Werbung:

FOCUS online, auf der Suche nach Disput und Aufregung unter den Lesern, wieder in reisserischer Aktion. Diesmal: Thomas Berthold. Seines Zeichens smart aussehender, aber oft renitent und direkt seine Meinung aussprechender „Querdenker“.

Thema: Sein Auftritt als Redner bei eben diesen „Querdenkern“ letzten Samstag in Stuttgart. Dabei kritisierte er speziell die Corona- Massnahmen, vor allem aber die Bundesregierung allgemein. Er meinte, sein Vertrauen in die Merkelsche Einheitspartei sei unter den Nullpunkt gefallen. Da die AfD als einzige Oppositionspartei völlig dämonisiert sei, brauche das Land eine gänzlich neue Partei.

Der Artikel als solcher einmal mehr tendenziös, eine vorgespielte Objektivität ist schnell als regierungstreue Meinungsmache zu erkennen. Vielmehr als diese stark Jobsicherungsorientierten „Haltungs-Journalisten“ interessieren mich an dieser Stelle aber die etwa 1000 Kommentare der Leserschaft.

Das Übergewicht liegt hier leicht bei den Befürwortern der Corona- Massnahmen und ergo Berthold- Beschimpfern. Oder es scheint zumindest so, nachgezählt hab ich nicht. Das liegt dann vor allem auch an der „Wortwahl“ und den „Argumenten“ dieser Leute.
„Der hat zu viele Kopfbälle trainiert“, „der sucht wieder die Öffentlichkeit, weil er sonst keinen Job hat“, „Fussballer seien ja bekanntlich eh nicht die hellsten Kerzen auf der Torte“, das sind die meist genannten Grußbotschaften an T. B…, der logische, wohlgemeinte Tipp an den deutschen Fußball- Weltmeister lautet dann öfters wohlwollend, „er könne ja gerne auswandern“.

Man kann ja nun über Corona, ebenso wie über die Genderisierung, über das Klima, über die Energiepolitik, vor allem über die offenen Grenzen und die fortgesetzte illegale Zuwanderung geteilter Meinung sein. ALLEIN sagen, zumal öffentlich, darf man es NICHT.

Einige tun es inzwischen trotzdem, nehmen auch persönliche und berufliche Nachteile in Kauf. Und das ist gut so. Leider fehlt dieses demokratische Grundverständnis inkl. der Meinungsfreiheit auch in weiten Teilen der selbstgerechten und „guten“ Bevölkerung.

Eigentlich wollte ich hier einfach mal 50 Kritiker Bertholds namentlich nennen. Da sind, Entschuldigung, Vögel dabei, die nicht den Hauch einer Ahnung haben, was für einer Leistung und eines Charakters es bedarf, WELTMEISTER zu werden, egal in welcher Disziplin. Die halten sich selbst gerne für die Größten, bringen als Beweis ihrer Klasse noch den zweiten Vornamen als Initial ins Spiel, ungefähr Emil S. Mittelmaß oder Paul G. Dumpfbacke. Klingt ja wirklich auch wichtig und man gönnt sich ja sonst nix.

Desweiteren erzählen sie mit größter Selbstverständlichkeit, dass T. B, wie wohl die meisten Fussballer, einfach etwas blöde sei. Im Gegensatz zu Ihnen natürlich. Deshalb kommentieren sie auch bei FOCUS online.

Freunde der (geistigen) Nacht, geht mal bei T. B von einem IQ um die 130 aus, vergleicht ihn dann mit Eurem (oder besser nicht). IQ steht übrigens für Intelligenzquotient.

Und apropos „Öffentlichkeit suchen“ : Die meisten von denen, die Berthold das vorwerfen, würden für EINEN EINZIGEN TV- Auftritt ihre Oma verkaufen, am liebsten gleich ins Dschungelcamp einziehen.

So, nachdem wir das geklärt haben, könnte man dann beim „Für und Wider“ auf die argumentative Schiene gehen. Jeder kann das Thema individuell beurteilen, aber bitte lasst einfach diese peinliche Arroganz mal stecken, Ihr Möchtegern-Weltmeister. Eine gegenteilige Meinung zu haben ist ja okay, aber diese massenhaften, selbsterhöhenden Auswürfe sind wahrlich langweilig.
Uwe Rapolder

Loading...

11 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Der Mainstream hat gerade gestern noch Neuseeland abgefeiert, das als “Musterland” und “Kiwi-Team” mit Corona fertig geworden sei. Heute die Eilmeldung: Die äußerst toughe Premierministerin Ardern hat Auckland seit heute wieder unter Lockdown gesetzt. Das Virus ist zurück. Nebenbei, eine sehr entschlossene Regierungschefin. Handelt wie Trump, statt nur zu reden. Das ist wichtiger als die Äußerungen abgehalfterter Ex-Trainer und Ex-Weltmeister. Wie hat der coole Klopp auf eine Frage nach seiner Meinung zu Corona geantwortet? Seine Meinung als Fußballtrainer sei dazu völlig unwichtig, weil er keine Kompetenz habe. Für Corona-Skeptiker empfehle ich den neuen SPIEGEL (ich kann den SPIEGEL grundsätzlich nicht ausstehen, aber S.104, der gruselige Corona-Bericht des Front-Lungenarztes vom Darmstädter Klinikum, “Das volle Corona-Programm”, zeigt die unfassbare Heimtücke von Covid-19).

    P.S. Ja, man kann die Corona-Maßnahmen UNEINGESCHRÄNKT befürworten und trotzdem Merkel für die illegale kulturfremde Masseneinwanderung nach 2015 verachten, siehe Michael Stürzenberger. Und Trump hat gestern einen weiteren Unterstützer erster Stunde öffentlich betrauert, einen Immobilien-Mann aus Manhattan, “der Covid-19 erlegen” sei. VP Pence hat gerade bei den “Cops for Trump” natürlich auch Maske getragen. Und Trump hält gleich um 2330 live im Netz die tägliche Corona Presse. Corona ist für uns in der Gegenbewegung die falsche Front. Patrioten tragen Maske und schützen die letzte mehrheitlich biodeutsche Alterskohorte.

    • Mit der Übertreibung von Corona werden übertriebene Massnahmen begründet, die dafür Sorge tragen, daß unsere bis dato weltmeisterliche Volkswirtschaft in die Bezirksliga abstürzt. Hiergegen hat man als Patriot sein Wort zu erheben, wie schon bei der verlogenen Klima- und Energiepolitik, die das gleiche Ziel verfolgt(e).

    • Du magst den Spiegel nicht und trotzdem liest du ihm. Wenn der Politik nicht klar gewesen wäre wie ungefährlich dieser Virus ist hätten sie ein Einreiseverbot für Menschen aus China gefordert und durchgezogen. Was ist als erstes verlangt worden, eine Pflichtimpfung und dass hat mich schon einmal nachdenklich gemacht.
      Prof. Püschel aus der UNI Klinik Hamburg war der einzige Arzt welcher Obduktionen an Verstorbenen durchführte und er stellte bei 100 Covidtoten fest. Das diese auf der Schwelle des Todes standen, der Altersdurchschnitt 80 Jahre + ist und wenn diese jünger waren schwerste Vorerkrankungen hatten.
      Die hohen Todeszahlen in Italien waren einfach gelogen, da sagte der ital. Gesundheitsminister jeder Todesfall wird als Covid Toter gerechnet. Später wurde das Verfahren geändert da war Covid positiv und verstorben automatisch Coronatoter. Egal ob die Menschen von einer Leiter gefallen oder einen Verkehrsunfall hatten und nochimmer wird nicht geschaut ob jemand AN oder MIT Covid stirbt.
      In Österreich wurde einer Zeitung zugespielt dass die Regierung mit den Medien massive Angst unter der Bevölkerung schüren soll.
      Ich denke dieser Virus wird nur dazu verwendet um die Wirtschaftskrise vor der wir seit Jahren gewarnt werden der Bevölkerung umgehängt werden kann. Denn wie kann es seien das Unternehmen die wieder Zahlen wie vor 2008 schreiben also Rekordgewinne keine 2 Monate überleben können. Wobei schon mit Kurzarbeit und Entlassungen gearbeitet worden ist.
      Ich kenne die aktuellen Zahlen in DE nicht, aber da ich einen vergleich suchte weiß ich hoch die Zahl an Toten in DE war bei der letzten Grippewelle 2015 und es waren 25100 Menschen die an Influenza also der gemeinen Grippe starben. In Österreich waren es 2505 Menschen und jetzt bei der angeblich tödlichsten sogar tödlicher als die spanische Grippe sind es gerade einmal 724. Wobei wie gesagt nicht untersucht wird ob wer an oder mit Covid verstarb.

    • Richtig aber der berühmte lumme Stadtbekannt wie hieß die Stadt noch? Na egal, der lumme der weiß Bescheid holt euch mal euer Taschengeld ab und tschüß es gibt bald kein Geld mehr für eure Dienstleistungen.

    • Ich frage mich gerade wer abgehalftert und unbedeutend ist!?
      Die beiden haben so viel nicht falsch gemacht, wenn sie zuletzt vor 20 Jahren gearbeitet haben, zumal das noch nicht mal stimmt!

  • naja, wenn der e der gegenentwurf zu thorsten jesus schulte, der wahrlich kein “bühnenstürmer” so wie du das eher verachtend bezeichnest ist sondern ein multi-bestsellerautor, dann ist der ohnehin unten durch! im kopf muß man es haben, nicht in den beinen!

  • Was sind denn das für Kommentare? Ein hysterischer Spiegelgläubiger , dann Lumme, der Prototyp der im Artikel beschriebenen arroganten Null und dann noch Eva die Torsten S.,den Messias von dem Vorwurf der Bühnenstürmerei freispricht-freilich ohne Argumente… Hat einer von euch den Text überhaupt gelesen, oder seid ihr zu intelligent ihn zu verstehen? Wie auch immer ist ja langweilig über dumme Mneschen zu sprechen. Ein Super Artikel von Uwe Rapolder, Danke dafür Olli!

  • “…massenhaften, selbsterhöhenden Auswürfe…”

    aber genau darum geht es doch
    das “Gutsein”, die moralische Überhöhung zelebrieren

    Gutis bzw. Sozis halt

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft