Werbung:

Dass Moslems von Linken kritisiert werden, mag heutzutage merkwürdig erscheinen. Schließlich begrüßen und fördern Linke die kulturfremde Masseneinwanderung. Aber auch nur, weil sie nicht wahrhaben wollen, dass viele Moslems gegen alles stehen, was Linken wichtig ist. Moslems sind in der Regel reaktionärer und faschistischer als es die NPD je war. Fakt.

Die Tat war grauenhaft, dennoch oder gerade deshalb wird der Täter gefeiert. „Darf ich vorstellen: der Löwe aus Frankreich“, schreibt ein deutscher Nutzer des Messengerdienstes Telegram über den jungen Islamisten, der vergangenen Freitag im Pariser Vorort Conflans-Sainte-Honorine den Lehrer Samuel Paty enthauptet hat. 

Nichts anderes als die Ehre des Propheten Mohammed „bewegte sein eifersüchtiges Herz“, postete ein anderer Muslim bei Telegram, „möge Allah dich zu seinen Shuhada zählen. Wahrlich bist du zu beneiden für deine Tatkräftigkeit.“ Shuhada ist im Arabischen der Plural für „Märtyrer“.

Die Polizei hatte den 18-jährigen Mörder kurz nach der Tat erschossen, als er die Beamten, die ihn festnehmen wollten, bedrohte. Für militante Islamisten ist der russisch-tschetschenische Attentäter Abdullah Anzorov ein Idol. Und ein Vorbild, dem womöglich weitere junge, radikalisierte Muslime nacheifern werden.

Der Tagesspiegel | 19. Oktober 2020

Und hier noch ein paar Buchtipps zum Thema, Freunde

Michael Ley: Tötet sie, wo Ihr sie trefft

TÖTET SIE, WO IHR SIE TREFFT.

Michael Ley: Der Selbstmord des Abendlandes. Die Islamisierung Europas

Der Selbstmord des Abendlandes

Stefan Schubert: Sicherheitsrisiko Islam

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

13 Bemerkungen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Joachim Gauck: “Viele der Flüchtlinge, die es bis nach Deutschland geschafft haben, sind hochmobil, flexibel, mehrsprachig, leistungs- und risikobereit”!!!

      Gauck: “Die Chancen der Zuwanderung wird an Fahrt gewinnen, wenn sich noch mehr Menschen als bisher von dem Bild einer Nation lösen, die sehr homogen ist, in der fast alle Menschen Deutsch als Muttersprache haben, überwiegend christlich sind und hellhäutig … Ich meine, wir müssen Nation neu definieren: als eine Gemeinschaft der Verschiedenen.”

  • Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die europäischen Regierenden die Lage begreifen, in den sie den Westen gebracht haben?

    Islam; 270 Millionen Tote durch den 1400 Jahre andauernden islamischen Jihad mit der brutalen Eroberung von 57 Ländern müssten eigentlich genug Warnung sein.

  • Islam bedeutet Faschistischer Primitivismus, also die totale Abwesenheit von Kultur und Intellekt. Sieht man sich die Kommentare von in Deutschland lebendürfenden Moslems an, erkennt man Resultat dieser Primitivsekte.

  • Islamisten? Anhänger des Islamismus? oder nicht doch lieber Mohammedaner, Moslems oder Muslims – Anhänger des Islam?

    Für die bösen Nazis wurde kein Wort geschaffen, um sie von den guten Nazis zu unterscheiden. Nazis gelten alle als böse…

    Wieso also macht der Tagesspiegel auch hier für die Anhänger des Kriegsherrn Mohammed eine Ausnahme?
    Vermutlich, weil der Tagesspiegel islamophil ist und Deutschland islamisiert sehen möchte.

  • schade, schade, das wir keine Politiker mit den nötigen Cojones in der Massanzughose mehr haben, die hätten (z.B. F.J. Strauss) kurzen Prozess mit diesem Unmenschlichen Abschaum gemacht…..Inhaftierung und sofortige Ausweisung mit Lebenslangen Einreiseverbot! Und die “roten Ratten” hätte er direkt nach Sibirien in deren “Kopfheimat” gejagt! Aber, die Deutschen, hüpfen lieber Singend und Tanzen mit Teddybären und Blümchenkranz im Haar, ihrem Untergang entgegen!

  • Um Relativierungen vorzubeugen: Natürlich gibt es auch ‘aufrichtige’ oder freundliche und ‘gebildete’ Moslems. Dennoch sind auch diese Charaktere als Kämpfer für den Islamischen Staat in den Krieg gezogen. Natürlich nicht alle, aber viele wären als freundliche und gepflegte Nachbarn in Deutschland unterwegs. So manche Eltern haben besorgt beim Extremismus-Notdienst-Telefon angerufen, weil ihr Kind plötzlich für den islamischen Kampf nach Syrien ausgereist ist. Fazit: Auch wenn sie noch so integriert erscheinen. Sie sind sind wie tickende Zeitbomben, die je nach Zustand mehr oder weniger gefährlich für die Nicht-Muslime sind. Sie haben daher in Europa nichts aber auch gar nichts verloren. Erst recht brauchen wir keine Ersatzmigration. Wir brauchen die Wiederherstellung einer eigenen Kultur. Merkel und Anhänger müssen abgeurteilt werden und ins Gefängnis mit anschließender Sicherungsverwahrung. Die Moslems müssen restlos abgeschoben werden unter Einziehung sämtlicher Vermögen um die Schäden bezahlen zu können die ihre Ideologie verursacht hat.

  • “Irgendein Volltrottel kommentierte, wir hätten unsere französische Quelle falsch übersetzt.”

    So ist es. Ihr habt aber GAR nicht übersetzt (dazu seid ihr zu faul), sondern den Dreck mit der falschen Übersetzung von der Dreckspostille “Unser Mitteleuropa” einfach übernommen. Ich hab das hier schon dokumentiert, aber wenn ihr kein Französisch sprecht, könnt ihr das nicht verstehen.

    Und dass es auf Twitter & Co solche idiotischen Kommentare von jungen Moslems oder von Leuten, die sich als Moslems ausgeben, gibt, ist bekannt, aber es gehört sich nicht, sich die Recherche zu ersparen und stattdessen die ansonsten verhasste Mainstreampresse mit einer falschen Übersetzung als Beweis zu zitieren.

    Gruß Volltrottel.

  • Ein Tschetschene ist kein Russe. Russen kommen aus Russland. Soviel Trennung muss schon sein.
    Solange unsere Herrscherin zur Tagesordnung übergeht und angesichts der jüngsten Morde ihren Integrationsgipfel durchzieht, sollten wir aufhören zu glauben wir hätten eine Regierung die unsere Rechte wahrt. Wenn keine Reaktion erfolgt, wenn ein Mörder, ein islamischer Terrorist, zum Helden erhoben wird, sollten wir diese Frau aus dem Amt entfernen. Der Mörder von Dresden wurde ja um seine Märtyrerrolle betrogen. Der wurde einfach nur festgenommen und erleidet nur das Martirium eines deutschen Gefängnisses. Wie lange wird es dauern bis er aus der Haft entlassen wird bis zum Prozessbeginn? Schließlich besteht wohl kaum Fluchtgefahr, weil er es nirgends besser treffen kann als in Deutschland.