlzettel. Betrug hoch drei ist das.

          Wahlcomputer ?
          Nein. Diese müssen verboten werden.
          Jeder Informatik-Student lernt, wie man hackt, wie man Man-in-the-Middle Tricks programmiert, wie man manipulieren kann.

          Eben kam die Meldung, daß in allen Swing-States Manipulationssoftware in den Wahlcomputern benutzt wurde, welche von US-Geheimdiensten zur Manipulation von Wahlen in ausländischen Staaten benutzt wird.
          Dies ist die Erklärung für die merkwürdigen Stimmengewinne von Biden in den Swing-States und für den Wahlsieg, obwohl Trump uneinholbar bei den legalen Stimmen vorne lag.

          Und ganz wichtig:
          Es ist nicht nur wichtig, wen die Wähler ankreuzen auf den Stimmzetteln, sondern die Wahl wird durch die Auszähler entschieden.
          Was nützt es, wenn Trump 80% der realen Stimmen auf den Stimmzetteln bekommt und die Auszähler schlagen diese Biden zu, so daß Biden mit 5 bis 10 Prozent Vorsprung “gewonnen” hat ?

          Genau das ist massenweise bei dieser Wahl geschehen. Deshalb wurden die republikanischen Wahlbeobachter aus den Lokalen gejagt.

          Grundsätzlich ist jede Software manipulierbar.
          Bei Linux gibt es den Grundsatz, daß der Quellcode für jedermann zugänglich ist.
          Jeder Programmierer kann prüfen, ob ein Programm Hintertüren hat, wo ein Betrüger beispielsweise die gezählten Stimmen verändern kann.

          Da die Auszählung über den Wahlsieg entscheidet, muß gesetzlich festgelegt werden, daß jede einzelne Stimme verifiziert wird. Dafür ist es zwingend notwendig, daß alle Parteien, welche Kandidaten auf dem Wahlzettel haben, Wahlbeobachter bei der Auszählung vor Ort haben müssen.
          So wird das Ungültigmachen oder sonstige Betrügereien verhindert.

          In den USA stimmt das Wählerverzeichnis nicht. Dort sind Tote als zugelassene Wähler im Verzeichnis. So etwas geht gar nicht.

          Es gibt noch mehr Punkte, welche auf die Vorschlagsliste gehören. Ich habe momentan keine Zeit, deshalb war das jetzt nur ein kleines Brainstorming ohne Systematik.

          Fazit: Wir sind uns einig darüber, daß Wahlen fälschungssicher organisiert werden können.
          Wenn dann beim bestmöglichen System es dann doch 2 oder 3 Stimmen gibt, welche dem falschen Kandidaten zugeschlagen werden, ändert das nichts am Ausgang der Wahl.
          In den USA handelt es sich aber um Hunderttausende von betrügerischen Stimmen für Biden, mit denen Trump der Sieg gestohlen wurde.

          Ich hoffe sehr, daß die Gerichte, das FBI usw. diese gestohlene Wahl rückgängig machen und die Täter einsperren.
          Dann kann Trump aufräumen in seiner zweiten Amtszeit.

          Er muß auch bei den Republikanern aufräumen. Die meisten haben ihn im Stich gelassen. Nicht die Wähler, sondern die Partei-Bonzen, die schon immer korrupt waren.

          • @Martin Bichler
            Hallo Martin,
            Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Bin einverstanden.

            Was mich noch nervt ist, dass die sogenannten demokratischen Staaten gegen diese Wahl nicht protestieren.
            Man protestiert ja zurecht gegen die Türkei, Russland und anderen Diktaturen.
            Das zeigt nur in welchem Schlamassel wir auch stecken. Den wenn “unsere” Politiker sich hier so ruhig verhalten, heisst es, dass es bei uns ähnlich schlecht aussieht bezüglich Betrügereien.

      • In der BRD kriegt man nicht pauschal ohne genaue Prüfung wie in den USA einen Wahlzettel zugeschickt, sondern muß man von gültiger Adresse aus die Briefwahl beantragen oder damit im Amt (mit Personalausweis) vor dem Wahltag seinen Stimmzettel abgeben, also absolut durchsichtig mit klarem Identitätsnachweis. Wo gefälscht wird, z.B. möglich bei Behinderten und in Altersheimen durch Betreuer, ist das nur zu kleinen Mengen möglich und leicht nachzuweisen, siehe kürzlich in Österreich!

    • Dann können sich die Trump-Jünger ja die “Wasserzeichen” aus 30m Entfernung oder durch mit Sichtblenden verschlossene Fenster anschauen… 😀

      • Wenn du nicht weißt was ein Wasserzeichen ist, ist bei dir Hopfen und Malz verloren.
        Du schaffst es immer wieder dein eigenes unterirdisches Niveau nochmals zu unterbieten.
        Lass mal die Finger von den Drogen …

  • Die USA ist gesellschaftlich gespalten und die mächtigsten Kreise im Hintergrund waren nie wirklich auf Trumps Seite. Sie hatten also genügend Zeit mit ihrer finanziellen Macht, auf vielfältige Weise einen Wahlbetrug vorzubereiten.
    Trump wird voraussichtlich nur an der Oberfläche kratzen und nur in dem einen oder anderen Bundesstaat einen juristischen Erfolg verbuchen können.
    Ob jedoch dieses zum Wahlsieg reicht, bleibt abzuwarten.

    Es steht offensichtlich auch in den USA bei dieser Wahl für die konträren politischen Lager viel auf dem Spiel.

    Wir dürfen nächstes Jahr ähnlich massive Wahlmanipulationen erwarten, nur erheblich raffinierter und weniger plump als in den USA!

    Hier wird die AfD sehr genau auf die Wahlbenachrichtigungen schauen und ihre Legitimation prüfen müssen. Dieses ist so gut wie gar nicht ohne ein nötiges Insider-Wissen möglich.
    Dazu kommen die fragwürdigen Briefwahlen, die ohnehin schon immer bequem und schwer nachweisbar Wahlfälschungen zugelassen haben.
    Die Corona-Notstandsgesetze ermöglichen außerdem Verschiebungen und Ausfälle von Wahlen.

    Besonders prekär wird hierbei die Rolle von geduldeten und illegal nach Deutschland eingedrungen Migranten sein. Sie werden aller Wahrscheinlichkeit ebenfalls auf den Wahllisten stehen, wie auch die Klientel mit der doppelten Staatsbürgerschaft.

    Deutschland wird also selbst zunehmend einem wahlbetrügerischen Verhalten der verbissen um ihren Machterhalt kämpfenden Regierungsparteien gegenüberstehen.
    Sie haben ja schon längst mit ihrem zensorischen und stigmatisierenden Verhalten die grundgesetzlich festgelegten demokratischen Spielregeln in unerträglicher Weise überschritten und ihre Gegner mit ihren totalitären Neigungen konfrontiert.

    Dazu wurde u.a. zunehmend auch die Gewaltenteilung lahmgelegt.
    Besonders die Rechtsstaatlichkeit leidet in Deutschland hierunter und werden die bürgerlichen Grundrechte zunehmend eingeschränkt oder einfach ausgehöhlt.

    Das verfassungswidrige Vorbeiregieren von Merkel mit den 16 Ministerpräsidenten an den Parlamenten, zeigt nur zu gut, wie nah Deutschland wieder vor einer erneuten Linksdiktatur steht.
    Besonders in den ostdeutschen Bundesländern droht ein massiver grundgesetzwidriger Eingriff der noch politisch Herrschenden bei einem überwältigenden Wahlsieg der AfD. Deshalb müssen gerade hier die Patrioten mit der AfD ihre Phalanx unbedingt nahtlos schließen und brauch die AfD die Unterstützung aus ganz Deutschland.
    Die ostdeutschen AfD-Landesverbände haben dieses Verstanden und rücken noch enger zusammen.

    Sollten die legalen Entscheidungen des Souveräns in Ostdeutschland von den Kartellparteien nicht akzeptiert werden, müssen notfalls die patiotischen Bürger auf die Barrikaden gehen, um ihr demokratisches Recht zu erkämpfen.

    Thüringen war ein schlimmes Omen für diese zunehmend negative, verfassungsfeindliche Entwicklung in Deutschland und hat uns unmissverständlich demonstriert, wie weit Merkel mit ihren Seilschaften zu gehen bereit ist.

    Sie ist tatsächlich die zentrale Bedrohung für unsere Demokratie!
    Doch sie benötigt hierfür Helfer und Helfershelfer.

  • Trump hätte der Schlange gleich den Kopf abschlagen sollen! Dem Deep State allen voran Soros, Bill Gates, Twiddä, Google, YT, Facebook, Amazon usw..!!
    Nach dem Homeland-Security-Act hätte er das Recht gehabt aber er hat sich mit anderem Zeux beschäftigt. Jetzt hat er den Salat!

    Merke: Der Deep State schläft nicht auch wenn Biden das vermuten lässt!!

  • Is doch klar wohin das führt mit Biden. Wem bei der Mumie nicht klar is, dass das ne offensichtliche Marionette ist dem ist nicht mehr zu helfen!!
    Selbst die Linken und BLM-Nogger und Antifa-Terroristen werden sich noch umschauen wenn der Deep State in Form des Sozialismus durchzieht!!
    Dann is Schluss mit dicken Goldketten oder V12-Autos!! Dann is rum mit einen auf dicken Ghettogangster machen oder Crack verticken!! Was macht ihr wenn das Bargeld abgeschafft wird? Goldbesitz is eh schon nur unter ganz krassen Bedingungen erlaubt!
    Ich weiss ned ob ich die Versklavung dieser Piesser feiern oder über meine weinen soll.
    Is beides Scheisse aber ihr WIXXER werdet mehr bluten weil ihr eh schon immer Sklaven wart.

  • https://www.epochtimes.de/politik/ausland/judicial-watch-auszaehlen-von-verspaeteten-stimmzetteln-widerspricht-dem-us-bundesgesetz-pennsylvania-lenkt-ein-a3374687.html
    info68 • vor 2 Minuten 13:11h. 8.11.20
    1. Ob Trump, der schon 2016 auch nur ganz knapp vornelag, wirklich verloren hat, wird sich zeigen, ist aber auch bei korrekter Auszählung als möglich zu bedenken. Denn die Bevölkerungsstruktur in den USA mit den vielen in den letzten Jahrzehnten hereingelassenen Nicht-Europäern, speziell Moslems und Afrikaner, die auch eine höhere Geburtenrate haben als die Weißen, ist für einen konservativ-patriotischen Weißen als Kandidaten ungünstig geworden, und das wird in 4 Jahren noch stärker durchschlagen pro wahrscheinlicher linker und farbiger Kandidatin Harris. Schon die zweimalige Wahl Obamas war ja eine krasse Niederlage für die weißen Konservativen, nur möglich durch die vielen linksliberal wähelnden weißen Urbanisten.
    2. Es ist aber positiv, daß mit den Trumpschen Einewendungen bei der Justiz bis zum höchsten Gericht der USA endlich mal geklärt und verbessert wird, was an Mängeln im US-Wahlsystem besteht und wo klare Unkorrektheiten stattfanden.
    info68 • vor 2 Minuten

    1. Ob Trump, der schon 2016 auch nur ganz knapp vornelag, wirklich verloren hat, wird sich zeigen, ist aber auch bei korrekter Auszählung als möglich zu bedenken. Denn die Bevölkerungsstruktur in den USA mit den vielen in den letzten Jahrzehnten hereingelassenen Nicht-Europäern, speziell Moslems und Afrikaner, die auch eine höhere Geburtenrate haben als die Weißen, ist für einen konservativ-patriotischen Weißen als Kandidaten ungünstig geworden, und das wird in 4 Jahren noch stärker durchschlagen pro wahrscheinlicher linker und farbiger Kandidatin Harris. Schon die zweimalige Wahl Obamas war ja eine krasse Niederlage für die weißen Konservativen, nur möglich durch die vielen linksliberal wähelnden weißen Urbanisten.

    2. Es ist aber positiv, daß mit den Trumpschen Einewendungen bei der Justiz bis zum höchsten Gericht der USA endlich mal geklärt und verbessert wird, was an Mängeln im US-Wahlsystem besteht und wo klare Unkorrektheiten stattfanden.

  • Auch Joe Biden wird sich nicht grossartig für Europas Wohlergehen interessieren, auch er ist natürlich mehr auf sein eigenes Land fokussiert. Das gleiche gilt erst recht für seine Anhängerschaft, von denen die meisten nicht einmal wissen werden wo Brüssel oder Madrid liegt. Die mediale Aufmerksamkeit des Donald Trump in Europa ist wohl einmalig und konnte vielen hier wohl als Blitzableiter für ihre eigenen Unzulänglichkeiten dienen. Jetzt wo D. Trump weg ist, sollte man sich wieder um die eigenen wichtigen Dinge kümmern .