Werbung:

Ich bin türkischstämmig, deshalb notgedrungen rechts. Die linken Parteien haben sich so weit in eine Richtung platziert, dass das Schiff, auf dem wir sitzen, zu sinken droht.

Wer möchte, dass Deutschland auch in Zukunft liberal bleibt, muss die AFD wählen, um damit den anderen Parteien klare Signale zu setzen.

Layotu Lia | YouTube | 4. Oktober 2020

Und eine gute Antwort bekam er auch

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Nation, Populismus, Nachhaltigkeit


Alexander Gauland ist einer der wenigen Politiker, die programmatisch weit über den Tag hinaus nachdenken. Sein Stil ist nicht die Polemik: Vielmehr setzt er historisch untermauerte Maßstäbe für eine konservative Politik für unsere Zeit. “Konservativ” ist dabei kein beschwichtigendes Wort, sondern eine Kampfansage.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

16 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • … so ist das vollkommen ok …
    Ich bin auch mit einem türkischen top integrierten Geschäftsmann befreundet und bei unserem letzten Treffen haben wir uns auch mal über die Thematik unterhalten. Er will sich da vollkommen raus halten, weil es nicht sein Vaterland ist. Meine Frage darauf an ihn war, was er wohl glauben würde was passiert, wenn es tatsächlich irgendwann zu einer bewaffneten Auseinandersetzung kommt zwischen uns und den Zugewanderten; ob er der Meinung wäre, irgend wer von uns würde dann vor dem Schuß die Frage stellen, ob er zu uns oder zu seinem Klan gehört?!
    Da wurde er dann doch sehr nachdenklich…
    Ich habe ihm dann nur noch mit auf den Weg gegeben, dsa die Zeit der Neutralität vorbei sei und er sich, uch für seine Famile, entscheiden müsse, in welch einem Deutschland er denn in Zukunft leben will …

  • Die Spannungen zwischen manchen Türken und “Migranten” nehmen ja bereits seit Jahren zu, es wird nur nicht in der Presse berichtet.
    Beispiel aus NRW: Ein guter (und deshalb auch relativ teurer Dönerimbiss) wird von marokkanischen Drogendealern belagert. Die “unbegleiteten Flüchtlinge” benutzen die Markise vor dem Imbiss um ihre Geschäfte abzuwickeln. Die Polizei? Macht gar nichts! Im Gegenteil: Nachdem sich die gerufene Polizei (u.a. Beamtinnen, die rund 100kg bei 1,7m auf die Waage bringen) von den “unbegleiteten Flüchtlingen” beschimpfen lassen und dann ohne Personenfeststellung den Rückzug antreten, werden dem Imbissbesitzer von den Drogendealern zur Strafe noch die Scheiben eingeschlagen.
    So geht das ab in Deutschland 2020…

  • nicht Hautfarbe, nicht Geburtsurkunde und auch nicht die Religion sind Faktoren warum man einen gewissen Teil der “Zuwanderung” mit Argwohn betrachtet und in den Einfallenden Horden Hausintintern gemachter Politik ein Problem sieht…..sondern das WIE es Poitisch gehandhabt wird. Es gibt einige Türken, ob Taxifahrer oder Imbissbetreiber, die ganz klar, zumindest mir gegenüber gesagt haben “das macht für die Deutschen und UNS , alles Kaputt” (Masseneinwanderung). Und genau das trifft den Punkt und den Nerv der Menschen .
    Aber Alimentierung auf Lebenszeit, eine Explodionsartige Geburtenrate, Clankriminalität, Raub, Mord und Vergewaltigungen, plus steigendem Drogenhandel, zudem, unermesslich steigende Mieten, in der Zukunft und um alle dritte Welt Länder hier noch Durchzufüttern wird die Politik zwangsläufig die Steuern von 50% auf 70-80% erhöhen müssen und jetzige Renten auf Einheitsrenten im H4 Bereich kürzen. Hört sich alles sehr Utopisch an, wird aber in ein paar Jahren zu unserem Alltag werden, wenn die Deutschen weiterhin nichts dagegen machen!
    Jetzt kommt sicher wieder ein Schlauberger um die Schreibecke um auf die AFD “einzuprügeln” bei mir könnt Ihr Euch das ersparen, weil es z. Zt. die einzig wählbare Partei ist, wer Rumnölen will, soll weiter die Buntparteien wählen und hier den Schnabel halten!

    • Es geht nicht nur darum, ob Deutschland in Zukunft noch liberal sein wird, sondern ob es noch Deutschland, das Land der Deutschen, sein wird, d.h. auch ob es noch wirtschaftlich stark sein wird und hohe Löhne zahlen können wird und gute soziale Absicherung bieten können wird.

  • Dummerweise ist die AfD die letzten 2 Jahre eine einzige Enttäuschung.

    Und jetzt noch diese Sache mit dem Lüth. Das ist komplettes Versagen der AfD-Spitze: Verdrängen, unter den Teppich kehren, verschweigen.

    Den Lüth hätte man schon mindestens vor 3 Monaten kündigen müssen.

    Die letzte Kampagne der AfD gegen die Regierung gab es sage und schreibe vor 2 Jahren! Das war das Thema Migrationspakt und auch dazu musste die AfD von außen gedrängt werden.

    Fazit: Sie können es einfach nicht.

    • … schade, das diese verquere Denke so weit verbreitet ist …
      Wer im Politik- Geschäft mitmacht, muss sich notgedrungen auch daran gewöhnen, dsa nicht alles von Heute auf Morgen geht. Auch die AfD ist da keine Ausnahme.
      Sicher ist die Sache mit Lüth scheiße gelaufen, aber sowas passiert in den Altparteien jeden Tag und keiner regt sich mehrdarüber auf. WIr (hier in NDS) haben jetzt einen Anfang gemacht und die Guth auf die Straße gesetzt. Das hat SIgnalwirkung an alle anderen Landesverbände, auch dort den Meutschen Kuschelkurs zu beenden…

      Wie dem auch sei: Wenn man sich von der einzigen Partei abwendet, die faktisch die einzige Option zu den Etablierten ist, oder sich sogar noch in kleinen SPlitterparteien verkriecht, dann hat man es schlicht nicht kapiert, wie der Hase läuft und macht genau das, was die Etablierten möchten: Sich zersplittern und aufspalten…

      • Genau meine Meinung ,danke,da ist halt denken angesagt, fällt manchen schwer, hauptsächlich Frauen, die vergehen vor Mitleid, mit denen kann man nicht diskutieren,am Sonntag mit Wandergruppe gemerkt,wenn ich etwas sage laufen sie weg u wollen noch nicht Mal zuhören,Hauptsache “Ihnen” geht’s gut,haben aber Kinder + Enkel,( ich nicht) verstehe wer will,!!!!ich schalte jetzt auch ab,u fertig ist!!!!

        • ich schalte jetzt auch ab,u fertig ist!!!!

          Das ist heutzutage eine leider geradezu überlebensnotwendige Technik, die beherrschen muß, wer nicht Gefahr laufen will irgendwann regelrecht umzukippen… 😥

  • Keiner wollte 1968 Türken hier, es ist wie vieles von der Machtkaste durchgezogen worden, Druck der USA war beteiligt! Die Folgen konnte man damals nicht absehen. Zudem wurde seit 1973 keiner mehr angeworben, aber heute haben wir um 10 Millionen hier.

    • … das die Folgen nicht absehbar waren ist klar; wie sollte man auch?
      Aber das wir hier in D keine Gastarbeiter wollten ist Quatsch; im Gegenteil… Kein Deutscher wollte Müllwerker sein, kein Deutscher wollte in die Zechen, kein Deutscher wollte im Allgemeinen die Drecksarbeit machen. Zudem hatten wir selbst schlicht nicht genug arbeitsfähige Menschen, um den Bedarf für den Wirtschaftsaufschwung zu decken …

  • Als wenn etwas richtig Gesagtes dadurch einen höheren Wert erhält, weil es von einem Türken oder Afrikaner gesagt wird.

    Ihr seid doch irgendwie im Kopf voll auf Multikulti und Bunt.

    • … hä???
      Wie kommst Du denn jetzt auf dieses schmale Brett? Wer hat denn das gesagt?
      Eine korrekte Aussage ist eine korrekte Aussage. Diese (Aussage) erhält ihre Wertigkeit durch sich selbst und bedarf keinerlei weiterer ideologischer Auf- resp. Abwertung, zumindest nicht durch jene Menschen, welche ihr Hirn noch nicht haben matschen lassen.
      Lediglich der Aussagende kann die Wertigkeit seiner Aussagen im Allgemeinen dadurch mit einer Auf- und natürlich auch mit einer Abwertung versehen, welcher in seinem Leben mit vorhergehenden Aussagen und Handeln entsprechend “Glaubwürdigkeit” und “Weisheit” erworben hat …
      In diesem Kontext ist die Aussage des thematisierten AfD- Mitglieds für mich deutlich gewichtiger als jene einer Merkel, eines Drehhofers oder gar einer Blüte des Orients …

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft