Werbung:

Ganz interessant: Zum ersten Mal in der Geschichte von 1984 – Das Magazin, haben wir uns nicht nach der Parteizugehörigkeit eines Politikers erkundigt. Es war uns nach den unteren Zeilen egal.

Hallo zusammen, als Bürgermeister der Stadt Bad Doberan möchte ich eine klare Position zum erneuten Lockdown beziehen: Nein, ich bin mit diesem Bündel undifferenzierter und hilfloser Maßnahmen absolut nicht einverstanden.

Kultureinrichtungen wie Kinos, Kirmes oder Theater, unsere Gastronomie und Hotels, Sport und Fitnessstudios haben beispielhafte Hygienekonzepte und spielen bei der Verbreitung des Coronavirus statistisch bewiesen kaum eine Rolle.

Die meisten Infektionen gibt es im privaten Bereich, in den die Menschen durch den Lockdown jetzt hineingedrängt werden. Das soll die Pandemie bremsen, im Dezember soll dann alles gut sein?

Ich akzeptiere nicht, dass unsere Kinder nicht mehr zum Training dürfen oder sich mit Freunden treffen können. Liebe Eltern und Freunde, bitte kümmert euch jetzt besonders um unsere Kinder, gebt ihnen Süßes oder Saures zu Halloween, laßt sie toben und laufen, sollen sie Fußballspielen und Spaß haben, spielt mit ihnen, ist schon schlimm genug bei offenem Fenster und Mütze unterrichtet zu werden.

Ein Kinderlachen ist unbezahlbar, vielleicht hört unsere Regierung es auch mal?

Herzliche Grüße,

Jochen Arenz, Bürgermeister Stadt Bad Doberan

Jochen Arenz | Facebook | 29. Oktober 2020

Schade nur, dass nicht mehr Bürgermeister den Schneid haben, solche Zeilen zu schreiben.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Joachim Gauck: Mutige Menschen

Mutige Menschen

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

12 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ein Kinderlachen ist unbezahlbar, vielleicht hört unsere Regierung es auch mal?

    Wie kann diese als “Mutti” plasphemisch genannte Feindin des deutschen Volkes, die keine eigene Kinder hat, ein Kinderlachen bewußt hören? Die hört nicht mal die lauten Millionen Schreie der von ihr geschundenen Bevölkerung.

    • Die hört nicht mal die lauten Millionen Schreie der von ihr geschundenen Bevölkerung.

      Wie ‘geschunden’ sich diese Bevölkerung selbst erlebt, können Sie spätestens am Ergebnis der nächsten Bundestagswahlen sehen … : cry:

  • Bravo, so sollte ein Bürgermeister sein! Sympathisch, vernünftig, couragiert die Interessen der Bürger vertretend! Ich war neugierig und habe nachgeschaut, welcher Partei dieser famose Mann denn nun angehört – gar keiner!

  • Die AfD hat eine Organkontrollklage für das Bundesferfassungsgericht vorbereitet, um prüfen zu lassen, ob die Regierung überhaupt solche Lockdowns verhängen darf, da diese gegen das GG verstoßen.
    Um eine Organkontrollklage durch den Bundestag bei dem BVerFG einzureichen, bedarf es 25 % der Abgeordneten, die AfD stell 14 % fehlen 11 % was in Zahlen ca 90 Abgeordneten entspricht von den Altparteien.
    Man darf gespannt sein, ob sich diese 90 Abgeordneten finden, die die Klage der AfD unterstützen, wenn denen was an den Bürgern, der Demokratie und Rechtstaatlichkeit liegt.
    In Österreich hat das Bundesverfassungericht, den Lockdown aufgehoben und alle Maßnahmen von der Regierung zu Corona als Verfassungswidrig erklärt. Das nenne ich den Sieg der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.

  • Kurzer Blick auf die Statistik der Todeszahlen, geordnet nach Todesart…..und da ist sie wieder, die Frage: Welche Infektionen meint er und womit?
    Dass es heute wieder gefährlich ist, etwas, das die Regierung tut, zu kritisieren, ist schon klar. Aber was macht die Kritik eines Bürgermeisters bitte so viel heldenhafter gegenüber der eines Bettlers? Die Höhe der entrichteten Steuer etwa? Wenn das so ist, dann muss MEINE Kritik ja mindestens mit einem Gedenkstein geehrt werden.
    Lange Rede, kurzer Sinn. Wo ist hier der Held? Er wäre einer, wenn er seiner Stadt den Anti-Lockdown kurzerhand verordnen würde.

  • Das waren und sind WORTE.
    Wo sind die TATEN?
    Wurde dazu aufgerufen, die Lockdown-Anordnung einfach zu ignorieren?
    Nein?
    Was macht dann den „besten“ Bürgermeister?
    Gefälliges Geschwätz?

    Wo ist denn der Aufschrei, dass „Termin 25“ und dann insbesondere „Termin 24“ von Stiftung Corona Ausschuss bei YouTube wegen „Regelverstoss“ gelöscht wurden?

    Mit freundlichen Grüßen

  • “Ein Kinderlachen ist unbezahlbar, vielleicht hört unsere Regierung es auch mal?”
    Merkel unterhält sich lieber mit Corona da kann man nichts anderes mehr wahrnehmen.

  • Der “Lockdown light” ist massgeblich auf die Fahrlässigkeit innerhalb der Gesellschaft zurückzuführen. Das Viertel oder Fünftel, das diese Gesellschaft in Österreich oder Deutschland ausmacht, das stetig meckert, bagatellisiert, verweigert und sogar verschwört, sollte jetzt endlich mal einen Riegel vorgeschoben bekommen. Daher ist zu hoffen, dass bei Massnahmenverstössen auch tatsächlich hart sanktioniert wird.

    • @ Pete:

      Alle sofort ins GuLag, oder was?
      Leute gibts….

      Sie sollten sich mal mit den aktuellen (echten ! ) Zahlen beschaeftigen, statt sich dem staendigem Gequake der MSM voellig hinzugeben…

  • Nachdem ganz Europa eine mehr oder weniger rote Fläche auf der Coronakarte darstellt, ist es durchaus sinnvoll, wenn fast alle europäischen Länder der Pandemie mit ähnlichen Massnahmen entgegen wirken. Ob dieser “Lockdown Light” ausreicht ist aber zu bezweifeln. Es hätte zumindest für die ersten 3 Wochen ein härterer Lockdown durchgeführt werden müssen, um das Infektionsgeschehen etwas zu durchbrechen. Die Frage bleibt, ob nach diesem “Lockdown Light” nicht bald wieder einer folgen muss.