Werbung:

 Bestrafe einen, erziehe hundert. 

Massenmörder Mao

Die Hannoversche Allgemeine über Polizeihauptkommissar Michael Fritsch:

Die Polizei Hannover steht wegen des Auftritts eines Beamten aus ihren Reihen auf einer Demonstration von Gegner der Coronamaßnahmen heftig in der Kritik. In seiner Rede am Sonntag in Dortmund sagte der Hauptkommissar, er sehe eine zweite Nazi-Zeit kommen und forderte seine Kollegen auf, Befehlen nicht blind zu folgen. Die Behörde hat den Polizisten inzwischen suspendiert.

Hannoversche Allgemeine | 10. August 2020 | 17 Uhr 22

Der Bayerische Rundfunk über Bernd Bayerlein (sein Dienstgrad ist unbekannt)

Auf einer Corona-Demo in Augsburg hat ein fränkischer Polizeibeamter eine Rede gehalten. Er rief Kollegen dazu auf, sich dem Protest anzuschließen. Die Gewerkschaft der Polizei zeigt sich “irritiert”. Der Beamte wurde inzwischen intern versetzt.

Als historischen Moment bezeichnete der Demo-Moderator die Rede eines fränkischen Polizeibeamten auf der Bühne im Wittelsbacher Park in Augsburg am Samstag. Dort hatten sich Menschen zu einem “Fest für Freiheit und Frieden” versammelt, einer Veranstaltung im Zeichen des Protests gegen die Art des Umgangs von Politik und Medien mit der Corona-Pandemie. Der Polizist bemühte dabei auch gängige Verschwörungstheorien.

Nach BR-Informationen war der Beamte bisher bei der Polizeiinspektion Weißenburg als Dienstgruppenleiter tätig. Das Polizeipräsidium Mittelfranken in Nürnberg reagierte bereits auf den Auftritt – der Beamte wurde intern versetzt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Petzold habe die Polizei die Videoaufnahmen der Demo gesichtet und prüfe derzeit, ob ein dienstrechtliches Fehlverhalten vorliege. Ab sofort werde der Beamte nicht mehr als Führungskraft oder im Dienst mit Bürgerkontakt eingesetzt. Zwar sei das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung wichtig, so Polizeisprecher Petzold, allerdings gebe es beamtenrechtliche Grenzen.

Bayerischer Rundfunk | 10. August 2020 | 15 Uhr 41

Ausgerechnet die Gewerkschaft der Polizei fällt Bayerlein in den Rücken

Peter Pytlik von der Bezirksgruppe Schwaben Süd/West der Gewerkschaft der Polizei ordnete den Vorfall als “unglücklich” ein. Er selbst sei darüber “irritiert”, höre das erste Mal von einem derartigen Fall. Zwar seien auch Polizisten Bürger und dürften in ihrer Freizeit ihre Meinung kundtun. Ob man das tun müsse, sei eine andere Frage, die jeder selbst beantworten müsse.

Klar sei, dass es sich hier um eine Einzelmeinung handele und nicht die Sicht der Polizei zum Umgang mit der Corona-Krise darstelle, so Pytlik. Als Beamter sei man zwar grundsätzlich dazu aufgerufen, Missstände zur Sprache zu bringen, dies aber intern, nicht in einer öffentlichen Rede.

Bayerischer Rundfunk | 10. August 2020 | 15 Uhr 41

Und als ob das alles nicht reichen würde, meldet sich auch noch der Bayerische Ministerpräsident Söder zu Wort

Wenn sogar ehemalige Nationalspieler sich irgendwelchen absurden Diskussionen anschließen, hat das übrigens auch eine ganz verheerende Wirkung. Was hat das für eine Wirkung auf Fußballfans, wenn ehemalige Fußball-Nationalspieler plötzlich dazu aufrufen, weder Masken zu tragen, noch Abstand zu halten?

Bayerischer Rundfunk | 10. August 2020 | 15 Uhr 41

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

76 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • hat er da wirklich gesagt?

      Aber eigentlich wollte ich Herbert antworten und damit er nicht so lange suchen muss hab ich die Antwort mal hier oben positioniert wo sie nach meiner Meinung auch hingehört.
      Also mein lieber
      @Herbert
      wenn ich von gequirlten Scheiß in diesem Kontext schrieb meinte ich das publizieren und wiedergeben von Meinungen der Systempresse und am schlimmsten ist der Versuch von Olli die Sache in die von seinen Auftraggebern gewünschte Richtung zu lenken.
      Ich zitiere: Es kam, wie es kommen musste,
      ————————————————————————————
      Das ist meiner Meinung nach genau das was wir nicht brauchen nämlich Leute die die ganze Zeit suggerieren das es so wieso alles sinnlos ist, findet euch damit ab, es war ja nichts anderes zu erwarten.
      Wisst ihr, das ist genau das was wir diesen beiden die sich als erste aus der Deckung getraut haben auf keinen Fall vermitteln dürfen, im Gegenteil was wir erwarten ist Rechtsstaatlichkeit, Ehre, Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit und die Betonung darauf das in einer Demokratie es vollkommen selbstverständlich ist das den Regierenden auch widersprochen wird im besonderen wenn es auf diese konstruktive und korrekte Art gemacht wird.
      Das ist was ich erwarte – und wenn ihr meint das es nicht anders zu erwarten war, habt ihr euch schon lange damit abgefunden das sieht man ja auch an den vielen Leuten die mit einem Mundlappen herum rennen und was mich am allermeisten empört ist die offenen Aufforderung zur Denunziation von Regierungsvertretern sorry aber genau davor haben mich die Leute gewarnt als sie vom Faschismus gesprochen haben, das ganze wird kaschiert mit dem Satz Ich habe vollen Respekt vor Demonstrationen aber nicht so. Wie ist es ihnen den Recht Herr Söder? Ist es Ihnen etwa lieber wenn die Leute wie die Antifa auftreten und Ihnen die Fresse polieren sie Dummbatz!

      Ok ich glaub ich hab mich klar ausgedrückt ich gehe nicht davon aus das das alles so zu erwarten war im Gegenteil ich glaube ganz fest das wir diesen Leuten die Stirn bieten müssen, werden und am Ende gewinnen werden.

      Gott mit Euch

      • Richtig! Die notorischen Bedenkenträger, die ewig-friedlich-bleiben-Wollenden haben allzu oft (wie Thorsten Schulte) ganz banale kommerzielle Interessen, ihre dämlichen Bücher zu verticken. Genauso wie ein Heiko Schrang kommen sie in ihren Videos nie auf den Punkt, zerreden alles, blubbern wie Schrang vom Buddhismus und Schulte vom Christenparasitentum (der ist Jesuit!) und preisen am Ende ihre Bücher an. Schmeißt die Tische der Marketender um und jagt die Geschäftemacher von dannen und all die Systemstützen, die sagen, man könne sowieso nichts machen und ebenso alle, die immer nur zersetzt haben und teils verkappt teils offen mit dem Feind paktieren. Wie David Berger, wie Anabel Schunke, wie Jürgen Fritz, wie Lisa Licentia. Und all die, die denen die Stange halten!

        • Meine Rede seit Langem. Tun so als hätten sie die Weisheit mit Löffeln gefressen, (ist ja auch viel Wahres dabei bei dem von ihnen Gesagtem), aber eine wirkliche Veränderung wollen sie gar nicht, denn das würde ihr schönes “Geschäftsmodell” überflüssig machen. Ich erspare mir alle Namen zu nennen, die Liste ist zu lang. Das ist ja übrigens auch bei allen “Problemlösern” (speziell Politikern) der Fall. Würden sie nämlich die Probleme lösen, dann wären sie selbst überflüssig. Im Gegenteil, es werden ständig neue “Probleme” kreiert und produziert. Schrecklich auch, wenn plötzlich die meisten Menschen gesund würden. Unser komplettes “Gesundheitswesen” wäre ruiniert, Millionen arbeitslos. Es lebt doch nur durch und mit Kranken und Krankheiten.

          • Doch, ich finde, die abschreckensten Namen müssen genannt werden! Die wollen uns schaden? Wir müssen ihnen schaden. Auge um Auge, Zahn um Zahn! Schon der abschreckenden Wirkung bei potentiellen Nachahmungstätern wegen. Von den von mir genannten Namen erachte ich Fritz und Schunke als zu unbedeutend, aber David Berger und Lisa Licentia müssen wirtschaftlich vernichtet werden. Den Pipiblog hat ja die Systempresse im Visier, da heißt es Pack schlägt sich. Und die verwahrlosten Kinder der Halbtürkin Heitzmann (so heißt Licentia mit Klarnamen) sollte das Kölner Jugendamt lieber mal vor weiterer Verwahrlosung retten.

  • Das war zu erwarten, aber ich bin sicher, dass diesen Beiden das auch völlig bewusst war. Um so höher mein Respekt, meine Hochachtung und meine Anerkennung vor solchen Menschen, die nicht knien und buckeln, sondern sich aufrichten und zum Kampf stellen, wohl wissend, dass es auch ihr letzter sein kann.

    • Ich bin mir nicht sicher, ob die Obrigkeit da so einfach mit durchkommt … mit der Suspendierung. Für den Moment natürlich schon … das ist klar. Aber … es gibt doch den § 63 Beamtengesetz…

      Bundesbeamtengesetz (BBG)
      § 63 Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

      (1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

      (2) Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen haben Beamtinnen und Beamte unverzüglich bei der oder dem unmittelbaren Vorgesetzten geltend zu machen. Wird die Anordnung aufrechterhalten, haben sie sich, wenn ihre Bedenken gegen deren Rechtmäßigkeit fortbestehen, an die nächsthöhere Vorgesetzte oder den nächsthöheren Vorgesetzten zu wenden. Wird die Anordnung bestätigt, müssen die Beamtinnen und Beamten sie ausführen und sind von der eigenen Verantwortung befreit. Dies gilt nicht, wenn das aufgetragene Verhalten die Würde des Menschen verletzt oder strafbar oder ordnungswidrig ist und die Strafbarkeit oder Ordnungswidrigkeit für die Beamtinnen und Beamten erkennbar ist. Die Bestätigung hat auf Verlangen schriftlich zu erfolgen.

      (3) Verlangt eine Vorgesetzte oder ein Vorgesetzter die sofortige Ausführung der Anordnung, weil Gefahr im Verzug ist und die Entscheidung der oder des höheren Vorgesetzten nicht rechtzeitig herbeigeführt werden kann, gilt Absatz 2 Satz 3 und 4 entsprechend. Die Anordnung ist durch die anordnende oder den anordnenden Vorgesetzten schriftlich zu bestätigen, wenn die Beamtin oder der Beamte dies unverzüglich nach Ausführung der Anordnung verlangt.

      Ich kenne natürlich die anderen Bestimmungen des BBG nicht … aber … ich müßte mich sehr wundern, wenn ein erfahrener Beamter wie der Herr Fritsch sich NICHT vorher schlau gemacht hätte, inwieweit er sich vorwagen kann, ohne beispielsweise seine Pensionsansprüche zu verlieren.

      • Was du leider nicht berücksichtigst dabei, ist, dass es unserer Obrigkeit und der ihr hörigen Justiz SCHEISSEGAL ist, was es für Gesetze gibt. Bei uns zählt nur noch bloße Macht, oftmals kaum noch kaschiert, sondern unverhohlen die Fratze zeigend.

        • genau, das merkst du an Ollis Reaktion. Schön in Deckung bleiben wie immer wenn der Wind sich dreht hat er wieder die größte Schnauze, jetzt macht er erst mal was er soll den ganzen gequirlten Scheiß weiterverbreiten.

          • @Micha,
            Was Verstehst du unter gequirlten Scheiß ? Dieses Thema ist zu ernst um so einen Strunzdummen Kommentar rauszulassen du Spast.
            Michael Fritsch/Bernd Bayerlein Ehrenmänner.Grossen Respekt.

        • Leider haben Sie recht: das Gesindel – an der Spitze die ‘ewige’ Kanzlerin (und auch der Grüß-August gehört dazu) – kümmern sich weder um ihren Amtseid noch das Grundgesetz, die Basis aller Gesetze.
          Hoffentlich werden sie alle eines Tages zur Verantwortung gezogen!

      • Klagen, klagen, klagen. So einfach ist es auch nicht für das Regime, das A und O sind gescheite Anwälte, die dem Dreckssystem die Paragraphen links und rechts um die Ohren haut so lange bis ein Präzedenzfall geschaffen ist. Und dann Schadenersatzklagen gegen die Entscheider, besonders die Parteibuchlumpen Polizeipräsidenten.

        Auch publizistisch müssen diese uniformierten Huren des Merkelismus maximal angegriffen werden!

        • die anwälte sind alle in der BAR und müssen systemkonform sein sonst verlieren sie die zulassung. sie sind nur dem regime verpflichtet.

          • Das mag auf viele zutreffen, nicht aber auf die vielen großartigen Anwälte der Querdenken-Bewegung, die aus echtem Idealismus ihren Job richtig gut machen. Markus Haintz, Ralf Ludwig und die anderen werden Fritsch und Bayerlein bestens vertreten.

  • Rechtlich und rechtspolitisch einzig richtige und konsequente Entscheidung. Loyalitaet zum Dientherrn ist de iure Grundvoraussetzung im Dienstverhaeltnis des Berufsbeamtentums. Loyalitaet darf aber keine Einbahnstrasse sein. Der Dienstherr muss auch loyal zu seinen Polizeibeamten stehen, wenn diese durch linksterroristische Taeter bei der rechtsstaatlich einwandfreien Raeumung einer “Kiez-Kneipe” in Neukoeln angegriffen werden.

    • Wenn WORTE meine sprache wär….
      Ich hab die Worte nicht…
      Keine Worte nicht…
      Finde DIESE WORTE nicht mehr….hab keine Worte doch ich liebe dieses Land so sehr …
      Das dich alles so kalt lässt hast du die Schönheit nie gesehen? Das es dich so kalt lässt doch
      Kann ich verstehn das es NICHT leicht fällt …finde die WORTE nicht …doch wenn es leise wird ist vlt auch deine Stimme da !!!

      Von Tim Benzko kann man als Patriotin sehr gut auf UNSER LAND beziehen . …..

      Da mir ständig die Worte fehlen @Oliver Flesch herzlichen Glückwunsch zu Eurer Hochzeit am 4.8.20 👍ein Datum mit ❤

    • Wie bitte?
      Loyalität zum Dienstherren kann von diesem nicht eingefordert werden, wenn dieser illegale Befehle erteilt, die wiederum auf verfassungswidrigen Notverordnungen beruhen. Dann hat jeder Polizist selbstverständlich das Remonstrationsrecht auf seiner Seite, u.U. sogar die Pflicht zur Befehlsverweigerung!
      Des Weiteren sind die Polizeipräsidenten politische Beamte mit Parteibuch! Die Parteien haben also die gesamte Führungsebene des Sicherheitsapparates, vom Bundesinnenministerium, über die Landesinnenministerien, bis hinunter zu den Landräten unterwandert. Wir haben also in der Führung eine politische Polizei, daher ist es umso wichtiger, dass sich Polizisten kriminellen Befehlen gegen das Volk widersetzen!
      Besonders auch vor dem Hintergrund vor drohenden Zwangstests und Zwangsimpfungen! Der Polizist ist ein Schutzmann der nur dem Grundgesetz und der Landesverfassung gegenüber loyal sein muß, aber nicht gegenüber Parteien und dem Parteienstaat!

    • Ein autoritätshöriger Schwachkopf bist du! Denn beide Polizisten haben Loyalität zu ihrem Dienstherrn gezeigt: Dem Volk! Sie sind jedenfalls keiner Regierung gegenüber verpflichtet, und schon gar keiner kriminellen die den Rechtsstaat missbraucht, sondern einzig und allein den verfassungegmäßen Rechtsvorschriften, auf die sie geschworen haben. Und das daraus entstandene Rechtsverhältnis wird mitnichten verletzt, wenn ein Beamter die REGIERUNG und deren Politik kritisiert! Er hat sogar außerhalb seiner dienstlichen Angelegenheiten das ververfassungsgemäße Recht dazu – und diametral dazu auch die Pflicht sich zu verweigern, wenn innerhalb eines Dienstverhältnisses Recht gebrochen oder gebeugt wird, was ja nun angesichts der bundesweiten Einflussnahme der Regierung und Parteien auf die Justiz und Justzbehörden eindeutig der Fall ist!

      Hat so ein Depp wie Du aus der Nazidiktatur nichts gelernt? Unfasbar dieses kriecherische Autoritätsgeheule!

      • Der Wikinger wurde als Kind zuheiß gebadet vermute ich mal und hat dadurch ein Dachschaden erlitten, daher ist sein Hirn wohl auf erbsengröße geschrumpft und leidet seitdem an Intelligenz- und Realitätsverlust.
        Da helfen keine Pillen mehr, nur eine Klappsmühle könnte was nützen.
        😉

  • Es war DOCH sowas von klar vorhersehbar!!!!
    In der angeblich demokratisch BRD🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️

    Demokratie IST NICHT
    MEIHNUNGSFREIHEIT HÖRT AN DER HAUSTÜR!!! AUF
    und im Netz sind wir ja eh ALLE Hetzer bzw Nazi

    Ich bin froh das immer noch mehr Menschen AUFWACHEN !!! @ STEFFEN!!

  • “Beamtenrechtliche Konsequenzen” ist gut. Es gibt schon lange keine Beamten mehr. BRiD ist kein Staat, sondern eine Firma. Aber solange das Drecksgesindel noch an der Macht ist, können sie die Illusion weiterhin aufrecht halten bei 99% Doofen.

      • Danke für den link. Wir werden erst geordnete friedliche Verhältnisse bekommen, wenn das korrupte kriminelle Paretiensystem komplett entsorgt und ein Friedensvertrag geschlossen wurde. Das geht aber NUR mit dem Deutschen Kaiserreich, das nach wie vor völkerrechtlich existent ist. Das Deutsche Kaiserreich hat auch nie kapituliert.

        • Ich weiß nicht, ob ich den Link schon mal gesetzt habe, aber den Weg – und zwar den GANGBAREN Weg – hat die ‘Gemeinde Neuhaus’ in ihrem Netzauftritt schon beschrieben…

          https://gemeinde-neuhaus.de/

          ‘Wir’ müssen die GEMEINDEN – als Träger der Reststaatlichkeit) nicht nur rechtlich reaktivieren als staatliche Gemeinden des ‘Deutschen Reichs’, sondern WIEDER ZUR GESCHÄFTSFÄHIGKEIT bringen!

          Dazu müßten NACHGEWIESENE DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE (die sich also freiwillig und bewußt wieder in den Rechtskreis von VOR 1918 versetzt haben) sich im Grunde genommen einfach nur eine (kleine) Zielgemeinde aussuchen, dort hinziehen und ihren WohnSITZ (im Unterschied zur WohnHAFT) dort nehmen.

          Dann können sie – und zwar NACH MASSGABE der für diese Gemeinde DAMALS GELTENDEN GEMEINDEORDNUNG – eine Abstimmung organisieren, ob diese Gemeinde wieder als Gemeinde des Deutschen Reichs geschäftsfähig sein soll … – und wenn diese Abstimmung dann eine Mehrheit ergibt, die dafür sind, IST DIE GEMEINDE WIEDER GESCHÄFTSFÄHIG als Gemeinde des ‘Deutschen Reichs’ und kann sich nach der für sie damals geltenden Gemeindeordnung selbst verwalten … und mit der BRD ihre Beziehungen eigenverantwortlich vertraglich regeln.

          Konkret: Wenn die Gemeinde dann beschließen sollte, daß sie keine ‘Migranten’ möchte, dann kann sie sie aus der Gemeinde ausweisen. Das würde zwar, gemäß der Chefgenetiker der BRD, Hr. Dr. Wolfgang Schäuble, zu einer Degeneration durch Inzucht führen (also genetisches downsizing durch mangelnde Mischung mit den erfolgreicheren Araber-, Neger- und Muslimgenen… 😆 ), aber … dieses Risiko müßte man dann eben einfach eingehen. Zweifellos keine leichte Entscheidung für Sven-Thorben und Malte-Alexander … 😆 😆

          Hier…

          https://gelberschein.net/?page=3

          … findet man ziemlich am Ende (runterscrollen!) ein…

          Gemeindeverzeichnis im Gebietsstand des Deutschen Reiches

          … und unter der Grafik kann man dann das Gemeindeverzeichnis anklicken und findet dort alle Gemeinden des ‘Deutschen Reichs’.

          Diese … Rechtsebene ist sozusagen im ‘schlafenden Zustand’ (im Prinzip ähnlich wie der völlig entdeutschte Bunzel), aber sie kann wieder ‘erweckt’ werden durch Menschen, die sich über die richtige Rechtsstellung wieder in den Rechtskreis begeben aus dem heraus die ‘Erweckung’ stattfinden kann (und muß)

          Im 2+4-Vertrag – obwohl letztlich natürlich auch unrechtmäßig, weil auf ‘deutscher’ Seite überhaupt keine rechtmäßigen Verhandlungpartner anwesend waren – geben die Siegermächte uns die offizielle Erlaubnis es uns auszusuchen wie wir uns organisieren wollen … weiter als BRD-Gemeinden (bzw. nunmehr ‘Firmen’) oder wieder als Gemeinden des ‘Deutschen Reichs’.

          Natürlich formulieren sie das NICHT DIREKT, sondern … verklausuliert. Dadurch, daß da steht, daß die offenen Fragen bezüglich ‘Deutschlands als Ganzes’ abschließend geklärt worden seien, haben sie zum Ausdruck gebracht, daß die Besetzung des ‘Deutschen Reichs in den Grenzen von 1937’ aufgehoben worden ist – denn ‘Deutschland als Ganzes’ ist in der Terminologie der Alliierten eine andere Formulierung für ‘das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937’.

          Das ‘Deutsche Reich in den Grenzen von 1937’ ist aber NICHT das ‘Deutsche Reich von 1871’, das der Kriegsgegner des 1. Weltkrieges ist! Dieses ist seit der Selbstmandatierung der ‘Weimarer Republik’ (durch Philipp Scheidemann) sozusagen ‘stillgestellt’ … und wartet seitdem darauf, daß es durch die wieder (zu sich selbst) erwachten Deutschen reorganisiert wird, um dann einen Friedensvertrag zum 1. Weltkrieg machen zu können, der auch die Besetzung des 1. Weltkriegs aufhebt (so jedenfalls die Interpretation der ‘Gemeinde Neuhaus’).

          Und erst dann … ist die Weiterentwicklung rechtmäßigen Rechts wieder möglich. Solange sich aber nahezu alle nach wie vor im BRD-Phantasierecht wohl fühlen … geht das Elend einfach nur in die jeweils nächste Runde. Oder wie der verstorbene Andreas Clauss es formulierte: Solange die Dummheit größer ist als der Schmerz … muß der Schmerz eben weiter wachsen!

          Abschließend noch ein Conrebbi-Video zur ‘Macht der Gemeinden’…

          https://www.youtube.com/watch?v=9baMoBFyv6o

          • Ah … vergessen: Der bezüglich der Möglichkeit die Gemeinden wieder als Gemeinden des ‘Deutschen Reichs’ zu reorganisieren entscheidende Artikel aus dem 2+4-Vertrag ist … glaube, der Artikel 7.

        • Orientierungssatz: 1. Es wird daran festgehalten (vgl. z.B. BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 ), dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht “Rechtsnachfolger” des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat “Deutsches Reich”, – in Bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings “teilidentisch”.
          (Bundesverfassungsgericht 1973, Vorsitz: Prof. Jutta Limbach)

  • Das war abzusehen und ich denke für die beiden Polizisten kam es auch nicht überraschend. Mir tut das sehr leid. Es ist ein Zeichen von totalitären Staaten, dass eben genau so gehandelt wird, wie wir nun sehen müssen. Deshalb denke ich, das dürfte wieder einigen Menschen die Augen geöffnet haben, wo die Reise hingehen soll, bzw. wie weit dieser Prozess bereits fortgeschritten ist. Die wichtigste Aussage eines der Beiden, ich hab vergessen welcher es war, ist für mich, dass die Polizei gar keine richtige Polizeiführung aus Polizisten mehr hat, weil diese Stellen alle von Parteigängern besetzt wurden. Mit anderen Worten, die Polizei wird vom Parteisekretär geführt, wie in der DDR. Blockwarte, die ihre Nächsten bespitzeln und melden, haben wir ja auch schon wieder en Masse. Auch wie in der DDR, wo sich der Niederste, Nixigste erhaben fühlen kann, wenn er Andere bei der Obrigkeit anschwärzt und deren Leben zerstört. Sogar der zwangsweise Kindesentzug ist bereits wieder in aller Munde. Diese dreiste, anmaßende “Obrigkeit”, die auf Menschenrechte und Demokratie scheißt, macht unter der Anleitung einer FDJ-Sekretärin aus einem Rechtsstaat eine DDR, mit allem Unrecht, wofür diese DDR stand. Wenn wir dieses Gesindel nicht aus dem Bundestag und den Parlamenten schmeißen, dann wird alles wieder so kommen, wie es im sozialistischen Osten war und uns bleibt nur noch Kopf einziehen, schweigen, hoffen und beten, dass es irgendwann wieder zum totalen Zusammenbruch kommt. Bei den sich rasant vermehrenden Moslems im Lande, wird aber wohl eher ein islamischer Staat am Ende rauskommen, fürchte ich.

  • Was will denn der Söder mit diesem Apfel-Birnen-Vergleich ? Ein Nationalspieler ist schließlich (leider) für viele ein Idol mit Vorbildfunktion, ein Polizist eher nicht …

    • Da wird leider nicht annähernd so viel zusammenkommen wie bei der Spendenaktion für den kriminellen Neger (Floyd), dessen Sippe sich jetzt über 14 Millionen Dollar freuen darf. Na ja, wahrscheinlich knöpfen denen das dann noch irgendwelche Anwälte … oder Kumpels des Floyd ab, die behaupten, er habe noch Schulden in etwa dieser Höhe bei ihnen… – wie gewonnen, so zerronnen … 😥

  • Die beiden Polizisten sind absolute Helden, Patrioten und wahre Schutzmänner! Wer so einen Schritt in die Öffentlichkeit geht, handelt aus fundierter Überzeugung und aus tiefsten Gewissen.
    Sie werden im neuen Deutschland wieder als Polizisten arbeiten und wohlmöglich jene verhaften, die ihnen derzeit noch den Mund verbieten und ihre Existenz zerstören.
    Einer der wohlmöglich korruptesten und widerlichsten Exemplare deutscher Parteipolitik, ein gewisser Herr Söder, dessen Lebensgefährtin schon mit illegalen Asylanten wohlmöglich ein riesiges Vermögen gemacht hat und nunmehr auch bei Herstellung und Vertrieb von Mund-Nasenmasken und ähnlichem wieder ganz vorne an Kommerzfront steht, wäre so ein Kandidat für die entpolitisierten Strafverfolgungsbehörden in naher Zukunft.
    Es ist schon sehr merkwürdig, dass ein gewisser Herr Söder sich massiv für eine schon jahrelang anhaltende unkontrollierte, illegale Massenmigration in unser Land einsetzt und auch ein absoluter Hardliner bei den Corona-Zwangsmaßnahmen ist.
    Das ganze erinnert immer mehr an 1989!
    Wie Weltmeister Berthold sagte: das System steht kurz vor dem Ende!

  • Ich glaube, beiden Männern war bewusst, was auf sie zukommt.
    Wenn sie es trotzdem in Kauf genommen haben, dann sage ich : Großer Respekt.
    Vielleicht wollten sie ihren Kollegen zeigen, dass sie nicht allein sind. Denn ich glaube ganz fest, dass derzeit viele Polizisten ihren Dienst nur ungern verrichten, wie sie ihn verrichten müssen. Und wenn sie lesen und hören, wie es ihnen Politiker, Presse und auch viele einfache Bürger “danken”, werden sie Kritik kaum noch offen kommunizieren.

    • Und du bist immer noch dasselbe Arschloch wie immer. Du wirst es auch bis ans Lebensende bleiben. Dich hätte dein Vater damals auch besser auf die heiße Herdplatte wichsen sollen!

    • Wer selbst und selbstständig nachdenkt und zu abweichenden Ergebnissen kommt ist also ein Depp – und der denkfaule Mitläufer und Systemkriecher ein “Intelligenzbolzen” (weil ein Michael Schmidt es für intelligent hält, Unrecht zu dulden und damit Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen)? Oder ist Michael Schmidt ein Faschist, weil er den Totalitarismus des roten Faschimsus abfeiert?

      Typen wie Du sind widerliche subhumane Subjekte, wenn ihr den Opfern von Faschismus auch noch in den Rücken fallt!

      • So was wie Michael Schmidt ist Menschenmüll, der sein erbärmliches Leben damit aufgeilen muß, bei Leuten Zwietracht säen zu wollen (und nicht zu können) die mehr sind als er. Ein pathologischer Linker, mehr nicht. Eine erbärmliche Wurst eigentlich, mitleid- und abscheuerweckend.

  • Diese Polizeigewerkschaften sind ebenso Systemschergen wie die Herrscher und damit keine Interessenvertreter.
    Ganz schlimm ist die “GdP” (Gewerkschaft der Polizei), Mitglied im sozialistisch-kommunistischen Gewerkschaftsblock des FDGB, in dem sich auch andere ultralinke befinden wie ver.di-sta.si, die Lehrergewerkschaft GEW. Diese vertreten die linken Parteien SPD, Grüne und SED, Karstadt-Bolschewist Ramelow kommt aus diesen Reihen, der FDGB und seine Mitgliedsgewerkschaften unterhalten vielfältige Kontakte zu den Terroristen der Antifa, die regelmäßig auch Versammlungsräume gestellt bekommt wo sie dann besprechen, den GdP-Bullen “auf’s Maul” zu geben. Wer als Polizist dies alles mit seinem GdP-Mitgliedsbeitrag finanzert muß als geistesgestörter Psycho durchgehen

    Die “DPolG” (Deutsche Polizeigewerkschaft) kommt aus dem Deutschen Beamtenbund (dbb), tritt zwar seriöser auf, ist aber faktisch die CDU-Hausgewerkschaft, deren Vorsitzender Rainer Wendt der Merkel auch mal 15 Minuten frenetisch zuklatscht wie kurz nach dem Beginn der Araberinvasion. Ist die GdP die Gewerkschaft der hirnlosen Psychos ist die DPolG die der eierlosen Jasager, also auch keine Interessenvertretung.

    Beide mobben die eigenen Leute, das Beispiel der GdP steht im Artikel – die DPolG fiel einem Berufskollegen in den Rücken, weil dieser an derselben Veranstaltung teilnahm wie Andreas Kalbitz.

    Obwohl die DPolG-ler sich zumindestens nicht an die Antifa ranwanzen wie die GdP-Genossen sind sie aber keine Interessenvertreter wie es eine Gewerkschaft sein sollte. Beide fallen den eigenen Leuten in den Rücken, die es sich erlauben, eine eigene Meinung nicht nur zu haben sondern auch zu vertreten. Und für solche Lumpenvereine 3% des Gehalts opfern? Im Leben nicht. Das Geld investiert man als Polizist lieber in eine gescheite Rechtsschutzversicherung, wenn man den korrupten Parteibuchbehörden wirklich Paroli bieten will.

    Eine freie Polizeigewerkschaft nach dem Vorbild von Zentrum Automobil in der Metallbranche gibt es leider (noch?) nicht. Zeit wird’s!

      • Die sind nun wirklich der noch größere Dreck! Das sind Grüne.

        Zitat aus der von Dir verlinkten Seite “Der grassierende Rassismus bei den Polizeien und dessen Relativierung durch „die“ Politik hält uns derzeit mächtig auf Trab. Leider. Aber diese Debatte ist nicht nur in den USA sondern auch hierzulande überfällig”.
        Das sind die Ratten, die vor BLM-Terroristen knien! So gesehen in Rekers Köln und nein – kein Fake!

        Auf der (linken) Wikipedia steht zu denen “Viele Mitglieder des Vereins waren parteipolitisch bei den Grünen und der SPD organisiert” und weiter unten auf der Seite, daß sie sich mit den eingefallenen Lampedusanegern von Anfang an zusammenrotteten (“solidarisierten”)

        Schießt diese “kritischen Polizisten” zum Mond oder schickt sie unbewaffnet und ohne Schutzausrüstung zu ihren Antifa-Genossen!

  • Ich bin gespannt auf den 29.08.20. Hoffe, dass sich dann noch mehr Polizisten anschließen und mit der Mitte ein tolles Fest feiern und dem System zeigen, es hat fertig. Die Polizei hat das Recht, Befehle zu verweigern!

  • Wenn diese Aktion nicht längst zu spät ist. Mut ist es nicht den Irren in der Berliner und Brüssler Politik zu folgen aber es zahlt sich aus wie man täglich sehen kann. Immerhin werden “Leugner” noch nihct in KZs oder Zuchthäusern eingeperrt sondern “nur” beruflich oder auch wirtschaftlich vernichtet.
    Früher sassen Patrioten in der Regierung und Verbrecher im Zuchthaus.

  • Tja, mein Mitleid hält sich in Grenzen. Als Beamter kennt er die einschlägigen Vorschriften. Volltrottel, setzt seine Pension aufs Spiel!

    • Der Volltrottel bist du rückgratlose feige Sau. Schuld an der Misere sind Blödmannsgehilfen wie du, die als schweigende Mehrheit den Kopf in den Sand stecken und immer schön das Maul halten und alles mit sich machen lassen. Alle Freiheiten und Rechte, die wir genießen dürfen oder zumindest bis vor Kurzem noch durften, wurden von Männern und Frauen erstritten, die mutig aufstanden und kämpften und persönliche Nachteile dafür in Kauf nahmen. Aber das versteht so ein kümmerlicher jämmerlicher Wurm wie du, der lieber kniet, kriecht und buckelt, natürlich nicht,

      • Du solltest mal einen Blick ins Gesetz werfen, Du Trottel! Das BRRG ist schon seit Jahren nicht verändert worden.
        Wenn die Tribunale beginnen, dann werde ich vor Deiner Tür stehen!

        • Was hat das BRRG mit deinem miesen Charakter und deiner Feigheit oder der Sache zu tun? Richtig, NICHTS! Naja, Dummheit ist angeboren, insofern bist du exkulpiert, aber eben auch völlig diskussionsunwürdig. Und bis vor meine Tür kommst du jämmerlicher Maulheld und erbärmlicher Waschlappen sowieso nicht!

        • Nachtrag: Wenn die Tribunale beginnen wie du so schön schreibst, dann wird es aber Missgeburten wie dich erwischen. Kapierst du geistiger Einzeller natürlich nicht.

          • Wen willst du Null erschrecken? So ein Zwetschgenmanderl wie du kann noch nicht einmal einen Haufen Hundescheiße ängstigen. 92 % ist die Masse, die heute dem, morgen dem und übermorgen jenem hinterher läuft, aber ganz gewiss nicht solchen Dummschwätzern wie dir. Und jetzt verpiss dich, du langweilst nur noch.

  • Als Rechtsanwalt wird man heutzutage auch wortwörtlich “zersetzt” und wirtschaftlich in den Ruin getrieben, wenn man nicht “kooperiert”. Die beiden Polizisten haben meine vollste Anerkennung und ich kann aufgrund meiner Erfahrung am eigenen Leib bestätigen, dass solch ein persönliches Engagement viel Mut und die Bereitschaft erfordert, alles zu verlieren:

    https://parseundparse.wordpress.com/2020/03/24/mobbing-gegen-unbeqeme-anwalte-in-der-schweiz-der-fall-rechtsanwalt-oliver-lucke/

  • Angebliche “Virologin” erzählt der Bevölkerung im TV wieder Lügen darüber, wie enorm hilfreich die Stofffetzen vor Mund und Nase sind!
    Und ihr wundert euch, dass selbst unsere Kinder in den Schulen diesen Mist mitmachen müssen, obwohl längst bewiesen ist, dass diese Stofffetzen mehr schaden, als nützen?!

    Seht selber, besonders die Aussage zu den Masken dieser Möchtegern-“Virologin” am Ende der Sendung:
    https://www.phoenix.de/sendungen/ereignisse/corona-nachgehakt/schmierinfektionen-viren-auf-oberflaechen-und-gegenstaenden-a-1709860.html

    Warum meinen meistens Frauen sich mit ihrem Halbwissen so in Szene setzen zu müssen! Eine dumme Merkel stellt doch schon genug Schaden für Deutschland an, oder?

  • @Herbert
    wenn ich von gequirlten Scheiß in diesem Kontext schrieb meinte ich das publizieren und wiedergeben von Meinungen der Systempresse und am schlimmsten ist der Versuch von Olli die Sache in die von seinen Auftraggebern gewünschte Richtung zu lenken.
    Ich zitiere: Es kam, wie es kommen musste,
    ————————————————————————————
    Das ist meiner Meinung nach genau das was wir nicht brauchen nämlich Leute die die ganze Zeit suggerieren das es so wieso alles sinnlos ist, findet euch damit ab, es war ja nichts anderes zu erwarten.
    Wisst ihr, das ist genau das was wir diesen beiden die sich als erste aus der Deckung getraut haben auf keinen Fall vermitteln dürfen, im Gegenteil was wir erwarten ist Rechtsstaatlichkeit, Ehre, Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit und die Betonung darauf das in einer Demokratie es vollkommen selbstverständlich ist das den Regierenden auch widersprochen wird im besonderen wenn es auf diese konstruktive und korrekte Art gemacht wird.
    Das ist was ich erwarte – und wenn ihr meint das es nicht anders zu erwarten war, habt ihr euch schon lange damit abgefunden das sieht man ja auch an den vielen Leuten die mit einem Mundlappen herum rennen und was mich am allermeisten empört ist die offenen Aufforderung zur Denunziation von Regierungsvertretern sorry aber genau davor haben mich die Leute gewarnt als sie vom Faschismus gesprochen haben, das ganze wird kaschiert mit dem Satz Ich habe vollen Respekt vor Demonstrationen aber nicht so. Wie ist es ihnen den Recht Herr Söder? Ist es Ihnen etwa lieber wenn die Leute wie die Antifa auftreten und Ihnen die Fresse polieren sie Dummbatz!

    Ok ich glaub ich hab mich klar ausgedrückt ich gehe nicht davon aus das das alles so zu erwarten war im Gegenteil ich glaube ganz fest das wir diesen Leuten die Stirn bieten müssen, werden und am Ende gewinnen werden.

    Gott mit Euch

  • Nur keine Aufregung, die Rechtsanwälte der Querdenker-Bewegung – und da sind richtig gute, hoch engagierte Anwälte im Boot -, werden die beiden nicht im Regen stehen lassen, da bin ich mir ganz sicher. Diese Maßnahmen gegen zwei kritische Bürger in Uniform werden keinen Bestand haben. Selbst im Merkel-Deutschland können willfährige Behörden nicht alles durchboxen. Die Polizei sollte eigentlich stolz darauf sein, so anständige, integere und mutige Männer wie Fritsch und Bayerlein in ihren Reihen zu haben.

  • Es ist an der Zeit, dass man die “Versetzer und Suspendierer” versetzt, und zwar auf direktem und kürzestem Wege in den Knast.

    Es reicht!

  • Die Polizisten haben einen Eid auf die Einhaltung und Verteidigung des Grundgesetzes geschworen und nicht auf aktuelle Politiker. Nachdem die aktuellen “Politiker” das Grundgesetz schändlich für ihre im dunklen liegenden Motive missbrauchen, sind auch Staatsbedienstete verpflichtet, dagegen Widerstand zu leisten. Genau das haben die beiden Polizisten getan und ich hoffe, bevor alles zu spät ist, dass sich weitere Kollegen anschließen.
    Hans Peter Wimmer, Oberstleutnant d.R.

    • Ein Oberstleutnant sollte wissen, dass das Grundgesetz nur ein Besatzungsstatut ist, das uns von den damaligen Siegern aufoktroyiert wurde. Darauf einen Eid abzulegen, ist der blanke Hohn.