Werbung:

Loading...

26 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • “Platzverweise” und vermutlich “Deeskalationsansprachen”. Die Deutschen sind vor lauter Gutmenschlichkeit, Antirassismus, Friede, Freude und Eierkuchen völlig verblödet.

  • Also ich sehe nur, dass da Polizisten und Zivilisten aufeinander einschlagen. Warum? Wieso? Weshalb? KEINE AHNUNG! Kann tausenderlei Ursachen haben. Ob der geschriebene Text auch die Tatsachen wiedergibt???? KEINE AHNUNG! An sich ist der Bericht hier somit völlig wert- und sinnlos.

      • Du nennst mich einen “Ketzer”, weil ich mich erdreiste wieder einmal darauf hinzuweisen wie phantastisch man mit Bildern und Texten manipulieren kann (hast du Blödmannsgehilfe natürlich nicht kapiert, schon klar). Aber weißt du was? Ich bin gerne Ketzer, Klimaleugner, Coronaleugner, Verschwörungstheortiker, Aluhutträger, Nazi, Rechter, Reichsbürger und was die Volldeppen sonst noch so an gequirlter Scheiße ablassen.

        • Genau, wir sind hier die, welche die aktuelle Politik in Frage stellen und du weißt genau was hier Zulande passiert. Warum zweifelst du das Video mit dee hier geposteten Information an. Du weißt selber genau, dass das hier eher unorthodox geführt wird, auch wenn ich Quellen ebenfalls befürworte aber im heutigen “Kampf” gegen diese dreckspolitik nehme ich das einfach in Kauf, uns steht das Wasser bis zum Halse, also informiere dich -> http://www.politikversagen.net/ und mach mit und scheiß mal auf die Quelle solange das in unseren Interesse ist, Differenzieren können wir nachher immer noch!

          • Mit einem Idioten kann man nicht diskutieren. Da kann man nur festellen: Ein Idiot ist ein Idiot. Punkt. Und jetzt verpiss dich und langweile andere.

    • Ein Dorfttrottel der andere als Idioten bezeichnet, wer kennt diese nicht, selber dumm wie ein Sack Stroh, doch mit einer virtuellen Fassade ist die Fresse immer ganz groß. Eine viel interessanter Frage die sich mir stellt ist, aus welchen Loch ist die Hans-Ratte den nun empor gestiegen, war es schlicht die Kanalisation oder doch nur der Mißthaufen auf’m Bauernhof?

      Beim genaueren betrachten kann der aufmerksame Leser einen Roten Faden erkennen, so wird eine Hinterfragende aber auch kritische Charaktere aufgebaut, um hier in unserer Gemeinde subtil zu spalten. Das Hinterfragen, so legitim es auch sein mag, wird hier instrumentalisiert, um Zweifel an der gemeinsamen Sachen zu schüren. Maskiert als gleichgesinnter Mitstreiter, werden zwar überwiegend Artikel in unserem Narrativ bzw. Geiste gewertet, um bei kleinsten (auch nicht gerechtfertigten) Zweifel an Videomaterial beispielsweise Zwiespalt zu sähen. Dieses verschissene “Ding”, verfährt nach einem sequentiellen Algorithmus, den auch ein nicht mathematisch bewanderter erkennen kann.

      Nun sind Mustererkennung und Data Science nicht nur ein Hobby von mir sondern auch
      Inhalte während meines Studiums aber scheiß egal, worauf ich hinaus will ist, wir wurden und werden infiltriert und das ist ein normaler Prozess, sowas darf nicht nur als harmloses getrolle verstanden werden, sondern ist eine reale Bedrohung. Hier bei diesem “Abszess”, vermute ich das Meisterwerk eines Plans, direkt aus dem Hause Antifa, wie sollten sie uns sonst Schaden können, bei Beschimpfungen oder heftige Kommentare gegen uns, werden diese Affen über kurz oder lang zensiert.

      Hier wurde ein Agent installiert, welcher es geschafft hat, unter dem Radar zu bleiben und auch dann, wenn der Zwiespalt am Anfang noch extrem subtil wahrzunehmen ist, kann sich dieser zu einer Resonanzkatastrophe aufbauen. Hartgesottene wie mich, wird das eh nicht tangieren, stellt euch aber gerade erst aufwachende oder weniger stabile “Michels” vor. Diese Form von psychologischer Kriegsführung wurde schon zu Zeiten des Vietnamkrieges eingesetzt. Aus der Mitte heraus, werden Mitglieder diffamiert und versucht mundtot zu machen, das ist straight Linke Methodik und als Waffe gegen uns zu klassifizieren.

      Seit wachsam und vertraut niemanden, auch nicht mir aber schon gar nicht dieser linken hans-ratte!

      Nur ein paar mahnende Worte von meiner Seite, ich hatte schon vor Monaten den Verdacht, welcher sich bis heute immer mehr erhärtet hat, die Maske ist gefallen und ich kläre euch auf. Vergesst nicht Freunde, wir sind im Infokrieg, da gibt es kein Mitleid!

  • Hey Oli Flesch ,
    ich finde es fehlt da noch der Icon um die Storys auf TELEGRAM zu posten. Bitte kümmer Dich damit wir auch auf Telegram posten können

  • Vom Aussehen her, alles Kanacken, die ohne Mundschutz ohne Abstand usw. “Party” machen. Das die Polizei so agressiv als auch riggeros durchgreift, ist richtig als auch wichtig.

    Danke Polizei!!!

  • Danke, Merkel! Danke, Soros! – Und kein Mitleid mit der Polizei – null!! Die haben den Rechtsbruch nämlich mitgetragen, seit nunmehr 5 Jahren tun sie das nun schon fortwährend. Also verdienen sie es, dass ihnen das Invasoren-Ding um die Ohren fliegt, denn es wäre ihre 1. Pflicht gewesen, den Spuk bereits im September 2015 sofort zu beenden und die Verantwortlichen dingfest zu machen.

  • Ich lese neuerdings immer: “Dein Kommentar wartet auf Freischaltung” – – hey, ‘1984’..!! – seit wann macht Ihr diesen Blödsinn denn..? – Seid Ihr jetzt auch schon vor irgendwelchen Instanzen eingeknickt, oder was..?! (MfG)

  • Darf ich dir/euch meine Kontonummer zuschicken, damit ihr mir eine Brille finanziert? Mein Sehvermögen hat anscheinend so derart nachgelassen, dass ich die im Teaser angekündigte “Massenschlägerei” beim besten Willen nicht sehen kann!

    Kein Wunder, dass der “Mainstream” schweigt; wo nichts ist, kann auch nichts berichtet werden.

  • Hier die Partynachbesprechung:

    ” Am Sonntagabend, 16.08.2020, kam es am Volgersweg in Hannover-Mitte zu einem Diebstahl einer Handtasche. Während der Festnahme des Täters im Hauptbahnhof Hannover ist es zu Widerstandshandlungen und Beleidigungen gegenüber den Beamten gekommen. Die Polizei hat mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    Nach derzeitigem Ermittlungsstand alarmierte eine 14-Jährige gegen 19:50 Uhr die Polizei, als eine männliche Person ihre am Volgersweg abgestellte Handtasche klaute. Der Mann flüchtete daraufhin mit einem Rad in Richtung Hamburger Allee, wo er nach kurzer Zeit die Tasche fallen ließ. Als er erneut auf die 14-Jährige traf, flüchtete er erneut in Richtung des Hauptbahnhofes Hannover, wo der 31-Jährige auf alarmierte Polizisten der Bundespolizei traf.

    Während seiner Festnahme näherten sich weitere Personen an, darunter ein 15-, 16- und 19-Jähriger. Als diese Personen einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkamen, kam es neben Beleidigungen gegenüber allen eingesetzten Beamten auch zu Widerstandshandlungen während der Festnahme der drei Personen. Hierbei wurde ein Beamter der Polizeidirektion Hannover leicht verletzt. Der 15-Jährige konnte durch seine Begleiter befreit werden und flüchten.

    Während der Festnahme im Hauptbahnhof versammelten sich viele Personen an der Örtlichkeit, um das Geschehen zu beobachten und zu kommentieren. Durch Beamte der Bundespolizei wurden Platzverweise im dreistelligen Bereich ausgesprochen, sodass die Maßnahmen der Polizisten ohne weitere Zwischenfälle durchgeführt werden konnten.

    Bei dem 31-Jährigen, welcher zuvor die Tasche geklaut hatte, konnten im Polizeigewahrsam noch Betäubungsmittel aufgefunden werden. Zudem wurde er wenige Stunden zuvor in Gifhorn als vermisst gemeldet, da eine Eigen- und Fremdgefährdung bei ihm nicht ausgeschlossen werden konnte. Er wurde im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Klinik gebracht.

    Bei dem 16-Jährigen konnten ein Schlagstock und ein Springmesser aufgefunden werden. Er wurde im Anschluss der Maßnahmen an die Erziehungsberechtigen übergeben. Während der Festnahme am Bahnhof kam es fast zeitgleich in einem Bus am Thieleplatz zu einer Körperverletzung. Ein 68-Jähriger wies einen jüngeren Mann darauf hin, dass er keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Daraufhin spuckte er dem Mann ins Gesicht und floh. Nach Befragungen der Zeugen stellte sich heraus, dass es sich hierbei um den 15-Jährigen handelt, welcher zuvor aus der Festnahme am Bahnhof befreit worden war.

    Der 15-Jährige fiel am Montagmorgen, 17.08.2020, bei einem erneuten Polizeieinsatz an der Limmer Straße in Linden-Nord auf. Hier kam es gegen 03:15 Uhr zu einer Bedrohung mit einem Messers. Während der Fahndung konnten zwei mutmaßliche Täter, ein 15- und ein 18- Jähriger festgenommen werden. Hierbei leistete der 15-Jährige Widerstand. Durch die eingesetzten Beamten konnte der 15-Jährige sowohl als Täter zum Widerstand am Abend am Hauptbahnhof als auch als Täter zu der Körperverletzung im Bus identifiziert werden.

    Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme zunächst an Erziehungsberechtigte übergeben. Nachdem er die Dienststelle bereits verlassen hatte, kam er nochmal zurück, beleidigte die Beamten und zeigte sich äußerst unkooperativ und uneinsichtig. Aus dem Grund nahmen die Beamten ihn in Gewahrsam, um ihn einem Arzt vorzustellen. Auch hier beleidigte er weiterhin eingesetzte Rettungskräfte und Polizisten. Nach einer ärztlichen Begutachtung konnten keine psychischen Beeinträchtigungen festgestellt werden, sodass er entlassen wurde. /boe, ram”

    Quelle:

    Polizeidirektion Hannover
    Pressestelle
    Heike de Boer

  • Hatte der Bulle zu Beginn des Videos eine Frau mit der Faust geschlagen?
    Ich meine die Person mit den langen Lhaaren?
    Unfassbar. Kein Wunder, warum kaum jemand Respekt vor diesen Bullen hat. Einer Frau so mit der Faust zu schlagen.
    In osteuropäischen Ländern sagt man “Wer eine Frau mit der Faust schlägt, ist ein Schwächling und ein Weichei”.
    In BRD eher umgekehrt. Die Bullen fühlen sich sehr stark, wenn sie Frauen schlagen oder kleine Kinder mit Gewalt aus gutem Elternhause wegnehmen um sie in die Heime wegzugeben, wo sie von Betreuern tagtäglich misshandelt werden…

  • diese einmischungen von außenstehenden in die polizeiarbeit/festnahmehandlungen sollten empfindliche geldstrafen nach sich ziehen, denn man bringt die beamten durch diese ablenkungen in höchste gefahr!

  • Es kommt nur das zum Tragen was Warren Buffet schon vor Jahren gesagt und prophezeit hat:
    “Der nächste Krieg wird ein Krieg sein Arm gegen Reich. Und meine Klasse, die der Reichen wird diesen Krieg gewinnen. Nicht weil wir Recht haben oder Besser sind, sondern weil wir das Geld haben. Es fängt in den USA an und wird auch nach Europa kommen. Nicht weil man es sich wünscht sondern weil auch hier die Klufft zwischen Arm und Reich immer größer wird. Die Moral, von unseren Politikern vorgelebt, existiert nicht mehr. Es geht nur noch um Macht, Geld und Einfluss. Der Weg dorthin spielt keine Rolle mehr. Daher fallen immer mehr aus dem wichtigen und notwendigen Mittelstand hinten herunter.”

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft