Werbung:

Arbeitslosigkeit

Patrick Gensing:

Tatsächlich war die Arbeitslosigkeit unter Schwarzen vor der Corona-Krise auf historisch niedrige Werte gefallen. Sie lag Ende 2019 unter sechs Prozent. Vor zehn Jahren waren es fast 17 Prozent.

BAM!

Armut

Patrick Gensing:

Zutreffend ist aber, dass die Zahl der armen Haushalte von schwarzen Menschen seit Jahren sinkt.

BAM!

Kriminalität

Patrick Gensing:

Ebenfalls seit Jahren sinkt die Kriminalitätsrate, besonders bei schwarzen Menschen. Trump hat zudem eine Reform in der Strafjustiz umgesetzt. Mit dem Gesetzespaket soll die Zahl der Gefängnisinsassen deutlich reduziert werden. Und auch im anstehenden Wahlkampf spielen weitere Reformen eine wichtige Rolle.

BAM!

Und, Genosse Gensing, hat nach Abraham Lincoln wirklich kein US-Präsident mehr für die schwarze Bevölkerung getan als Donald J. Trump?

Diesen wichtigen Punkt traut sich Genosse Gensing nicht selbst zu beantworten, er zitiert den Historiker David Greenberg:

Doch danach (nach Abraham Lincoln, Anmerkung Flesch) komme mit ziemlicher Sicherheit nicht Trump, sondern Präsident Johnson mit dem Civil sowie Voting Right Acts.

Johnson, den hab ich ja gefressen! Seine Rolle rund um den Kennedy-Mord ist bis heute nicht restlos aufgeklärt, aber egal, Gensing, egal, selbst wenn es so wäre: Es gibt US-Präsidenten seit 1789, Donald J. Trump ist der fünfundvierzigste, da ist ein dritter Platz, den SIE, Gensing, SIE, bestätigt haben, doch eine großartige Sache! Meinen Sie nicht auch?

Deshalb sagen wir beide nun gemeinsam: BAM!

Und hier noch drei Buchtipps über Donald Trump, Freunde …

Joel Pollak: Trump, Der undenkbare Präsident

Trump - Der undenkbare Präsident

Helmut Roewer: SPY GATE

Spygate

Doug Wead: Donald Trump

Donald Trump

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • flesch, du brauchst hier keinen wahlkampf für donnie zu machen, hier gibt es keine stimmen für ihn zu holen. wie ist es denn, kriegt der arme inzwischen wieder luft oder frisst er noch seine pharma-cocktails?

    • Sie sollten sich kuenftig erst informieren, bevor Sie hier ihre taeglichen Hasstiraden abziehen.

      Trump hat keine “Pharma-Cocktails” “gefressen und ist schon laengst wieder aus dem Krankenhaus entlassen.
      OMG

  • früher glaubte ich dem Mainstream und fand Trump fürchterlich – langsam gingen mir die Augen auf, erst der Spinnkram mit dem CO2 und nun mit den Corona-Verbrechen. Er macht bestimmt nicht alles richtig, aber einen besseren Präsidenten kann ich mir für Amerika und die Welt nicht vorstellen. Ich hoffe er mistet diesen ganzen linken Dreck aus!! Es lebe das freie Amerika, es lebe unsere freie Welt ohne Sozialismus und Kommunismus!

  • Ein Wahlsieg von D. Trump wird schwierig. D. Trump hat zu viele und zu dumme Fehler gemacht. Er hat Wähler einfach ohne Grund verprellt, wie z.B. die Veteranen als wichtige Wählergruppe aller Hautfarben. Die Schwarzen, indem er die Ultra-Rechten scheinbar stützte. Die Latinos durch die Wortwahl in Bezug auf die illegalen Einwanderer. All das und viel mehr wäre nicht nötig gewesen, einfache und dumme Fehler.
    Sein Sozial- und Infrastruktur-Programm stellt er viel zu wenig dar. Wahrscheinlich wegen der rechten Wähler. Falls er trotzdem gewinnt, hat er es der Unfähigkeit von J. Biden und dessen schwachen Erscheinungsbild zu verdanken und der klugen Neuaufteilung der regionalen Wahlbezirke durch Republikaner die in den Bundesstaaten regieren.
    Und wenn J. Biden gewinnt? Viel wird sich nicht ändern. Kein Gepolter mehr auf Twitter, das Establishment an den Küsten wird wieder Fuss fassen und die Schwarzen werden sich beruhigen, weil sie nun durch Vizepräsidentin K. Harris repräsentiert werden. Die Medien sich auch wieder beruhigen und europäische Politiker können wieder gern in die USA fliegen. Alles andere wird J. Biden nicht viel anders machen, eventuell wieder mal einen Krieg vom Zaun brechen.

    • jeder der dem vermitteltem Eindruck der Medienberichterstattung glaubt, dass ein Wahlsieg der linksextremistischen Sozialisten-“Demokraten” Entspannung und Frieden bringt, sollte sich mal schleunigst mit den Fakten auseinandersetzen.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft