Werbung:

Lest dazu auch diesen Artikel.

Befremdlich auch: Die Menschen, die nun auch noch über „(unfassbare) Polizeigewalt“ schwadronieren. Ernsthaft? Leute, die Volltrottel, die versucht haben, das Parlament zu stürmen, können froh sein, dass sie keine Kugeln gefangen haben!

Und damit wir uns nicht missverstehen: Ich kann mit dem linken Gelaber der „Querdenken“-Bewegung noch viel weniger anfangen als die „Reichsbürger“ selbst. Wenn ich das Wort „Menschheitsfamilie“ schon höre, überkommt mich ein Blitzkotzreiz! Gibt halt über eine Milliarde Menschen ­– wenn das mal reicht –, mit denen ich ums Verrecken in keiner Familie sein will.
Doch darum ging es heute nicht. Es ging um einen berechtigten Protest gegen die meines Erachtens schwachsinnigen Corona-Maßnahmen, die unsere Grundrechte einschränken. Einzig um dieses Thema hätte sich die Demonstration drehen sollen. Unter diesem gemeinsamen Nenner können sich Millionen Menschen vereinigen. Allerdings hat sich daran noch nicht einmal Chef-„Querdenker“ Michael Ballweg selbst gehalten, indem er plötzlich und ohne Not einen Friedensvertrag forderte. Als ob der irgendetwas an unserem Hauptproblem, der kulturfremden Masseneinwanderung, ändern würde.

Aber dennoch: Bis zum Sturm auf den Reichstag, im Übrigen eine ganz andere Demo, die mit „Querdenken“ nichts zu tun hatte, was den Mainstream einen Scheiß interessieren wird, klar, war es eine großartige Veranstaltung. Lauter freundliche Gesichter. Vielen Dank auch an die vielen Menschen, die sich gefreut haben, mich zu sehen! Euretwegen kann und mag ich noch nicht aufgeben.

Screenshot: BILD

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Diktatur der Gutmenschen

Gutmenschen und Weltverbesserer sind harmoniesüchtige Typen, die sich auf Kosten der Schwachen Macht und ein gutes Gefühl verschaffen – das ist die provokante These von Boris Grundl. Gutmenschen fühlen sich nur in einem statischen Umfeld wohl, in dem die Rollen fest verteilt sind. Dazu gehört auch die dauerhafte Festlegung, wer die Schwachen und die Starken zu sein haben. Boris Grundl zeigt die fatale Wirkungsweise und die schwerwiegenden Folgen dieses Phänomens anhand von Beispielen aus Wirtschaft, Politik, Behörden und anderen Institutionen.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

51 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Dass es diesmal hässliche Bilder geben wird, war eigentlich abzusehen. Die Staatsmacht wäre, wenn wieder so eine friedliche, ungetrübte Atmosphäre geherrscht hätte, nicht mehr in der Lage gewesen, die gewohnte Propaganda fortzuführen. Ist sicher nicht uninteressant, zu wissen, wer den Startschuss dazu gegeben hat, natürlich lassen sich dann so einige von der Massenpsychologie anstecken… ich vermute, dass da “agents provocateurs” am Werk gewesen sind. Wäre nicht das erste Mal gewesen.

    • Hallo Oliver Flesch.
      Habe eben ein live-Video von Dr. Dirk Spaniel gefunden.
      Das ist der Hammer und einen eigenen Artikel bei Dir wert

      Die Wahrheit: Wer stoppte die Bewegung wirklich? Waren es 18.000?
      https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=6gqIaKQ3u_w&feature=emb_logo

      Hier kurz meine Zusammenfassung:
      Agents Provocateurs, verkleidet als “Aktivisten der Friedensbewegung”, haben denn Aufzug in der Friedrichstrasse blockiert und der Polizei die gewünschten Vorwände geliefert, den Aufzug zu verbieten und aufzulösen.

      Es war eine Farce wie aus dem Lehrbuch für false flag Operationen.
      Ein paar Staatsschutzbeamte blockieren zusammen mit maximal 30 Polizisten mehr als 18.000 friedliche Demonstranten.

      Da müssen alle alternativen Medien einschreiten.
      Die Identität der Agents-Provocateurs muß ermittelt werden.
      Wie heißt es so schön ? Das ist eine Staats-Affäre, ein geplantes Verbrechen von Geisel, Slowik und der Regierung gegen die Demokratie, gegen die Bürgerrechte, gegen die Versammlungsfreiheit.

      Die Strafverfolgungsbehörden werden keinen Finger rühren, deshalb muß Querdenken-711 ermitteln.
      Gesichtserkennungs-Software muss eingesetzt werden. Es gibt Video-Aufnahmen der Blockierer.

  • Da ist überhaupt nix gestürmt wurden, völlig übertrieben. Die Leute sind auf die Treppe vor dem Reichstag gegangen und haben sich völlig friedlich verhalten. Da ist keine Tür eingetreten wurden. Die polente hat aber komplett überreagiert, da stand einigen der Hass ins Gesicht geschrieben! Auch du solltest mal nachdenken ob du nicht überspitzt reagierst.

    • Gerade ein Video von “Sturm auf den Reichtag” gesehen: Eine Türkische (!) Fahne, dazu russische, ukrainische, schwarz-rot-goldene Fahnen, rumänische (?) Fahnen und Reichsfahnen. Dazu gutgekleidete, asiatische Frauen im Sommerkleid. Und alle umarmen sich.

      Unangenehm auffallen tun wie immer die Berliner Polizisten. Besonders der Polizeikasper, der mit seiner Tonfa diversen Frauen vor dem Gesicht rumfuchtelt, will wohl schnellstens befördert werden.

      Ein “Sturm” sieht meiner Meinung nach anders aus.

      PS: Warum wird die Türkische Fahne im Artikel verschwiegen?

    • Ja, der Oli ist ein cooler Typ, aber extrem emotional. Man muss ihm ab und an schon mal was verzeihen was er so vom Stapel lässt.
      Trotzdem gehört er zum Team Veränderung, er schuftet für sein Geld, das nur wenige tun. Ich mag ihm das gönnen…. aber ich bin mir mit der QuerdenkerBewegung auch noch nicht ganz sicher… ich habe da schon einiges gehört was mich verunsichert… In Zeit, wo der Zusammenhalt immer wichtiger wird, sollten wir aufhören, in unseren Reihen zu spalten. Wenn ein Gerücht umhergeht, dann sollte man möglichst rasch klärende Verhältnisse schaffen…. Ich bedanke mich für jeden, der dem rotgrünen Dreck den Kopf hinhält, der täglich die kulturmarxistische Scheisse frisst, um überhaupt einen Schritt nach dem anderen zu tun…. Congrats bros&sis’s

    • Die Umstände wurden, anders als tatsächlich stattgefunden, von der Bildzeitung wahrheitsfrei vermittelt.
      Bilder aus dem Zusammenhang können wunderbar lügen.

      Tatsächlich ging dieser so genannten Erstarrung, die tatsächlich keine war, die Abbruchaufforderung der Demonstration voraus.

      Die von der Polizei bestimmten Abgangswege wurden von der Polizei selbst blockiert, sodass sich einige Demonstrationsteilnehmer über die polizeilich nicht gesicherte Absperrung beim Reichstagsgebäude kletterten und dann gemütlich zum Reichstag gingen und dort sich platzierten, wo schon Greenpeace sich mit einer ähnlich großen Menschenansammlung plaziert hatte.
      Bei der Greenpeace-Aktion gabe es keine hyperventilierenden Proteste der Politik oder sonstiger Gruppen und Mainstream-Medien, sondern eher wohlwollende und verständnisvolle Worte.

      Hier spielt also offensichtlich die Gesinnung eine entscheidende Rolle ewiglich der Reaktionen. Ein wenig mehr kritische Gelassenheit wäre auch an dieser Stelle der bessere Part als der regierungsnahen Propaganda zuzuarbeiten.

      Da die herrschende Politik ein außergewöhnlich hohes Interesse am Scheitern dieser durch und durch friedlichen regierungskritischen Demonstration hatte, ist natürlich nicht auszuschließen, dass einige geheimdienstliche Agents-Provocateurs unterwegs gewesen sind.

      Doch wir sollten auf keinen Fall auf die Regierungspropaganda hereinfallen.
      Daher immer mit einem geschärften Verstand an alles herangehen und stets ein sehr waches Auge offenhalten und hierbei von vorne herein nichts ausschließen.

  • Also von “stürmen” kann ja wohl kaum die Rede sein.
    Was ich mitbekommen habe ist das ein Haufen die Treppe am Reichstag friedlich besetzt hat und die Polizei mit brachialer Gewalt dagegen vorgegangen ist.
    “Gestürmt” hat in dem Falle nur die Polizei.
    Merkel lacht sich sicherlich eher tot über singen und klatschen bei Querdenken als das sie auch nur Stellung dazu nimmt.
    Aber war ja klar, ab jetzt ist die Spaltung da.
    Die Blümchendemonstranten die Merkel aus dem Amt tanzen wollen gegen die die wirklich den Mut haben sich für eine Veränderung auch mal über Regeln hinwegzusetzen und wie gesagt Gewalt ging in dem Falle nur von der Polizei aus.

  • Antifas sind gewalttätig und aggressiv, werden von Politik und Medien hofiert.
    Moslems sind gewalttätig und aggressiv, werden von Politik und Medien hofiert.
    Querdenken ist friedlich und ruhig, wird von Politik und Medien verachtet.
    Merkst du was?

  • Lieber tausende Kämpfer, die bereit sind sich gegen eurer verschwuchteltes Mainstream-Motto “immer legal & friedlich bleiben” entgegenzustellen, endlich Gewalt anzuwenden und sich (falls nötig) “Kugeln zu fangen”!,
    als Millionen ungefestigter Mitläufern die, bei erster Gelegenheit, vor Presse, Polizei, Antifanten und Ausländern einknicken, anbiedern, ungestraft erniedrigen zu lassen, etc.

  • Ihr seid nicht dabei gewesen, deswegen schreibt ihr so eine Scheiße, schämt euch! Es gab keine Randalierer und es war eine eigenständige Demo die nichts mit der Querdenken-Demo zu tun hatte. Einige Leute sind die Stufen zum Reichstag hinauf gelaufen und sind dort verblieben. Die Polizei hat diese dann mit Gewalt von dort entfernt. Eigentlich hatte 1984.com für eine seriöses Nachrichten-Portal gehalten! Nach diesem Beitrag hat sich das erledigt!

  • Und Attila Hildmann wieder mal mit dabei. Den Typ sollten sie tatsächlich wegsperren, denn der schadet mit seinem Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom und schwachsinnigen Verhalten der gesamten Bewegung enorm. Die Sache mit dem Friedensvertrag und Wahl einer neuen Verfassung hat Querdenken jetzt komplett in die Reichsbürgerecke befördert. Wie kann man nur so blöde sein und sowas auf ner Demo ansprechen, wo hunderte Pressegeier nur auf den kleinsten Hinweis warten, um die ganze Bewegung in die Extremistenecke zu stellen. Gratulation an die Redner, die es geschafft haben, die größte Widerstandsbewegung seit 1989 erfolgreich gegen die Wand zu fahren.

  • Zuerst die Fakten über die Querdenken-Demo, dann die Bewertung bitte.

    1. Die Polizei hat den Aufzug in der Friedrichstraße gezielt daran gehindert, zu starten.
    So verdichtete sich der Kessel natürlich und dann kamen die Straftaten der Polizei als “Reaktion” auf diese von der Polizei verschuldete und gewollte Verdichtung.

    2. Es wurde das Aufsetzen der Maske befohlen, obwohl das Gericht dies ausdrücklich untersagt hatte ( Straftat der Polizei, die sich nicht an Beschlüsse des Gerichts hält).

    3. Die Demonstranten setzten die Masken auf. Die Polizei behauptete, dies sei nicht der Fall (Straftat, Lüge der Polizei) und verbot den Aufzug und löste ihn mit Gewalt auf (Straftat der Polizei).

    4. An der Einkesselung waren neben der Polizei Antifa-Terroristen beteiligt. Die Polizei arbeitet mit Terroristen zusammen (Straftat).

    5. Von den Teilnehmern der Querdenken-Demo wurden keine Straftaten verübt, keine Gewalt benutzt. Die Polizei und die linksfaschistische Lügenpresse lügen und hetzen aber und behaupten, daß sie genau deswegen die Demo verboten haben wollten. (Straftaten vom GEISEL-Nehmer und seiner Polizeiführung)

    6. Die Stürmung des Reichstages und der Aufruf zu Gewalt gingen von Agents Provocateurs aus wie Jürgen Hoffmann, der ständig dazu aufruft, sich entnazifizieren zu lassen. Attila Hildmann und andere “Reichsbürger” sind für die Gewalt verantwortlich, nicht Querdenken-711.

    Bewertung:
    Wir haben es mit einer Links-Diktatur zu tun, welche sich nicht an die Gesetze, nicht an richterliche Beschlüsse, nicht ans Grundgesetz hält, sondern es millionenfach täglich bricht.
    Gegen diese Diktatur ist auch Gewalt legitim laut Grundgesetz Artikel 20.
    Die Forderung nach Neuwahlen und direkter Demokratie ist berechtigt.

    Neuwahlen bringen jedoch nichts, weil die Lügenpresse mehr als 80 Prozent der Wähler davon überzeugt hat, daß Demokratie und Freiheit und ein Rechtsstaat böse sind. Diese Mehrheit der Wähler wählt die Altparteien, welche die Demokratie, Freiheit und den Rechtsstaat längst abgeschafft haben.

    Gewalt bringt nichts, weil der Staat die Gewehre hat und die Kritiker gar nichts an Waffen oder notwendiger Infrastruktur (ausgebildete Kämpfer, organisiert und straff befehligt) besitzt.

    Gewaltsame Umstürze wie in der Ukraine gelingen nur, wenn jahrelang Kämpfer ausgebildet werden (das wurde in Polen und anderen Ländern gemacht, auch der deutsche Geheimdienst half mit), wenn Millionen oder Milliarden Dollars investiert werden in den Widerstand und wenn Geheimdienste und kriminelle Regierungen von außen mithelfen, eine Regierung zu stürzen. In der Ukraine waren dies die USA, Polen, BRD und andere kriminelle Terror-Regime. Ohne diese Hintergrundmächte wäre der blutige Umsturz niemals gelungen.

    Nichts, aber auch gar nichts davon spielt sich in der BRD ab. Niemand wird ausgebildet an Waffen, außer die Antifa durch die Merkel-Regierung. Keine ausländische Macht steht hinter den Regierungskritikern.

    Wer also Gewalt anwendet oder dazu aufruft, ist entweder geisteskrank oder ein bezahlter Agent Provocateur eines Geheimdienstes. Solche waren heute in Berlin am Werk und sorgten für die Schlagzeilen über Gewalt, welche das Merkel-Regime und der Geisel-Nehmer bestellt und geliefert bekamen.

    Dass sich Ballweg für einen Friedensvertrag aussprach und daß sozialistische feuchte Träume bei der Hauptkundgebung ausgesprochen wurden, ist ein großer Fehler, der die Querdenken-Bewegung spalten wird. Denn normale Bürger lassen sich nicht vor den Karren von Kommunisten und weltfremden “wir sind alle Brüder und Schwestern” spannen.

    Haupt-Akteure wie Bodo Schiffmann haben bereits bewiesen, daß sie Anti-Deutsche sind.
    Bodo findet Multi-Kulti ganz toll, ihn kümmern die millionenfachen Straftaten der Asylanten nicht, er will noch mehr von ihnen ins Land holen.

    Es sieht dunkel aus für Deutschland.
    Die größte Widerstandsbewegung hat sich als faules Ei entpuppt.

    Gibt es etwas Positives ?
    Ja. Die Rechtsanwälte von Querdenken-711 haben gut argumentiert, haben für das Recht gekämpft.
    Sie sollten sich aber auf die Abschaffung der Zwangsmaßnahmen und die Einhaltung der Grundrechte konzentrieren und sich nicht von Ballweg und Schiffmann vor den sozialistischen Karren spannen lassen.

  • Lieber Oliver (Youtuber, Bloger etc.),
    habt ihr sie noch alle?
    Ihr alle habt eure Folower und ich bin einer davon, seit März.
    Da redet der Lenz nicht mit dem Nikolai (weil der hat ja, oder auch nicht!), der Silberjunge (halte ich selber für einen Ron Hubbard der Neuzeit) wird ausgeladen, der Spioniker zieht im Graswahn über alle her und von Mateo (Mitläufer Aktivist Mann) hört man nur Anzeige und Anwälte!
    Ihr habt dabei ALLE vergessen, das euer
    Gegner den selben Namen hat, Regierung!

    Vereinigt euch, dann vereinigt ihr die Welt!

    Darf gerne geteilt werden!

  • Lieber oliver ik muss dir sagen ik war auch am Reichstag mit attila und mein Bruder hat von ihm das Mikro bekommen und er hat no Mist geredet. Warst ja leider nicht da hättest du mal hören sollen darauf hin wurde uns geöffnet. Mein Bruder bezeichnet sich selbst als reichsbürger ist er aber nicht er ist n Patriot der ersten Stunde. Und dort war auch mario buchner🤔🤔🤔 ist er etwa auch n reichsbürger und auf diesen carnevall vo ballweg hab ik auch null Bock wir alle dort wollten ne vom Volk gewählte Regierung und eine Regierung die sich für die Interessen vom Volk einsetzt.

  • Lügenpresse TV 29.8.2020/1933? Nahzi-Nazi-Kloronananananaziparanoia-Kloronoia, Reichstag 1933 Nahzi-Nazi Dummdeutsch, Nafrischwanz schluck schluck mein Nazischulden ich dummdeustch Ja Ja right in my anus Mr Rapefuge I was a bad Nahzi Nahzi.

    Nun zur Wettervorhersage für morgen den 30 August ähm Januar 2020 ähm 1933
    In der Nacht kommt es zu Nazinazinazikloronoiaparanoiaartigen CO2 Wolkenbildungen im berliner Raum, tagsüber steigen die Temperaturen auf Nazihafte 33-45 Grad Hitler……………..

    bibibibibibibibibip

  • Wer sagt denn eigentlich – außer den verschissenen MSM – eigentlich, dass das “Reichsbürger und Neonazis” waren ?

    Glaubt einer wirklich, dass Neonazis dermaßen bekloppt sind ?

    Erinnert euch doch an das, was vor wenigen Tagen in Holland passierte, wo ganze Trupps von agents provocateurs in gemeingefährlicher und brutaler Weise auf friedliche Demonstranten losgingen.

    Manchmal hilft es, nachzudenken.

  • Waren die “Reichsbürger” und “Neonationalsozialisten” denn echt? Oder hat die ehem. Sekretärin für Agitation und Propaganda diese Leute dort hingeschickt und sie beauftragt das zu tun? Mit anderen Worten, waren es Stasi-Spitzel.

    Nebenbei bemerkt, Stasi müßte eigentlich Resi – Regimesicherheit – heißen, denn sie gewährleistet und schützt ja die Sicherheit des herrschenden, totalitären Regimes, nicht die des Staates. Der Staat wird ja gerade vom Regime zerstört.

  • Also, ich hab’s auch gesehen. Da wurde kein “Reichstag gestürmt”, höchstens die Zugangstreppen, und auf die wurde einfach gerannt.
    Gefahr fürs Gebäude oder darin Aufhältliche bestand nicht. Es wurden ein paar Reichsfahnen geschwenkt, aber auch andere.
    M.E. lag ein Akt bürgerlichen Ungehorsams vor, der durchaus als Spontankundgebung ausgelegt werden kann. Die Bannmeile wurde missachtet, aber es war und blieb ganz überwiegend friedlich, zumindest seitens der Teilnehmenden.
    Natürlich hat die Aktion wenig mit dem Covid 19-Protest zu tun. Es ist aber bekannt, dass mannigfaltige Strömungen zusammenliefen, und zwar letztendlich, um Grund- und Freiheitsrechte zu schützen. Wenn sich dafür selbst “Nazis” einsetzen sollten, müssten die demokratischen Politiker sich eigentlich über deren Gesinnungswandel freuen, statt Distanzierungen von Personen statt Aussagen zu verlangen.

    Ansonsten Dank für die detaillierte Berichterstattung! Man konnte als Teilnehmer ja nicht überall gleichzeitig sein.

  • War “tanzend” am Stern, hab also vom Reichstag nichts wirklich mitbekommen. Aber was die GEZ schreibt – da wäre ich äusserst vorsichtig. Andrerseits, das es dort ein paar False Flagger gab, die ein Hirntote für solch Blödsinn animieren konnten, kann ich mir schon vorstellen.
    Schon ziemlich früh auf der Demo (eher Sitz-Geduldsspiel) gab es immer wieder VEREINZELTE die versuchten die Provos der Polizei zu eskalieren. Diese wurden aber, zumindest dort immer weider eigefreidet. Das sich dann ein Grüppchen solcher “Helden” sammelt um irgendwo die Bilder zu leifern, die die Lügen-Presse wünscht, zu liefern ist leider durchaus vorstellbar.

  • Die “Unschuld verlieren” gehört zum “Erwachsen werden” dazu, auch wenn es manchmal mit mehr oder weniger Schmerzen verbunden ist.
    Und die “Tumulte” vordem Reichstag erinnern unsere Politiker daran, das auf dem Reichstag steht “Dem Deutschen Volk” und im Grundgesetz: “Alle Macht geht vom Volk aus”.
    Wobei grundsätzlich in jedem Regierungssystem und in jeder Nation alle Macht vom Volk ausgeht, egal ob es in der jeweiligen Verfassung steht oder nicht.
    Für eine Demo gegen die Migrationspolitik wären nicht viele zusammengekommen,dafür wären die Gegendemos um ein Vielfaches größer gewesen.
    Und bei der Gelegenheit vor den Botschaften der USA und Russlands einen Friedensvertrag zu fordern halte ich auch nicht für verkehrt,dir meisten BRD-Bewohner wissen doch gar nicht, das wir den noch nicht haben.
    Also ich betrachte die Demo insgesamt als Erfolg.

  • Bin ich hier auf die Seite der Süddeutschen Zeitung geraten? Mann, mann, mann – glaubt irgendeiner ernsthaft, daß der Veranstalter einer Demo zentausende von Leuten unter Kontrolle halten kann? Solche Dinge passieren auf Demonstrationen. Tagtäglich. Das mag ärgerlich sein und wird jetzt natürlich von den Regierungsmedien ausgeschlachtet. Wiviel Tote, Herr Flesch, hat es denn gegeben beim “Reichstagssturm”?
    Warten wir mal ab, wie es nun weitergeht. Bislang galt ja eisern: Je weniger Virus, je härter die Maßnahmen. Es kann durchaus sein, daß wir in ZUkunft noch gan z andere Bilder sehen werden. Wer den Menschen ihre Existenz stielt, der lernt sie kennen.
    In Ganzen kann man sagen, daß die Demonstration trotz aller Sabottageversuche von Seiten der Stadt Berlin und ihrer linksradikalen Regierung ein voller Erfolg war. Was interessiert es mich, daß Demonstranten von “Menschheitsfamilie” sprechen. Ist das ein Problem? Glaubt der Autor, daß man mit Sellners Heideggerei oder mit Janichs Freimaurergeschichten und ähnlichen Abstrusitäten so viele Menschen auf die Straße bringen kann? Diese Leute aus Schwaben haben etwas geschafft, was niemand bislang schaffen konnte: einen gemeinsamen Nenner zu finden. Dieser ist natürlich groß und taugt daher auch nur für den Protest gegen Freiheits- und Grundrechtsentzug. Aber DARUM allein muß es jetzt erst einmal gehen. Die Masken müssen ins Feuer, jetzt.

  • Leider stellt sich 1984 hier gerade auf eine Stufe mit den Mainstreammedien.
    Nicht direkt vor Ort gewesen und dann aus eigener Sichtweise das geschehene beurteilen wollen.

    Die Menschenmenge vor dem Reichstag hat die dürftige Absperrung (gewollt ?) einfach zur Seite geräumt bzw ist darüber gestiegen und ist auf die Treppen des Reichstages gelaufen. Dort standen 3 -4 Polizeibeamte (gewollt ? ) welche einfach ohne Gewalt zur Seite geschoben wurden. Ein klein wenig später wurden auch an den Seitenrampen die dürftigen Sperren beiseite geschoben und Menschen drängten nachdem sie die Menge dort oben sahen zum Portal. Vor allem dort waren es Leute die nicht der Kundgebung vor dem Reichstag beigewohnt hatten. (bei der im übrigen nicht nur “Reichsbürger” anwesend waren sondern ein eher gemischtes Publikum was sich u.a. nicht mit den Zielen von QD identifizieren konnte) Sie sahen einfach Ihre Chance auf einen vllt. historischen Moment. An dieser Stelle begannen auch zuerst die Maßnahmen der von dort auflaufenden Polizeieinheiten. Menschen wurden mit unverhältnismäßiger Gewalt am betreten der Rampen gehindert und Pfefferspray vor allem auf vor den inzwischen wieder geschlossenen Absperrungen anwesende Demonstranten gesprüht. Darunter waren auch Kinder . Dabei bleibt anzumerken das die größtenteils jungen und unerfahrenen Beamten sichtlich verunsichert und mit der Situation überfordert waren. Diese Aktion wurde mit etwas Gegengewalt beantwortet auf die dann im Verlauf Festnahmen erfolgten.

    All dem vorraus ging die Sperrung und Räumung der Wiese vor dem Reichstag so das der Freiraum (Mindestabstände) verkleinert und somit durch die Polizei der Zutritt zur Kundgebung vor dem Reichstag eingeschränkt werden konnte. Es sollten um jeden Preis Bilder einer großen Menschenmenge vor dem Reichstagsgebäude verhindert werden. Genau so wie am Vormittag die eines großen Demonstrationszuges durch die Stadt wozu man sich von Polizeiseite aus den selben Mitteln (Aufstellraum verkleinern, Zugänge abriegeln) bediente.

  • Wenn diese Leute Masken tragen und Abstände einhalten, dann sollen sie ihren Unfug verbreiten dürfen. Wenn sie das nicht tun, sofort die Demonstration auflösen. Es braucht nicht noch mehr Arbeitslose und Kranke im Herbst. Die breite Mehrheit der Bevölkerung befürwortet die Massnahmen der Regierung. Einer winzigen Minderheit, die Fakten ignoriert, sollte weniger Aufmerksamkeit zu Teil werden.

    • Die Fakten sprechen leider für die Minderheit. Fakt ist, daß es all die Toten nicht gibt, daß die Intensivstationen leerstehen. Fakt ist, daß das Virus seit April, spätestens Mai keine Kranken mehr zeitigt. Fakt ist, daß es ohnehin nicht die Lungenpest war, sondern eine mittelstarke bis starke Grippewelle, Fakt ist auch, daß die Regierung darauf mit Ermächtigungsgesetz und Maßnahmen reagiert die wir ausschlißlich aus totalitären Regimen kennen. Das sind die Fakten, die jeder nachprüfen kann, der das Denken nicht Bürokraten und Regierungsschranzen überläßt. Wer freilich seiner Selbstverantwortung nicht gerecht werden will und noch als Erwachsener stets tut, was Mutti anordnet, der mag die Atemschutzmaske vor dem dem Hirn lassen und weiter schlafen.

    • “Wenn diese Leute Masken tragen und Abstände einhalten, dann sollen sie ihren Unfug verbreiten dürfen. Wenn sie das nicht tun, sofort die Demonstration auflösen.”

      Gilt das auch für SPD-Veranstaltungen von Franziska Giffey (Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)? Die kuschelte in Dortmund mit SPD-Lokalpolitikern, ganz ohne Maske und ohne Sicherheitsabstand:
      https://twitter.com/Erzengel69/status/1296496057984200704
      Oder sind SPD-Politiker etwa grundsätzlich gegen “Corona” immun?

      Fazit: Entweder bist du ein Regierungtroll, oder du bist wirklich so blöde wie die Politiker sich den Bürger wünschen!

    • “Die breite Mehrheit der Bevölkerung befürwortet die Massnahmen der Regierung. ” Womit auch der Beweis erbracht ist, dass die “breite Mehrheit” einfach nur dämlich ist. Weiß ich zwar schon lange, aber der ganze Coronaquatsch hat es überdeutlich gemacht.

      • Womit auch der Beweis erbracht ist, dass die “breite Mehrheit” einfach nur dämlich ist.

        Die breite Mehrheit ist wohl tatsächlich vor allem dies: b-r-e-i-t! Nur diesmal lautet die Diagnose wohl nicht: toxische Alkoholvergiftung, sondern … chronisch-toxische Propagandavergiftung!

  • Die Spaltung ist stärker als die Wahrheit !
    Wenn die Menschen endlichmal ihr paradoxes Verhalten in sachen Politik und Religion aufgeben würden, dann würde es vielmehr Menschen geben die sich anschließen gegen Ungerechtigkeit und politisch/religiöse Drangsal !
    Aber solange es um >RechtsLinksReligiös< geht, kann sich nichts bewegen wenn es um Frieden auf diesem Planeten geht.
    Das betrifft ja nicht nur die BRD, das muß wohl eine internationale psychische Krankheit handeln wenn die Menschen sich weiterhin ihren falschen Idolen der Politik und Religion hingeben !
    Leider ist das schon so seit Menschenbeginn mit solch unsäglichen Zuständen, hauptsache den schnöden Mammon anbeten und um das goldene Kalb rennen.
    Spalte und Herrsche funktioniert immer noch !

  • “Leute, die Volltrottel, die versucht haben, das Parlament zu stürmen, können froh sein, dass sie keine Kugeln gefangen haben!”

    Aha? Flesch ist also der Meinung, daß ein leeres Gebäude unter dem Einsatz von Schusswaffen geschützt werden sollte?

    Geh’ besser wieder auf Deine Insel und berichte aus der Schinkenstraße.

  • Hallo Olli, das wird jetzt ausfühlicher, ist aber wichtig.
    aDs Thema Querdenken, ja………ich denke ähnlich kritisch. Nun bin ich aus der Nähe von Stuttgart und mich interessiert sehr wohl wer diese Initiatoren sind. Hier und da kommt so manches über M. Ballweg und B. Schiffman von Wir2020 ans Tageslicht. Ich selbst war nie auf solch einer Versammlung, habe sie aber genauestens beobachtet. Punkto Personen, Equipment, usw. ist das überaus professionell aufgestellt. Hm?! Tja! Sag nur, schon irgendwie komisch wie das so läuft!
    Ich habe von O. Janich keinen Kontakt. Heute Morgen hat er Sprachnachrichten bezüglich der Redner gemacht, die eher Links waren, Grüne. Ich habe in Erinnerung, dass Ballweg ein Ex-Grüner ist!? Könnt ihr das investigativ bitte prüfen.
    Ich habe so die Nase voll von diesem Links-Grünen-Extrem in Baden-Württemberg. Nun will er ja auch noch Bürgermeister werden. Womöglich unter Grün?? Alptraum. Oder evtl. Wir2020, genau der gleich widerliche Alptraum, der jetzt schon da ist. Wäre sehr lieb, wenn ihr das mal rauskriegen könntet. Noch was: Wenn jemand so was aufzieht, keine klaren Ziele hat und erst nach und nach dann eine VV will ohne die Konsequenzen zu kennen……sorry, die lachen sich ja tot, im Kanzleramt. Wir brauchen Wissenschaftler des Rechts und der Historie und Politikwissenschaftler, sowie Juristen für Verfassung- und Menschenrecht um diese Nation zu retten. Oder nicht?! Herzchengesang…..hier muss ein Sturm kommen, der alles verändert zum Wohle der Deutschen Heimat! Was Positives: Robert F. Kennedy Jr. Rede!
    Liebe Grüße

  • So wie sich die Rezeption der verbündeten P´s Politik-Presse-Polizei darstellt, war der “Sturm auf den Reichstag” orchestriert, als selbstgefertigte Vorlage, um die demokratische Opposition daran aufzuhängen. Hildmann erscheint in diesem Sinne ebenfalls als nützliches Werkzeug. Dass die Regierung so etwas macht oder zumindest nutzt haben bereits die Vorfälle von Chemnitz (nebst daran aufgehängtem Maaßen-Rausschmiss) gezeigt, auch die ins – Regierungsamtlich geschützte – Clan-Milieu zu verortenden Hanau-Schießereien. Über die Dönermordserie brauchen wir erst gar nicht reden.

    • Unsere nicht mehr ganz so verbündeten Partner-Dienste sind da auch nicht gerade zimperlich. Hinsichtlich der Russen wird das keinen wundern. Zu den Amis google man u.a. die CIA-Operation COINTELPRO. Und die achso smarten britischen Schlapphüte wollten sich im Projekt Clockwork Orange unter Einsatz von AgentsProvocateurs sogar ihrer eigenen Regierung entledigen – auf Wunsch der USA

      • Ob orchestriert oder nicht, dasVolk hat jedes Recht vor sein Parlament zu gehen es an seine Pflicht zum Wohle desselben zu erinnern!
        Der Deutsche Bundestag im Reichstag hat seit den Entscheidungen der Bundesregierung vom September 2015 und in der Coronakrise kapituliert und keinerlei Widerstand gegen den Putsch gegen die verfassungsmäßigen Ordnung durch Merkel & Co. geleistet.
        Eine Spaltung der Bewegung kann durch die Versammlung auf der Reichstagstreppe von überwiegend friedlichen Menschen nicht entstanden sein! „querdenken711“ ist bis jetzt noch nicht in der Lage echten politischen Widerstand zu leisten. Was haben sie konkret bis jetzt politisch erreicht? Nichts!
        Zwangstests und Impfungen müssen verboten und gestoppt werden! Mit eventählichen Veranstaltungen lassen sich totalitäre Regime nicht aufhalten!
        Was schlägt der Historiker Eggert vor, um die Diktatur gegen die Deutschen noch abzuwenden?

  • Das war kein Sturm auf den Reichstag, sondern eine friedliche Versammlung des Volkes auf der Treppe vor dem Reichstag!
    Das Volk als Souverän hat das Recht sich vor dem wichtigsten Parlament der Deutschen zu versammeln, wenn dieses in völliger Unterwürfigkeit gegenüber der Regierung die Wegnahme sämtlicher Freiheitsrechte ohne jeglichen Widerstand geschehen lässt!
    Wer hier Kugeln von der Polizei auf das Volk fordert, sollte sich mal auf seinen Geisteszustand hin überprüfen lassen!
    Selbstverständlich ist die Forderung nach einem Friedensvertrag für Deutschland völlig legitim und notwendig, um das Land von seinen inneren (Parteiendiktatur inkl. AfD) und äußeren Besatzern (Tiefer Staat) zu befreien.
    Die BRD mit ihrer Medien- und Parteiendiktatur ist nämlich nicht mehr reformierter.

  • Bei dir, lieber Oliver Flesch, hat der Versuch der Gegenseite, die Freiheitsbewegung durch Provokateure zu spalten, offenbar funktioniert. Zudem war der “Sturm auf den Reichstag” nicht weiter als ein friedliches Platznehmen auf den Treppen. Von den paar Provokateuren mal abgesehen, die sich für die Presse gekonnt in Szene gesetzt haben.

    • Richtig, das waren zwar zornige aber immer noch überwiegend sehr friedliche normale Bürger, die lediglich vor und von ihrem Parlament Freiheit vor totalitären und wohlmöglich mörderischen Maßnahmen forderten!
      Das Versagen des Deutschen Bundestages vor dem Totalitarismus der Regierung ist der eigentliche, historische Skandal. Selbst unter Hitler gab es von der SPD Widerstand gegen das Ermächtigungsgesetz! Und heute null Widerstand aus dem Parlament!
      Daher war die Versammlung auf der Treppe des Reichstags die notwendigste und gerechtfertigste Äußerung des Volkes der Diktatur noch in den Arm zu fallen! Viele scheinen den Ernst der Lage noch nicht begriffen zu haben!
      Einigkeit und Recht und Freiheit!

  • Der bisher wohl dämlichste Beitrag auf dieser Webseite bis jetzt! Und das will was heißen!!! Ein paar Demonstranten auf der Treppe vom Reichstag und alle schiffen sich in´s Höschen! SO wird das nichts werden, etweder ihr lasst euch Eier wachsen oder ihr lasst es ganz.

    • … und alle schiffen sich in´s Höschen!

      Wenn einer der Hauptinitiatoren bereits Schiffmann heißt … sollte man wohl auch nichts anderes erwarten, oder?

  • Nur kurz zum ‘Friedensvertrag’: Natürlich sind wir (soweit wir tatsächlich Deutsche sind) im KRIEG … – und zwar im I. Weltkrieg! Und einen Friedensvertrag kann es logischerweise nur mit dem ‘Deutschen Reich’ – bzw. geeigneten Repräsentanten – geben, nicht mit ‘Deutschland’.

    ‘Deutschland’ ist die Diktion der alliierten Siegermächte des II. Weltkriegs für das ‘Deutsche Reich in den Grenzen von 1937’ – und der ‘Friedensvertrag’ für DIESES ‘Deutschland’ ist der ‘2+4-Vertrag’ … der allerdings kein völkerrechtlich verbindlicher Vertrag ist, sondern nur eine Art ‘Gentlemens Agreement’ – erkennbar unter anderem daran, daß der damalige Außenminister HANS-DIETRICH GENSCHER bei der Paraphierung noch wußte, daß er einen Vornamen UND einen Familiennamen besitzt … und daher auch mit BEIDEN unterschrieben hat – nämlich: HANS-DIETRICH GENSCHER.

    Bei der Ratifizierung dagegen hatte er offensichtlich ‘spontanen Gedächtnisverlust’, denn da wußte er nur noch seinen Familiennamen und unterschrieb demzufolge auch nur mit GENSCHER. Und was das Beste ist: Auch all seine Kollegen, die selber allesamt mit VORnamen und FAMILIENnamen unterschrieben haben … hatten offensichtlich bezüglich des Namens ihres Außenministerkollegens Genscher urplötzlich aktuen Gedächtnisverlust, denn keiner von ihnen war offensichtlich in der Lage ihn daran zu erinnern, daß er ja auch noch einen VORnamen besitzt und daß er, soll der Vertrag völkerrechtlich verbindlich sein, natürlich mit VOR- und FAMILIENnamen unterschreiben muß.

    Koronabedinger akuter Gedächtnisschwund anscheinend damals schon … – aber egal, wichtig ist erstmal, daß die Siegermächte sich an das Vereinbarte halten und damit die Möglichkeit, die BRD-Gemeinden wieder als Gemeinden des hoheitlich-staatlichen Deutschen Reichs zu reorganisieren … um auf diese Weise noch mal wieder zurück in RECHTMÄSSIGES RECHT zu kommen!!!

    Denn in der BRD gibt es seit der Wahl zum 2. Bundestag kein rechtmäßiges Recht mehr, weil in der ersten Legislaturperiode eben der Personalausweis geschaffen wurde (um, wie es in der Begründung des Gesetzes heißt (kann alles im P-Dok nachgelesen werden) eine ‘Vereinheitlichung des Ausweiswesens innerhalb der Besatzungszonen erreichen zu können. (Nebenbei damit natürlich der beste Beweis dafür, daß wir nach wie vor besetzt sind, denn den Personalausweis als ‘einheitlichen Ausweis aller Besatzungszonen’ gibt es ja nach wie vor)), der aber entgegen der Vorschrift in § 5 Personalausweisgesetz, nach der auf dem Personalausweis Familienname und Geburtsname stehen soll (als Kategorien) eben nur ‘Name’ dort steht … und das ist Kennzeichen einer JURISTISCHEN, aber nicht einer NATÜRLICHEN Person.

    Eine JURISTISCHE Person kann aber nicht die Vorschrift der für die Wahl zum 2. Bundestages geschaffenen Wahlrechtsgrundlagen erfüllen, zu denen gehört, daß das aktive und passive Wahlrecht nur von Deutschen im Sinne von GG 116/1 ausgeübt werden darf. Denn GG 116/1 definiert ja: Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist wer vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelungen, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt …!

    Und die ‘deutsche Staatsangehörigkeit’ ist die ‘unmittelbare Reichsangehörigkeit’ des RuStAG – und die wird im Wesentlichen durch Geburt und Heirat erworben (d.h. so, wie die Staatsangehörigkeit in den Bundesstaaten erworben wird … mit einigen Ausschließungen – alles definiert in § 35 RuStAG). JURISTISCHE Personen werden aber grundsätzlich NICHT g-e-b-o-r-e-n, sondern g-e-g-r-ü-n-d-e-t … und das bedeutet, daß sie niemals eine Staatsangehörigkeit DURCH GEBURT erwerben können.

    Ferner durften die Gemeinden bereits bei dieser Wahl NUR Personen aus ihren Melderegistern in die Wählerverzeichnisse eintragen, von denen ihnen bekannt war, daß diese ‘die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen’ (Bedingung für die Ausübung des aktiven und passiven Wahlrechts). Da aber nur im STAATSANGEHÖRIGKEITSAUSWEIS die NATÜRLICHE Person aufgeführt ist, hätten die Gemeinden damals nur und ausschließlich DIEJENIGEN Personen aus den Melderegistern in Wählerverzeichnisse eintragen dürfen, von denen ihnen bekannt war, daß für diese Personen bereits ein Staatsangehörigkeitsausweis vorhanden ist!!

    Da dies aber nun mal nicht geschehen ist, sind demzufolge Personen in die Wählerverzeichnisse eingetragen worden, von denen die Gemeinden eben NICHT WUSSTEN, ob diese diese zentrale Bedingung für die Ausübung des aktiven/passiven Wahlrechts erfüllten oder nicht, sondern es lediglich vermuten konnten. Eine Vermutung, selbst wenn sich nachträglich herausstellen sollte, daß sie zutreffend war, ist aber eben kein WISSEN darüber, ob eine bestimmte Bedingung für die Ausübung des aktiven/passiven Wahlrechts erfüllt ist … oder nicht!

    Und damit … war bereits die Wahl zum 2. Bundestag UNRECHTMÄSSIG!! Und durch die Unrechtmäßigkeit der Wahl war natürlich auch der dadurch gewählte Bundestag UNRECHTMÄSSIG. Und dadurch waren natürlich auch alle Rechtsakte, die dieser Bundestag (und alle nachfolgenden) geschaffen hat … UNRECHTMÄSSIG … bzw. sind sie es bis heute. Mit anderen Worten: Wir leben nicht mehr in RECHTMÄSSIGEM RECHT… – und das seit 1953!!! Und die einzige Möglichkeit daran noch einmal etwas ändern zu können, ist der Wechsel der Gemeinden aus dem BRD-(Un)Rechtskreis zurück in den Rechtskreis rechtmäßigen Rechts als hoheitlich-staatliche Gemeinde des ‘Deutschen Reichs’. Solange das weder begriffen noch ihm – durch entsprechendes Handeln – entsprochen wird … ist alles andere … Spiegelfechterei.

      • Wenn hier jemand seine Medikamente vergessen hat, dann du. Na egal (nomen est omen), Dummheit ist angeboren, insofern bist du exkulpiert, aber eben auch völlig diskussionsunwürdig.

        • @Hans / Dieter
          Kaum werden die auf dem Rücken zusammengebundenen Ärmel gelöst, stürzt Ihr Euch an den erstbesten Rechner und schüttet das Netz zu mit irgendwelchen geistigen Ergüssen. Ich hoffe, Ihr habt wenigstens Eure Aluhüte noch auf…

      • Ja, genau … 😆 … und zwar meine Identitätsunterdrückungsmedikamente! Passiert mir in letzter Zeit öfters … und jedesmal, wenn ich diese Medikamente vergesse, schreibe ich solche oder ähnliche Kommentare … 😆 Unglaublich, was?? 😆 😆

  • Zitat aus dem obigen Text:

    ………so dumm wären noch nicht einmal die Anhänger der „Antifa“. Und die sind bekanntlich geistig behindert………

    Zitat ende.

    Nun, Herr Flesch, Ferndiagnosen sind unseriös und wenn man selbst kein Mediziner ist erst recht.
    Egal ob es sich dabei um die Anhänger der “Antifa” oder sogenannt ultrarechsrechtsradikale Veganköche oder sonstige Personen handelt.

    Es gibt aber inzwischen Hinweise darauf, daß die Anhänger der “Antifa” diese sogenannte “versuchte Stürmung des Reichstages” initiiert haben.

    Gut dazu passt, daß die “Antifa” beeindruckende Bilder dazu auf twitter geteilt hat und daß das sogar in der Tagesschau um 20 Uhr am 30.08.2020 extra erwähnt wurde.