Werbung:

So schrecklich, dass Facebook und Twitter die Geschichte der „Smoking Gun“-E-Mails über den schläfrigen Joe Biden und seinen Sohn Hunter in der @NYPost löschen.

Für sie (Biden & Biden, Anmerkung Redaktion) ist das erst der Anfang. Es gibt nichts Schlimmeres als einen korrupten Politiker.

AUFHEBUNG VON PARAGRAPH 230!!!

Donald J. Trump | Twitter | 15. Oktober 2020

Twitter sperrt Konto von Kayleigh McEnany, Sprecherin des Weißen Hauses

„Zensur ist zu verurteilen!“, twitterte Kayleigh McEnany etwas später und schreibt Twitter und Facebook „Das ist nicht die amerikanische Art!“.

Sellner: „Ein wichtiger Tag für die Wahrheit!“

Die Lügenpresse versucht mit aller Kraft diese Geschichte zu unterdrücken. Sie behaupten schon wieder „Russland könnte dahinter stecken“, dass die Materialien „illegal erlangt wurden“ und verlangen, dass vorher die „Facebook- Faktenchecker“ (PHAHAHA!, Anmerkung Redaktion) die Geschichte überprüfen.

Das zeigt: Sie haben panische Angst, dass diese Bombe die Wahl entscheiden könnte. Mit aller Gewalt versuchen sie eine Nachrichtensperre zu verhängen. Die totalitäre Struktur der Lügenpresse wird offensichtlich, aber sie werden diese Nachrichten nicht unterdrücken können!
Ein wichtiger Tag für die Wahrheit!

Martin Sellner | Telegram | 15. Oktober 2020

Immerhin: Twitter-CEO Jack Dorsey räumt Fehler ein

Unsere Kommunikation rund um unsere Aktionen auf den „New York Post“-Artikel war nicht großartig. Und dass wir Blockierten ohne es zu begründen: inakzeptabel.

Twitter-CEO Jack Dorsey | Twitter | 15. Oktober 2020

Ist nur so ein Gefühl, liebe Leser, aber irgendwie haben wir den Eindruck, dass im Mainstream immer mehr Wahres ans Licht kommt. Nicht nur in den USA, auch in Deutschland.

Buchtipp zum Thema

Helmut Roewer: Spygate

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sollte es Trump tatsächlich schaffen, hoffe ich das dann harte Konequenzen folgen. Wer hat welche Entscheidungen getroffen wie die US Wah zu manipulieren.
    Eventuell müsste man über Firmenzerschlagung, Strafen im Millionenbereich oder sogar haft für die CEO`s nachdenken. Sobald mal ein Dorse oder Zuckerberg für 30 to life im Knast ist, dürfte auch Google und andere sich zweimal überlegen, wie das mit der politischen Einflussnahme zu handhaben ist. Meiner Meinung nach geht es nicht ohne Lebenslänglich für Dorsey.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft