Werbung:

Bei Mark Butler auf Telegram gefunden

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Völkerwanderung nach Deutschland

Die “Flüchtlingskrise” hat nichts mit Flüchtlingen zu tun. Denn die Welt ist nicht plötzlich weniger friedlich geworden. Die vielen meist kräftigen jungen Männer, die eine lange und oft gefährliche Reise vom Nahen Osten, aus Afrika oder Asien nach Europa und insbesondere Deutschland antreten, suchen schlicht ein besseres Leben. Die Bundesregierung animierte sie zum illegalen Kommen. Und es werden immer mehr. Die Völkerwanderung ist kein Naturereignis, sondern Politikversagen. Unser Land riskiert seine Existenz, unsere polit-mediale Elite hat versagt. In einer ehrlichen (und also subjektiven) Analyse werden Missstände hier knallhart aufgedeckt und mögliche Auswege aus der Krise vorgezeichnet.

Loading...

21 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Auch richtig gut von RadioSavana: “Cane bianco difende i confini” (Weißer Hund verteidigt Grenze) vor Illegalen: https://www.youtube.com/watch?v=DU0R5Vl1On0

    Text dazu übersetzt: Weißer Hund verteidigt Grenze. Er hat in 18 Sekunden mehr getan als die italienische Regierung in einem Jahr. Dreifache Krokettenration für unseren vierbeinigen Freund!

  • Die einzig wahre Bestrafung, die der Täter versteht und ihn in Zukunft davon abhalten wird, nochmals so beschissen zu agieren. Als druff mitte in die fress.

  • Richtig so. Da er aber noch lebt, kann ich nichts davon abhalten, sich weiterhin wie der Rotz am Ärmel zu verhalten. Wäre in DE undenkbar, selbst wenn der eine oder andere den Mut hätte, so einer primitiven Kreatur eine einzuschenken , wäre ganz sicher eine/r der hochentwickelten Bessermenschen in der Nähe, der oder die nichts anderes zu tun hätte, als den oder die Mutigen anzuzeigen.

  • Mich erfüllen “Lynchmobs” mit Abscheu, egal, wer sich da weshalb gegen wen richtet.
    Der Mann gehört festgenommen und abgeschoben, und soweit sein Heimatland mangels Pass nicht feststellbar ist, in ein neues Liberia, das Europa irgendeinem verschuldeten afrikanischen Staat abkauft. Zuvor sollten ihm aber wegen der Kosten und Schäden (Sachbeschädigung siehe Video) alle Gegenstände irgendwelchen Wertes abgenommen werden, die er besitzt.

    • Festgenommen? Hahaha du weißt das er nach 10 Min. in diesem Dummland wieder auf die nächsten Mädchen losgelassen wird. Abgeschoben? da muss ich noch mehr lachen, wenn dem so wäre wär alles bestens, aber diese “Justiz” und “Politik” zwingt unweigerlich zur Selbstjustiz.

  • Diese Abreibung wird er wohl nicht mehr vergessen !
    Also auf in die BRD, die linksgrünen Gutmenschen würden diese traumatisierte Fachkraft bestimmt verteidigen, nach der Marke: Erwollte doch nur spielen.
    ;-/

  • Würde es bei uns nie geben, oder wenn doch……von dem Schmerzensgeld würde sich der arme Bimbo eine Woche später ein Porsche kaufen.

  • der th. roosevelt (1933 bis 1945) sagte u.a., in der politik – geschieht – nichts – zufällig. wenn – es – passiert, ist – es – so – geplant ! übrigens, wurde bereits 1889 beim freimaurerkongreß in paris beschlossen, die deutschen zu vernichten ! und was sagte die angela merkel ? wir schaffen das, wir sind auf dem guten weg ! und die “herde” schläft munter weiter, und das bis heute, leider ! schonn der napoleon sagte u.a. über die deutschen, – ” sie glauben die größte lüge,” und das – m.e. – bis heute !

  • “Gernot
    16. August 2020 um 13:00 Uhr
    Mich erfüllen “Lynchmobs” mit Abscheu, egal, wer sich da weshalb gegen wen richtet…..”

    Richtig so.Am besten sich daneben stellen und die schläge auf sich ziehen.Andere Backe hinhalten.Oder,geteiltes Leid ist halbes Leid.
    Blos sich nicht wehren.Abwarten bis der Drecksack die Tochter gefickt hat,und dann die Bullen rufen,die doch nichts machen,ausser den Typ mit zu nehmen,um ihn an anderer Stelle laufen zu lassen.
    Guter Gutmensch.Brav so.

  • Man seid ihr schnell.
    Dieses habe ich vor 14 Stunden geschrieben,und es ist immer noch nicht frei gegeben.
    Tolle Leistung.

    “Gernot
    16. August 2020 um 13:00 Uhr
    Mich erfüllen “Lynchmobs” mit Abscheu, egal, wer sich da weshalb gegen wen richtet…..”

    Richtig so.Am besten sich daneben stellen und die schläge auf sich ziehen.Andere Backe hinhalten.Oder,geteiltes Leid ist halbes Leid.
    Blos sich nicht wehren.Abwarten bis der Drecksack die Tochter gefickt hat,und dann die Bullen rufen,die doch nichts machen,ausser den Typ mit zu nehmen,um ihn an anderer Stelle laufen zu lassen.
    Guter Gutmensch.Brav so.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft