Werbung:

Und hier noch ein Buchtipp zum Thema, Freunde …

Die Patin

Angela Merkel bedient sich der Kernbotschaften anderer Parteien, ohne sich zu deren Werten zu bekennen. Machterhalt geht vor Parteienvielfalt. Ist Deutschland auf dem Weg zu einer Einheitspartei?, fragt Gertrud Höhler in ihrer brisanten Streitschrift.

Mal liberal, mal konservativ, mal christlich-sozial. Die deutsche Kanzlerin lässt sich nicht festlegen. Sie steht nicht für bestimmte Werte oder Positionen. Vielmehr bedient sie sich – je nach politischer Stimmung und Aktualität – der Kernbotschaften anderer Parteien und schleift damit die Parteienvielfalt. Sie ist die »Patin«, die unsichtbar die Fäden zieht, um ihren eigenen Machterhalt zu sichern.

Eine gefährliche Tendenz für Deutschland, sagt Gertrud Höhler. Versprechen werden vermieden, Moral wird zur Manövriermasse, die Geringschätzung von Tugenden zum Programm. Die Folgen: der Ausstieg aus den wichtigsten Spielregeln von Demokratie, Vertragstreue und Wettbewerb. So nivelliert die Politikerin Merkel allmählich die politischen Institutionen und etabliert eine zentralistische Regentschaft – Merkels neues Deutschland.

Loading...

12 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Es ist besser Steinmeier bleibt. Der Grund ist ganz einfach: Sollte es einen neuen BP geben, steigen die Kosten noch mehr, weil Steinmeier ja auch weiterhin viel Geld bekommt.

    Und der nachfolgende BP wäre es eh nicht besser.

    • Schießt dieses Amt zum Mond! Nur korrupte Verbrecher wie Rau (“ich will der Präser der Ausländer sein”), Wulff (Islam-Wulff), Stasi-Gauck (“die Bevölkerung ist das Problem”) oder der linksextreme Verbrecher Steingeier, dieses Amt als Grüßaugust ist Dreck und kann und muß weg.

    • So gesehen wären ein Bunteskanzler:in/nen//X und ein Buntespräsident:in/nen//X auf Lebenszeit eigentlich sogar am besten, denn … wie du schon erkannt hast: Erstens kommt eh nix Besseres nach … und zweitens kostet der nächste Wahnsinnige:in/nen//X, der sich in diesem ‘Amt’ austobt eh nur wieder noch ein weiteres Gehalt. Fazit: Wir bezahlen schlußendlich doppeltes Gehalt für doppelten Schaden… 😥 😥

  • Man sollte vielleicht die Wahlen für die fünfte, sechste und siebente Amtszeit von Merkel gleich zusammenlegen – dann spart man sich zumindest die Kosten für zwei Wahlen. Und man könnte sich zusätzlich mindestens zwei Mal in der Illusion wiegen, daß der Wahlpöbel zwischenzeitlich klüger geworden wäre …

  • Steinmeier nannte 2016, damals noch im Amt des Bundesaußenministers, während des US-Präsidentschaftswahlkampfs Donald Trump, so wörtlich, einen „Hassprediger“!

    Steinmeier ist nicht vom deutschen Volk legitimiert, sondern von einer merkwürdigen und willkürlich zusammengestellten „Bundesversammlung“ inthronisiert worden, deren politische Kompetenz und Objektivität man durchaus sehr stark in Zweifel ziehen kann. Auf Deutsch: ein Abnickverein der Demokratie simuliert.

    Steinmeier beklagte einmal im deutschen Fernsehen, dass er ohne Bücherwände und Klavier aufgewachsen sei. Beides scheint bei ihm bis heute ungünstig nachzuwirken …

  • Klar, dass diese Parasiten, Schmarotzer, Aasgeier und Volksschädlinge weiterhin am (immer noch recht) prall gefüllten Schweinetrog (denn das ist das Volk für sie, Nutzvieh) saugen wollen.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft