Werbung:

Einer dieser Gründe ist die meist dann doch eher lahme Öffentlichkeitsarbeit. Klar ist: In den Massenmedien findet die AfD kein Gehör. Ganz im Gegenteil: Sie wird massiv bekämpft. Also muss sie selbst aktiv werden. Im Netz. Dort, wo heutzutage Wahlen gewonnen werden. Da die Menschen dort mit Informationen überflutet werden, muss sie auffallen. Mit originellen Kampagnen. Kann sich zum Beispiel irgendjemand an einen wirklich guten Wahlwerbespot der AfD erinnern? Ich mich auch nicht. Dabei wäre es so einfach, US-Präsident Donald J. Trump macht es vor. Schaut mal rein:

View this post on Instagram

Joe Biden’s America!

A post shared by President Donald J. Trump (@realdonaldtrump) on

Großartig, oder? Und ließe sich eins zu eins nachbauen. Man nehme statt „Black Lives Matter“ die „Antifa“, statt Präsidentschaftskandidat Joe Biden die Bundeskanzlerin, unterlegt ihr „Wir schaffen das“ in Horrorstimme mit Mord & Totschlag-Bildern aus Deutschland und fertig wäre ein grandioser Spot über das Thema Sicherheit. Daraus ließe sich eine ganze Reihe basteln. Wirtschaft, Umwelt, Corona, was weiß ich? Man muss es einfach nur mal machen.

Und hier noch ein paar Buchtipps, Freunde …

Doug Wead: DONALD TRUMP

Donald Trump

Helmut Roewer: SPY GATE

Spygate
Loading...

7 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich kann mich der Meinung von SAP nur anschließen. Ich war selber mal AfD-Mitglied, allerdings ist diese schon wie die Altparteien. Sich in Parteizentralen verkriechen, keine anderen Meinungen zulassen und wer in oberen Etagen angekommen ist, fleißig nach unten treten, um aufstrebende Leute fernzuhalten, die den eigenen Stuhl gefährden könnten.
    Nicht zu vergessen, immer neue Ausschlussverfahren, um die Basis einzuschüchtern und eventuell mal Applaus vom Mainstream zu bekommen, was sowieso nicht passieren wird.
    Ich bin mir mittlerweile sicher, dass wir dieses Parteiensystem komplett abschaffen müssen, da sich nur eine reine Negativauswahl von Arschkriechern durch diese Parteikarriere kämpft, um den Löffel bei den Steuergeldern reinzuhalten. Dieses System schafft falsche Anreize!

  • Die AfD ist nur ein Ableger aus den Altparteien.
    Da die meisten vorher CDUSPDFDP Knechte waren,kommt bei denen auch nichts rum.
    Ich bin mir ganz sicher,daß die AfD ein Verein von Merkels Gnaden ist.
    Ein Fingerschnippen von der Hexe genügt,und die Bude wird dicht gemacht.
    Wegen fehlender Eier.
    Was haben die denn bisher gebracht?
    Wo ist das Essener Großmaul? Der Steiger.
    Sitzt in Brüssel und furzt die Sessel voll.Nur heiße Luft.
    Ran an die Fresströge ist auch deren Motto.
    Ja ich kenne die gegen Argumente.
    Die können nicht so wie sie wollen,die müssen Rücksicht nehmen sonst verlieren sie noch alle Wähler. Na und?
    Wie lange wollen die noch warten?
    Bis der Sensemann die Merkel holt.
    Davon abgesehen,muss ein totaler Regime wechsel her.
    Da muss auch das dusselige Parteien System abgeschafft werden,und die Politiker direkt gewählt werden,wie man seinen Häuptling wählt.Alles andere ist Mumpitz und ändert gar nichts.

  • Russland, USA, überall geht es um simplen Wahlbetrug, aber in klein Mini-Deutschland läuft die Wahl korrekt und gerecht ab, oder?
    Auf Straße, Arbeit, Vereinen und Verwandeten hört man keine Jamaika-Aktivisten mehr und nach der Wahl sind die Rum Säufer und Kiffer wieder im Rennen? Wer´s glaubt…

  • Es ist nicht nur die fehlende Öffentlichkeitsarbeit, es ist die komplett fehlende Zusammenarbeit mit ihrer Basis. Wir als ihre Anhänger kämpfen seit Jahren Tag für Tag im Internet um ihren Ruf, unterstützen sie und was kommt von der Partei zurück? NIX NULL NADA! Kein Dank, kein Lob, keine Anerkennung, kein einziges Wort wird an uns gerichtet. Der Hammer war der Kampf gegen den Migrationspakt den sie sich allein auf ihre Fahnen geschrieben hat und unsere Kampagnen, initiiert von Martin Sellner, völlig ignoriert und unerwähnt ließ. Ja sie war sogar so dermaßen unverschämt, um Spenden fürs Drucken von Plakaten gegen den Migrationspakt zu bitten, während wir Flyer auf unsere eigenen Kosten machen ließen. Die AfD ist in einem atemberaubend rasanten Tempe zu einer völlig abgehobenen Altpartei geworden, die den Kontakt zu ihrer Basis und ihren Wählern verloren hat. Es kommt mir vor, als wären die AfD Politiker von ihnen angewidert und sehen sie nur als Diätenzahler, die man bei Laune halten muss damit sie einen wiederwählen.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft