Werbung:

Unterhalten sich zwei „Wutbürger“:
„Wutbürger I“: In Rostock is so’n sogenannter Flüchtling mit nem Messer auf ne Frau losgestürmt und hat ihr die Handtasche geraubt!
„Wutbürger II“: Schon wieder? Und haben sie ihn schon gefasst?
„Wutbürger I“: Jo, sitzt in U-Haft und hat ne Anklage wegen schwerem räuberischen Diebstahls am Hals.
„Wutbürger II“: Ach, der bekommt eh Bewährung! Muss man verstehen, ist bestimmt „schwer traumatisiert“ wegen seiner Flucht und so.
„Wutbürger I“: So wird es kommen.

Und es kam so. Was sich wie Satire liest ist in der Buntenrepublik Dummland längst Realität geworden.

Der Fall

Es passierte am 17. Februar 2019 an einer Bushaltestelle in Rostock-Toitenwinkel. Mohamad Abdullahi A. (21), abgelehnter und noch immer geduldeter Asylbewerber aus Somalia, bedrohte Altenpflegerin Doreen T. (42) mit einem Küchenmesser (20 cm lange Klinge) und raubte ihr die Handtasche. Beute: 60 Euro, die Tasche warf er weg.

Das Opfer sagte vor Gericht, sie hätteTodesangst gehabt:

„Plötzlich zog dieser Mann ein langes Messer aus dem Ärmel und kam mit Bewegungen des Zustechens auf mich zu.“

Der Prozess

BILD schreibt:

Vor dem Landgericht gab es zu Prozessbeginn die fast schon übliche „Verständigung“ zwischen den Prozessbeteiligten. Der Deal: Geständnis gegen milde Strafe.

Soso, soweit sind wir also schon, dass Skandalurteile wie diese schon fast üblich sind, da es vorab zu einer „fast schon üblichen Verständigung“ kommt.

Genauso üblich und fast noch lachhafter: Das Motiv des Täters. Geldmangel und Traumatisierung, weil er angeblich ach so schlimme Fluchterfahrungen in einem Schlauchboot gemacht hätte.

Opfer versteht die Welt nicht mehr

Gerecht wäre eine Haftstrafe gewesen. Ich bin wütend und fühle mich so, als ob man an mich und meine Folgeschäden gar nicht gedacht hat. Seit anderthalb Jahren bin ich in psychologischer Behandlung. Die Tat kommt immer wieder hoch. Das Urteil ist eher negativ für meinen Behandlungsverlauf und hilft mir nicht wirklich in der Verarbeitung des Geschehens.

Doreen T. gegenüber BILD | 27. Juli 2020

Ironie der Geschichte

Doreen war vor der Tat in der sogennanten Flüchtlingshilfe tätig. Inzwischen ist sie schlauer. Der BILD sagte Doreen:

Ich habe meine Lehren gezogen und bin sehr vorsichtig geworden!

Mahamad Abdullahi A verließ das Gericht als freier Mann. Abschiebung? Ach was!

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

SOKO Asyl

Die Ladendiebstähle schnellten plötzlich nach oben. Die Zahl der Einbrüche verdoppelte sich in einigen Gegenden. Manche Bürger trauten sich nicht mehr auf die Straße, als im benachbarten Auffanglager plötzlich über 4000 statt 500 Flüchtlinge lebten. Die Kriminalpolizei von Braunschweig reagierte schneller als jede andere in Deutschland. Kripo-Chef Ulf Küch richtete bereits im Sommer 2015 die erste Sonderkommission zur Flüchtlingskriminalität ein. Er weiß deshalb genau, wovon er redet. In seinem Buch berichten er und seine Soko-Kollegen von ihrem Alltag und ihrem Kampf gegen eingeschleuste organisierte Kriminelle, Raubüberfälle und Drogenhandel.

Sie gelten als die Spezialisten für Flüchtlingskriminalität. Nicht erst seit den Vorkommnissen der Silvesternacht in Köln werden sie von Kollegen deutschlandweit um Hilfe gebeten. Küch und seine Beamten benennen schonungslos Probleme, erklären, mit welchen Tricks kriminelle Asylbewerber arbeiten und offenbaren die Fehler und Versäumnisse der Politik. Sie distanzieren sich jedoch auch von falschen Gerüchten, die den Menschen in Deutschland Angst machen. Ein wichtiges Buch, um zu verstehen, was der Zustrom von Flüchtlingen wirklich für unsere Gesellschaft bedeutet und wie wir den Herausforderungen gegenübertreten können.

Loading...

40 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Leider gehts nur so. Die Betroffene, wenn sie nicht ganz blöd ist, könnte jetzt eine potenzielle AfD Wählerin werden. Es funktioniert wenn nur so, anders werden diese Schlafschafe und Ignoranten nicht wach. Tolles Urteil, na dann bis zum nächsten Mal Abdullah 😉

  • Mein Gott Oli, das geht okay. Ich habe keine Flucht-Erfahrungen, darum steche ich nicht. Umgekehrt ist das logisch. Mit Trauma muss man auch mal einen Weiblichen Menschen gegen oder mit dem Willen nehmen oder einen Kerl ein wenig ritzen.

  • Wenn ich so etwas lese, bekomme ich einen immer stärkeren H…! Warum wird dieser Verbrecher nicht sofort aus Deutschland entfernt? Ich bin traumatisiert, was wir in Deutschland in den letzten Jahren ertragen müssen! Ein Messer habe ich höchstens dabei, wenn eine Bergtour ansteht, um unterwegs ein Brötchen zu richten.

      • Oft, aber nicht immer. Bei Maria Ladenburger, einer studentischen Schlepperhelferein, die vom Afghanen gefickt und ersäuft wurde, kam noch obenauf, daß der alte Clemens Ladenburger bei ihrer Verscharrung “statt Blumen” dazu aufrief, einem lokalen Schlepperverein Geld zuzuführen. Oder das Beste war Sophia Lösche, die selbst zum Nafri einstieg und zur Erlebenden wurde und deren Grünenbruder ein lautes “wir faffen daff” bei Twitter hinausfurzte, TTA hat dazu ein geiles Video aufgenommen bei Bitchute (Titel “Warum bereichern Kulturbereicherer hauptsächlich Anti-Nazi-Girlies?”), nicht über den Titel zu finden, aber einfach das hier anhängen /video/SVaRVczVXiE/
        Geilste Pointe:
        “Und an die Antifas…:
        – Heute die Maria Laden… äh Sophia L(ösche)
        – morgen ihr Bruder
        – und übermorgen: DU!”

        • Wo er (TTA) recht hat, hat er nun mal recht.

          Wer das nicht kapiert, hat eben irgendwann Pech, und steht plötzlich ohne Kopf “mitten im Leben”, ähm……an der Pforte zu den ewigen Jagdgründen….;-)

          Einfache Sache dat….

  • In der Flüchtlingshilfe tätig.
    Sauber.Erst das Viehzeug rein holen,so daß auch andere leiden müssen die dieses Kroppzeug nicht hier haben wollen,dann von ihnen was aufs Maul bekommen.Das hat Bimbo gut gemacht.
    Solche Weibsstücke muss es noch viel mehr treffen.
    Ehrlich gesagt,wenn ich Richter wäre,würde ich dem Bimbo noch ein paar Adressen von weitern dämlichen Weibern geben.

    • Die “Verteidiger” bezahlt der Steuerzahler ! So schaut`s aus.

      So etwas gibt es nur in einem ausgewachsenen Shithole-Country namens Germoney.

      Einmalig auf diesem Planeten der Affen.

  • Altenpflegerin Doreen T. (42) muss doch einsehen, dass dem Mann geholfen werden muss. Das sagte doch die mit dem Hund aus der S-Bahn auch; die hat’s verstanden.

    • Mutmasslich hatte sie zuvor mit der Messer-Fachkraft geflööööörtet……

      oder gar einen “Ruf-mich-an-JETZT-sofort” Notfall-für-alle-Fälle-Kanal betrieben ?;-)

      In Zeiten von “Toleranz, Weltoffenheit, Anti-Rassismus, gegen Rächz und es-gibt-keine-Geschlechter-mehr”, muss man schließlich mit allem rechnen…

  • Es kann!!! einfach nicht mehr wahr sein. Blaubeeren geklaut: 2 Monate Haft für die dutsche Rentnerin. Räuberischer Überfall: Bewährung für den negroiden somalischen Flüchtlingelingelingeling… !!!

  • Und Frau Dr. Weidel bekam für “Messermänner” einen Ordnungsruf vom Schwarzgeldkofferträger Rollstuhl Rolli Schäuble, diesem Drecksack. Da fliegt dir glatt ein Ei aus der Hose.

  • Da steht gar nicht, daß der Neger Haftentschädigung bekommen wird. Daß man ihn wegen der Lapalie überhaupt festgenommen hat, beweist den Rassismus bei der Polizei. Ich hoffe die verantwortlichen Beamten werden zur Rechenschaft gezogen. Sie müssen sich beim Neger entschuldigen, sich niederknien und ihm die schwarzen Füße küssen.

    • Statt dem kriminellen Necher müssen künftig die festnehmenden Polizisten in den Bau
      Soweit isses schon, zumindest im linksgrün-versifften Bürlin.

      Ähm…..wurde das eigentlich noch nicht in Kalkutta umbenannt ?

  • Solange die Musel nicht die Frau des Richters vergewaltigen, die Fotze mit dem Messer weiten und ihr die Halsschlagader aufstechen werden die BRD-Richter immer die Komplizen der Musels bleiben. Und erst recht die Richterinnen.

    Wird Zeit, daß diesem Justizgelumpe nachhaltig Demut eingeflößt wird. Diese BRD-Richter gehören nach Nürnberg und vor dem Gericht wird ein riesiger Scheiterhaufen heiß gehalten. Diese BRD-Hexerei muß ausgebrannt werden.

  • Ziat: “Gerecht wäre eine Haftstrafe gewesen.”
    Ein abgelehnter Asylbewerber begeht einen bewaffneten Raubüberfall?
    Entmündigen, enteignen und in Ketten gelegt deportieren:
    Das wäre rechtsstaatlich!

  • Unsere “Justiz” ist in weiten Teilen eine niederträchtige und verachtenswerte Verbrecherbande !

    Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen.

    Finis Germania.

  • Was ist eigentlich daraus geworden? Wird das so angewandt? Thema ür 1984?

    “Pistorius als in der SPD federführender Innenpolitiker sagte dem Radiosender NDR Info: „Es ist ein sehr vernünftiger Vorschlag, der ist sehr maßvoll und führt vor allem nicht zu einer Stigmatisierung von Flüchtlingen, sondern sorgt gerade dafür zu differenzieren zwischen denjenigen, die hier nichts oder ganz wenige oder unbedeutende Straftaten begehen, und denjenigen, die wirklich gefährlich sind.“ Pistorius geht davon aus, dass der BKA-Plan bei der am Abend beginnenden Innenministerkonferenz beschlossen wird.

    Das BKA-Konzept sieht nach einem Bericht des Berliner „Tagesspiegels“ eine rote Linie bei maximal 60 Punkten erreicht. Für minderschwere Delikte wie Diebstahl sei ein Punkt vorgesehen, schrieb die Zeitung. Zehn Punkte würden fällig, wenn ein Asylbewerber mit mindestens einem Jahr Haft für seine Tat bestraft werde – etwa wegen einer Körperverletzung oder einem Rauschgiftdelikt. Bei Mord würden 70 Punkte eingetragen.” Exemplarisch aus: FAZ

    Ergo 6 x 1 min. Jahr Haft oder 60 x Diebstahl.

    • Die Herr- und Damschaften im Elfenbeinturm zu Bürlin wollen die unbeschreibliche Vielfalt und Buntheit der importierten Bereicherung intensivst genießen (LASSEN), weshalb maximale TOLL-er-anz gefragt ist !
      60 Diebstähle sind ja nun mal wirklich ein Klecks auf den Klacks, nicht wahr ?

      Anders sieht es aus, wenn eine autochthone OMMA Beeren für 3,98 klaut. Dann ist der Rechtsstaat auf ALARM, und eine Haftstrafe ist das MINDESTE.

      Die “neue Normalität” von “Gerechtigkeit” im Merkel`schen Multikulti-Umvolkungs-Paradies für Verbrecher jedweder Couleur..

      Deutschland soll – um jeden Preis – destabilisiert werden ! Alles läuft gar wunderprächtig !

  • Die nicht mehr endende Welle der Gewalt in Europa ist eine Konsequenz aus der unkontrollierten Einwanderung aus muslimischen Ländern der letzten Jahre. Dieses System der unkontrollierten Einwanderung kann nicht funktionieren und muss auf früh oder spät kollabieren. Ein Hauptproblem ist, dass etwa 95% Wirtschaftsflüchtlinge oder Kriminelle sind. Diese kann man nicht mehr Abschieben, da entweder der Pass verschwunden ist oder das Herkunftsland seine eigenen kriminellen Bürger nicht mehr einreisen lässt. Daher werden/müssen diese muslimischen “Flüchtlinge” ewig mit Sozialhilfe alimentiert werden.

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft