Werbung:

Ein Gastkommentar von Sachsen-Tom aus Texas (sein neuestes Video könnt Ihr oben sehen)

Mehr als 590 Millionen Aufrufe hat die Webseite hartgeld.com aus Wien seit ihrem ersten Erscheinen vor circa 14 Jahren erreicht, fast 120.000 Aufrufe täglich. In verschiedenen Kategorien wie „Wirtschaft“, „Eliten und Politik“, „Medien und Propaganda“, „Systemkrise“ konnte man sich schnell einen Überblick über das tägliche Geschehen verschaffen. Unter den Rubriken wurden Meldungen aus allen möglichen Online-Portalen verlinkt, meist versehen mit Kommentaren der Einsender.

Auch Leserzuschriften wurden veröffentlicht, oft mit Erfahrungsberichten zur Situation im Lebensumfeld des Schreibers, wie Firmenschliessungen, Straftaten von Neubürgern und so weiter, allesamt Dinge, die man sonst nicht hört. Viele Plattformen der Gegenöffentlichkeit haben über Hartgeld erst die Popularität erreicht, die sie heute haben. Ich kann das deswegen einschätzen, weil ich vor Jahren regelmässig für einen Blog geschrieben habe und sehen konnte, wie die Leserzahlen gewaltig angestiegen waren, sobald Hartgeld einen Artikel von mir verlinkt hatte.

Nun ist Hartgeld verstummt! Was ist passiert? Der Betreiber der Seite, Walter Eichelburg erschien so manchem etwas wunderlich. Als grosser Verfechter einer konstitutionellen Monarchie versuchte er in eigenen Kommentaren und Artikeln das Kaiserreich herbeizuschreiben, natürlich in Verbindung mit häufigen Ankündigungen des Systemzusammenbruchs und -wechsels. Auch ließ er sich oft und breit darüber aus, was mit den „Systemlingen“ nach dem Wechsel ins Kaiserreich geschehen würde. Das reichte von Arbeitslagern bis zum Laternenorden.

Mehrfach wurde Eichelburg, der auch von einer späteren Adelung träumte, wegen Volksverhetzung vor Gericht gezerrt. Anzeigen und Ermittlungsverfahren gab es auch aus Deutschland. Irgendwann in diesem Jahr wurde er von der Polizei abgeholt und dem Amtsarzt zugeführt. Dort wurde ihm gedroht, ihn zwangsweise in die Psychiatrie einzuweisen, sollte er nicht aufhören, auf seiner Webseite gegen Staat und Amtsträger zu hetzen.

Davon liess sich Eichelburg nicht beeindrucken, er hat einfach weiter gemacht und dieses Ereignis seiner Leserschaft geschildert. Und dann war er plötzlich weg, der Herr Eichelburg.

Der Staat hat seine Drohung wahr gemacht und ihn weggesperrt, in die Psychiatrie. Jaja, Eichelburgs Kommentare und Ansichten mögen so manchem als schräg erschienen sein. Einige mögen gar sagen, er habe einen an der Waffel. Aber das ist nicht der Punkt. Er war zu keiner Zeit eine Gefahr für sich selbst oder Andere. Er hat lediglich verlautbaren lassen, was seiner Meinung nach passieren wird, wenn sich die „Volkswut“ Bahn bricht.

Er hat zu keiner Zeit jemanden tatsächlich bedroht .Mit dem Strafgesetzbuch konnte man ihm nichts order nur wenig anhaben. Deshalb packte der Staat eine andere Keule aus, die deswegen so grauenvoll ist, weil derjenige, den es erwischt KEINERLEI Möglichkeit hat, sich zu verteidigen. Das kennen wir aus dem Fall Gustl Mollath.

Es gibt kein ordentliches Verfahren, es gibt keine Anklage, es gibt keine Verhandlung, es gibt aber ein Urteil. Man kann einen Menschen wegsperren, auf Ewig, wenn es sein muss oder man es will.

Leider nimmt NIEMAND Notiz davon. In keinem der Blogs, die von der Arbeit Eschenburgs profitiert haben, findet man auch nur ein einziges Wort über diesen Skandal. Dabei kann es jeden dieser Blogger selber treffen, wenn es Vater Staat so will.
Sachsen-Tom

Foto: Walter Eichelburg auf einer Compact-Konferenz mit Chefredakteur Jürgen Elsässer

Und hier noch zwei Buchtipps zum Thema, Freunde …

Gerhard Strate: Der Fall Mollath

Der Fall Mollath


Die deutsche Gerichtsbarkeit erfreute sich bislang höchsten Ansehens. Mit dem Fall des Gustl Mollath hat sich dies geändert. Für viele hat seine Geschichte das Vertrauen in die Rechtsstaatlichkeit deutscher Strafprozesse ernsthaft beschädigt. Der Hamburger Rechtsanwalt Gerhard Strate war im Wiederaufnahmeverfahren Verteidiger Gustl Mollaths.

Sein Buch ist nicht nur die kritische Zusammenfassung eines unglaublichen Rechtsfalles, sondern vor allem die scharfe Abrechnung mit übermächtigen Gutachtern, selbstgerechten Richtern und einer nachlässigen Rechtsfindung – die jeden von uns genauso treffen könnte.

Gerald Mackenthun: Mollath – Gerechtigkeit oder Tod

Mollath

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

29 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Vielleicht werde ich mit DZ-G.ru kaum wahrgenommen, aber ich HABE geschrieben!

    Meine Unterstützungsangebote hat er stets ausgeschlagen. Der Sohn seiner Gattin verlinkt nur noch sporadisch und knochentrocken. Meine E-Mail blieb ohne Resonanz. Vielleicht kann man WE, diesem störrischen alten Esel gar nicht helfen, oder?

    Ich zitiere aus https://www.hartgeld.blog/Hartgeld.com

    Die Kontributoren von Hartgeld.com sind herzlich eingeladen, ihre Beiträge zu Hartgeld.Blog zu leisten.

    So misst die österreichische Bundesregierung mit zweierlei Maß: Walter K. Eichelburg wird inhaftiert und Vizekanzler Heinz-Christian Strache wurde 2019 aus der Bundesregierung geputscht. Verdrehte Darstellungen in den Leitmedien und Rechtsbeugung in der Justiz machen all dies möglich!

    8. September 2020 | Laut Gutachten gefährlich – Morddrohungen gegen Zadic: 68-Jähriger festgenommen
    Am Dienstag in Justizanstalt Josefstadt eingeliefert – Wiener Landesgericht für Strafsachen verfügte vorläufige Anhaltung – Verdächtiger laut Gutachten zurechnungsunfähig und gefährlich.

  • Es ist die eine Sache, ob die Einweisung rechtlich und sachlich gerechtfertigt ist oder bloßer nackter Regime-Terror. Anlaß war seine Äußerung, die neue österr. Justizministerin Alma Mladic werde die Geburt ihres Kindes nicht mehr erleben, was -bloß eine seiner wirren, nie erfüllten Prophezeihungen- von den Verfolgungsstellen als konkrete Morddrohung miß-gedeutet wurde. – Die andere Sache aber ist, daß der WE -obwohl rein informativ seine Seite bis zuletzt bestens und attraktiv war- echt einen Riß in der Schüssel hat mit seinen vielen abstrusen Beiträgen; wie: vom hundersten morgigen Systemwechsel, am Wochende gibt es eine Währungsreform, Selbst-Veradelung, Kaiser-Kult- und -Ankündigungen, härteste Straf-Ankündigungen an die Gegner, usw. Man lese auch auf der Seite von seinem Ex-Sozius Bachheimer etliche abstrafende Kommentare zu ihm.

  • IsT denke ich auch das so mancher aus der “Wahrheitsbewegung” gehörig einen “an der Waffel hat”. Und das sage ich, als SOLIDER Aluhut. Wie es um Hartgeld bestellt ist, weiss ich nicht. Aber das die Diktatur hier eindeutig ein totalitäres Machtinstrument einsetzt steht wohl ausser Frage.
    Die NWO wird nicht, wie die DDR freidlich aufgeben (MMn war der Systemwechsel gewollt und das sehen wir ja immer deutlicher nicht der Osten wurde verwestlicht, sondern der Westen noch deutlicher marxistisch transformiert – das abschreckende Beispiel real exiztierender Sozialismus wäre da hinderlich gewesen). Der Ost-System-“Change” hatt grünes Licht seitens der NWO. Ihre eigen Abschaffung werden sie schwerlich zustimmen.
    Massenhaft Steuer-Verweigerung und anderes Sand ins Getriebe, plus die Isolation seitens USA/Russland… ist das einzige was uns helfen wird! Das SYSTEMATISCH, STRUKTURELLE Böse wurde mit der Steuer geboren und stirbt mit der Steuer!

    • Mag sein, daß es Pläne der mächtigen globalen Strippenzieher gab, mag sein, daß die Stasi und andere DDR-Leute sich gut vorbereitet hat auf die Infiltration der West-BRD ab 1990, aber zunächst mal wird alles, was von Patrioten und Konservativen beklagt und angeklagt wird, seit ewig vom deutschen Volk als BRD-Wahlpöbel zu 80-90% abgesegnet in freien Wahlen, verblödete Nichtwähler als Realwähler mit dabei!! – PS. Zustimmungsrate zur CORONA-Politik von Merkel, Söder sinkt, aber steht immer noch bei 62%!!

  • Die Zeichen mehren sich, daß das Regime jetzt hart durchgreift. Die Corona – Maßnahmen werden fast täglich verschärft, die Repressionsschraube zieht an. Eichelburgs Blog war immer informativ und ständig aktuell; darüber, daß er die bevorstehende Restauration der Habsburger – Monarchie erwartete und andere kleine Wunderlichkeiten konnte man hinwegsehen. Wer weiß, wer der nächste ist, der “abgeholt” wird…

  • Wahnsinn … in der Klapse?? … einfach .. so??? Und KEIN anderer Blog bringt auch nur ein Sterbenswörtchen darüber?? Wahnsinn hoch zwei…

    Also ich hab immer mal rein geschaut … war halt immer auf dem Laufenden – und was den Rest angeht (Systemcrash, Moslemangriff, Kaiserinthronisation…), da muß man halt zu trennen wissen.

    Ich hab mich halt nur gewundert, daß die Seite erst mal einige Wochen einfach pausiert hat. Und jetzt gibt es sporadisch mal hier und da eine neue Nachricht… – aber DEN Grund hatte ich natürlich NICHT auf dem Schirm. Noch mal: UNFASSBAR!!!! Dass ein im Grunde doch harmloser Typ wie E. derartige Reaktionen auslöst … – ohne Worte!!

  • hat zwar nix mit diesem Artikel zu tun…..aber…..es zeigt den Weg, wohin diese EU Politik WILL ….im Osten fordert eine “ehemalige” Antifatin und jetzige Leiterin der LINKEN , die totale Enteignung aller Deutschen und KEIN Deutscher hält es für wichtig genug, darüber überhaupt nur Nachzudenken. Wäre das von einem AFD Politiker gekommen, wäre die Regenbogenpresse ausgerastet! Der Chef des Verfassungsschutzes “MAHNT” mal langsam gegen Linksextremisten an, um gleich dieses “Mahnen” zu relativieren indem man hinterherschiebt, dass die Gefahr von Rechts “natürlich” weitaus grösser ist…..alter, wie lange wollen wir alle uns eigentlich noch VERARSCHEN lassen ? und zum Abschlussmangelehnt an diesen Artikel:; WANN werden die Öfen wieder angeheizt ? ……und diesesmal für Deutsche !!!

  • Danke für die Info. Dachte schon er hätte einfach keine Lust mehr, nachdem auf der Demo in Berlin nichts passiert ist. Er hatte ja des Öfteren auch angekündigt aufzuhören, wenn nichts mehr passieren würde.

    Tja, man darf gespannt sein, wie das weitergeht.

  • Unliebsame Dissidenten, Kritiker und Oppositionelle in die Klapse zu stecken, war ja in der DDR auch ein beliebtes Mittel, diese zum Schweigen zu bringen!

    • In der Sowjetunion zweifellos, das ist gut erforscht und bekannt, in der DDR war es nicht der Fall, zumindest kenne ich keinen konkreten Fall, der hinreichend belegt ist. Ich habe selbst in der DDR – Psychiatrie gearbeitet (mein Lehrkrankenhaus war das Griesinger in Berlin – Biesdorf) und kann einen solchen Verdacht nicht bestätigen. Freilich gab es hin und wieder Paranoiker, die sich von der Stasi verfolgt und abgehört glaubten; daß ein solcher Geheimdienst eine kranke Phantasie beschäftigt, ist aber “normal”…

    • Die Stasi hat wieder zugeschlagen. Aber es gibt Hoffnung: der Schwarze Schwan (der unsichtbare Rächer der Enterbten) wird mit dem finanziellen + wirtschaftlichen Zusammenbruch dieses Unrecht-Systems allen Kommunisten der Neuzeit eine glorreiche Zukunft bescheren ! Die Geschichte wiederholt sich, aber Nuancen werden anders sein 😂 Nicht immer kommen die Wendehälse ungeschoren davon ☝

  • Danke für den Artikel.

    Hoffen wir, dass die weiteren systemkritischen Webseiten schnell nachziehen werden und anfangen, darüber zu berichten. Sie haben dem Eichelburg einiges zu verdanken. Wie ein anderer Kommentator hier schon schrieb, musste man auf hartgeld.com sicherlich über einige Anmerkungen Eichelburgs hinweglesen. Trotzdem war die Seite immer top aktuell und hat relevante Informationen übersichtlich aufbereitet. Die Leserkommentare taten ihr übriges. Die Reichweite war enorm.

    Zu den Äußerungen Eichelburgs über den Systemcrash und seine bevorstehende Adelung möchte ich anmerken, dass sie zwar sicherlich fernliegend und übertrieben waren. Andererseits wissen wir nicht, aus welchen Quellen er seine Informationen bekommen hat. Eventuell wurde Eichelburg auch ein Opfer irgendwelcher Trolle, die ihm die Adel-Geschichte glaubhaft aufgetischt haben.

    Wie dem auch sei, ich hoffe, Eichelburg wird gut behandelt und kann bald wieder weiter arbeiten.

  • oh, gut daß ich das heute hier lesen kann. Ich komme jetzt vom https://www.hartgeld.blog/Hartgeld.com
    und habe natürlich die täglichen wertvollen Infos vermißt.

    Ja, der Herr Eichelburg war ja mehrfach gewarnt worden,
    und hatte bereits Vorerfahrungen,
    und hat wohl gegen NULL = 0 Diplomatie eingesetzt, sondern eher
    bei unpassenden Gelegenheiten (Supermarkt, Uniformierte, schriftlich)
    Zusammenhänge ganz individuell eingefärbt dargestellt und auch
    Vokabeln, die im Zeitgeist “sicher” sind, weggelassen. 🙂
    Daher konnten wohl Ereignisse so “interpretiert” werden,
    daß der dirkete Weg in die Psychiatrie möglich wurde, L E I D E R .

    Einige Leute sind genausoschnell wieder nach Hause gekommen,
    denn der Kurswechsel auf 100% Diplomatie ist möglich!

    Keine Ahnung, wie das “im Zeitgeist” wieder “korrigiert” werden muss,
    aber was geht, geht: ALLES GUTE und vielen DANK!

  • Ähnlich ging es auch in der untergegangenen Sowjetunion zu. Dort wurden Dissidenten ebenfalls in die Psychatrie gesperrt, weil den Herrschenden deren Meinungen zu gefährlich für ihren eigenen Machterhalt erschienen.

    Über einen längeren Zeitraum gibt zwar Möglichkeiten, um gegen eine derartige, womöglich ungerechtfertigte Entmündigung vorzugehen.
    Doch ein solches Ansinnen benötigt viel Zeit und einflussreiche Fürsprecher.

    Der entscheidende Fehler ist am Anfang eines solchen Entmündigungsverfahrens zu sehen und ist leider abhängig von einem politisch “weisungsgebundenen” Amtsrichter.
    Gerade in der Weisungsgebundenheit könnte der Kardinalfehler dieses möglicherweise falschen Urteils liegen, der sich natürlich nicht auf diesen wahren Ursprung in der Urteilsfindung zurückverfolgen lässt.
    Diese Vermutung kann daher nur ein Verdacht sein.

    Auch in dieser Angelegenheit könnte das Nichtfunktionieren der Gewaltenteilung eine erhebliche Rolle spielen.

    Die im Internet veröffentlichten Meinung des Walter Eichelburgs war offenbar der herrschenden Politik ein Dorn im Auge.
    Also wurde nach einem möglichen Vorwand gesucht, um ihn mundtot zu machen.
    Da sich kein krimineller Vorwand bei der Zielperson finden ließ, wählten die politischen Strippenzieher möglicherweise eine recht perfide Methode, indem der “Delinquent” einfach für geisteskrank erklärt wird.

    Es wird freiweg zensiert und auch kleinere Foren werden hiervon immer mehr betroffen.
    Die “Ghostrider”-Methode durfte ich ebenfalls in einem anderen Forum kennenlernen.
    Bei der können sie soviel schreiben wie sie wollen, die anderen Forumsteilnehmer können ihr Geschriebenes nicht wahrnehmen. Sie allerdings haben den Eindruck, als könnten sie es.

    Diese Methode wird schon seit längerer Zeit in einigen amerikanischen sozialen Netzwerken angewandt. Offenbar hält diese Methode nun allmählich auch in Deutschland Einzug.

    Sie sollten darauf achten, ob über Ihrem Haus oder Wohnung sich öfters eine Poliziedrohne aufhält. Dieses könnte ein Hinweis darauf sein, dass gewisse Herrschaften ihr Bewegungsprofil ermitteln wollen.

    In einem unangenehmen Augenblick erhalten sie dann von der Staatsmacht einen unangekündigten Besuch, der sie möglichst diskreditieren und stigmatisieren soll.
    In Bayern soll diese Praxis zum Normalfall werden und es ist zu erwarten, dass andere Bundesländer dem Beispiel bald folgen werden, falls sie es nicht schon längst praktizieren.
    Auch dort befindet man sich zumindest in der Erprobungsphase und werden Drohnen missbräuchlich von der Polizei eingesetzt, um regierungskritische, jedoch unbescholtene Bürger vorgangsunabhängig zu überwachen.

    Mit dem Grundgesetz ist dieses ganz sicher nicht vereinbar!

    Je mehr sich die politisch selbstverschuldete und höchst prikäre wirtschaftliche Lage unseres Landes zuspitzt, um so hemmungsloser werden die Regierenden in ihrem Bemühen um den eigenen Machterhalt.
    Wir werden also in den nächsten Monaten noch ganz andere Auswüchse erleben.

    • Man kann lernen, sich diplomatisch mitzuteilen. Offen ist sowieso immer nur eine Minderheit an Lesern, die ihr Leben neu ordnet. WE hat sich selbst ans Messer geliefert. Ich zitiere gerne die folgende Parabel:

      Ein Sultan hatte geträumt, er verliere alle Zähne. Gleich nach dem Erwachen fragte er einen Traumdeuter nach dem Sinn des Traumes. „Ach, welch ein Unglück, Herr!“ rief dieser aus. „Jeder verlorene Zahn bedeutet den Verlust eines deiner Angehörigen!“ „Was, du frecher Kerl“, schrie der Sultan, „was wagst du mir zu sagen? Fort mit dir!“ Und er gab den Befehl: „Fünfzig Stockschläge für diesen Unverschämten.“

      Ein anderer Traumdeuter wurde gerufen und vor den Sultan gerufen. Als er den Traum erfahren hatte, rief er: „Welch ein Glück! Welch großes Glück! Unser Herr wird alle die Seinen überleben!“ Da heiterte sich des Sultans Gesicht auf, und er sagte: „Ich danke dir, mein Freund. Gehe sogleich mit meinem Schatzmeister und lasse dir von ihm fünfzig Goldstücke geben.“

      Auf dem Weg sagte der Schatzmeister zu ihm: „Du hast den Traum des Sultans doch nicht anders gedeutet als der erste Traumdeuter!“ Mit schlauem Lächeln erwiderte der kluge Mann: „Merke dir, man kann vieles sagen; es kommt nur darauf an, wie man es sagt.“

      So habe ich schon zwei Mal die Kuh vom Eis gezogen:
      https://www.dz-g.ru/Wem-in-der-BRD-nuetzen-all-die-vermeintlichen-Holocaustleugner

  • WE hat doch einen Anwalt, der schon immer seine Äußerungen juristisch kontrollierte (“..auf Anraten meines Anwalts..”). Dieser kümmert sich hoffentlich mit allen Mitteln um ihn. Oder will sich dieser jetzt nicht mehr die Finger schmutzig machen?

  • Die Leichtgläubigkeit von Eichelburg bzgl seiner vermeintlichen Insider war schon haarsträubend. Er ließ sich mit Infos füttern, die mit gesundem Menschenverstand leicht als Unsinn zu erkennen gewesen wären und bastelt sich daraus seine Morgen-ist-Systemwechsel-Ankündigungen. Doch darüber konnte ich hinwegsehen. Schließlich war seine Seite sehr informativ und durch die Leserberichte besonders wertvoll. Mit etwas mehr Diplomatie wäre ihm die Einweisung erspart geblieben

  • Letztendlich landet alles bei den Leuten, unter denen die BANKEN zu agieren haben.
    Diese Creme der selbsternannten Weltherrscher wird niemals öffentlich bekannt.
    Wer sie wohl sind?
    Sie bedienen sich der geschaffenen Strukturen, weil man Menschen mit GELD lenken kann und ohne noch viel besser…

    Die Quintessenz: Auf einer Skal von 1-101, wobei 1 die grünste Unreife und 101 das optimalste Soziale ist, befindet sich diese Menschheit irgendwo weit unter 30 in Bereichen, wo Materialismus den Sieg über philosophische und theosophische Erkenntnisse erungen hat.
    (Als kosmisches Alian würde ich einen großen Bogen um diesen Planeten machen; das Experiment ERDE droht zu scheitern…)

  • ich habe knapp 10 Jahre fast jeden Tag Hartgeld gelesen. Ja, seine immer wieder lehrenden Ankündigungen nutzten sich mit der Zeit ab und viele Pläne wurden auch durch Trumps Wahl verhindert. Es geht wohl durch die krasse Inhaftierung von Eichelburg eine Ära zu Ende. Ja er ist schon ein Kauz, aber seine Frei-Schnauze-Sprache war erfrischend! Ich hoffe ihm widerfährt trotz allem Gerechtigkeit und er kommt wieder frei. Was für eine Tragödie!

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft