Werbung:

Zweierlei Maß in höchster Vollendung:

Ich könnte noch dutzende Zeilen schreiben, über das zweierlei Maß das in dieser himmelschreienden Ungerechtigkeit steckt und so weiter oder auch ein paar schöne Zeilen über das Traumpaar des deutschen Sports, über die Liebe zwischen Joshiko Saibou und der Leichtathletin Alexandra Wester also, aber wozu?

Wie schön sie kann, die Liebe: Alexandra Wester und Joshiko Saibou

Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte, bewegte Bilder vor allem. Schaut einfach selbst, wie sich Fußballnationalspieler Benjamin Henrichs auf der Demo für die berüchtigte Terrororganisation „Black Lives Matter“ aufführt (siehe Video oben) – OHNE Maske übrigens, kleine Anmerkung für die Corona-Hysteriker – und vergleicht es mit der Erklärung die Joshiko Saibou nach seinem Rausschmiss abgab.
Und dann entscheidet selbst: Mit wem würdet Ihr lieber ein Bier trinken? Auf diesen Fall bezogen: Welcher dieser beiden Spitzensportler hätte eher einen Rauswurf verdient?*

Joshikos Erklärung

*Wenn ich was zu melden hätte, würde ich keinen der beiden Sportler rausschmeißen. Ich bin für Meinungsfreiheit, selbst wenn sie – wie im Fall Henrichs – dümmer als ein Haufen Scheiße ist, mich geradezu anekelt.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Corona Fehlalarm?

Loading...

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Der Nachweis muss erst noch erbracht werden, daß Masken etwas nützen, was sogar Chef-Wirro-Lüge Drosten anfangs bestritten hat. Und nicht nur ich halte diese für eher schädlich. Die Stoffschmutzlappen, die viele tragen ohne sie regelmäßig zu wechseln oder zu waschen. Ekelerregend.
    Nach wenigen Minuten sind das bereits Keimschleudern. Damit würde ich nicht mal den FußBoden oder Toilette putzen.
    Die würde ich vorher noch 90° waschen.
    Habe aber den Eindruck daß viele das hipp oder chic finden und die gerne auch ohne eine Notwendigkeit tragen würden. Auch steht immer noch der Beweis aus, daß von gesunden Menschen eine Gefährdung ausgeht, wenn sie keine Maske tragen.

  • Hatten die auf den Plakaten toll geschrieben,,lies matters🙈🤣🤣🤣🤣🤣klar das v drüber aber man sollte immer zwischen den zeilen lesen.Vollpfosten

    • @ Chrissy
      Das war mir auch aufgefallen und andere Plakate hatte ich nicht gesehen. Daher hielt ich das für eine Anti-BLM-Demo nach dem Motto All-Lifes-Matter. Aber das wäre ja nicht ohne Protest geblieben. Was ich bis heute nicht verstehe: auf dem Plakat oben im Bild wurde aus Lifes Lives und es wird eigentlich auch immer Lives geschrieben, was aber falsch ist das Nomen ist Life.
      Darüber könnte man mal nachdenken. 😎

  • Und ich hoffe immer noch auf die baldige Entlarvung der Corona-Lüge und daß die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Dann sollte Joshiko eine Entschädigung für die ungerechtfertigte Kündigung einfordern und zwar in angemessener Höhe. Das dürfte ein Millionen-Betrag sein. Gönne ich ihm jetzt schon von Herzen für seine Aufrichtigkeit.

  • Den Weißen und Deutschen hassenden Trottel Benjamin Henrichs nicht nur aus dem Fußball Verein werfen,gleich ganz aus Deutschland raus.
    Das ist genau der Dreck,der anständige angepasste Ausländer mit herunter zieht,da dadurch alle in einen Topf geworfen werden.
    Die beiden,Alexandra Wester und Joshiko Saibou,Menschen die sich angepasst haben und sich für Deutschland einsetzen werden durch solche Idioten ins schlechte Licht gerückt.
    Aber das ist leider Deutschland.Scheiße wird als Schokolade verkauft,und die dumm erzogenen und dumm gehaltenen akzeptieren alles.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft