Werbung:

Deutschland steht an der Schwelle zu einer tiefen Rezession. Schon heute sind die Zeichen mit überbordender Arbeitslosigkeit, Firmenpleiten und dem Einbruch des BIP unübersehbar. Das von der Bundesregierung ausgegebene Märchen von der V-förmigen Erholung der Wirtschaft in Kürze zerschellt an der Realität. Die sogenannte zweite Corona-Welle mit ihren tiefgehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens und dem schwelenden Lockdown unterzieht viele Volkswirtschaften der Euro-Zone einem Stresstest, der zur Unzeit kommt.

Nach drei verlorenen Quartalen haben viele Analysten ihre Wachstumserwartungen für das vierte Quartal binnen eines Monats kräftig gestutzt. Für die EU-Mitgliedsstaaten wird bis Ende Dezember nur noch mit zwei statt drei Prozent Erholung gerechnet – für Deutschland liegt die Prognose sogar noch niedriger bei bescheidenen 1,5 Prozent. Die Rechnung dafür bekommt jeder Steuerzahler in Deutschland nach der Bundestagswahl 2021 präsentiert.

Die erhöhte Anzahl der Testungen auch an symptomfreien Menschen sorgt für höhere Infektionszahlen. Gerade einmal 851 (!) Menschen sind derzeit hospitiert. Was soll das für eine Pandemie sein? Statt weiter im Katastrophenmodus zu verharren, die Wirtschaft mit einem neuerlichen Lockdown zu bedrohen und ein ganzes Volk selbst im Freien unter die Maske zu zwingen, muss die Regierung jetzt die Kurswende um 180 Grad vollziehen. Ein Anruf bei der WHO tut Not: Dort hat man die Losung ausgegeben, dass Covid-19 weniger gefährlich als eine herkömmliche Grippe ist.

Alice Weidel | Facebook | 21. Oktober 2020

Quellen: Die Welt | Achse des Guten |

Und über den drohenden zweiten Lockdown sagt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag:

Erneuter Lockdown darf keine Option sein!

Zur Debatte um neuerliche Lockdown-Szenarien erklärt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alice Weidel:»Ein erneuter flächendeckender Lockdown darf keine Option sein. Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der bislang getroffenen Maßnahmen sind bereits monströs und in ihrem ganzen Ausmaß noch gar nicht abschließend zu beziffern.

Eine Wiederholung der Maßnahmen aus dem Frühjahr wird ganzen Branchen den finalen Todesstoß versetzen und etliche Existenzen vernichten. Angesichts saisonal bedingt steigender Infektionszahlen sind Panik und hektischer Aktionismus genau die falschen Reaktionen.

Das großspurige Gepolter des bayerischen Ministerpräsidenten, Söder, ist völlig unangemessen. Das von ihm verantwortete Bundesland Bayern hat mit Abstand die meisten mit dem Coronavirus in Zusammenhang gebrachten Todesfälle zu verzeichnen. Söders Verordnungswut führt nicht zu mehr Schutz und Sicherheit, sondern dient einzig und allein seiner Selbstinszenierung. Söder ist das beste Beispiel dafür, dass Entscheidungen über Grundrechtseinschränkung nicht von den Regierungschefs, sondern – wenn überhaupt – vom Parlament getroffen werden dürfen.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Lockdown

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

10 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Heute morgen habe ich einen Jubelschrei ausgestoßen, als die Infektionszahlen vermeldet wurden. Hoffentlich kommt der zweite Lockdown. Hier muss mal endlich Action in die Bude reinkommen. Auf Dauer steht Buntland ohnehin die Umwandlung in ein Kalifat bevor. Da soll es wenigstens vorher noch mal richtig krachen. Wenn biedere Gutmenschen zu Berserkern mutieren. Das ist echtes Kino. Wenn die Blaumänner statt auf Schwangere und Rentnerinnen einzuprügeln von den Friedensgläubigen durch die Straßen gehetzt weden. Popcorntime. Wenn Buntländer in Zeltstädte ziehen, während Schutzsuchende in neugebaute Wohnanlagen mit Zimmerservice ziehen. Showtime. Ich kann es kaum erwarten.

    • @ Je Suis N..i

      Diese “Action”, die sie meinen, sollten sie sich wirklich nicht wünschen, denn dieses würde nichts anderes als einen Bürgerkrieg heraufbeschwören.
      Hierbei würde es nur Verlierer auf deutscher Seite geben und nur jene erfreuen, die unser Land zerstört auf dem Boden sehen möchten.

      Es wird auch so schon genug Unruhe und Bewegung in die deutsche Politik kommen, wenn die ganze Tragweite des ersten Lockdowns nächstes Jahr unser Land zu spüren bekommt. Dann nämlich werden die staatlich verschleppten Insolven voll zu Buche schlagen und ein Heer von deutschen Arbeitslosen auf der Straße stehen.

      Deshalb sollte es uns vor allen Dingen als Patrioten um eines gehen, nächstes Jahr bei den Wahlen sollte alles daran gesetzt werden, dass zumindest in einem östlichen Bundesland entweder die AfD eine Regierungsmehrheit erhält oder nicht mehr an ihr vorbeiregiert werden kann.
      Würde die AfD dort die Regierungsmehrheit stellen, wäre dieses von unschätzbarer strategischer Bedeutung.

      Die AfD-Gegner mögen in vielen Punkten nicht die hellsten Geister sein, doch dieses verstehen sie sehr gut.
      Deshalb sollten die Patrioten aller Coleur diese möglicherweise alles entscheidende Bedeutung der nächsten Wahlen in Ostdeutschland endlich begreifen und die AfD diesbezüglich massiv unterstützen.

    • Falsch!
      Masken können unter bestimmten Bedingungen alle schützen.
      Ein dauerhaftes Tragen von Masken birgt jedoch unter Umständen auch ganz erhebliche Gesundheitsrisiken.

      Beides ist hierbei zu berücksichtigen.

      Um eine Maske wirkungsvoll anwenden zu können, gibt es ganz bestimmte Voraussetzungen, die leider in der Masse der Menschen kaum durchsetzbar sind.
      Dazu gehört das richtige Material und die richtige Handhabung dieser Maske.
      Weiterhin kann der eine oder andere das Tragen einer Maske aus Krankheitsgründen nicht verkraften oder weil er nicht die hierfür erforderlichen physischen Voraussetzungen mitbringt, er nur über eine eingeschränkte Lungenfunktion verfügt.

      Die Frage, ob eine Maske den Träger schützen kann oder nicht, lässt sich an einem Beispiel leicht beweisen.

      Bei dem Transport von Kranken mit einer hochansteckenden, sehr gefährlichen
      Erkrankung trägt das Begleitpersonal nicht zufällig einen Mund- und Nasenschutz. Auch Ärzte pflegen diese Vorsichtsmaßnahmen zurecht und gehen mit den Schutzmaßnahmen sorgfältig um.

      Mit anderen Worten, sie achten auf Hygiene und sie grabbeln z. B. ihre vor der Nase und dem Mund hängende Maske nicht mit ihren Fingern an und bohren sich auch nicht in der Nase, wenn sie diesen Gesichtsschutz tragen.

      Wie wirklich verblödet und gleichgültig viele Menschen im Alltag mit der Maske umgehen, verwundert es mich gar nicht, dass dieser Schutz bei vielen Bürgern praktisch wirkungslos und sinnlos ist und eine mögliche epidemische Lage sogar noch verschlimmern kann.

      Die richtige Anwendung wird vielen Bürgern leider nicht vermittelt. Dieses ist ein unmittelbarer Versagen der Bundesregierung und des Herrn Spahn, den es, falls dieses überhaupt stimmt, nun selbst erwischt hat.
      Auch er konnte hin und wieder bei einem falschen Umgang mit dem Mund- und Nasenschutz beobachtet werden.
      Manchmal hat er ihn allerdings auch gar nicht getragen.

      Möglicherweise ist der falsche Umgang mit dem Mund- und Nasenschutz auch der Grund für seine angebliche Corona-Infektion.

  • Ja ,das ist doch gewollt ,und nicht ein Fehler. Sie wollen doch alles zerstören, mit dem Lockdown , oder warum dieser ganze Corona Schwindel?

    • Corona wie auch das Klima sind nur Mittel zum politischen Zweck, der gesellschaftlichen Transformation, dem einen oder anderen mehr unter dem Begriff des “Großen Austauschs” bekannt.

      Frau Merkel spricht selbst von einer Transormation im Zusammenhang mit dem Resettlementprogramm und dem UN-Migrationspakt.
      Dagegen wird geradezu hysterisch reagiert, wenn z.B. ein Herr Sellner von der IB vom “Großen Austausch” spricht.

      Es geht bei der politischen Korrektheit also darum, wer einen Begriff nennt und wie er ihn besetzt.
      Transformation, genannt von Frau Merkel, wird also als etwas Positives gesehen und der Große Austausch, obwohl letztlich ein und dieselbe Bedeutung, als etwas Negatives gesehen.

      Der Corona-Virus existiert und auch der Klimawandel existiert, ganz unabhängig vom Menschen, 3,8 Milliarden Jahren, seit der Existenz einer irdischen Atmosphäre.

      Wir müssen also von einem politischen Missbrauch solcher Ereignisse sprechen, die als verlockende Gelegenheit zur Durchsetzung einer sonst kaum vermittelbaren politischen Agenda genutzt werden, bei der es u.a. um die Ausschaltung lästiger Konkurrenz, um eine große Abzocke und Umverteilung geht, natürlich alles zu Lasten Deutschlands und der Deutschen.

      All dieses ist nicht zum Wohl Deutschlands!

      Warum also verfolgen die hiesigen Regierungsparteien eine solche Deutschland zerstörende, staatsgefährdende Strategie?
      Die Antwort hierauf sollten wir alle langsam kennen, auch wenn dieses noch so schwer fällt und größtes Unbehagen erzeugt!

  • Klare und deutliche Worte. 👍👏
    Solange man immer noch arme und traumatisierte “Flüchtlinge” nach Deutschland holt, kann es ja gar nicht so schlimm sein um ein Lockdown ein zu läuten. 🤔

  • Grundrechtseinschränkungen sind das eine Thema zu den deutschen Grundrechten, das andere Thema sind die durch die Parteien bewirkten Grundgesetzänderungen, die oftmals unterschätzt und nicht wahrgenommen werden.

    Deshalb sind die Forderungen nach einer Verfassung mehr als berechtigt, um diesem ideologiebesoffenen Allmachtstreiben der Parteien endlich wieder mehr Herr zu werden.
    Generell wäre eine größere Kontrolle der Parteien durch den Souverän empfehlenswert, z.B. durch eine direktere Demokratie, nach Schweizer Vorbild.

    Allein die von den Grünen und der eingeknickten CDU/CSU bezüglich des im Grundgesetz bisher erankerten Begriffes “Rasse” zeigt die unglaubliche Dummheit von linksgrünen IIdeologen.Diese von der Natur vorgegebenen Unterschiede sollen nun geleugnet werden und natürlich jeder nun einmal existierende Unterschied zwischen den Menschen als Diskriminierung kriminalisiert werden.
    Dieses ist dann nichts anderes als eine aus ideologischen und nicht aus rationalen und wissenschaftlichen Motivationen erzwungene staatliche Festlegung eines biologischen Begriffes.

    Der Himmel kann natürlich auch schwarz und nicht blau genannt werden. Dadurch ändert sich jedoch der naturnahe Sachverhalt nicht.
    Genau hierin liegt ein Hauptproblem der linken Ideologie!
    Linke wollen oft wider der Natur und menschenverachtend ihre gesellschaftlichen und machtpolitischen Vorstellungen diktieren.

    So sehen Sie in der politisch selbstverschuldeten Corona-Krise ein probates Mittel für die Durchsetzung Ihrer ideologischen Bestrebungen, ähnlich wie bei der mehr als dubiosen Klimahysterie.

    Die scheinbar völlig irrationale politische Absicht unsere bisher so erfolgreiche Gesellschaft unter fadenscheinig konstruierten Vorwänden zu destabilisieren und demontieren, wird damit plausibel.
    Doch wie so oft bei derart realitätsvergessenen und besessenen Fanatikern, wird die Rechnung ohne die Natur gemacht.
    So wird ohne Not die Existenz einer ganzen Nation leichtfertig aufs Spiel gesetzt und lassen sich gerade Linke hierbei für skrupellose fremde Interessen vor deren Karren spannen, um genau diesen zerstörerischen, möglichst irreversiblen Zustand zu erzeugen.
    Die Linken kommen ja noch nicht einmal auf die Idee, dass das ganze Spektakel nur einem Zweck dient, ein bisher sehr erfolgreicher Konkurrent soll nun endgültig das Genick gebrochen werden.

    Gerade die Linken werden hierbei die ersten, ganz großen Verlierer sein.
    Sie haben es nur noch nicht begriffen.
    Denn ohne “Moos” und Staatsknete, ist auch bei den Linken nichts mehr los!

    Es ist auch bei dem herbeigesehnten zweiten Lockdown ein unverkennbarer Vorsatz eerkennbar. Es entstehen hier nicht zufällig so genannte “Hotspots” und nicht selten eine bestimmte Quelle von bestimmten Personen und eine in diesem Zusammenhang offen stehende Grenze.

    All diese Personen werden nicht zufällig gerne in der Statistik mit aufgeführt, um willkürlich festgelegte Grenzwerte zu überschreiten.
    Dazu kommen recht zweifelhafte Testverfahren mit nicht kleinen Abweichungen und Ungenauigkeiten, die bewussten Darstellungen von von nicht vergleichbaren Zuständen und Zahlenwerken in der Öffentlichkeit.

    Hier wird das permanente politische Manövrieren mit der Angst überaus deutlich.

    Für leider immer noch sehr viele Menschen in unserem Land scheinen sich diese eigentlich gut erkennbaren Zusammenhänge völlig zu verschließen.
    Denn die Voraussetzung für das Erkennen dieser Kausalitäten ist ein gesunder Menschenverstand notwendig, der wiederum ein gesundes Selbsbewusstsein voraussetzt.

    Alice Weidel (AfD), eine wirklich professionelle Ökonomin, gut argumentierend und von den Regierungsparteien gefürchtet, erkennt sehr genau die gewaltigen Gefahren, die ein zweiter Lockdown, offen oder versteckt, unvermeidbar mit sich bringt und warnt zurecht unermüdlich vor solchen dümmlichen Bestrebungen.

    Leider werden diese sehr berechtigten Bedenken von der AfD nicht im Mainstream an die Öffentlichkeit transportiert, sodass bei dem einen oder anderen der falsche Eindruck entsteht, die AfD hätte zu diesen höchst brisanten und unseriösen Vorgängen nichts zu sagen.
    Dieses stimmt jedoch definitiv nicht!

    Hier wirkt leider der berüchtigte Schweigezyklus der Mainstream-Medien. Wir wissen nur allzu gut, wie sehr die größte Oppositionspartei sehr bewusst aus dieser medialen öffentlichen Diskussion ausgeschlossen wird.

    Auch manche so genannte “Alternativen Medien” machen hierbei mit und versperren der AfD den Kommunikationsweg.
    Nicht zufällig wurden gerade von diesen Medien die Spaltungsversuche innerhalb der AfD, die Gruppe um Meuthen, leider unterstützt und theatralisch in die Öffentlichkeit transportiert, um Zwiespalt innerhalb der Anhängerschaft zu säen und die CDU unterschwellig als Alternative anzubieten.
    Was für ein durchschaubarer Schwachsinn!
    Mit einer AfD light und einer Merkel-CDU wird sich nichts ändern lassen, selbst wenn Merkel in den unverdient Ruhestand tritt.

    Weil ich u.a. auf diese politischen Machenschaften hingewiesen habe, wurde meine Kommentarfunktion in einem dieser Medien gesperrt.

    Wie wichtig der Zusammenhalt der AfD für unser Land ist und wie gefährlich dieser Zusammenhalt für den Machterhalt der Regierungsparteien offensichtlich ist, wird bei solchen Ereignissen gut eerkennbar.Um so fragwürdiger wird das Verhalten von Herrn Meuthen.

    Generell muss dieser Zusammenhalt auf allen Ebenen des patriotischen Widerstandes gepflegt werden, selbst bei kontroversen Diskussionen.
    Denn genau das trifft die politischen Eliten, die sich gegenwärtig an den Schaltstellen der Macht festklammern, ganz erheblich.
    Und nur so ist ein gemeinsames Schlagen und Vorgehen gegen diese antidemokragischen und Deutschland zerstörenden Kräfte überhaupt noch möglich und nur so kann ein friedlicher politischer Paradigmenwechsel noch wirkungsvoll realisiert werden.
    Das Zeitfenster ist hierfür nach wie vor offen, auch wenn sich die Deutschlandgegner mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln sehr darum bemühen, dieses Zeitfenster erheblich zu verkleinern.