Werbung:

Sollte das Video oben bei Dir nicht laufen, kannst Du es auf dem YouTube-Kanal von DAZN schauen

Im Viertelfinale der Champions League kommt es zum vorgezogenen Finale zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern München. Thomas Müller trifft nach vier Minuten zum 1:0 für die Münchner, David Alaba gleicht nur wenig später per Eigentor aus. Nach einer halben Stunde folgt innerhalb von ca. zehn Minuten ein Dreierpack der Bayern durch Perisic, Gnabry und Müller zum 4:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel verkürzt zunächst Luis Suarez auf 2:4, ehe Bayerns Tormaschinerie nochmal Fahrt aufnimmt. Kimmich, Lewandowski und ein Doppelpack Coutinhos schrauben das Ergebnis auf 8:2 für den deutschen Double-Sieger, die damit ins Halbfinale der Champions League einziehen.


DAZN UEFA Champions League | YouTube | 14. August 2020

FC Bayern-Trainer Hansi Flick in der Pressekonferenz nach dem Spiel

Bewundertswert, wie unaufgeregt Flick den Jahrhundertsieg kommentiert. Bemerkenswert, dass ihn ein Journalist fragt, ob der Bayern-Trainer auch Schwächen in seiner Mannschaft gesehen hätte. Flicks Antwort: Nach einem 8:2 muss ich solche Fragen nicht beantworten.

Spiel-Analyse von Bayern-Legende Mehmet Scholl für SportBILD

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hier hat keine deutsche Mannschaft gegen eine spanische Mannschaft gewonnen, noch nicht einmal eine Münchner gegen Barcelonaer.

    Aufstellung „Bayern“: Neuer, Davies, Alaba, Boateng, Kimmich, Thiago, Goretzka, Coman, Müller, Gnarby, Lewandowski.
    Aufstellung „Barcelona“: ter Stegen, Alba, Lenglet, Pique, Semeda, De Jong, Busquets, Vidal, Griezmann, Suarez, Messi.

    Da haben zwei internationale Söldnertruppen versucht die neue „Normalität“ zu simulieren. Wäre die Söldnergang „Bayern“ ,sagen wir mal, gegen die Deutsche Nationalmannschaft von 1990 angetreten, wäre diese wohl noch nicht einmal in Strafraumnähe der Deutschen gekommen.

    Und was erzählt Müller für einen an einen fanatischen Unsinn? „Wir wollten dominant sein.“ Auf dem Spielfeld dominant und im Leben immer schön unterwürfig und die Fresse halten, wenn es drauf ankommt! Solche „Helden“ brauchen wir wirklich nicht.

    Thomas Bertholds Auftritt bei „querdenken711“ ist dagegen ein echter Charakter und Kämpfer für Deutschland, der auch in seiner aktiven Zeit kritisch die Stimme erhoben hat. Was Berthold gesagt hat bei „querdenken711“ war noch viel wichtiger als der Weltmeistertitel von 1990!

    • Zitat: Und was erzählt Müller für einen an einen fanatischen Unsinn? „Wir wollten dominant sein.“ Auf dem Spielfeld dominant und im Leben immer schön unterwürfig und die Fresse halten, wenn es drauf ankommt! Solche „Helden“ brauchen wir wirklich nicht.

      Er erzählt eigentlich keinen fanatischen Unsinn denn bedenkt man was in Corona läuft und darauf spielst du ja mit Berthold an ist es doch so das Deutschland oder besser das RKI Merkel,Spahn,Wieler und die ganzen Speichellecker ganz und gar eine dominante wenn auch unrühmliche Rolle spielen wollen, aber ich wage auch zu bezweifeln, das er Müller in dem Moment daran dachte..
      googelt Dr. Stefan Lanka Fehldeutung Virus er stellt Fragen die sich ein jeder stellen sollte, zu mal ein jeder zutiefst beteiligt wird am Ergebnis.
      So haben alle drei Berthold, Müller und erst recht Dr. Lanka auf ihre Weise dem deutschen Volk einen Dienst erwiesen.
      Wir sehen das Ergebnis am 29.08.2020

  • “Endlich können wir mal wieder stolz auf Deutschland sein.”

    Wegen so einer Kinderkacke?
    Wenn wir so gut im Murmel spielen wären,ja dann!!!

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft