Werbung:

Nicht mehr viel von übrig: Der Bentley von Mario Ohoven kurz nach dem Unfall

Wir verneigen uns in respektvoller Dankbarkeit vor seinem unvergleichlichen Lebenswerk. Mario Ohoven hat in zwei Jahrzehnten den BVMW zu dem führenden Mittelstandsverband in Deutschland mit 340 Geschäftsstellen und 60 eigenen Auslandsbüros geformt. Er war das Gesicht und die Stimme des BVMW, sein Wort hatte großes Gewicht in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Unermüdlich hat er sich an der Spitze des deutschen und europäischen Mittelstands für die Millionen Mittelständler und Selbstständigen eingesetzt.

Nachruf vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)

Mario Ohoven wurde 1946 in Neuss (Nordrhein-Westfalen) geboren. Er stammte aus einer Unternehmerfamilie. Ohoven war gelernter Bankkaufmann und seit den 1970er Jahren als Anlageberater tätig. Der tödliche Unfall geschah am Samstagmittag auf der A44 bei Ratingen (NRW). Mario Ohoven war mit seinem Bentley aus ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke gefahren. Der Wagen kam etwa 200 Meter zum Stehen.
Ohoven wurde durch den Aufprall mit den Beinen im Auto eingeklemmt. Erst nach zwei Stunden gelang es Rettungskräften, ihn aus dem Wrack zu befreien. Danach versagte sein Kreislauf, Mario Ohoven verstarb noch an der Unfallstelle.

Nur knapp zehn Tage vor seinem Unfalltot war im Merkur dies zu lesen …

München – Der Chef des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat die Bundesregierung eindringlich vor einem zweiten Lockdown wegen der Corona-Pandemie gewarnt.

„Das wäre der Todesstoß für weite Teile der Wirtschaft“, erklärte Ohoven am Donnerstagmorgen gegenüber Merkur.de.

Schon jetzt entsprächen zahlreiche Einschränkungen „de facto staatlich verordneten Berufsverboten“, sagte Ohoven. Dies gelte etwa für Branchen wie den Messebau oder Kulturschaffende. Sollte die Bundesregierung das öffentliche Leben bundesweit erneut zum Erliegen bringen, behalte man sich auch rechtliche Schritt vor.

„Ich glaube nicht, dass ein erneuter Lockdown vor dem Bundesverfassungsgericht Bestand hätte“, sagte der BVMW-Präsident.

Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie forderte Ohoven zudem eine „umfassende Herbstoffensive von Bund und Ländern“. Um international wieder wettbewerbsfähiger zu werden, müsse die Steuerlast der deutschen Unternehmen deutlich gesenkt werden.

Neben einer vollständigen Abschaffung des Solidaritätszuschlags sprach sich der Mittelstandsvertreter zudem für eine „radikale Einkommens- und Unternehmenssteuerreform sowie die vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags“ aus.

Zugleich forderte Ohoven eine Verlängerung der Mehrwertsteuersenkung über den Jahreswechsel hinaus. Mittelfristig solle die Mehrwertsteuer auf „einheitlich 15 Prozent“ begrenzt werden.

Egal, wie es gelaufen ist, da ist ein guter Mann gegangen.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

22 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Was ist denn das für ein verniedlichender Kommentar zu dem Tod eines Menschen, der mit Mut sich den Bestien entgegenstellte ???
      Wenn es so war, und ich glaube fest daran, er ist nicht der Erste, dann sind die elitären Entmenschlichten und ihre Geheimdienst Massen-MÖRDER !!! Auftragsmorde durch das Anheuern von Subunternehmen…
      Mord im “Staats”auftrag – auch in Deutschland https://www.youtube.com/watch?v=hweXCz26ssA

      (Andreas Clauss, Udo Ulfkotte, Möllemann, Martina Pflock, Uwe Barschel)

      Dr.Rauni Leena Luukanen Kilde.2015 – Dr. Rauni Luukanen Kilde – im Spital durch Cortison getötet, sie war dagegen allergisch – man gab es ihr trotz Kenntnis der Allergie –

      mauch2014 – Dr. Walter Mauch – eiskalt erschossen –

      2010 – Anita Petek-Dimmer – sie kämpfte gegen den Unsinn Impfung und war dadurch mannigfaltigen Angriffen ausgesetzt, durch die sie letztlich umkam – kurz darauf ging auch ihr Mann – https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/10/23/impfpflicht-nein-danke/

      2010 – Hermann Scheer – ein widerspenstiger Politiker, der für Energiealternativen eintrat – ein plötzlicher Tod kann durch Strahlenwaffen ausgelöst werden – https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Scheer

      2010 – Hermann Scheer – ein widerspenstiger Politiker, der für Energiealternativen eintrat – ein plötzlicher Tod kann durch Strahlenwaffen ausgelöst werden – https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Scheer

      joerg-haider2008 – Dr. Jörg Haider – Er nahm sich kein Blatt vor den Mund und zeigte auch die Ungereimtheiten im Geldwesen auf – sein Tod wird ganz klar als gedungener Mord bewertet – erweiterte Untersuchungen wurden durch frühzeitige Einäscherung verhindert –

  • hallo aufgewachte, wenn dem so ist, das der herr ohoven, die brd – verklagen wollte, – so hätte er – m. e. – damit – bis nach dem fall der brd – warten sollen, denn wenn sich eine a. merkel – schon über das grundgesetz, – ohne – folgen – hinweg setzt, dann sieht man doch, – wie – eine – “zahnlose justiz ” – arbeitet ! es heißt doch, wir haben – hier – eine gewaltenteilung oder – ist die auf reisen gegangen ? in freien länder oder staaten – müssen – sich solche gestalten, wie gesetzesbrecher – vor – ordentlichen gerichten verantworten ! sowie es kürzlich in italien geschah !

    • Die “gesetzgebende Gewalt”, jedenfalls der Teil, der von CDU und SPD, Grünen, Linken und FDP orchestriert wird, hat schon im März den Löffel abgegeben. Die FDP sucht wegen der 5% gerade den Platz zwischen allen Fettnäpfchen und solange niemand die AfD unterstützt wird diese Form der Gleichschaltung nicht aufgehoben.
      Die “richterliche Gewalt”, die Justiz ist was die Staatsanwaltschaften angeht ohnehin gelenkt und korrupt, die Richterschaft oft auch gleichgeschaltet und wo mal ein Urteil eine illegale Maßnahme aufhebt erläßt der Willkürstaat sofort eine neue. Im korruptesten Gericht, das die CDU-Marionette Habarth zum Schweigen bringt, dem Bundesgrunzgesetzgericht ist man sich seit einem halben Jahr und länger zu fein, die Klagen überhaupt anzusehen.
      Der Föderalismus ist das Klopapier ebenfalls nicht wert, auf dem die Landesverfassungen und das Grunzgesetz stehen. Ministerpräsidentenrunde mit Merkel als Imperatorin ist nicht vorgesehen? Die korrupte Bande der 16 Affen macht es möglich. Die behinderten Äffinnen Schwesig und Dreyer klatschen mit. Alles unter dem Kommando der stalinistischen Raute.
      Die sog. “vierte Gewalt” wurde sofern sie sich nicht zuvor schon selbst gleichschaltete einfach mit Anzeigen und Subventionen gekauft, als Placebo darf die BLÖD dann auch mal einen halbkritischen Artikel schreiben wenn sie beim nächsten Mal wieder besonders unterwürfig die Stiefel der Blutraute leckt.

      Alle Kontrollinstanzen dieser Bananenrepublik haben vollständig versagt, wurden gekauft oder korrumpiert. Diese Lumpenrepublik mit ihrem schäbigen verlogenen Grunzgesetz ist reif für die Schlachtung, ein neues Nürnberg für die herrschende Klasse und die selbsternannten “Eliten”, bevor die nicht unschädlich gemacht sind kann kein neuer Staat Deutschland errichtet werden. Wenn das nicht erkannt und eingesehen wird werden noch viele Tote dem Machtanspruch dieses Regimes geopfert und daß sie auch ihre eigenen ohne mit der Wimper zu zucken über die Klinge springen lassen hat man ja bei den System-“Künstlern” gesehen, die in reichen Zeiten offenbar nicht vorgesorgt haben und jetzt ihrem wirtschaftlichen Ende entgegenkriechen

  • Zufall..?! – – “…and I laid traps for Troubadours
    who get killed before they reach Bombay!” (aus ‘Sympathy for the Devil’, 1968) 😉

  • “Egal, wie es gelaufen ist, da ist ein guter Mann gegangen”. Das kann man wohl sagen. Einer der ganz wenigen Lichtblicke, die das Land noch zu bieten hatte. Grauenhaft, einfach grauenhaft.

  • Mein Kommentar ist ploetzlich weg..

    Kein Hinweis auf “Moderation”, NICHTS…

    Einfach WEG…
    Ich war auch mal “Moderator” mit einer von Diskus unterstuetzten Seite…

    Aber DAS ist nun sehr GRENZWERTIG….
    Regards

  • Es fällt schon auf, daß die “Verunfallung” von Mainstreampersönlichkeiten just in dem Moment, in dem sie die Maßnahmen der Merkelkleptokratie infrage stellten, sich dieser Tage auffällig häuft und die machten vorher allesamt keinen kranken Eindruck. Letzte Woche Herr Oppermann, jetzt Herr Ohoven. Hat Herrn Drostens Regierungskrankenhaus Charite mittlerweile zu den bububösen Russen inbezug auf die heimliche Vergiftung unbequem gewordener Zeitgenossen aufgeschlossen oder wurde auf klassische Weise der “Verfassungs”-Schützer Andreas Temme reaktiviert, in dessen Umfeld im NSU-Komplex eine seltsame Häufung von Verselbstmordungen junger Zeugen vor ihrer Aussage auffiel und in dessen unmittelbaren zeitlichen und räumlichen Umfeld der Kasseler Türke in seiner Internetbutze an einer Kugel verstarb? Fragen über Fragen und Zufälle gibt’s die gibt es gar nicht.

    Sind vor Merkels Zeiten als Sonnenkönigin solche Methoden in der BRD usus gewesen? Entsinne mich im Moment gerade nicht. Aber die Russen mit Nawalny sind sicher die Bösen oder hat der BND den in Rußland ins Visier genommen, um dem bösen Herrn Putin etwas anzuhängen?

    Ich würde Herrn Ballweg, Herrn Haintz, Herrn Schiffmann, Herrn Ludwig raten, auf Personenschutz zu achten, vielleicht will die Merkelei ja wie bei Stalin, wie bei Mao hier gerade ein Signal der Einschüchterung senden treu der Devise “bestrafe einen, erziehe Tausende”? Man weiß es nicht.

    • Sind vor Merkels Zeiten als Sonnenkönigin solche Methoden in der BRD usus gewesen?

      Barschel, Herrhausen, Möllemann, (Haider),
      usw
      Einer der letzten nicht dauernd lügenden Politiker hat sich darüber recht deutlich geäußert: Helmut Schmidt – Staatsterrorismus !!!

  • Veikko Stölzer hatte einmal in einem seiner Videos in den Raum gestellt, dass das schwere Eisenbahnunglück von Bad Aibling kurz nach der Ankündigung Horst Seehofers geschah, in der er eine von hochkarätigen Staatsrechtlern unterstützte Klage beim Bundesverfassungsgericht einreichen wollte, die die Herrschaft des Unrechts im Zusammenhang mit dem millionenfachen Asylbetrug der Bundesregierung beenden sollte.
    Seehofer sprach danach nie wieder ein Wort in der Öffentlichkeit von der Klage, sie verschwand daraufhin bis heute in der Schublade. Merkwürdig ist zudem, dass in Bad Aibling der BND residiert, der ja nur lediglich eine Unterabteilung der C_A ist. Dieser C_A ist wohlmöglich für einige sehr schwere Aktionen gegen die Menschlichkeit verantwortlich. Man darf an den späten Helmut Schmidt erinnern, der den Staatsterrorismus gefährlicher einstufte als „gewöhnlichen“ Terrorismus,

    Zu Ohoven, es gibt Hinweise, dass kurz hinter der Unfallstelle lediglich Tempo 80 erlaubt gewesen wären. Ohoven kannte die Strecke wie seine Westentasche, weil er in der Gegend wohnt. Er wird sicherlich nicht mit Tempo 200 unterwegs gewesen sein. Sein Bentley gehört sicherlich zu den sichersten Limousinen überhaupt, vollgestopft mit Elektronik, Sicherheitssystem, automatischer Straßenschilderkennung, usw.

    Solche Autos sind aber auch fahrende Computer, die man von außen übernehmen und fernsteuern kann. Der Mittelstandsverband sollte nun erst recht das Bundesverfassungsgericht anrufen. Wenn nicht, können wir uns dazu unsere Gedanken machen.

  • […] 1984 schreibt: „Ohoven wurde 1946 in Neuss (Nordrhein-Westfalen) geboren. Er stammte aus einer Unternehmerfamilie. Ohoven war gelernter Bankkaufmann und seit den 1970er Jahren als Anlageberater tätig. Der tödliche Unfall geschah am Samstagmittag auf der A44 bei Ratingen (NRW). Mario Ohoven war mit seinem Bentley aus ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke gefahren. Der Wagen kam etwa 200 Meter zum Stehen. […]