Werbung:

Kannste Dir nicht ausdenken: Linke Journalisten und Hollywood regen sich darüber auf, dass NBC auch Trump ein „Town Hall Meeting“ gegeben hat, so wie ABC zu Biden. Biden hat eh nur leichte Fragen gekriegt und die NBC Moderatorin hat Trump in 60 Sekunden öfter unterbrochen als der ABC-Typ Biden in 60 Minuten. Aber das reicht ihnen immer noch nicht.

Oliver Janich | Telegram | 16. Oktober 2020

Korrekt. Aber der eigentliche Skandal ist, dass Sleepy oder auch Creepy Joe Biden in seiner Fragestunde nicht auf den Leak angesprochen wurde, über den seit gestern die Welt spricht: Die geleakten E-Mails seines Sohnes Hunter aus denen hervorgeht, dass er seinen Vater benutzte um ans große Geld zu kommen. Selbst die in Mainstream-Kreisen hochangesehne Washington Post berichte inzwischen drüber.

Trumps wichtigste Aussagen

Moderatorin Savannah Guthrie sprach Trump auf die QAnon-Theorie an, wonach die Demokraten „ein satanischer Pädophilen-Ring“ seien und er der „Retter“ sei: „Können Sie jetzt ein für alle Mal feststellen, dass das absolut nicht wahr ist?“
Trump so (sinngemäß): Nö. In Gänze:

Ich weiß nichts über QAnon. Lassen Sie mich Ihnen nur sagen, was ich darüber höre, ist, dass sie sehr entschieden gegen Pädophilie sind, und dem stimme ich zu.

Über die Corona-Hysterie

Die Behandlung darf nicht schlimmer sein als die Krankheit. Wir sind dabei, über den Berg zu kommen.

Über Rechts- und Linksextreme

Ich verurteile Rechtsradikale seit Jahren. Aber fragen Sie mal lieber, ob sich Joe Biden von linken Chaoten und der Antifa distanziert.
Ich verurteile die Antifa und diese Menschen auf der Linken, die unsere Städte niederbrennen.

Über Rassengleicheit

Kein Präsident mit Ausnahme von Abraham Lincoln hat so viel für Afro-Amerikaner getan wie ich.

Über seine angeblichen Steuerschulden in Höhe von 421 Millionen Dollar

Es ist ein winziger Prozentsatz meines Nettovermögens. Kleinigkeiten.

Das mag aus deutscher Sicht ein bisschen überheblich klingen, aber die Amerikaner lieben erfolgreiche Menschen. Wir übrigens auch.

Und Sleepy Joe?

Joe Biden gab sich beim Sender ABC gewohnt schläfrig. Lustig ist, was BILD schrieb. Erst:

Dabei zeigte sich erneut, wie unterschiedlich ihre Temperamente sind. Während Donald Trump geradezu über seine Moderatorin hinwegfegte, plätscherte es bei Joe Biden eher sachlich und zurückhaltend vor sich hin.

Dann (in einer Zwischenüberschrift):

Biden setzt voll auf Attacke

Ach, herrje, was für ein kümmerlicher Versuch auf einem toten Pferd zu reiten.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Great Again!

Für seine Fans verheißt er die Rückkehr goldener Zeiten. Für seine Gegner ist er wahlweise ein Lügner, ein Großmaul, ein Demagoge, ein Rassist oder vieles mehr.

Ganz egal, wie man zu ihm steht – der Immobilien-Tycoon wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Höchste Zeit also, sich zumindest einmal mit seinen Ansichten vertraut zu machen. Diese finden sich in seinem aktuellen Buch, in dem er, darlegt, wie er sein geschundenes Land wieder zu alter Größe führen kann.

Ein Buch das polarisieren wird. Ein Buch, das man gelesen haben sollte, um über die Person Donald Trump, den neuen US-Präsidenten, mitreden zu können.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft