Werbung:

Gestern las ich auf BILD ein interessantes Interview mit dem selbsternannten Corona-Papst. So sagte er über die Entwicklung von Impfstoffen:

Ich erwarte, dass mit etwas Glück im ersten Quartal drei oder sogar vier davon zugelassen werden. Dann wird die Herausforderung darin bestehen, sie herzustellen! Um den Impfstoff sieben Milliarden Menschen zur Verfügung zu stellen, brauchen wir fast 14 Milliarden Dosen, und das wurde zuvor noch nie gemacht. Es handelt sich also um eine Notfallmaßnahme, die ganz neue Strategien erfordert, um im Jahr 2021 Milliarden von Dosen zur Verfügung zu haben.

Oje. Da kommt was auf uns zu. Ich befürchte, selbst wenn es keine offizielle Impfpflicht geben wird, erwartet uns eine inoffizielle, meint: Für Menschen, die sich nicht impfen lassen möchten, wird es Beschränkungen geben. Nichts mehr mit Reisefreiheit und freier Berufswahl und so weiter und so fort. Und ob unsere Kinder umgeimpft noch in Kindergärten oder Schulen dürfen, wage ich zu bezweifeln. Aber gut, kommen wir zurück zum eigentlichen Thema dieses Artikels: William H. Gates Senior starb gestern im Alter von 94 Jahren. Am selben Tag erschien bei BILD besagtes Interview, indem Bill Gates auch über die Auswirkungen von Corona auf sein Familienleben sprach:

Vor allem mit meinem Vater sind wir extrem vorsichtig. Denn mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr, dass die Krankheit tödlich ist. Wir stellen sicher, dass niemand, der sie vielleicht hat, in die Nähe meines Vaters kommt.

Hat ja viel gebracht. Und nun kommt der entscheidende Satz, indem sich Gates über Umarmungen im engsten Familienkreiß äußert:

Innerhalb unserer Familie ja, wir leben zusammen als eine Hausgemeinschaft. Mit anderen Leuten außerhalb unserer Hausgemeinschaft oder sogar mit meinem Vater: nein.

Loading...

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • ach flesch, mach mal lieber wieder einen artikel über trumpie. der hat sich heute wieder blamiert weil er denkt, die österreicher sind alles waldmenschen 😀 naja, für trump-standards noch relativ harmlos…

  • Ließ Bill Gates seinen Vater ohne eine letzte Umarmung sterben?

    Vermutlich. Vermutlich aber auch … ließ er ihn ‘nicht ohne seinen Chip’ sterben. Und über den greift er jetzt alle Informationen ab darüber, wie es dort aussieht wo sein Vater jetzt ist. Und die läßt er sich natürlich sofort patentieren … in den VSA, d.h. also WELTWEIT, denn wenn irgendwer gegen VSA-Patente verstoßen sollte, dann kommt die US-Cavallrie (mit oder ohne Tom Cruise) und ‘reitet den Schurken mal so richtig Kandarre’… 😥

  • Ob der seinen Vater, also den Mann, der dieses Monster geschaffen hat, umarmt, oder nicht, ist mir breit wie hoch. Viel interessanter in diesem Interview fand ich die ständige Erwähnung der Blutraute, mit der er sehr zufrieden ist. Und die äußerst großzügige finanzielle Unterstützung für sein WHO-Baby, das Monster, das zu seiner ganz persönlichen Dollar-Druck-Maschine werden soll. Jeder anständige Mensch, der noch seine Sinne beieinander hat, hasst Mehrkill. Deshalb rennt das Miststück überall in der Welt rum und spielt mit unserem Geld Goldesel. So wird sie wenigstens von den Ganoven und Banditen geliebt. Geht ihr unser Geld aus, lassen sie sie fallen, wie einen stinkenden Haufen.

  • Ach, der Troll schon wieder…
    Trump hat sich blamiert?
    Das macht Biden doch am laufenden Band…

    Darueber hoert man von Euch allerdings NICHTS…
    Typisch.

    Husch, husch, zurueck ins Loch!

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft