Werbung:

Hunderte von Demonstranten versammelten sich am Sonntag (16. August) auf dem Colon-Platz in Madrid, um gegen das obligatorische Tragen von Gesichtsmasken in allen öffentlichen Räumen in Spanien zu protestieren.

Laut den Demonstranten verletzt die Regierung der Koalition aus Sozialisten und Unidas Podemos ihre Rechte – nachdem der Gesundheitsminister Salvador Illa am 14. August neue Maßnahmen angekündigt hatte, um den gemessenen Anstieg der Corona-Infektionen im Land einzudämmen.

Die Maßnahmen umfassten ein Rauchverbot in Außenbereichen, wenn die Einhaltung eines Sicherheitsabstandes unmöglich ist. Gesichtsmasken sollen in jedem öffentlichen Raum obligatorisch sein.

Epoch Times Deutsch

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Der Deutschland-Clan

Deutschland heute: ein Netzwerk hochrangiger Politiker, führender Konzernchefs und toleranter Justizbehörden, die den Rechtsstaat aushöhlen, die Gemeinsinn durch Egoismus und Gesetze durch die Macht des Kapitals ersetzen. Wer wen erpresst, wer die Drahtzieher sind und warum die Justiz nicht ermittelt – dieses Buch enthüllt Gaunerkartelle, Korruptionsaffären und Verstrickungen von Ministern, Topmanagern und Staatsanwälten.

Loading...

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich finde es ja immer ganz toll, dass die meisten, die gegen die Coronamaßnahmen protestieren (egal wo und wann), brav die Maske in der Fresse tragen. Was sind denn das für Idioten????????

  • hallo freunde, die keine verpflichtungen für den kommenden samstag haben, sollten sich auf den weg in richtung berlin machen, da ist eine großdemo – für die meinungsfreiheit, gem. artikel 5 gg, angesagt, die – m.e. – immer mehr in gefahr gerät, um die bevölkerung zu “reglementieren bzw. einzunorden !”

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft