Werbung:

Was wir über Sarmad A. wissen

Im Gegensatz zum Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016 (elf Tote, 55 Verletzte) werden die Fakten diesmal nicht verschwiegen. Immerhin.

A. kam über Finnland nach Deutschland

Bis Anfang 2016 lebte der Iraker Sarmad A. in Finnland. Auf dem unteren Foto sehen wir ihn 2015 mit Ban Ki-moon, dem berüchtigten damaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen, und dem finnischen Innenminister Petteri Orpo, als diese gerade eine Asylbeweberunterkunft besuchten. Da sah A. noch normal aus.

A. hat eine Duldung bis zum Ende des Jahres

A. kam Anfang 2016 nach Berlin. Erst wurde er in einer Gemeinschaftsunterkunft in Alt-Glienicke untergebracht. Später bekam er eine Wohnung auf Kosten des Steuerzahlers.
Seine Duldung gilt bis Ende 2020. Warum einer, der in Deutschland nur geduldet ist, eine Wohnung bekommt? Tja, gute Frage, nächste Frage.

A. wird von Nachbarn als aggressiv beschrieben

Der Hausmeister des Gebäudes, in dem der Täter mit einer zweiten Person wohnte, beschreibt A. gegenüber BILD als häufig aggressiv und laut. Andere Nachbarn schildern den 30-Jährigen als gewaltbereit.

Am Morgen des Anschlags habe er immer wieder „Allahu Akbar“ und „Ihr werdet sehen“ geschrien haben, sagen Nachbarn den BILD-Reportern vor Ort.

BILD | 19. August 2020

A. war – ACHTUNG, große Überraschung! – sowas von polizeibekannt

Bereits vor zwei Wochen soll die Polizei in dem Wohnkomplex nach A. gesucht haben. Die Hintergründe sind noch unklar. Des Weiteren soll er Kontakt zu mindestens einem als Gefährder bekannten Islamisten gehabt haben.

Generalstaatsanwältin Margarete Koppers (59) sagt „A. ist seit 2018 als Verdächtiger mehrerer Körperverletzungen und eines Angriffs auf Vollstreckungsbeamte erfasst worden.“

Bei der letzten Tat im August 2018 ging es demnach um eine „Widerstandshandlung vor einer Flüchtlingsunterkunft“. Darauf folgte laut Koppers ein Strafverfahren, das mit einem Freispruch eines Amtsgerichts im April 2019 wegen phasenweiser Schuldunfähigkeit endete. Das psychiatrische Gutachten von damals sei ihr derzeit noch nicht bekannt, sagte Koppers.

BILD | 19. August 2020

A. postete auf Facebook kurz vor seinem Anschlag Hinweise

Das Aufmacherfoto oben, das den Terroristen mit dem Tatfahrzeug zeigt, postete A. nur zwei Stunden vor seiner Tat, mit religiösen Sprüchen ganiert, auf Facebok.

Klar ist: Auch dieser Anschlag hätte verhindert werden können, wenn ausländische Straftäter endlich unverzüglich abgeschoben werden würden.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Anis Amri und die Bundesregierung
Loading...

41 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • AHA, da ist er wirklich gut aufgehoben, nach 2 Jahren ist er wieder fit in der Birne und die Gefahr das er wieder Auffällig wird, ist sehr sehr gering, das wissen wir, weil ähnliche Fälle von Wiederholungstättern gibt es ja nicht, stimmts?

    Dieses Land kannst du voll in die Tonne Scheiße, wir sind fertig, nächstes Jahr bin ich weg hier, scheiß auf alles!

    • Du kannst doch nicht kurz vor dem großen Sieg am 29. August in Berlin und in ganz Deutschland in den Sack hauen!
      Jetzt wird jeder gebraucht, das Land zurückzuholen!
      Bange machen gilt nicht!
      Mal sehen, ob Merkel wie Caucescu mit dem Hubschrauber flüchtet. Sie wird sicherlich am 29. nicht in Berlin sein.
      Wir werden friedlich aber unaufhaltsam Deutschland von der Parteien- und Mediendiktatur befreien!

      • Jeden Tag werden in Deutschland etwa 400 000 Prostituierte von 1,2 Millionen Männern aufgesucht. Die Freier haben dabei bezeichnende Einstellungen: 55,5 Prozent aller Freier präferieren als Partei die AfD, 13 Prozent die CDU/CSU!

        • Freiertum und/oder Sex mit Minderjährigen ist doch nachweislich eher dem linksgrünen Klientel zuzuschreiben. Danach kommen gleich die neuen “Gäste” die jeden Tag landesweit unzählige Mädchen u Frauen vergewaltigen od sexuell belästigen oder sich hier wie tollwütige Ratten aufführen, wobei mir ne Ratte näher ist als die güldenen “Gäste”.

        • Ähm … Gabi … woher genau, wenn ich fragen darf, rühren deine Kenntnisse? Hast du diese 1,2 Millionen Freier alle befragt?? (von weiteren Annahmen möchte ich in diesem Zusammenhang mal lieber absehen …)

          Davon abgesehen … halte ich die AfD-Präferenz dieser Freier auch für ein gutes Zeichen (wenn es denn tatsächlich so sein sollte wie behauptet), denn wie der Name schon sagt: Freier … wollen eben frei sein!

          Und sie sehen offensichtlich in der AfD die einzig mögliche Möglichkeit, wie dieser ihr sehnlichster Wunsch – nämlich wieder frei sein zu können – erfüllt werden könnte…

          • Es könnte auch sein, dass richtige Männer eher AfD-affin sind, denn die Grünen und die Linken sind entweder geschlechtsneutral oder wechseln ihr Geschlecht je nach Stimmungslage; viele sind eh’ Transen – gut, dass die sich wenigstens nicht vermehren!

        • und was genau hat das jetzt mit dem Terroranschlag zu tun, willst du uns suggerieren das islam Terror und islamische masseneinwanderung positiv zu bewerten sind und deswegen die opposition lieber zu den nutten geht? Selbst wenn das stimmt, schau dir mal die linksgrün fettarschigen frauenbart tragenden weiber an, wer bekommt den da noch einen hoch?

      • Auf jeden Fall ein gutes Zeichen, welches in die richtige Richtung geht. Wenn die Anzahl der Teilnehmer mind. genauso groß oder höher ist, wie bei der ersten, könnte das tatsächlich International etwas bewegen, ob sich die Vogelscheuchen im Bundestag damit (auf Anhieb) vertreiben lassen, warten wir es mal ab, ich setze auch zusätzlich auf Trump…

      • Hoffen darf man ja, aber ich glaube nicht daran. In Deutschland sind schon viel zu viele krank (im Kopf!), der Sozialismus feiert fröhliche Urständ, Behörden – auch die Justiz – sind links unterwandert!

        Der Volksmund sagt ja: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

        Aber sie stirbt!

        • Markus Krall’ ökonomische Analysen anhören kann hier hilfreich sein. Dem Michel könnten demnach bei seinem künftigen Erwachen die drei großen A behilflich sein, die ihm unweigerlich ins Haus stehen werden: Arbeitslosigkeit, Armut, Aussichtslosigkeit…

    • Immer wieder: Abseits anderer momentan sekundärer Faktoren duldet (1/3 befürwortet es sogar engagiert wie einst die verrohten Hart-Nazis!!) das deutsche Volk über 85% Wahlpöbel all das, worüber sich -zu vollstem Recht- die letzten (wie 1933-45) anständigen und vernünftigen Deutschen (eine letztlich 15%-ohnmächtige Minderheit in einem degenerierten Volk) aufregen!!

      • Die Deutschen ein „krankes Volk“ ??!!!

        CDU-Kanzler Adenauer „hielt die Deutschen für ein ‚krankes Volk mit Neigung zum Wunschdenken, zum Rauschhaften.“
        (Quelle: Herbert Kremp in der WELT am 30.11.2000) https://www.welt.de/print-welt/article550303/Die-nervoese-Republik.html

        Das Wort zum Sonntag 17.11.2019 – Daniel Matissek:
        Ich bin inzwischen felsenfest überzeugt, dass die Deutschen ein geisteskrankes Volk sind, und deshalb werden sie als Kulturnation auch selbstverschuldet untergehen. Sie kennen generationen- und epochenübergreifend NUR Extreme.

  • Wollen wir mal untersuchen ob der zuständige Richter auf Parteiticket ins Amt gekommen ist und diese Entscheidung auf politische Anweisung hin betrieben hat.
    Wenn ja, wird dieser Richter im neuen Deutschland aus dem Amt entfernt und erhält ein lebenslanges Berufsverbot.
    Die Justiz imLande muß vollständig parteipolitisch unabhängig werden und darf durch Regierungen nicht mehr weisungsgebunden sein.

  • Der Mann ist schuldunfähig. Das sieht ein guter Gerichtspsychiater schon bei einem tiefen Blick in seine braunen Augen. Beim Blick in die blauen Augen eines Mörders, wird eine besonders schwere Schuld gegeben sein.

  • Wenn das so weitergeht, wird man eine neue Kategorie von Straftätern bekommen. Der friedensgläubige Attentäter mit eingebautem Irrenhausfaktor. Die kommen dann in die Anstalt und bleiben sogar unter sich. Und es werden mehr.

  • Hat der SPD Kanzlerkandidat Scholz sich schon auf den Weg begeben um sich die Wunden der Opfer anzusehen oder sieht er sich nur die blauen Flecken und Blutergüsse der weissrussischen Demonstranten an? Die Raute wird wohl überhaupt nichts dazu zu sagen haben und wenn dann blabla, bei solchen Haftrichtern wird mir kotzübel.

    • “weissrussischen Demonstranten”

      Ich bitte Sie, laut Neusprech lautet das Land jetzt “Belarus”. Damit spielt die Qualitätspresse interessanterweise jetzt die nationalistische Karte, es sollen alle eventuellen Verbindungen Weißrussland/Russland verschleiert werden.

      Bei einem anderen Staat geht die Qualitätspresse genau anders herum vor. Myanmar wird immer wieder mit dem Kolonialnamen Birma/Burma bezeichnet, obwohl das Land bereits vor Jahrzehnten aus gutem Grunde umbenannt wurde: Es leben nicht nur ethnische Burmesen in Myanmar.

    • epochtimes: Nach einer Beschwerde wegen Ruhestörung hat ein Mann in einem Trierer Wohnhaus mit einem Brotmesser auf einen älteren Nachbarn eingestochen und diesen schwer im Gesicht verletzt. Anschließend habe der 31-Jährige noch versucht, gewaltsam in die Wohnung seines 64-jährigen Opfers einzudringen, teilte die Polizei in der rheinland-pfälzischen Stadt mit. Dorthin hatte sich der Angegriffene nach der Messerattacke flüchten können.

      Bei dem nachfolgenden Polizeieinsatz trat der Verdächtige außerdem noch einem Beamten gegen den Kopf, bevor er endgültig überwältigt wurde. Der Polizist erlitt eine Gehirnerschütterung. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler befand sich der Angreifer während des Vorfalls am Dienstagabend (18. August) wegen einer psychischen Störung in einem Zustand der Schuldunfähigkeit.

      • Anschließend habe der 31-Jährige noch versucht, gewaltsam in die Wohnung seines 64-jährigen Opfers einzudringen, teilte die Polizei in der rheinland-pfälzischen Stadt mit. Dorthin hatte sich der Angegriffene nach der Messerattacke flüchten können.

        Also ich bin jetzt 62 Jahre alt … – kann ich selbst kaum glauben. ABER: NIE, NIE, NIE, NIE und nochmals NIE wäre ich so blöd, einem ‘Goldstück’ mit einer Beschwerde – welcher Art auch immer – zu nahe zu kommen! Ich kapiere einfach nicht, in was für einer Welt diese … Leute leben? Haben die die letzten 50 Jahre in einem Kohlenkasten oder sowas verbracht…???

  • Nach allem was an Informationen (“von Oben”) in dieser Causa zu erhalten ist:
    Hat dieser Staat diesem Kranken noch erlaubt Auto zu fahren?
    DAS ist hier die Frage!

    • Hat dieser Staat diesem Kranken noch erlaubt Auto zu fahren?

      Solange ihr daran glaubt, daß dieses ‘System’ ein ‘Staat’ ist … solange wird dieses System sich euch gegenüber auch als Staat gerieren.

      Prof. Carlo Schmid zur Eröffnung des Parlamentarischen Rates 1948: “Wir haben hier nicht die Aufgabe einen Staat zu errichten … auch keinen westdeutschen Staat! …”

      Kann jeder heute problemlos ergugeln. Also wie um alles in der Welt kommen nur alle auf den Gedanken, daß dieses System, dem sie sich – freiwillig – unterwerfen, ein Staat sei?

  • warum setzt man staatsbürger solchen gefahren aus, warum müssen staatsbürger wegen solcher individuen sterben? antwort: weil es dem nicht betroffenen staatsbürger einfach nicht schert! diese nicht vorhandene solidarität/mitgefühl fällt bald jedem mal auf den kopf, einem früher, dem anderen später!

  • Wer bezahlt denn die Irrenanstalt? Warum wird der irre Iraker nicht in sein Heimatland ausgewiesen? Die Amis haben dort doch für “Demokratie” gesorgt, indem sie das Land überfallen und besetzt haben? In Zweifelsfall könnte man den Irren ja in die USA abschieben?

  • Diese Entscheidung könnte man auch so verstehen: Der Islam ist eine Geisteskrankheit. War das beabsichtigt oder ein Fehler? Oder ein subtiler Hinweis?

  • Ja, wie konnte es so seit kommen? Deutschland ist als Land nur noch gegenüber seinen eigenen (echten) Bürgern wehrfähig. Für alle anderen ist es ein reiches Opfer. Warum können sich Clans hier ungehemmt entfalten? Warum hat Erdogan hier mehr Einfluss auf Deutsch-Türken als wir? Warum müssen wir jeden hier aufnehmen und alimentieren bis sie oder ihre Nachkommen sowieso eingedeutscht werden in ihrer entsprechenden Parallelgesellschaft? Warum zahlt Deutschland brav für Kinder im Ausland, ob sie real existieren oder nicht? Warum bin ich oft der einzige Deutsche im Bahnabteil? Warum sieht es in Düsseldorf Freitags abends am Rhein aus wie in Marrakesch? Und warum wird uns von den Verursachern dieser Zustände erzählt, dass wir unbedingt mehr davon brauchen? Ich kenne eine Asylrichterin persönlich. Sie schildert mir oft, was für einen fassungslosen, verlogenen Schwachsinn sie sich in den Fällen anhören muss. Natürlich weiß sie, dass das alles Unsinn ist und lehnt entsprechend die Anträge ab, sagt aber selbst, dass von denen sowieso keiner mehr Deutschland verlässt. Unsere Strukturen funktionieren einfach nicht. Dafür kollidieren sie zu sehr mit dem Gutmenschentum und der political correctness. Wenn in der Folge dann ein Motorradfahrer stirbt, im Rollstuhl landet oder halt vom LKW überrollt wird im Namen Allahs, dann scheint das aktuell von der meinungsmachenden Schicht eher verkraftbar zu sein als ein dicker Jugendlicher nordafrikanischen Typs, der von 7 Polizisten festgenommen wird. Da hört der Spaß dann auf. Vor genau diesen Zuständen wurde lange gewarnt. Jetzt sind sie da. Das Kind ist im Brunnen und wird da bleiben. Wie man das ohne hässliche Bilder lösen kann, weiß ich nicht. Vielleicht verschwindet das Problem, sobald Deutschland selbst auf Hilfe von außen angewiesen ist (ob die dann auch kommt?). Aber egal wie es kommt, auf keinen Fall würde ich jemals wieder jemanden mit derselben Aufgabe betrauen, der in der Vergangenheit mehrfach so eklatant versagt hat.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft