Werbung:

NEW YORK – Der ehemalige Berater von US-Präsident Donald J. Trump, Steve Bannon (66), wurde am Donnerstag unter dem Vorwurf verhaftet, er und drei Geschäftspartner hätten Spender für die Online-Crowdfunding-Kampagne „Wir bauen die Mauer!“ (im Original: „We Build The Wall“) abgezockt. Die Anklagepunkte waren in einer Anklageschrift enthalten, die vor dem Bundesgericht in Manhattan geöffnet wurde.

Bundesstaatsanwälte behaupteten, dass Bannon und seine Partner „ein Schema zum Betrug an Hunderttausenden von Spendern“ inszeniert hätten, bei der mehr als 25 Millionen Dollar für den Bau einer Mauer entlang der Südgrenze der Vereinigten Staaten gesammelt wurden.

Bannons Sprecherin und seine Anwälte schweigen bislang.

Wir bleiben dran.

Und hier noch ein Buchtipp zum Thema, Freunde …

Die Wahl des Präsidenten 2016

Die Wahl des Präsidenten Wie Donald Trump eine Revolution orchestrierte Mit der Präsidentenwahl von Donald Trump wurde ein Beben der Erde losgelöst, das bis heute weiterhin seine Kreise zieht. Seit 2016 gibt es täglich Schlagzeilen um Präsident Trump. Kein Mensch weiß so recht, was es mit ihm auf sich hat und sogar unsere Bundeskanzlerin scheiterte gewaltig an seiner Person. Man kann Donald Trump weder einschätzen, noch voraussagen, was er als nächstes plant. Ist Trump nur ein arroganter Geschäftsmann, der nichts von Politik versteht? Aber warum ist er in Amerika so erfolgreich?

Das Desaster begann für viele mit den US-Wahlen 2016, bei denen Hilary Clinton sein erstes, aber nicht sein letztes Opfer wurde. Wenn Sie einen tieferen Einblick in die Person Donald J. Trump bekommen möchten, dann lesen Sie wie es überhaupt dazu kam, dass Trump, entgegen aller Anzeichen, Hilary Clinton in letzter Minute besiegen konnte.”Ich habe mit Trump in der Trump-Organisation, dem Trump Shuttle, den Trump Hotels & Casino Resorts gearbeitet, sowie bei verschiedenen politischen Sondierungen – über einen Zeitraum von vierzig Jahren. Er ist wahrscheinlich der geschickteste Verkäufer in der Geschichte der USA.

Trump ist vom Geist des Unternehmers und der ansteckenden Begeisterung eines Geschäftsmannes beseelt, der gern Geld verdient und als Gewinner auftritt”. Roger Stone – Autor und langjähriger Freund von Donald Trump”Wenn ich nicht gewinnen könnte, wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass ich gewinnen könnte, dann würde ich nicht kandidieren. Ich würde mit Sicherheit nicht kandidieren! Ich versuche nicht lediglich, mehr Stimmen zu gewinnen als jeder andere unabhängige Kandidat in der Geschichte unseres Landes. Ich will einfach gewinnen.” Donald J. Trump

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft