Werbung:

Frankfurt – Flaschen, Steine, Eier flogen: Wieder wurden Polizisten auf der Frankfurter Einkaufsmeile Zeil angegriffen. Von mehreren hundert Leuten.

Gegen 22.45 Uhr am Samstagabend fuhr eine Streife über die Einkaufsstraße. Plötzlich und ohne Anlass oder Vorwarnung wurde der Wagen attackiert.

Die Streife fuhr weiter zur Hauptwache (U-Bahnstation auf der Zeil), dort gingen die Angriffe und Eierwürfe weiter. Die aggressive Menge wuchs laut Polizei auf bis zu 800 Personen an.

Mit massiver Verstärkung bekamen die Beamten die Lage schließlich in den Griff, nahmen neun Personen fest. Acht von ihnen wurden im Laufe der Nacht mangels Haftgrund wieder entlassen. Ein einschlägig vorbelasteter 17-Jähriger sollte im Laufe des Sonntags zum Haftrichter gebracht werden.

BILD | 1. November 2020

Acht von ihnen wurden im Laufe der Nacht, mangels Haftgrund, wieder entlassen“ – Phahaha!
Nee, Freunde, SOOO werden die Partyterroristen keinen Respekt vor Polizei und Justiz bekommen. Ganz im Gegenteil: Das memmenhafte Verhalten der Polizei und die „Gnade vor Recht“-Mentalität der Justiz macht den Feind auf Deutschlands Straßen nur noch stärker.
Ja, ja, dass die Polizei nicht angemessen durchgreift, ist von der Führung erwünscht, schon klar, aber da muss es doch mal wenigstens EINEN geben, der sagt: „Mir egal, ich halte mich an Recht und Gesetz und tu alles dafür, dass mir und meinen Kollegen nichts passiert!“

Es ist nur noch peinlich: Da sprüht ein üblicher Verdächtiger Reizgas in Richtung eines Polizisten (siehe Video oben) – und was macht der Beamte? Flüchtet in seinen Wagen! Was wollte er dort? Seine Mama anrufen, damit die ihn da raus holt?

Und was sagt Frankfurts Polizeipräsident?

Für mich ist es unerträglich, wenn sich Personen gegen die Polizei spontan zusammenrotten. Die Kolleginnen und Kollegen setzen sich tagtäglich für den Schutz und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger ein. Dass sich Personen zusammentun, um die Kolleginnen und Kollegen massiv tätlich anzugehen und billigend in Kauf nehmen, dass sie eventuell schwere Verletzungen davontragen, verurteile ich auf das Schärfste!

Seien Sie gewiss, dieses Verhalten lassen wir uns nicht bieten und werden konsequent dagegen vorgehen. Wir werden nun alles tun, um weitere Täter zu ermitteln, die durch ihr Verhalten Bürgerinnen und Bürger in Angst und Schrecken versetzen. Ich gehe davon aus, dass sie eine gerechte Strafe erhalten.

Gehard Bereswill | Polizeipräsident Frankfurt | 1. November 2020

Ach, hören Sie doch auf zu labern, Herr Bereswill! Fast das Gleiche haben sie den Menschen bereits vor einigen Wochen erzählt. Und was ist passiert? Nüscht! Und wieso benennen Sie die Tätergruppe nicht beim Namen?
Polizeisprecher Alexander Kießling deutet sie wenigstens an und fordert die Justiz auf, endlich schneller und härter durchzugreifen:

Nur mit schwieriger Herkunft und Lebenssituation kann man nicht alles entschuldigen.

Das ist richtig. Von der Justiz ist allerdings nicht allzu viel zu erwarten, zu fest verankert sind viele Staatsanwälte und auch Richter im tiefen Linksstaat. Da muss die Polizei schon selbst ran. Ich empfehle ein Praktikum in Ländern, in denen die Polizei noch ernst genommen wird. Damit die Beamten lernen, wie mit Abschaum auf der Straße umzugehen ist.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Die arabische Gefahr

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

12 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Komisch, bei Lockdown Demos klappt’s doch auch mit dem Durchgreifen! Omas umrempeln , Opas die Arme verdrehen, Papas , die kleine Kinder auf den Schultern tragen, anrempeln, und massenhafte Festnahmen..

  • Steht irgendwo, welcher Herkunft diese “Jugendlichen” sind! Laut Augenschein aus den muslimischen Ländern der Türkei und Arabiens!! Und man kann auch ohen Schußwaffen als Polizei härter gegen diese aggressiven Marodeure vorgehen!! – PS. Mal sehen, was die Polizeifeinde in FR und HR dazu schreiben!!

    • In einem Bericht der FAZ-Lokal vom Montag waren es “Personen, junge Männer, Jugendliche”. Und im Kommentar zum Vorfall eines Ober-Redakteurs wird auch nicht hart zur Sache gesprochen, wie die Leser-Beiträge anprangern!!

  • Das ist das was ich ja sage: Die Anti-Corona-Politik-Demo gar nicht anmelden und sich so verhalten wie die da oben oder die ACP-Demonstranten in Spanien, Italien und England

    Mit Durchsagen wie “haltet bitte die Abstände ein und zieht Masken an” macht man sich ja zum Idioten. Das ist keine Demo sonder eine Unterwerfungsgeste.

    Gut, ich sollte das Maul nicht so weit aufreissen, bin auch zu zivilisiert für das. Aber langsam geht auch mir die Geduld aus.

  • In solchen Situationen, in denen wirklich und wahrhaftig Leib und Leben von unseren Polizisten auf das schlimmste bedroht werden, ist für mich nicht verständlich, wieso dann nicht tödliche Gewalt (Schusswaffengebrauch) gegen die Agressoren angewendet wird??
    Denke wenn die ersten Neubürger, bei einen ihren Zusammenrottungen und Angriffen auf Polizisten zusammengeschossen werden, werden die sich das nächstemal ganz genau überlegen ob die Polizisten angreifen.
    Hoffe es finden sich Polizisten die keine Angst davor haben, mal gezielt auf Angreifer zu feuern.

  • Wollte die Polizei, dann würde sie auf solchen “Spontan-Events” nicht einfach mit Pfefferspray, sondern mit farbigem Pfefferspray agieren. Keiner, der farblich markierten Verhafteten könnte dann noch behaupten nicht dabei gewesen zu sein. Es ist nur eben so, dass sie nicht will. Aber wehe es tippelt ein altes Muttchen ohne Mundschutz vorbei und murmelt: “das macht man doch nicht”. Der zeigen diese Helden aber umgehend wo der Frosch die Locken hat. Zu viert draufspringen, aufs Muttchen, Gesicht in den Asphalt drücken, Arme auf den Rücken verdrehen, ins Kreuz dreschen, wenn es nicht gleich klappt……eben die volle Härte des Gesetzes….oder wie das Ding heißt, an dem sich diese “Helden” orientieren.
    An irgendwem muss man ja schließlich sein Mütchen kühlen, wenn man bei islamischen Kriegern Fersengeld geben muss. Wofür bezahlen wir die Gurkentruppe überhaupt noch, wenn jeder in die Jahre gekommene Reservist wehrhafter ist?

  • Man darf der Welt auf gar keinen Fall unschöne Bilder präsentieren. Wenn Deutsche verprügelt werden von der Poliezi, einer schwachen Polizei, interessiert dies niemand, weder hier noch irgendwo sonst auf dem Planeten. DE ist mittlerweile zum Vorbild geworden für diejenigen Regierungen, die eine Diktatur installieren wollen.

  • “Seien Sie gewiss, dieses Verhalten lassen wir uns nicht bieten und werden konsequent dagegen vorgehen. Wir werden nun alles tun, um weitere Täter zu ermitteln, die durch ihr Verhalten Bürgerinnen und Bürger in Angst und Schrecken versetzen. Ich gehe davon aus, dass sie eine gerechte Strafe erhalten.”

    Da wird wie üblich nur heiße Luft fabriziert!

    Wenn die Justiz und vor allen die Polizei so durchgreifen würde wie so oft behauptet, dann wäre schon lange Ruhe im Karton und Deutschland hätte die ganzen Probleme überhaupt gar nicht. Meine Güte, wer nimmt den Käse, der neben der ganzen heißen Luft, fabriziert wird, denn überhaupt noch ernst? Menschen mit klarem Verstand gehen dem ganzen Geschwurbel schon lange nicht mehr auf dem Leim.

    – Mit dem Wissen wächst der Zweifel!
    – Die Worte sind genug gewechselt, Laßt mich auch endlich Taten sehn!
    Johann Wolfgang von Goethe

    Oder wie sagte ein kommunistischer Revolutionär:
    – Worte die nicht mit Taten übereinstimmen sind unwichtig.
    Che Guevara

  • Es ist nur noch peinlich: Da sprüht ein üblicher Verdächtiger Reizgas in Richtung eines Polizisten (siehe Video oben) – und was macht der Beamte? Flüchtet in seinen Wagen! Was wollte er dort?

    Dumme Frage: Deeskalieren natürlich! 😆