Werbung:

Berlin – Die TV-Moderatorin Dunja Hayali (46) ist nach BILD-Informationen von Teilnehmern der Corona-Demo auf der Straße des 17. Juni bei Interviews massiv beschimpft worden.

BILD-Reporter Tomas Kittan hörte, wie die Pöbler sie als „Schlampe“ und „Lügnerin“ bezeichneten. Zu dem Vorfall kam es gegen 17.20 Uhr. Um die Moderatorin gab es ein großes Durcheinander, die Umstehenden brüllten „Lügenpresse“, „Hau ab“ und „Schämt euch“.

Schließlich wurde der Dreh abgebrochen. Laut Sicherheitsmann wurde die Situation zu gefährlich, wie Hayali sagt.

BILD | 1. August 2020
Loading...

62 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Das ist Invasoren-Solidarität: Statt sich zu freuen, dem Grauen des Iraks entflohen zu sein, aber das wird wohl eher nur bei den Eltern hängengeblieben sein, und sich deutschtreu einzuordnen (EX-Grüner, dann SPD-Hardliner Otto Schily: Die beste Integration ist die Assimilation!) , betreibt sie (als Ferment der Dekomposition wie Cohn-Bendit und Co.) extreme Lobby-Arbeit für die Fremd-Invasoren und die dreisten Dominanz-Privilegierungs-Anmaßungen von deren Schreihals-Vertretern, ist allseits gepuderte Super-Agentin der herrschenden kriminellen Vernichtungspolitik von Merkel-SPD-GRÜN-PDS-FDP!! Aber immer wieder: Diese Übel (2015f. : Das Böse und die Bösen herrschen wieder in Deutschland wie in NS und DDR!) stören nur 15% des Volkes, die anderen (incl.blöde Nichtwähler) lassen es zu, um 1/3 sogar feste dabei wie einst die Hardcore-Fans Hitlers!!

    • Vielleicht sprechen ihre Eltern noch kein Deutsch und können ihrer Tochter garnicht richtig erklären, warum sie damals aus dem Iran nach Deutschland “rübergemacht” haben ?

  • Die notgeile asoziale volltätowierte Araberlesbe Dummja Halal, die schon der EU-Schranze von der Leyen 2011 beim Bundespresseball an den Arsch griff (Guter Artikel bei Danisch: Griff zum Arsch) wurde als Schlampe bezeichnet – oder eine Bordsteinschwalbe wurde als Dunja Hayali bezeichnet? Letzteres wäre zweifelsohne eine Beleidigung.

    • Die notgeile asoziale volltätowierte Araberlesbe Dummja Halal, die schon der EU-Schranze von der Leyen 2011 beim Bundespresseball an den Arsch griff …

      Das war DAS was das Foto zeigte – was DIESES Foto aber nicht gezeigt hat, war, wohin sie danach gegriffen hat … 😆

  • BILD-Reporter Tomas Kittan hörte, wie die Pöbler sie als „Schlampe“ und „Lügnerin“ bezeichneten.

    Klar, BILD lügt für Sie! Die Wirklichkeit wurde doch schon im Artikel oben beschrieben: Eine Schlampe und Lügnerin wurde als ‘Dunja Halali’ beschimpft … – das war alles.

  • Das ist hausgemachte BLÖDHEIT! Diese Trottel haben es zugelassen, dass die Polizei ungehindert auf der Bühne rumstolzierte und schlimmer noch, über die teuer angemietete PA labern durfte! ICH FASSE ES NICHT! Nicht einmal den Stecker haben diese Volltrottel denen dort gezogen! Was seid ihr eigentlich für BLÖDMÄNNER gewesen? Glaubt ihr, bei einer BLM-Demo könnten die Bullen auf der Bühne rumstolzieren und eine BLM-Demo über die BLM-PA absagen? So wird das nichts, Pfuscher!

    • Wenn die eigenen Eltern vor den Mullahs flohen und dieses missratene Weib dennoch heute den Islam überall verteidigt und sogar Islam-Kritiker schlechtmacht, also so jemand ist einfach schwer wahrnehmungsgestört, eigentlich psychisch krank

      • … also so jemand ist einfach schwer wahrnehmungsgestört, eigentlich psychisch krank

        In keinem Fall kranker als diejenigen, die ihre Eltern aufgenommen haben und nie auch nur einen Gedanken daran verschwendet haben wie das ‘Danach’ aussehen soll? Ob die also auch mal wieder verschwinden … oder ob die hier ihre Brut ausbrüten und im Prinzip nichts anderes abläuft als das was wir von ‘Alien’ her anschaulich kennen.

        Und das Tollste: DIE … sind bis heute noch ganz genauso drauf! Haben keine (nachgewiesene) Staatsangehörigkeit … laufen mit offiziell gefälschten Ausweisdokumenten (siehe § 5 Personalausweisgesetz, der vorschreibt, das auf dem Perso ‘Familienname und Geburtsname’ zu stehen hat – einfach mal schauen, ob das bei euch drauf steht) durch die Gegend … und sind … guuuuut!!

    • Das war taktisch richtig, denn ansonsten hätte es zu einem Blutbad kommen können. So aber -mit Friedfertigkeit- wurde die kriminelle Repression der herrschenden Kaste bestens entlarvt!!

  • Was für eine elende fremdländische Medienhure! Diese widerliche Unkreatur saugt uns aus über die Zwangsgebühr, wann endlich wird die in den Irak zurückgeschoben wo sie herkommt?

      • Das mit den Baukränen … war der Iran, nicht der Irak. Da ist das wohl aber auch schon einige Zeit aus der Mode. Gut, aber was mich aufregt, ist die unfaßbare Dreistigkeit, mit der diese Kröte sich einfach anmaßt eine fremde kollektive Identität nicht nur okkupieren, sondern in ihrem Sinn verwandeln zu wollen.

        • Daß die Todesstrafe für Schwule (für Lesben weiß ich nicht) im Iran und in Araberstaaten nicht mehr vollstreckt oder gar abgeschafft wäre, wäre mir neu. In den Araberstaaten ist es nicht der Baukran, an dem sie baumeln, sondern dort werden die von Hochhäusern geworfen oder gesteinigt.
          Und so wie die Hayali aussieht geht die als Kerl durch. Ob die im Irak spätestens wenn jemand die Behörden auf sie hinweist nicht den Freiflug bekäme? Und wen das stören würde, der denke nur, welchen Haß sie zeitlebens abgesondert hat und überlege sich, ob sein Mitleid nicht doch fehlangebracht wäre!

          • Daß die Todesstrafe für Schwule (für Lesben weiß ich nicht) im Iran und in Araberstaaten nicht mehr vollstreckt oder gar abgeschafft wäre, wäre mir neu.

            Ich meinte den Baukran – nicht die Todesstrafe. Und daß die dann, wenn die Situation grade paßt und die Emotionen hoch genug, auf andere Art umgebracht werden … hab ich auch schon mitgekommen.

  • Liebe Dunja, vergiß bitte nicht, deinem “Köter” Tape um die Pfoten zu wickeln, sonst gibt das böse Kratzer auf deinem Rücken… *zwinker*

    • Das war schon bei ihren Eltern so und wenn die gewußt hätten, daß da eine Lesbe herangebrütet würde hätte der Vater das auf traditionell arabische Art erledigt: Mit dem Messer oder dem Krummsäbel?

      • Nein das nehmen die da nicht so Ernst. Die hätten sie in einem Harem gestopft zum Wettgebähren! Da hätte sie ihren festen Tag gekriegt wo ihr der Gemahl ihre fehlgeleiteten Triebe rausgef***t hätte.

    • Das ist eine Leckschwester, also eine Lesbe. Das sieht man schon an der Frisur. Wie Lisa Bicentia, die von sich behauptet, konservativ auszusehen, aber eine Zecke zu sein, der Youtuber Nikolai Alexander rechnet mit ihr ab: “Lisa Licentia ohne Maske”

      Durch die zeitlichen Abläufe wird klar: Die hat seit einem Jahr ein perverses doppeltes Spiel betrieben und uns alle nach Strich und Faden belogen und betrogen!

    • Ist das überhaupt ein Weib?
      Mir kommt die vor wie ein Umgebauter.

      Transformer also …. mhh. Müßte man mal Fr. v.d. Leyen fragen … die dürfte die Anatomie dieses … Burschen mit den strubbeligen schwarzen Haaren doch genauestens kennen. Sogar geschmacklich … 😆 😆

      • Die hat ihr doch die F..tze ausgelutscht! Guck hier:
        a) Leyerkasten grabscht Dummja Halal in die Arschritze https://www3.pictures.zimbio.com/gi/Bundespresseball+2011+M1v4IXjdwyJl.jpg
        b) Dummja Halal patscht Leyerkasten an den Arsch https://www4.pictures.zimbio.com/gi/Bundespresseball+2011+5-zwC4fIrfCl.jpg

        Die Kinderwurfanstalt Leyerkasten würde sich wohl kaum befummeln lassen von einer Straßen-jour-nutte wenn sie selbst nicht wenigstens ne Kryptolesbe ist. Wie Merkel übrigens auch, die Scheinehe mit Herrn Sauer ist vollkommen zerrüttet. Was Merkel antreibt ist die ebenso häßliche Beate Baumann, die auch als ihre Sekretärin fungiert.

        • Die Kinderwurfanstalt Leyerkasten würde sich wohl kaum befummeln lassen von einer Straßen-jour-nutte wenn sie selbst nicht wenigstens ne Kryptolesbe ist.

          Ja, das ist mir jetzt schon öfter begegnet … daß Leute erst eine Ehe führen, Kinder kriegen … und dann, so irgendwann ab Mitte 40, haben die dann ein coming-out und entdecken, daß sie eigentlich statt Mann Frau sind … oder vice versa.

          Oder irgendwas ganz anderes … irgendwas abgefahrenes, wo vorher noch keiner dran gedacht hat. Na ja … was solls – gehört zu dieser Übergangszeit. Schätze, daß das noch wenigstens 100 Jahre braucht bis sich da mal wieder sowas wie ein neues Gleichgewicht (wie immer das dann auch aussehen mag…) herausgebildet hat.

  • Wenn man schon ziemlich deprimiert von soviel Schafsmentalitä ist, , dann plötzlich SOWAS!
    Wunderbare Menschen, Selbstbewusst, in sich stabile Leute die sich nicht mehr verarschen lassen. Alle super gekontert und dieser arroganten Quoten Irgendwas – gezeigt das sie entlarvt ist.
    Die hat abgebrochen weil die nicht mehr verhindern konnte das die Menschen DIE WAHRHEIT ÜBER DIESE REGIERUNGS SCHMIERFINKEN IN DIE (von uns bezahlten) KAMERA SPRECHEN!

  • @Redaktion

    Ich frage mich, ob hier überhaupt nicht mehr moderiert wird.
    Einerseits lässt sich der Herr Flesch über die Digitale Patrioten und ihrer Berichterstattung über Carsten Jahn aus, andererseits muss man dann hier solche Kommentare lesen:
    “Ob sie da ihren Platz am Baukran zugewiesen bekommt als kurzhaarige, borstige Leckschwester?”

    Und dann wird sich hinterher gewundert, warum unsere Szene als “rechtsextrem” tituliert wird.

    • Ja, wie jetzt … sieht sie/es etwa nicht GENAU SO aus? Wie eine … kurzhaarige, borstige Leckschwester eben?? Und ansonsten: MICH hat es noch nie gestört als ‘rechtsextrem’ tituliert zu werden bzw. zu einer entsprechend titulierten Szene zu gehören. Wenn man die Hitze nicht verträgt … muß man die Küche halt verlassen…

      • Wer vom Hinrichten von homosexuellen Menschen phantasiert, ist in meinen Augen ein extremistischer Spinner, da spielt die ideologische Haltung der rotgrün-versifften Hayali für mich absolut keine Rolle.

        • Da haben Sie was falsch verstanden. Halal wird ja die Hinrichtung nicht gegönnt, weil sie ne Lesbe ist. Sondern weil sie Haß ohne Ende sät. Anne Will ist auch ne Lesbe, Merkels Propagandalesbe sogar. Ich habe noch nirgend gelesen, daß man der das Ableben wünscht. Wenn also beide Lesben sind, man jedoch nur einer die vertikale Ausreise durch den Kamin oder orientalische Varianten davon gönnt, muß es mit deren Verhalten zusammenhängen.

          Wer nach einem brutalen Mord nach Chemnitz fährt, um zu provozieren, wer auf eine Demo gegen die Coronadiktatur geht um zu provozieren und von den Provozierten auch noch via Zwangsgebühren gemästet wird, der ist ein Parasit, ein Schädling. Und Schädlinge müssen weg!

          Aber wenn man ungefestigt oder schlimmeres ist, dann empfindet man Klartext als “rechtsextrem”? Drauf geschissen!

  • Da stellt sich die Frage ob diese “Dame” sich auch auf eine Antifa-Demo trauen würde und denkt sie kommt da gesund wieder raus.
    Sich ein schönes Leben machen mit den Geld das von den Bürgern in Mafiamanier erpresst wird, damit hat diese Person kein Problem. Heuchlerisch und verlogen.

  • Dunja wollte reden.

    Könnte sein. Vielleicht aber … auch nicht. Vielleicht … wollte … sie einfach nur wieder … lecken – aber die Gegenseite nicht! Das führt dann schon mal zu … Unstimmigkeiten … 😆 😆

  • Hayali schwafelt da etwas von “Pressefreiheit”. Für die durch Zwangsabgaben finanzierten “öffentlich-rechtlichen Medien” gilt die “Pressefreiheit” nicht, laut Staatsvertrag haben die eigentlich “neutral” zu berichten und nicht die “Freiheit” ihre Meinung auf Beitragszahlerkosten zu verbreiten.

  • ??????????? Da wird – laut Überschrift – eine Schlampe als “Dunja Hayali” beschimpft. Und ich dachte schon: Das ist ja mal originell!!!!!!!!!! Wieder nichts!

  • Es ist eine Frechheit und eine Erniedrigung das man uns Schlampen als Dunja Hayali bezeichnet. Als Zentralrat der Schlampen Deutschland, muss ich gegen dies Bezeichnung als Dunja Hayali auf das schärfste Protestieren. Auch wir Schlampen haben unseren Stolz. ( Ehrlich, überprüft den den keiner eure Überschrift bevor ihr die hier rein setzt. der Satz sollte sicher anders herum rüber kommen )

  • Chemnitz 2018:

    Demonstrant: “Ihre Aufgabe ist es neutral zu berichten!”

    Dunja Hayali: “Nein, das ist nicht meine Aufgabe.”

    Damit ist eigentlich alles über Dunja Hayali gesagt.

  • Man hat ja Verständnis für die Vielen, die Masken und Regelnleid sind und sich einen Normalzustand wünschen. Aber je mehr man die Regeln missachtet, desto weiter bewegt man sich vom Normalzustand weg. Nur weil man das Virus nicht sehen kann, heisst es doch nicht, dass es weg ist oder vielleicht sogar nie da war. Und jeder sollte kurz darüber nachdenken, dass er vielleicht das Recht anderer auf körperliche Unversehrtheit verletzt, wenn er auf seine freiheitlichen Rechte pocht.

    • Was bist du denn für ein Dummkopf? 1. Das Virus hat tatsächlich noch nie jemand gesehen, auch nicht mit dem Elekronenrastermikroskop. Übrigens auch nicht das Masernvirus oder HIV Virus. 2. Wenn man alle bekannten Zahlen, Daten und Fakten zusammen nimmt, so ist es trotz massiver gefälschter Infektions-, Krankheits- und Todeszahlen immer noch nicht mehr als ein harmloser Schnupfen. Weiter will ich das gar nicht ausführen, ist mir wirklich zu blöd.

    • “Nur weil man das Virus nicht sehen kann, heisst es doch nicht, dass es weg ist oder vielleicht sogar nie da war.”

      Das ist richtig! Schließlich basiert unser jüdisch-christliches Abendland auch auf dem heiligen Geist. Den kann man auch nicht sehen!

  • Habe ich richtig gelesen….”Schlampe als Hajali bezeichnet”?
    Das würde ich echt nicht machen. Schon alleine, weil sich die Schlampe dann beleidigt fühlen könnte. Muss man ja nicht machen…ne.

  • Hayali auf der Suche nach den bösen Nazis! Es ist so… als wenn du mit ner Schalke Mütze, bei dessen Spiel auf die Gegenseite gehst und dumme Fragen stellst!

  • Huch … hab mir grad das Artikel-Bild noch mal näher angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, daß sie am ‘Stinkefinger’ der … linken Hand wohl (die das Händie hält) ein Heftpflaster hat. Hat wohl ein bischen zu heftig … gerubbelt, die Frau Schlam… äh, Hayali natürlich – Tschullijung. 😆 😆

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft