Werbung:

Verrätereien begeht man öfter aus Schwäche als in der ausgesprochenen Absicht, zu verraten.

François de La Rochefoucauld

Vor ein paar Tagen trudelte diese Nachricht in mein Postfach:

Hi Oliver,
ich habe bemerkt, dass du Lisa Licentia immer sehr unterstützt hast.
Leider ist das nicht auf viel Gegenliebe gestoßen. Ich lasse dir hiermit die Backups ihrer beiden Twitter-Konnten zukommen, dann kannst du dir selbst ein Bild machen.

Und ich machte mir ein Bild. Ich werde nicht ins Detail gehen, ich habe „Leaks“ stets verurteilt, selbst als es Endgegner wie Rayk Anders traf. Es geht auch nicht um einzelne Nachrichten, wichtig ist nur, was aus ihnen unmissverständlich hervorgeht und das ist leider nunmal: Lisa Licentia ist eine Verräterin.

Frauen sind für den politischen Kampf ungeignet

Lisa hat all das verraten, an das sie einst geglaubt hat. Was erst einmal nichts Ungewöhnliches ist. Junge Menschen sind eher selten weltanschaulich gefestigt. Mädels schon mal gar nicht. Grundsätzlich nicht. Carina, (m)ein Mädchen von vorgestern, liebte die Doo Wop-Musik fast so sehr wie ich. Mein Nachfolger war Psychobilly-Musiker und fortan „liebte“ sie diese Musik.
Was das Ganze mit Lisa zu tun hat? Ganz einfach: Ihr neuer Freund ist ein Linker.
Was lehrt uns das? Frauen sind für den politischen Kampf nicht zu gebrauchen. Meist zumindest nicht.

Ungewöhnlich ist allerdings, dass Lisa nicht nur „ausstieg“, sondern dabei ihre Mistreiter und Unterstützer verriet. Wobei, selbst das ist nichts wirklich Ungewöhnliches. Wir haben es bei Franziska Schreiber erlebt, auf die ich gleich eingehen werde.
Und auch hier sei ein Vergleich mit der Liebe erlaubt: Nach einer Trennung nachzutreten, zu versuchen, dem Menschen, den man einst liebte, zu schaden, ist an Schäbigkeit kaum zu überbieten.
Übrigens auch ein Charakterzug, der eher Frauen nachgesagt wird.

Ich fühle mich verraten und verkauft

Der wohlmeinende Whistleblower, der schrieb, „ich habe bemerkt, dass du Lisa Licentia immer sehr unterstützt hast“, lag völlig richtig. Selbst als Lisa längst fallengelassen wurde, gab ich ihr eine Plattform auf der sie ihre inzwischen krude gewordene Einstellung absondern konnte – über die Frauenquote zum Beispiel.
Deshalb fühle ich mich auch ganz persönlich verraten und verkauft.

Nachdem ich den Rotz gelesen hatte, schrieb ich ihr unter anderem dies:

Die Seiten zu wechseln ist das Eine, völlig okay, aber zu versuchen, die früheren Mitstreiter mit in den Abgrund zu reißen, nee, Lisa, bei aller Liebe, das geht gar nicht! Und da erwarte ich von Dir jetzt auch kein „Hä?“-Blabla mehr.
Steh wenigstens zu Deiner Scheiße!

Tat sie nicht. Natürlich nicht. Es gibt Menschen, bei denen die Schuld immer die anderen tragen. In Lisas Fall: Die „Neurechten“. Mit denen hätte sie vom ersten Tag an auf ihrem Kanal Probleme gehabt, nicht mit Linken oder Moslems. Was in der Natur der Sache liegt. Moslems bekommen nicht mit, was wir treiben, Linke bewegen sich beinahe ausschließlich in ihrer Blase.
Und ja, Lisa wurde von neurechten Trollen in einer Tour angegriffen, und ja, auf eine abscheuliche Art und Weise. Dummerweise schoss sie stets zurück. Ich habe ihr bestimmt zehn Mal gesagt: Hör auf damit! Ignoriere diese Tweets! Sonst wird es nie aufhören!
Leider vergeblich.

Neurechte auf Empathie-Level null

Lisa, schätze ich, war im Herzen eine Heimatlose, die bei uns ein Nest gesucht hat. Stattdessen geriet sie ins Höllenfeuer. Und da war am Ende niemand mehr, der sie unterstützte. Ganz im Gegenteil: „Wahrscheinlich Borderlinerin!“ „Soll sich nicht so anstellen!“ „Morddrohungen im Netz, und? Völlig normal!“
Sowas kam nicht etwa von anonymen Trollen, sowas kam und kommt von bekannten Figuren der neurechten Szene. Und s o w a s sagt man einer jungen und alleinerziehenden Mutter von drei Kindern! Empathie-Level null. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, ganz ehrlich.

Nein, ich widerspreche mir nicht. Für mich war Lisas Ausstieg eine Melange aus drei Dingen:

  1. Die Troll-Attacken und die nicht vorhandene Rückendeckung
  2. Ihr neuer Freund
  3. Angst um ihre Kinder

Der dritte Punkt ist nicht zu unterschätzen. Wir wissen nicht genau, warum das Jugendamt Dauergast bei Lisa war, aber zumindest sah sie da einen Zusammenhang. Was bereits für einen Ausstieg reichen würde.

Meine Konsequenz aus der Causa Lisa

Selbstverständlich muss auch ich mir Vorwürfe machen. Ich habe mich bereits zum zweiten Mal verarschen lassen. Einmal von dieser angeblichen oder tatsächlichen Polizistin „Angel“ und nun von Lisa. Und ja, ich hätte es früher bemerken können. Es hätte mir zu denken geben sollen, dass eine Frau, die chronisch pleite ist, einen 500 Euro-Auftrag nach dem nächsten ablehnt. Um nur mal ein Beispiel zu nennen.

Ich bin nunmal wie ich bin, gutgläubig, meinethalben naiv, und das wird sich auch nicht mehr ändern. Dennoch werde ich eine Konsequenz ziehen. In der Vergangenheit habe ich bestimmt einem Dutzend Nachwuchs-YouTubern geholfen, indem ich sie auf meinen Kanal einlud. Das werde ich so nicht mehr machen. Dankt einem eh keiner. Da sind Leute dabei, die bekomme ich heute noch nicht mal mehr ans Telefon! Was nicht weiter wild ist, denn inzwischen telefoniere ich mit ganz anderen Leuten, aber es sagt ja was aus.

Goldene Zukunft für Lisa?

Wenn sie nicht ganz blöd ist, steht Lisa eine goldene Zukunft bevor. Es wird laufen, wie bei oben erwähnter Franziska Schreiber. Erst die Aussteigerbiographie, Bestsellerliste, dann eine Anstellung bei Funk.
Das wird endlich mal Geld in die Kasse spülen, aber ist natürlich nicht gut fürs Karma. Erfolg, der auf Verrat beruht, ist nichts wert.

Mitschuldig am Untergang

Zum Abschluss schrieb mir Lisa – ich hoffe, soviel darf ich verraten – sie wäre ja nun „nicht völlig verblödet“ und würde in Zukunft nicht alles „Linksgrüne beklatschen“.
Nun, liebe Lisa, wer wüsste besser als Du: Ein bisschen schwanger gibt es nicht. Die kulturfremde Masseneinwanderung und der daraus resultierende Bevölkerungsaustausch ist nun mal ein längst von den Mainstream-Medien zugegebener Fakt.
Und Du hast Dich gegen die einzige Bewegung und gegen die einzige Partei gestellt, die gegen den Untergang unserer Zivilisation kämpft. Damit hast Du Dich mitschuldig gemacht an jedem Mord, jeder Vergewaltigung, jeder Gewalttat, ja sogar an dem Tod des Igels, über den ich in meinem neuen Video für den DeutschlandKURIER berichtet habe, trägst Du nun ganz persönlich eine Mitschuld.
Aber gut, das musst Du mit Deinem Gewissen ausmachen. Sofern vorhanden.

Loading...

160 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Das tut mir leid Oliver. Doch eigentlich musst Du Dich nicht wundern. Mädchen wird nun mal von Anfang an beigebracht stets den eigenen Vorteil im Blick zu haben. Was habe ich als Mädchen nicht für blöde Sprüche zu hören bekommen: Du musst immer lächeln, sonst halten Dich die Jungs für zickig, zieh Dich immer hübsch an. Sei nicht schlauer, als die Männer, sonst bekommst Du keinen ab. Mädchen werden dazu erzogen, berechnend durch die Welt zu gehen. Sie lernen, dass sie alleine nicht lebensfähig sind. Ich fand das schon immer nervig. Aber mit Frauen, die nicht so ticken, kommt Ihr Männer auch nicht wirklich gut klar….. 😉

    • Das hat nichts mit Mädchen und deren Berechnung zu tun, sondern ist der Klassiker eines Agent Provocateur.

      Alles, was ich hier in den Kommentaren und im Artikel über diese Lisa lese, schreit danach.

      Jugendamt, Verwahrlosung, kein Geld, aber gut zu gebrauchen als Aushängeschild, großes Maul, schlagfertig, frech, arrogant, gewissenlos … fehlt nur noch Haschisch oder so etwas.

      Da leckt sich jeder Geheimdienst die Finger danach, denn solche Narzissten und Loser wollen Anerkennung, wollen etwas sein, wollen aus der Masse herausstechen, wollen gebraucht werden und zu Geld kommen … und genau das haben sie mit Lisa durchgezogen.

      Sie ist eine typische politische Hure, ihr Zuhälter ist der VS.

      Ziel: IB, AfD, alle Patrioten bekämpfen, sie schwächen, sie eliminieren.

      Oliver Flesch,
      ist Dir immer noch nicht klar, daß die Geheimdienste “Influencer” wie Dich gezielt bekämpfen ?
      Da sie Dein Persönlichkeitsprofil kennen, werden eben “Lisa” und andere super aussehende, sexy Weiber auf Dich angesetzt, die gezielt an Deine Eier rangehen, um Deinen Verstand zu blockieren.

      Hoffentlich ist deine große Liebe nicht solch eine. Wirklich, das wünsche ich Dir von ganzem Herzen, denn bei noch so vielen Fehlern, die Du hast, mag ich Dich und bin sicher, daß Du ein gutes Herz hast.

      Ich schaue gerade die neue Serie “Vermächtnis” auf Amazon Prime.
      Ist ein Lehrstück für Korruption und wie Nutten auf mächtige Politiker und Polizeipräsidenten angesetzt werden … und Erfolg haben, weil der Mann eben im Herzen und in der Unterhose am leichtesten zu manipulieren und zu täuschen ist.

      Ein Ministerpräsident fickt eine Edelnutte, sucht für sie aber einen reichen Mann zum Heiraten und schlägt damit 2 Fliegen mit einer Klappe, denn sie verrät ihm alles, was er wissen will über geschäftliche und sonstige Geheimnisse des superreichen Firmenchefs.
      Der liebt diese Nutte und ahnt nicht, daß sie ständig noch parallel mit dem Ministerpräsidenten fickt und ihn verrät.

      Das pralle Leben eben und die Serben (die Handlung spielt in Belgrad) sind viel direkter im Gespräch als es bei uns üblich ist. Köstlich.

      • Echt spannend. Hoffentlich liest Olli das und denkt über folgende Freundinnen nach. Bei bekannten Leuten geschied wohl nichts zufällig.

      • Ein superreicher Unternehmer, der seiner “Fickschwester” Geheimnisse verrät, ist offenbar im grenzdebilen Status angekommen, und keinesfalls repräsentativ.

      • Gundsätzlich Zustimmung, aber Amazon Prime? Produzieren die nicht auch (wie Netflix und der ÖR) Unmengen an vollindoktrinierten Schwachsinn mit Gender-Diversity-Gaga bis zum Erbrechen? Bitte unterstützt die MSM aller Art nicht, die sind die Hauptschuldigen an unserer Situation. Bestes Beispiel ist, was in den USA abgeht. Die BLM Anhänger randalieren nicht wegen zwei möglichen(!) Fällen von unverhältnismässiger Gewaltanwendung durch die Polizei, sondern weil Medien die linksextreme Propagandageschichte übernommen haben, dass die Polizei Jagd auf beliebige Schwarze Normalbürger macht. Als wär die Polizei der KKK.

    • Egal wie Mädchen ticken, eins habe Mädchen oder Frauen mit jungs btw. mit Männern zusammen, entweder ist man loyal oder man ist es nicht und da spielt es keine Rolle, welchen Geschlecht man angehört.

      • So ist es.
        Der heutige Zeitgeist ist nämlich so, das man keine Idealen oder Loyalität folgt sondern nur an seinen Vorteil denkt und danach handelt.
        Die Liebe zu seinem Land wurde ihnen genommen. Die Liebe zu ihrer Kultur und Volk wurde ihnen genommen und nun nimmt man ihnen ihre Liebe zu ihrer Rasse. Da muss man kein Genie oder sonst was sein um zu verstehen das dies geisteskranke und kaputte Menschen hervorbringt und diese ein geisteskrankes und kaputtes Land.
        Sieht man ja allein an den Frauen und Männern die keine Kinder wollen.
        So werden die nämlich erzogen.
        Das so ein Land und genauer so ein Volk/Völker keine Zukunft hat sieht man ja heute ziemlich gut oder nicht?

      • Nach meine Erfahrung kommt das Scheitern in Beziehungen und Einsamkeit aus den zu hohen Ansprüchen, die die meisten an den Partnerwunsch und sich haben, siehe auch Annabel. Man möchte mehr haben, erobern, als man ist. In gewissem Maße normal, aber bei völlig falscher Selbsteinschätzung, Überhöhung kann es nicht gutgehen. Es gibt viele bescheidene Mädchen, aber nicht so attraktiv, aber die werden oft verschmäht von den deutschen Männern. Viele holen sich dann im Streben nach Geborgenheit und Sex oft noch einen Orientalen, denn das Animalische haben auch 90% der Frauen, nur anders. Bei den Orientalen mit ihrer Primitivwelt läuft das besser, weil sie die meisten Ehen arrangieren.

      • Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht! Nur glaube ich schon, dass Erziehung und Intelligenz schon etwas Einfluss nehmen können. Allerdings ist es nun mal die Frau, welche Kinder bekommt. Insofern ist sie natürlich verletzlicher und dadurch abhängiger. Das soll jetzt keine Absolution sein, doch es erklärt vielleicht so Einiges. Man kann halt schnell den Stab über den Anderen brechen, doch ab uns zu sollte man sich auch fragen: Warum ist der Gegenüber, wie er ist? Und als Frau hast Du quasi zwei Möglichkeiten: Du wirst die (meistens) wirtschaftlich abhängige Mutter oder die Karrierefrau.(Von der alle sagen, sie sollte sich schämen, keine Kinder bekommen zu haben) Glaub mir, irgendjemand wird immer die Nase rümpfen. Da ist es schwer, seinen eigenen Stiefel durchzuziehen. Und da wir alle lieber gemocht, als gehasst werden wollen gleichen wir uns wohl gerne an.

  • Egal ob Verrat, Infiltration oder Meinungsänderung des einst „schönsten Gesichts“ der Bewegung, wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass wir uns in einem Informationskrieg befinden, der sich jetzt noch einmal vor den Wahlen in den USA dramatisch zuspitzen wird.

    Deutschland ist die Europazentrale des alten C_A, also des Tiefstaats schlechthin. Die Relotiusmedien haben ab dem Zeitpunkt als Trump zum Präsidentschaftskandidaten nominiert wurde, simultan den Schalter umgelegt und gegen Trump gehetzt.

    Die BRD darf im Sinne des Tiefstaats nicht fallen, da sie ihn mit Milliardensummen am Leben hält, die gigantischen Summen für einen unnützen Impfstoff an Gates & Co. sind da nur ein Beispiel.

    Falls Trump die Wahlen gewinnt wird auch Corona vorbei sein. Wenn nicht gehen wir sehr düsteren Zeiten entgegen. Wir brauchen jetzt mehr denn je digitale Soldaten, die die Lügenmedien kontern und für die Freiheit kämpfen.

    Es wird biblisch! Die Wahrheit und das Licht sind auf unserer Seite.

      • Wenn du dir in in Mitte ein I, wie Ida, denkst kommst du drauf. Man wählt diese Schreibweise, weil dieser C_A ein Dienst im Dienst ist und die Sumpfkreaturen und damit den dunkelsten Tiefstaat repräsentiert, der bei uns noch(!) so gut wie alles steuert, Regierungen, Medien, etc,
        Die Tatsache, dass alle „deutschen“ Medien wie auf Kommando gegen Trump hetzen, lässt sicherlich auf eine zentrale Steuerung schließen.

        • Da sind Sie nicht ganz auf dem laufenden:

          “Die United States Intelligence Community (IC; deutsch Nachrichtendienstgemeinschaft der Vereinigten Staaten) ist ein Zusammenschluss von 17 Nachrichtendiensten der Vereinigten Staaten. Der damalige Präsident Ronald Reagan verfügte die Bildung dieser Intelligence Community am 4. Dezember 1981 durch einen Erlass, die Executive Order 12333.

          Sitz der Behörde ist Washington, D.C. Die Intelligence Community wird vom Director of National Intelligence geleitet, seit 26. Mai 2020 John Ratcliffe.”

          • Der C_A ist ein Staat im Staate, es geht nicht um die offizielle Struktur der Geheimdienstkontrolle in den USA.
            Der C_A hat seine Machtbasis in der BRD und der Schweiz, nicht formal, offiziell, sondern de facto.
            Von der BRD aus steuert er mit anderen Tiefstaatorganisationen das negative Narrativ gegen Trump in Regierung und Medien.

          • 17??? … – das läßt in der Tat auf ‘ein tiefes Vertrauen gegenüber seinen Bürgern und zur eigenen Lebensberechtigung’ schließen … 😆 😆

    • Genau das ist das Problem, jemandem wegen des Aussehens Vorschußlorbeeren zu geben.
      Könnte mir bei Frauen nicht passieren (schwul)
      Schwule Männer kann man politisch zu mehr als 87% in die Tonne treten.
      Quintessenz: Gib niemandem Vorschußlorbeeren! Nur die knallharten Fakten zählen.

      Ein Flügler

      P.S.: Man muß bei Licentia hinzufügen, daß sie offenbar arbeitsscheu ist und es gehört wenig Phantasie dazu zu prophezeien, daß das Jugendamt ihr ständiger Begleiter sein wird. Ständiger jedenfalls als ihre Stecher. Wer ist so blöd für Kuckuckskinder türkischer Abstammung zu zahlen? Eben!

      • “Wer ist so blöd für Kuck”Wer ist so blöd für Kuckuckskinder türkischer Abstammung zu zahlen?”

        Mhh … Deutsche? … Deutsche! 😥

    • Sie ist eine Beziehungs-Chaotin, wenn sie im freiheitlich-patriotischen Lager eine gute, stabile Beziehung gefunden hätte, wäre das Jetzige auch nicht gekommen!!

        • Kannte die Frau bisher nur dem Namen nach, aber … ‘bei 3 Kindern von (mindestens) 3 Vätern’ … wird sie wohl noch länger auf der Suche nach ‘einer stabilen Beziehung’ bleiben. D.h. … eigentlich auch wieder nicht, denn die ‘stabile Beziehung’ besteht ja wohl bereits … zum Jugendamt und dem/den Dienst/en; die sind (und bleiben) dann wohl so etwas wie der Vaterersatz in ihrem Leben …

          … by the way: Ist eigentlich etwas über ihre Beziehung zu ihrem eigenen Vater bekannt??

  • Oh wie so trügerisch,sind Frauuuen Herzen,
    Sind keine Männer da,nehmen sie Kerzen.

    Immer schön aufpassen,wie birgit schon schrieb,
    Frauen wollen immer nur das Beste von uns Männern.Kohle Kohle Kohle.

  • Gewissen? Hat die nicht!

    Wenn das Jugendamt bei ihr ein- und ausgeht, haben sie beim ersten Mal sicher einen nützlichen Hinweis bekommen. Daß sie immer wieder kommen liegt wohl an einer vorgefundenen Verwahrlosung. Wenn eine dauerpleite und arbeitsscheu ist liegt das nahe.

    Wenn die so links tickt Stecher hin oder her sind ihre Morddrohungen auch getürkt (selbst geschrieben?) oder sie hat ganz normale Kritik, die sie nicht wegstecken konnte, als Morddrohung bezeichnet, ohne daß es welche waren? Ist der Borderliner-Vorwurf zurecht ergangen?

    Oliver, ich gehe soweit: Die hat dich gezielt ausgenutzt, um irgendwie ein bißchen Fame zu bekommen und dachte, sie sei ein Selbstläufer. Arbeitsscheues Gesindel bei Frauen hängt nicht mit der Bierpulle am Bahnhof ab, sondern wie Katja Krasoficke bei Youtube. Oder Lisa L.

  • Ach Gottchen, ach Gottchen, geht jetzt die Welt unter?
    Und was ist, falls die nun linke Lisa auf die felsenfest rechte Rebecca trifft? (Rebecca ist immun und vernascht auch linke Männer wie Popcorn…)
    Mit freundlichen Grüßen

  • Oha! Martin Sellner hat zum Thema Liser ein Video gemacht, das nahelegt, daß die Halbtürkin Liser von Anfang an ein ultralinkes U-Boot war:
    https://www.bitchute.com/video/BjWTHuLdDwW6/

    Daß sie von Anfang an als Falle gedacht war. Entweder von Antifa-Kreisen wie Martin implizit mutmaßt. Ich gehe weiter: Könnte Haldenwang dahinterstecken? Daß es Kreise bei Stasi (VS) gab, die dies eingefädelt haben, um die IB zu zersetzen (was nicht geklappt hat, da alle in der IB klug genug waren, Liser zu durchschauen mit ihrer unglsubwürdigen Biografie)? Wenn man Köln im Blick hat, wer hat ihr zuletzt eine Plattform geboten? Richtig: David Bergers Pipiblog. Wenn Liser eine Stasiattacke war welche Rolle spielt Berger, der genauso wie Liser die patriotische Bewegung (IB, Schnellroda, Flügel und selbst die unflügelige Weidel) angriff und zersetzte? Zeit, genau hinzusehen. Und wenn das eine VS-Zersetzung ist, wurde die viel früher eingefädelt, 2017 oder noch früher.

    Obacht, es müssen noch viel mehr falsche Fuffziger unterwegs sein!

    • Lisa hat keine Meinung und keine Agenda, sie ist unheilbar psychisch krank, hat mehrere Therapien bereits abgebrochen. Ignoriert sie einfach, schadet ihren Kindern nicht noch mehr. Entzieht ihr die Aufmerksamkeit!

    • Das wichtigste U- Boot in unserem Land war ja wohl die heutige Staatsratsvorsitzende, die dabei ist, Deutschland von demokratisch auf totalitär sozialistisch umzudrehen (fast könnte man meinen, daß SIE schon sehr bald fertig ist).
      Es ärgert einen nur ganz gewaltig, daß es zu viele deutsche Politiker haben geschehen lassen, obwohl alles bei den russischen KPdSU- Manifest- Autoren (Sacharow, Bookchin, Gorbatschow, u.v.a.), etwa seit 1960 regelmäßig beschrieben wurde, einschl. RAF, den 68ern, der Anti- Atom- Bewegung, der Friedensbewegung, der Gründung der Grünen, bei denen nahezu alle Gründer Kommunisten waren und eigentlich mit Unmwelt-/Klimaschutz nichts zu tun hatten; über den “Geheimbund” der Bilderberger, bis hin zum “Geschenk” der Wiedervereinigung (um besser Zugriff auf den Westen Deutschlands zu bekommen). Wie die UNO im Laufe der Jahre mehrheitlich kommunistisch wurde, wie die Sozialisten über UNO Untergruppen (UNEP; WHO, u.v.a.m.) immer mehr Einfluß, Kontrolle und Behinderungen der westlichen (demokratischen) Industrieländer durchsetzen konnten, indem die NGOs der sogenannten “Philantropen (Rockefeller, Maurice Strong, Gates, Soros, Ted Turner, etc.) Umweltbeschlüsse der Rio- Konferenz, der Agenda 21, der Earth- Charta, der Klimarahmenkonvention, die Biodiversitätskonvention, der planwirtschaftliche Emissionsrechtehandel, das planwirtschaftliche “Erneuerbare- Energien- Gesetz” und weiß der Teufel, was noch alles in “UNO- pacts” steht, von denen wir noch garnichts wissen, aufs Genaueste überrüften und, sollten Werte nicht eingehalten werden, über eigene “Klagekanzleien” (siehe DUH), auf Geld und Schadensersatz verklagten. Die deutsche Regierung hat ja das Verbandsklagerecht eingeführt, scheinbar genau zu diesem Zweck !
      Es wurde zu lange, zu viel verschlafen, wodurch zu befürchten steht, daß wir die politische Wende nicht mehr schaffen !

    • Wer Lisa wirklich “trollte” wissen wir nicht. Fakt ist, dass bestimmte Leute, Neurechte?, ihr von Anfang an nicht getraut haben. Und so ging es mir auch. Ich war von ihrem Video im Hambacher Forst beeindruckt. Andere Videos überzeugten mich nicht. Sie schienen mir nicht authentisch. Ich will ihr nicht Absicht (ähnlich Franziska Schreiber) unterstellen. Doch wer 3 Kinder hat, in einer Großstadt wie Köln wohnt und täglich die Auswirkungen des destabilisierenden Bevölkerungsaustausch erlebt, kann das nur als vom Mainstream konditioniert Schaf lebenswert finden. Oder man gehört zu den Deutschenhassern und ist froh um jedes deutsche Opfer. Lisa hat ja theoretisch hinter die Kulissen geschaut und “Aufklärungsvideos” gemacht. Ich halte es für völlig ausgeschlossen, dass sie der Liebe wegen ihr Hirn abgeschaltet hat und die Seiten wechselt. Andersherum von links nach rechts wäre denkbar und ein Entwicklungsschritt, aber von rechts auf links? Undenkbar.

      • Diejenigen, die ihr von Anfang an mißtrauten, als “Trolle” zu verunglimpfen ist wieder mal typisch. Also diejenigen zu diskreditieren, die von Anfang an recht hatten.

        Und wenn ich in Zusammenhang mit dieser berechnenden Halbtürkin was von “Liebe” höre noch dazu bei 3 Kindern von 6 Vätern wo das Jugendamt sich bei der die Klinke in die Hand gibt dann lache ich mal laut. So dumm und naiv kann man kaum sein. Aus den Leaks die ich bei Twitter gesehen habe hatte sie ein Netzwerk von Unterstützern, war als als Domina unterwegs und lebte davon auch? Na, damit dürfte jetzt Schluß sein. Wie steht es im Artikel, sie war zu arbeitsscheu für 500-Euro-Aufträge? Paßt ins Bild. Ist eine Domina eine Bordsteinschwalbe? Kommt drauf an würde ich sagen.

        Eine falsche Schlange war sie vom ersten Moment. Wir sind uns hoffentlich einig und wollen Blut sehen, wenigstens im übertragenen Sinne. Heißt konkret:
        – Sorgerechtsentzug
        – Alles dafür tun, daß sie in Hartz IV fällt
        – Die Linken werden selber noch merken, einer Betrügerin aufzusitzen, wenn sie sich mit ihr einlassen. Die Neigung dazu ist auf Linkstwitter nicht ausgeprägt

        Frage an Oliver Flesch, gern als Kommentar hier: Dieser unsägliche Beitrag Anfang Juli “Die Schönen verlassen das sinkende Schiff” oder doch 2 Fragen:
        1. Ist das Hirn unterdurchblutet wenn ständig zu viel Blut abgezogen wird und verschlimmert Viagra die Situation?
        2. Ich hoffe nicht, daß Julia Juls auch eine solche Verräterin ist. Und demzufolge, daß die mit Liser nicht in einen Topf geworfen werden will. Liegen da Statements vor?

    • … welche Rolle spielt Berger, der genauso wie Liser die patriotische Bewegung (IB, Schnellroda, Flügel und selbst die unflügelige Weidel) angriff und zersetzte?

      Na ja … das mit dem ‘zersetzen’ hat er vielleicht gewollt, aber ich würde nicht sagen, daß das geklappt hat.

        • Der Sauhund hat auf seinem Hetzartikel natürlich alle kritischen Kommentare gelöscht. Diese beschnittene Ekelvisage braucht mal ne Lehrstunde. Vielleicht hat er ja Glück und stößt beim Cruisen mal auf nen afghanischen Stecher…

  • Lieber Oliver,

    Du musst lernen, bei weiblichen Patriotinnen nicht aus der Hose zu entscheiden. Du hast Lisa damals extrem gepusht, so dass sie in wenigen Tagen über 10.000 Abos bei YouTube kam – ohne das sie etwas geleistet hat. Das hast Du gemacht, weil Du sie geil fandest. Jetzt haste den Salat. Andere Neueinsteiger hat Du überhaupt nicht oder kaum unterstützt. Immerhin bist Du jemand, der überhaupt manchmal untersützt. Viele andere unterstützen nur, wenn es sich für sie finanziell oder bzgl. der eigenen Abos lohnt.

  • Ich finde nicht gut, wenn du anfangs verallgemeinerst und von DIE Frauen schreibst. Selbst wenn es stimmt und 90% der Frauen so wären, stößt du damit die Frauen vor den Kopf, die eben nicht so sind.

    • Selbst wenn es stimmt und 90% der Frauen so wären, stößt du damit die Frauen vor den Kopf, die eben nicht so sind.

      Na, ich denke … bei 90% darf man das urlinke Meme von KEINE Verallgemeinerung … KEINEN Generalverdacht … (denn das führt direkt nach A.) schon mal vernachlässigen …

  • Oh, wir haben auch schon das Jugendamt im Hause gehabt. Meine Frau und ich und unsere gemeinsamen drei Töchter standen plötzlich vor 2 Jugendamtsmitarbeitern, die eine unangemeldete Kontrolle durchführen wollten.
    Normaler Weise zeige ich Leuten, die unangemeldet Einlass nicht erbitten, sondern verlangen, die schnellsten Weg die Treppe herab, doch hier galt es , ihnen unangemeldet, also ohne Vorbereitungszeit, zu beweisen, dass alles i.O. ist.
    Davon hatten sie sich auch schnell überzeugt.
    Nach allgemeiner Beruhigung der Lage und einem ehrlich gemeinten und anerkennendem “WIr wollten, dass es nur in 10% der Fälle so toll für die Kinder wäre, wie hier, in dieser Familie!”, setzten wir uns noch hin und tranken auf die Schnelle einen Kaffee.

    Bei diesem anschließenden Gespräch kam heraus, dass das Jugendamt einen telefonischen Hinweis erhalten hat, dass wir die Kinder (Das Jüngste ist gerade einmal 3 einhalb Jahre) ständig allein lassen würden, diese sich ständig allein überlassen wären und nur sich gegenseitig zum Aufpassen hätten, wir (Achtung jetzt kommt´s) als Nazis und Islamhasser ständig Streit mit irgendwelchen zugewanderten Passanten hätten, den die Kinder jedesmal mitbekommen würden, und die Kinder in einem völlig verwahrlosten Haushalt aufwachsen würden.

    Diese Jugendamtsvisite war die erste uns letzte ihrer Art, die wir jemals erlebten.
    Die Beiden sagten uns beim Rausgehen noch, dass sie die Akte mit ihrem Abschlussbericht schließen würden, da ganz offensichtlich ist, dass es sich um eine “erfundene Anscheißaktion” handelt.
    Seit dem hatten wir nie wieder Besuch des Jugendamtes.

    Warum erzähle ich die Geschichte? Weil mir sofort auffiel, dass es im Text hieß, dass die Dame ständig wiederkehrenden Besuch des Jugendamtes hat.
    Also schien es ja Substanz zu geben, die die ständigen Besuche begründet und rechtfertigt.

    • Hallo, ich glaube wir sind mal im März 2018 in Kandel unterwegs gewesen, um Beweise für behördliche Störer zu finden. Wenn Sie der sind, an den ich denke, wissen Sie auch, wer ich bin.

      Ja, das kann wohl sein, daß sie “denunziert” wurde. Und dann gab es eben Zufallsfunde der Verwahrlosung. Hier im Artikel steht ja, daß sie ständig pleite ist und Arbeit aus Prinzip ablehnt. Solch ein parasitärer Lebensentwurf geht ja oft mit der Verwahrlosung von Schutzbefohlenen einher und die Behörden haben offenbar “mehr” entdeckt, um monatlich auf der Matte zu stehen. Und es paßt ins Bild, daß die “Dame” sich mit einem Leninisten einläßt. Hauptsache, Arbeit zu meiden.

      Es könnte aber auch mehr dahinterstecken. Linke können ihren Haß nicht lange für sich behalten. Daß sie ein U-Boot der Antifa ist, ist zwar nicht ausgeschlossen, ein U-Boot der “Firma” (Stasi/VS) ist da wahrscheinlicher. Vielleicht nicht wie bei Kahane mit Verpflichtungserklärung aus niederer bolschewistischer Gesinnung sondern eher aus Arbeitsscheue. Wenn das so ist, dann wird sie ihren Dienstherrn genauso verraten, wenn er nicht mehr zahlt. Im Rahmen der NSU-Prozesse sind auffällig viele junge Leute an Herzversagen gestorben. Nicht daß Lisa/Liser vom Dienst verselbstmorde wird. Man weiß ja nie. Wenn es so ist, daß sie eine Spitzelin für die “Firma” ist, dann wurde sie schon vor Haldenwangs Zeit angeworben. Was ein bezeichnendes Licht auf die Firma wirft.

      Apropos Zersetzung: Die DDR-Stasi hatte ja in fast allen Freundeskreisen und Familien ihre Spitzel, jedenfalls bei Oppositionellen/Dissidenten. Viele sind erst im Nachhinein aufgeflogen aus den Berichten. Die Opposition und in ihr jeder einzelne tut gut daran, sich darauf einzustellen, daß JEDER ein Spitzel des Vs sein könnte (auch wenn es nicht jeder ist) und jeder sollte vertrauliche Informationen mit so wenigen Leuten wie möglich teilen. Besonders bei Leuten, die a) so völlig aus dem Nichts auftauchen und/oder b) die eine unglaubwürdige Biografie haben (3 Kinder von 4 Vätern “Patriot” Mohammedanisch-türkisch Abstammung) und/oder c) unglaubwürdig den Eindruck machen, von heute auf morgen die 150%igen geworden zu sein. Das riecht förmlich nach Zersetzung! Die IB hat es richtig gemacht und Lisa/Liser auflaufen lassen!

      • “Daß sie ein U-Boot der Antifa ist, ist zwar nicht ausgeschlossen, ein U-Boot der „Firma“ (Stasi/VS) ist da wahrscheinlicher. Vielleicht nicht wie bei Kahane mit Verpflichtungserklärung aus niederer bolschewistischer Gesinnung sondern eher aus Arbeitsscheue.”

        Ohne das irgendwie beweisen zu können würde ich das gefühlsmäßig unterschreiben. Mir kam diese Frau von Anfang an suspekt vor, genauso wie alle Leute die sich in den Vordergrund spielen, ohne jemals irgendetwas geleistet zu haben.

        Man sollte auch nicht vergessen, daß der VS finanziell gut für seine “Aussteiger” (IMs) sorgt. Es gibt da “Aussteigerprogramme” die mit mehrstelligen Millionenbeträgen ausgestattet sind. Insofern sind die Pläne der Frau aufgegangen, sie wird auch in Zukunft nicht arbeiten müssen.

        • Ja, wie gesagt eine Vermutung von mir, eine naheliegende. Hätte ich Beweise würde ich schon um dieser Liser zu schaden alles auf den Tisch legen.

          Wie genau sieht das mit diesen “Aussteigerprogrammen” der Stasi aus? Ich dachte bisher, dafür müsse man in richtig harten Kreisen gewesen sein und sich als Gegenleistung immer wie Ingo Hasselbach zum Dauerfallobst für besonders Arme machen, weil sonst die Kohle ausbleibt? Wurde das mittlerweile ausgeweitet auf Youtuber die ein bißchen auf AfD machen, um dann “aussteigen” zu können und den Rest des Lebens weiter als Parasit ihr Auskommen zu haben? Wenn das so ist wird allein das Geld des Linksstaats für einen ewigen Strom von Scheinrechten sorgen, die nur abgreifen wollen. Auf der anderen Seite kann die Haldenwang-Stasi sich nicht mit jedem scheinhalbrechten arbeitsscheuen Vollkoffer einlassen, denn die könnten erneut die Seite wechseln und dann zu singen beginnen. Oder werden die verselbstmordet wie die jungen Zeugen im NSU-Prozeß, die an “Herzversagen” mit unter 30 verstarben wie die Fliegen? Nicht daß unser Liser es noch bereut, aus reiner Arbeitsscheue bei der Firma angeheuert zu haben…

          Diese Aussteigerprogramme würde ich gern näher recherchiert sehen a) was die Zugangsbedingungen sind und b) wie der Judaslohn genau aussieht. Und in dem Zusammenhang würde mich brennend interessieren, ob Franziska Schreiber von ihrem “Buch” lebt (das gar nicht gut laufen soll und bei Amazon einen verdienten Platz 105771 innehat – zum Vergleich hat Heiko Maas’ Haßbuch*) Platz 537844) oder aus welchen dunklen Quellen sie am Kacken gehalten wird.

          *) Das beste an Maas’ Haßbuch sind die Rezensionen, die beste von JFLR: “Heiko Maas ist Liebe. Heiko Maas ist Leben.”

          • “Wie genau sieht das mit diesen „Aussteigerprogrammen“ der Stasi aus?”

            Der VS ist keine “unabhängige Verfassungspolizei”, sondern ein knallharter GEHEIMDIENST! Beim “NSU”-Untersuchungsauschuss bekamen selbst die Abgeordneten nur geschwärzte Akten zu sehen!

          • Hallo Sabine, daß die Haldenwang-Stasi ein dreckiger auch mordender Geheimdienst ist, ist klar. Die Frage ging in die Richtung, ob die Aussteigerprogramme die Zecken lebenslang durchfüttern. Denn da werden massig Linke angezogen, die mal kurz einen auf Rechts machen und als “Aussteiger” lebenslang parasitieren. Denen wird das Budget schnell ausgehen.

          • Der VS ist keine „unabhängige Verfassungspolizei“, sondern ein knallharter GEHEIMDIENST!

            Aber ‘Verfassungsschutz’ klingt doch irgendwie viel … ‘netter’; irgendwie so nach … ‘BRD’ … Behörde… Kaffeemaschine… – so richtig knuddelig-harmlos-BRD eben…

            Dass die BRD eher sowas wie Pennywise ist … darauf kommen die BRDler bis zum Ende ihres ‘Staates’ nicht.

    • Der schlimmste LUMP im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant ! (Und daran besteht in D kein Mangel)

      Ekelhaft, solche Leute !

  • Sobald sie an mehreren Entglasungsaktionen – erfolgreich – teilgenommen hat, kann sie sich um die Aufnahme in den schwarzen Block bewerben…..

    Ein schwarzer Kapuzenpulli und eine pechschwarze Sonnenbrille wird mutmaßlich vom Familienministerium für den Kampf gegen Rächts gesponsert….

    • Die ist so verpeilt und entglast ihr eigenes Handy, Auto, Wohnzimmerfenster whatever wenn es darum geht, Patrioten zu schaden.

      War der Borderlinervorwurf so daneben? Die spannende Frage ist, was ist mit ihrem Umfeld?

      In jedem Fall ist der/die/das Liser ein Grund für eine Frauenquote. Genauer Frauenquote 0%

    • Die Antifa liebt diesen Verrat, aber hasst die Verräterin. Das kann man der Antifa in diesem Fall auch nicht ankreiden. Wer würde schon einem Verräter das Vertrauen schenken wollen?
      Sie wird wahrscheinlich bei einer staatlichen “Anti-Rechts”-Organisation ein Auskommen finden, berühmt oder beliebt wird sie als Verräterin bestimmt nicht werden (dazu gibt es bereits Beispiele genug).

    • Sobald sie an mehreren Entglasungsaktionen – erfolgreich – teilgenommen hat, …

      KREATIVE Entglasung, bitte … – so viel Zeit/Korrektheit muß sein.

  • Sie ist Narzisstin und glaubt an nichts, Du hast das alles seit einem Jahr gewusst und patriotische Unterstützer mit dem MacBook Spendenaufruf sogar auch noch (strafrechtlich relevant) betrogen! Also heule hier nicht herum, Du notgeiler Sack!

    • Stimmt, dieses „Ich habe ständig dicke Eier“-Getue sollte Oliver Flesch nicht immerzu einbringen, da das ziemlich nervt, wenn es um Politik geht und die Problematik in diesem Bereich viel zu ernsthaft ist.

  • Ganz ehrlich, diese Frau die unter dem Pseudonym „Lisa Licentia“ auftritt, hatte noch nie, während ihrer Öffentlichkeitsarbeit als angebliche Patriotin, etwas intelligentes vorzutragen gewusst. Die war und ist nicht fähig, sich mit gesellschaftspolitischen Themen auseinanderzusetzen, da es ihr hierzu schlichtweg an Bildung in diesem Bereich fehlt. Außer oberflächliches Mimimi und emotionales Gelaber kam doch nichts von der. Eine Zeit lang war ich im einem kleineren Telegram-Chat mit dieser Licentia, auch hier war nichts anderes als inhaltsloses Herumgezicke von ihr zu vernehmen und die ständige Drohung die Gruppe im Telegram-Chat zu verlassen, wenn Themen angesprochen wurden die ihr nicht gepasst haben. Zum Teil kam Lisa Licentia mir ziemlich verpeilt vor, weil sie eben überhaupt nicht in der Lage ist sich adäquat zu politischen Themen sachlich, reflektiert und rational zu äußern.

  • Der Artikel wird Lisas Situation nicht gerecht.
    Ich habe sie auf einer Demonstration getroffen und mich nett und aufrichtig mit ihr unterhalten können. Das wird so zwei Jahre her sein. Weil ich nicht alles lesen und jedem folgen konnte, bat ich bat ich Lisa um Einordnung und Klärung von Verständnisfragen. Ich erkundigte ich mich nach der Organisation Lucreta und sie erklärte mir, dass nach der MeToo-Bewegung des linken Mainstreams db120 von rechts dagegen hielt und nicht nur sexuelle Belästigung, sondern die echten (Massen-)Vergewaltigungen durch illegale Einwanderer in den öffentlichen Diskurs bringen wollte. Lisa stellte die Anfrage, ob sie bei db120 mitmachen könne, bekam jedoch noch nicht mal Antwort, von Leuten, die ich ansonsten für ihren Einsatz schätze.
    Warum? Nach dem bekannten Videointerview mit Oliver Flesch, welches Lisa über Nacht bekannt machte, nicht nur wegen ihres hübschen Aussehens, sondern auch wegen ihrer klugen, schlagfertigen, punktgenauen Antworten, gemixt mit ihrenḿ fröhlichen Lachen. Danach interviewte sie auch Martin Sellner. Nachdem dieser jedoch erfahren hatte, das Lisas Vater ein ausländischer Moslem ist, hat er die Verbindung abgebrochen und Lisa bekam von da von den Leuten um “Laut Gedacht”, Rourpott-Roulette und IB nur noch Häme. Dabei war in dieser Gruppe auch Aline, deren Mutter eine Zuwanderin – ich glaube aus Rumänien oder so – war. Im Interview sagte Martin Sellner natürlcih könne Aline bei Laut Gedacht bzw. der IB mitmachen. Das macht Lisa Mut Kontakt aufzunehemen, wurde jedoch ignoriert. Deshalb gründeten sie eine Alternative zu db120, nannten sich Lucreta und die Gruppe bestand neben Lisa aus heranwachsenden jungen Frauen, darunter auch eine junge Frau mit Migrationshintergrund. “Ein ganz liebes Mädchen, eine von uns, die genauso denkt wie wir!”, sagte Lisa, als sie mir von übelsten Beleidigungen unter der Gürtellinie gegen dieses anständige Mädchen berichtete (Vergewaltigungsdrohungen). Ich sah sofort im geistigen Auge ein abstoßendes Video von Rurpott-Roulette vor meinen Augen, in dem sich NDS auf auf eine Parkbank neben eine junge Frau setzte und laut ein fingiertes ordinäres Telefongespräch führte. (Wer findet so was eigentlich witzig? Wahrscheinlich die Leute, die sich Elton und den anderen blonden „Komiker“ im Fernsehen anschauen.) Lisa erzählte, dass Mädchen habe fürchterlich geweint und verstand nicht, was es falsch gemacht haben soll.
    Auch in den eigenen Reihen ist also nicht alles Gold was glänzt. Ja, wir passiven Wähler haben den Rechtsradikalen Aktivisten viel zu verdanken, sind es doch diejenigen, die gegen den Bevölkerungsaustausch mobil machen, wo wir schon zu lahm sind, einen Schritt vor die Haustür zu setzen, um uns der Demo anzuschließen. Aber das ein Roman Möseneder (“Wie heißt Du? Nochmal: Wie heißt Du? Der heißt wirklich so, scheint in Österreich ein ganz normaler Name zu sein!” Oliver Flesch im Interview mit Roman Möseneder) sich stundenlang auf die Lauer legt, das Internet durchforstet, um dann Bilder der Brust-OP von Lisa, die drei Kinder gestillt hat, zu veröffentlichen, um sie zu diskreditieren. Das ist so schäbig, dass ich es schade finde, dass Oliver Flesch es verabsäumt ein neues Interview mit diesen Leuten zu führen, um Lisa und das Mädchen von Lucreta den Rücken zu stärken. Aber vielleicht sind das auch die Leute, die mittlerweile bei einem Anruf von Oli nicht mehr ans Telefon gehen. Das ist aber keine Ausrede, dann könnte er ja darüber vloggen.
    Henrik M. Broder war mal bei Talk im Hangar im österreichischen Fernsehen eingeladen. Da sagte er, Deutschland wird die illegal eingewanderten Ausländer aufgrund der Gesetze eh nicht mehr los, also würde er raten, sie einfach hier zu lassen, aber von nun an wieder die Grenze zu kontrollieren, damit nicht weitere eindringen können.
    Langer Rede kurzer Sinn: Es gibt neben Lisa auch noch andere Menschen mit Migrationshintergrund, die denken wie wir und wollen weder Bevölkerungsaustausch noch Islamisierung. Siehe Feroz Kahn von Achse OstWest oder Hyperion, Serge Menga, usw. Die werden jedoch von notgeilen Rechtsradikalen nicht gedizzt. Die Verachtung richtet sich gegen Frauen. Das drängt diese jedoch in die Arme der Linken. Wo sollen sie denn hin?!
    Ach übrigens, weiß eigentlich jemand wie viele Kinder die Mitglieder der IB im Gegensatz zu den Asylbewerbern in den letzten 7 Jahren gezeugt und aufgezogen haben? Nur mal so interessehalber wegen Maßnahmen gegen den Bevölkerungsaustausch?
    Leute, kriegt Kinder!

    • Diese Frau hat seit Dezember verkabelt im Auftrag von Mainstreamjournalisten die privaten Gespräche mit AfD-Politikern aufgenommen.
      Diese Frau hat in privaten DMs ihre eigenen Follower als “Müll” bezeichnet (also auch dich) und gesagt, dass sie bis zum endgültigen Ausstieg aus dem Rechten Lager noch ihre Follower mit linken Themen beschallen möchte.
      Diese Frau bezeichnet sich gegenüber ihren neuen Freunden als “Kommunistin” und hat ihre Zusage gegeben, einer neuen kommunistischen Partei beizutreten.

      Und du willst es immer noch nicht wahrhaben. Lisa konnte wegen solchen Personen wie dir überhaupt das Lager großmachen. Merkst du nicht, wie diese Person alle belügt? Und du glaubst auch noch diesen Lügen.

      • Das habe ich nicht gewußt, weil ich wie gesagt nicht allen Leuten folgen kann und Lisa für mich nie im Mittelpunkt stand. Ich beziehe mich wie gesagt auf das Gespräch mit ihr von vor zwei Jahren und das, was ich die letzten Tage so bei Lisa auf Telegram gelesen hatte, aber wirklich nur wenige Posts. Ich kenne von ihr ein Video, wie sie brüllende Linke filmt, darunter die König aus Berlin, die die Polizei anweist, Lisa zu entfernen. Als Video hatte ich vor ein paar Wochen mal gesehen, wie sie von linken Antifanten in Köln geschlagen und daraufhin von der Polizei ungerechterweise verhaftet wurde. Also ich finde Lisa sehr mutig und kann mir nicht vorstellen, dass das FakeAktionen sein sollten. Vielleicht haben die Beleidigungen und Diffamierungen dazu geführt, dass Lisa jetzt mal eine Runde austeilt anstatt nur einzustecken. Im Moment passt das für mich alles noch nicht so richtig zusammen mit dem was Du mir nun mitgeteilt hast. Aber es ist wirklich erschreckend und ich werde mich da mal umfassender einlesen müssen, Danke!

        • Es ist eine falsche Schlange. Man sollte sich generell viel weniger vormachen lassen und die Fakten sprechen lassen. Schon deren Vita als auch ihre Abkunft sind mindestens erklärungsbedürftig. Wenn man 1 und 1 zusammenzählen kann, kommt man an der Einschätzung gar nicht vorbei, daß die arbeitsscheuer Abschaum ist, siehe dieser Artikel.

          Leute, laßt Euch von solchen Flintenweibern nicht um den Finger wickeln. Genauso wie diese Franziska Schreiber ist das eine, die von vornherein des Verrates wegen angedockt hat, eine Hure der Merkeljournaille, die mit Abhören von Gesprächen mit Stasimethoden arbeitete! Und daß unsere Szene so leicht für die Merkel-U-Boote zu kapern ist sollte uns lehren, Neueinsteiger und Turboerwachte und besonders Neueinsteigerinnen sich erst mal bewähren zu lassen. Siehe Anabel/Arabel Schunke.

          • Problem ist schon, dass Migranten/Leute mit Migrationshintergrund in der Szene teilweise auf eklige Reaktion treffen. Lisa ist als Frau einfach nicht mit dieser Ablehnung klargekommen.

            Interessant finde ich den Druck über das Jugendamt, hier gibt es ja vielleicht sogar Paralellen zu NDS (Prototyp).

            Lisa hat dem Druck einfach nicht standgehalten.

          • Klaus, ich glaube, das kann man nicht pauschal sagen. Man sieht ihr die Türkin auf den ersten Blick nicht an, 3 Männer von 3 Kindern oder umgekehrt läßt natürlich Rückschlüsse auf den Lebenswandel zu. Die Reaktion war wohl eher nicht indifferent eklig, sondern eher begründete Skepsis. Sie hat zu schnell die Bewegung zu kapern versucht und die IB hat das wohl durchschaut.

            Statt sich zurückzuziehen hat Liser dann den Zickenkrieg gestartet ohne zu bedenken, daß man einen Krieg auch verlieren kann und der selbstgewählte der zwischen allen Stühlen ist.

            Unsere Bewegung muß mehr Menschenkenntnis von der IB lernen, denn im Gegensatz zu denen, die nur auf das Aussehen achten, hat die IB die falsche Schlange sofort erkannt. Hut ab.

            Und mit dem Jugendamt: Wenn sie jemand denunziert hat, der sie nicht mag, mag das Jugendamt deswegen das erste Mal gekommen sein. Wenn sich die Jugendamtmitarbeiter im Hause Lisa Licentia die Klinke in die Hand geben ist man da wohl fündig geworden, denn wenn an dem Hinweis nichts dran gewesen wäre, wäre es bei einem einmaligen Besuch geblieben. Und die Tatsache, daß diese Frau partout nicht arbeiten will kann man nicht als Indiz dafür sehen, daß sie gescheit für ihre 3 Kinder von 3 Vätern sorgt. Oder?

          • Es bleibt uns gar nichts anderes übrig, als
            –bei unserer Ohnmacht von 15% gegen die 50%-Umvolkung (was ist, wenn Millionen Musels gegen unsere bescheidenen bewaffneten Kräfte losschlagen, gibt es dann Konstantionoplel-2??!)–
            wenigstens mit den Ausländern und Nachkommen zu verbünden, die integriert bis assimiliert sind, mit ihnen ein deutschländisches Staatsvolk zu begründen wie in den Endzeiten des antiken Roms, wo es auch kaum noch gebürtige Italiener gab.
            Viele dieser Ausländer teilen unsere Werte nach GG-FDGO, etliche braune und elitäre von Schnellroda aber nicht!, und haben ein positives Verhältnis zu Volk und Land. Ethnozentrischer Absolutismus schadet da nur, bringt nichts außer Sektierer-Selbstbefriedigung. Man sollte also solche gutwilligen, korrekt lebenden Ausländer nicht mit Pöbeleien vor den Kopf stoßen, eine Lisa nicht wegen des türkischen Vaters a priori ablehnen.
            Davon unbeleckt bleib natürlich das Ziel, wenn überhaupt noch einmal möglich, ein deutsches Deutschland zu sichern mit ethno-deutscher Mehrheit und die Millionen integrations-fernen Asozialen, Kriminellen, Schmarotzer wieder rauszuwerfen.

        • Sie glauben diese krude Story tatsächlich ? Achten Sie doch bitte alleine mal auf das Pseudonym und lassen sich keinen Bären aufbinden.

      • @Antiboomer
        Falls Du hier noch mal vorbei schaust, gib mir doch bitte mal deine Quellen als Link zum Nachlesen, denn aus Oliver Fleschs recht oberflächlich gehaltenem Text geht das nicht hervor. Wie soll ich erkennen, das Lisa alle belügt, wenn ich keine Zugriff auf die Infos habe?! 😉 Sei so gut! Danke!

      • Was Antiboomer schreibt stimmt nicht. Ich habe selbst das Material gesehen und aus dem, was ich sah, stelle ich fest:

        1. Von einem Auftrag steht nichts im Material.
        2. Es steht auch nicht darin, dass private Gespräche aufgenommen werden sollen oder wurden!
        3. Es geht daraus hervor, dass Lisa zur Berichterstattung offen, nicht verdeckt, mit einem Mikro versehen wurde.

        • Es wird hier immer obskurer. Aber im Gegensatz zur Behauptung des anonymen Antiboomers, traue ich da eher Alex dem Radiomoderator, der einen guten Ruf geniest.

        • Immer wieder diese Leute, die das offensichtliche leugnen. Du hast anscheinend nicht den Leak gesehen, wenn du Lisas Engagement mit pro7 leugnest.
          Aber schau doch zB hier: https://twitter .com/ siniste37652798/status/1287090982786224128

          • Oh! Das ist ja hochkriminell und wenn die Justiz nicht ganz blind ist, wird sie das in den Knast bringen. Der Entzug des Sorgerechts dürfte dann nur noch eine Formalie sein. Es wäre sinnvoll, wenn der Leaker das ganze Material (scheinen größtenteils Screenshots zu sein) veröffentlich. Bei bilder-upload.eu geht das auch anonym mit dem Tor-Browser mit ausgeschaltetem Javasccript. Oder alles in ein rar-Archiv nach (bayfiles.com oder anonfiles.com oder doxbin.org). Falls es nicht mit Tor ohne Javascript geht dann von einem fremden WLAN – zum Beispiel der Bahn – , wo die IP nicht zu einem führt. Und dann die Links in Foren anonym verteilen. Das ist definitiv heiß, eventuell strafrechtlich, auf jeden Fall politisch! Man kann der Justiz zutrauen, sich mit der Kriminellen gemein zu machen und würde das Zeug defnitiv nicht ungeschützt irgendwo hochladen, keine regulären Mailaccounts, wenn man selber Mails empfangen muß für die Registrierung dann via Bahn-WLAN bei byom.de denn das geht nicht ohne Javascript

          • Danke! Endlich redet mal einer Tacheles. Nur auf Hörensagen und Andeutungen geb ich nicht viel, daher danke ich Dir für den verlinkten Beweis!

    • Es ist an sich eine schöne Idee, daß Frauen aus der patriotischen Bewegung mehr Kinder bekommen sollten. Der Haken dabei ist, daß es hierbei auch ein halbwegs funktionierendes Kleinfamilienkonstrukt geben sollte, da ansonsten wiederum der Steuerzahler für diese ganzen alleinerziehenden Muttis, die offensichtlich unüberlegt an die Nachwuchsplanung herangegangen sind, aufkommen muss, damit die alleinerziehende Mutti ihren Nachwuchs durchgefüttert bekommt.

    • *… . Die Verachtung richtet sich gegen Frauen …*

      Das wird von Linken über Rechte ja immer gerne behauptet: Man habe Schwierigkeiten mit Frauen. Aber dem ist natürlich nicht so, mit aufrechten und ehrlichen Frauen hat niemand Schwierigkeiten. Mit Frauen allerdings, die sich mit linken Propagandalügen Vorteile verschaffen wollen (Stw.: Opferkarte) und dafür ihre Mitmenschen belügen, erpressen und zu Zugeständnissen nötigen, will hier niemand etwas zu tun haben. Und die von Ihnen genannten Männer sind nur deshalb nicht (übermäßig !) angegriffen worden, weil sie sich bislang als souverän und authentisch erwiesen haben. Im übrigen sind sie auf dem “Männerauge” mal wieder bemerkendwert blind, denn es gibt in der Szene keinen Prominenten, der noch nicht massiv aus den vermeintlich eigenen Reihen angegriffen wurde. Davon bekommt “man” nur nichts oder wenig mit, weil die MÄNNER NICHT SO EIN VERSCHISSENES BOHEI DARUM MACHEN UND ÖFFENTLICH NICHT RUMHEULEN! Da wird dann vielleicht, wenn überhaupt, einmal nachgetreten und danach konsequent ein Schlussstrich gezogen. So machen Männer das. Die können sich selbst disziplinieren und müssen ihren Gegnern nicht auch noch den Treibstoff liefern, mit dem diese ihre Feuer anfachen.

    • “Ich habe sie auf einer Demonstration getroffen und mich nett und aufrichtig mit ihr unterhalten können.”

      Verstehe ich nicht? Wie sollte sich ein U-Boot und eine Verräterin denn sonst benehmen? Der zu DDR-Zeiten von der Stasi auf Bärbel Bohley angesetzte IM war übrigens ihr Ehemann. Mit dem wird sie sich höchstwahrscheinlich nicht nur “nett unterhalten” haben.

      • Der zu DDR-Zeiten von der Stasi auf Bärbel Bohley angesetzte IM war übrigens ihr Ehemann.

        Sicher? War das nicht der Ehemann von – damals: Vera Wollenberger – Vera Lengsfeld?

    • Es gibt -unabhängig, wie fundiert und akzeptabel die politische Haltung der Person ist- etliche Asozial-Nationale, Asozial-Rechte, wie es auch Asozial-Linke (Antifa und Co.) bzw. Asozial-Rotgrünrote (z.B. die völlig verrohte Ditfurth, die sich intellektuell maßlos überschätzt) gibt, die mit echt und positv links nichts mehr gemeinsam haben, gegen die Alt-Spd, Alt-KPD/SED noch in Maßen deutsche Patrioten waren und zu einem sinnvollen Gespräch fähig. ICH HABE DAS SCHON BEI ALTERMEDIA ERLEBT MIT WÜSTEN BESCHIMPFUNGEN (“Jude” usw.) UND zuletzt nicht ganz so schlimm, aber auch pöbelhaft, in von mir besuchten blogs. Das sind die Dumpf-Leute, die so verroht schimpfen bis unter die Gürtellinie gegen Personen wie Berger und Licentia, weitest über das sachlich Berechtigte hinaus. Ich (als Links-Patriot) schätze die Personen ein nach dem, was sie patriotisch leisten und wie sauber ihr Charakter ist.

  • Immerhin hat sie, wenn auch ungewollt, mal wieder demonstriert, dass Männer und Frauen grundverschieden sind. Schon bei der Motivation ein Schlachtfeld zu betreten. Männer, die bei jedem Kratzer jammernd vom Schlachtfeld rennen, können keine Schlacht gewinnen. Frauen dagegen schon. Ganz ohne das Schlachtfeld zu betreten. Einfach durch Verrat. Aber während alle den Verrat lieben, liebt niemand wirklich den Verräter. Mit drei Kindern von drei Männern hat sie das schon ausgiebig gelebt, aber nicht sonderlich viel daraus gelernt. Das hätte ich übrigens gerne früher gewusst. Dann hätte ich sie nicht erst bei ihrem Feminismus-Geschwurbel erkannt.
    Was soll`s, ich vermisse nur, was für mich einen Wert hat. In diesem Fall, nichts. Im Nachgang, wenn ich feststelle mich geirrt zu haben, bin ich nur froh, dass ich bei dem was ich gefahrlos beitragen kann (Worte und Geld) niemals das Visier hochklappe. Kein Name, kein Bild, keine Kontodaten, keine IP und ein wenig PC-Wissen. Immer schön wachsam bleiben, dann bleibt die Schlagkraft erhalten, ich sitze ja nicht aus Langeweile hier und es schläft sich auch ruhiger.

  • Wenn Lisa naiverweise meint, sie „müsste in Zukunft nicht alles Linksgrüne beklatschen”, ist das so, als würde man glauben, man hätte in Stalins UdSSR oder Maos China nicht zu 100 % den jeweiligen Führern, und das mit ostentativer Begeisterung, zustimmen müssen… poor Lisa…

  • Das schlimme ist, sie hat viele enttäuscht. Ihre Politische Geisterfahrt ins Linke und BLM Lager habe ich sofort bei ihr kritisiert. Aber ich habe sie auch verteidigt, gegen diese IB Trolle ,das unter der Gürtellinie ging. Mittlerweile glaube ich auch , das vieles da inszeniert war. Sie hat sich aber jetzt viele Feinde geschaffen, auf beiden Seiten. Linke verzeihen auch nicht.
    Die Konsequenz wird sie tragen müssen.

    • Die Frage ist, ob die “Trolle” wirklich Trolle waren oder bereits Informationen über die, ihre Herkunft und ihren Umgang hatten und einfach die richtigen Schlußfolgerungen zogen.

      In meiner Wahrnehmung kam die aus dem Nichts, als sie hier als “IB Lisa” gepusht wurde und schon kurz darauf die Rede von einem Zerwürfnis zwischen ihr und der IB war. Spätestens da hätte ICH sie fallengelassen wie eine heiße Kartoffel. Die IB kenne ich wesentlich länger und wenn eine neu reingeschneite mit Dreck gegen eine bewährte Truppe wirft gehen bei mir alle Alarmglocken an. Ab da steht sie unter Beobachtung. Seit sie diese Morddrohungen raushaut und zufällig bei dem inzwischen ebenfalls Kölschen David Berger, der auch einen unbändigen Haß auf IB und Götz Kubitschek, Flügel und dann auch noch Weidel hat, ist diese Lisa bei mir unten durch. Wenn ich heute lese, daß die mit Wanzen im Auftrag von Pro 7 Politiker und Aktivisten in Stasimanier doxxen wollte, würde ich sagen, das kann man so nicht stehenlassen! Da muß es ein Nachspiel geben! Schon, um Nachahmungstäter abzuschrecken. Interessant bei Linkstwitter zu lesen, daß die die nach wie vor hassen. Da könnte man mit gleicher Münze heimzahlen mit ein wenig Phantasie…

      • “Die Frage ist, ob die „Trolle“ wirklich Trolle waren”

        Man denke nur an alle die drittklassigen Politiker, die gerade Emails von der “NSU2.0” bekommen. Wer diese angeblichen Drohschreiben mal gelesen hat, dem ist klar das die nicht von “Rechten” kommen…

          • “dringendem Verdacht auf NSU-2.0!!”

            Wird wohl eher so sein wie das mit dem VS-Agent, welcher angeblich “zufällig” bei einem Mord vor Ort war und “zufällig” die Leiche hinter der Theke nicht gesehen hat. Für BRD-Politiker und BRD-Richter völlig glaubwürdig…

          • “Am Freitag 2 Personen in Bayern (1 Ex-Polizist) festgenommen wegen dringendem Verdacht auf NSU-2.0!!”

            Die “Welt” von heute: Der NSU2.0-Täter konnte ermittelt werden, weil auf den Drohschreiben der Name und die Anschrift des Täters draufstanden. Um so einen Schwachsinn zu glauben muss man wohl “Info68” heißen… 😀

  • Ich habe dieser Frau nie vertraut. Narzißtisch, infantil, geschwätzig und ziemlich dumm.
    Es gibt noch mehr solcher Typen in den rechten Reihen. Leaken auf breiter Front muss die Devise lauten.

  • Dier erste Morddrohung kam doch von einem der KALERGIST nannte.KALERGI!Welcher Rechte nennt sich nach Kalergi?

    Viele der Drohungen hören sich auch einfach nach Hatern an die jeden mobben.

  • Was das melden/unterstützen angeht.Da werden die meisten wohl einfach zuviel zu tun haben.

    Ich habe mal einen Palästinesischen. Security der Zetweise im BUNDESTAG den Einlass kontrollierte(er postete stolz den Ausweis) aufgedeckt der JUDEN VERGASEN WILL,sich mit Gewehr fotografieren lies,vermutlich illegale Polenbölller(zerfetzen ein Auto von innen)verkaufte etc.

    Ich habe die Infos mit Screenshots an verschiedene Zeitungen sowie PI,achgut etc. geschickt.Niemand hat diesen Sicherheitsskandal erwähnt.

    • Wenn ich die per Mail angeschrieben habe hat PI nie geantwortet. Achgut würde ich nicht anschreiben. Mit Journalistenwatch haben wir die Zensur bei Amazon mit dem Maas-Buch gebrochen sowie die bayrische AfD-Hasserin aus der Verkehrswacht Mindelheim abgeschossen. Zu Thomas Böhms Zeiten. Momentan hat da keiner die Lücke seit dessen Weggang füllen können. Heutzutage würde ich mich am ehesten an Compact wenden. Oder als Kommentar bei PI oder Epochtimes einspeisen. Bilder vorher anonym bei bilder-upload.eu hochladen, bei kritischen Sachen geht das auch mit Tor und dann die Links zu den Bildern posten und vielleicht als Kontakt eine Mailadresse bei mail.ru öffnen, die lassen sich im Gegensatz zu yandex auch in Mailprogramme einbinden.

  • Ich habe nicht alles im Detail verfolgen können, meine mich aber zu erinnern, dass Lisa irgendwann Knatsch mit der IB oder IBD bekam und sich von denen distanziert hatte. Habe ich nie richtig verstanden, wieso es da zu Auseinandersetzungen kam. Jetzt im Nachhinein, Oli, scheint mir klar zu werden, dass die Kameraden der IB da bereits besser durchblickten und wohl wussten, welches Püppchen sich in ihrem Umfeld befand. (Ist nur so eine Vermutung)

  • Noch etwas ganz anderes zum Vorwort dieses Artikels “Das Traurigste am Verrat: Er kommt nie von deinen Feinden”

    So wie es aussieht wurde Liser auf unsere Szene entweder angesetzt durch Antifa/Dienste/sich selbst, um gezielt auszuspionieren und zu zersetzen. Damit war sie Feind von der ersten Minute an. Und die ersten, die das erkannten, waren die “bösen Rechtstwitter-‘Trolle'”

    Und diejenigen, die bis zuletzt gemeinsame Sache mit ihr machten, das war David Berger! Der heute wieder einen spalterischen Artikel “Causa Kalbitz: AfD-Fraktion in Brandenburg vergiftet die gesamte Partei” in seinem Pipiblog lancieren ließ von seiner Dreckschleuder für’s Grobe, Michael van Lack. Wo immer von Morddrohungen die Rede ist, hier mal der Bergerschreiberling rausgehauen: “Diese Leute verstehen nur die Pistole im Genick”. Würde ich als Aufruf zum Aufsetzen und Erschießen verstehen, da er von mehreren Leuten spricht, planen sie einen Massenmord? Wann wird dem Pipiblog der Stecker gezogen?

  • Da ich ja schon als Sextaner mit Latein traktiert wurde, fiel mir bei “Verrat” sofort der alte Kaiser Augustus ein (sicher auch dem schoenen klassischen Titelbild des Beitrages geschuldet) “Man liebt den Verrat, aber verachtet den Verraeter”. Um keine Fehler zu machen: ganz genau:
    Proditionem amo, sed proditores non laudo
    „Ich liebe den Verrat, aber die Verräter lobe ich nicht.“ – Zitiert nach dem griechischen Original bei Plutarch, Moralia, Regum et imperatorum apophthegmata, Caesaris Augusti, 2: Augustus zu König Rhoimetalkes I. von Thrakien, der sich damit brüstet, von Marcus Antonius zu ihm übergelaufen zu sein.

    Aber in unserer Clownwelt hat Oli wohl recht: Der Mainstream winkt und sowas rettet den Kanal, nur die boesen Rechten werden gestriket. Im alten Rom war die Welt noch in Ordnung. Bis zum Untergang jedenfalls.

    • Links zu Bitchute nicht mehr erlaubt? Dort gibt es einen User Lisas4Vater, der/die heute ein Video mit dem Titel rausbrachte: “Lisas Dolchstoß”

      Man beachte den Kommentar von RuhrMensch66:
      “In ihrem aktuellsten Youtube-Video trägt sie die Haare rot. Schwarze Haare wie hier hat sie zuletzt Mitte Mai gehabt. Kann natürlich sein, dass sie sich schlangengleich in den letzten Tagen schon wieder gehäutet hat.”

      Heißt, daß sie alles schon im Mai eingetütet hat!

  • Lisa erinnert mich dabei an Annabel Schunke, die ich einst auch sehr schätze – bis sie mit Islam-Nazi Abschaum in einem Proleten Koksnasen Hip-Hop Musikvideo mitspielte…

  • Tut mir leid, wenn ich das so direkt sage, aber ich denke, dass Sie sich weiterhin etwas vormachen. Lisa ist und war schon immer links und wirklich hart extrem links. Das hat man auch schon früher leicht herausgehört. Der einzige, aber der absolut einzige Punkt, der Lisa mit unserem sagen wir mal Lager teilte war der, dass Sie die Masseneinwanderung ablehnte. Aber warum lehnte Sie diese ab. Sie lehnte Sie nur ab, weil Sie als Frau davon selbst betroffen wäre. Es gab für Sie keinen anderen Grund. Sie stand nie, wirklich nie zu Deutschland und hat die patriotische und konservative Seite stets verachtet. Ihr sind die Werten egal, ihr ist unsere Identität egal. Nur Ihre eigene Sicherheit ist ihr nicht egal. Das ist einfach zu wenig und Sie hat auch nie in die IB gepasst, deren Motto es ist Heimat, Freiheit, Tradition und nicht “meine Sicherheit, meine Sicherheit und meine Sicherheit”.

    Ich kann es nachvollziehen, wieso man darauf reingefallen ist, aber bitte reden Sie es sich nachträglich nicht schön, indem Sie davon ausgehen, dass Sie sich plötzlich gedreht hätte. Aber dennoch, obwohl Sie verraten wurden, stellen Sie bitte nicht gleich alle weiteren unter einen Generalverdacht. Dies kann auch keine Lösung sein, dass wir jetzt allen und jedem misstrauen.

    P. S. Und das Sie böse Nachrichten bekommt, dass ist zwar unschön. Aber Sie provoziert richtig die anderen. Man darf sich nicht wundern, wenn ich andere stets provoziere, dass manche da mit Worten überreagieren. Dies soll keine Rechtfertigung sein, aber Sie sollte die letzte sein, die sich darüber ärgert. Wohl alle patriotischen Youtuber bekommen solche Nachrichten. Aber das ist keine Rede wert. Nur ihre, damit Sie das Opfer spielen kann, wie auch alle linken Journalisten, wenn die mist bauen, dann prompt irgendwelche Bedrohungsnachrichten aus dem Hut zaubern.

    • Alles schön und gut. Aber warum läßt sie sich dann von einem Antifa Typen zusammenschlagen? Das verstehe ich z.B. nicht, an dieser mysteriösen Frau.

      • kann da gleich mehrere Gründe geben:
        a) Licentia schnüffelt für Haldenwang und die Antifa ist zu besoffen und bekifft und spendet friendly fire
        b) Licentia spielt auf eigene Rechnung und weil rechts nicht genug spendet wanzt sie sich an links ran und das sind Kollateralschäden
        c) sie arbeitet für eine Antifa-Bande und die anderen wissen noch nix und hauen feste druff
        Ihre Verhaftung neulich paßt zu a) b) oder c) gleichermaßen weil Rekers Deppenpolizei als letzte gebrieft werden

      • @Helmut Fink
        Ob Sie sich freiwillig zusammenschlagen lies kann ich nicht beurteilen. Aber warum die Antifa gegen Sie vorgeht, da kann ich gleich mehrere möglichen Gründe geben. Vielleicht weil die Antifa einfach durchgeknallt ist und Lisa hat in deren Augen eine Kontaktschuld. Dieselbe Antifa (oder Anhänger von diesen) wirft auch eine Torte in Frau Wagenknechts gesicht, weil sie nicht links genug ist. Heute ist Linksextrem das neue links bis fast schon Mitte. Tatsache ist jedoch, dass sie alles konservative ablehnt, alles mit Heimatbezug lehnt Sie ab.

        Ich meine Sie lässt ihre Kinder Denkmäler beschmirren und wenn man ihr das lediglich sagt, dann rastet die schon aus. Wie extrem muss man sein. Wenn ich das als Kind getan hätte, dann hätten mir meine Eltern die Ohren aber so richtig lang gezogen, dass ich in China jemand husten hören würde. Und meine Eltern waren nicht sehr patriotisch, sondern einfach nur weil es der Anstand erfordert. Die meisten extrem Linken lehnen alles ab, was man früher Anstand nannte.

          • Warum das Jugendamt in ihre Bude kam sollte man ohne Anhaltspunkte nicht bewerten. 1. Weiß man so weit mir bekannt ist nicht ob es stimmt und 2. Ist es nicht das erste Mal, dass eine jemand von Jugendamt denunziert wird. Das passiert dutzenfach in Deutschland und die Gründe sind manigfaltig. Aber es rechtfertigt nichts, absolut gar nichts.

      • Wer sagt denn das sie wirklich zusammengeschlagen wurde? Wieviele Tage war sie denn danach im Krankenhaus? 😉
        Schon mal was von Schauspielerei gehört? Da kann PRO7 (mit denen diese Lisa zusammenarbeitet) ganz bestimmt weiterhelfen, die verdienen nämlich ihr Geld mit so etwas… 😉

  • Wie bitte kann man Seiten wechseln? Elementare Lebenserfahrungen, gewachsene Erkenntnisse, wechselt man nicht! Ohne es zu wissen habe ich gleich auf Linken Stecher (Achtung Giftspritze)
    getippt. Aber wieso hat so ein verbohrter, sturer Links -‘Ideologe die überhaupt genommen?
    Ich könnte nie einfach ” die Seite wechseln” Das fühlt sich einfach Falsch an. Diese unsägliche bis ins Mark dringende, Eierlosigkeit und Unnatürlichkeit, kann ich einfach nicht ertragen. Diese allen Satanischen Verschwörungstheorien alle Ehre machende Boshaftigkeit und Heuchelei…Brrrr
    Auf dieser Seite war ich nie und werde für kein Geld der Welt dahin ” wechseln “

    • Was man jetzt so mitbekommt ist sie regelmäßig pleite. Ihre angebliche Busen OP ist auch noch nicht abbezahlt. Das Jugendamt steht auch regelmäßig vor ihrer Tür. Die Wohnung ist verwahrlost. Das ist Asozial. Kein Wunder das sie jetzt einen Linken zum Freund hat. Die fühlen sich da wohl.

      • Da das Jugendamt ständiger Gast in ihrer versifften Bude ist wird wenn das alles stimmt der Sorgerechtsentzug nur noch eine Frage der Zeit sein.

    • Ne Hure wechselt ständig Seiten und Po-sitionen. Solang die Kohle stimmt. Fördergelder gegen rechts abgreifen. Mit eigener Arbeit ist die noch nie aufgefallen. Verranzte Bude in der der Kühlschrank verschimmelt, ewig nicht abgewaschen wurde und die Windeln ihrer Blagen stets vollgekackt sind, weiß man’s? Wenn das Jugendamt öfter kommt sieht es da sicher aus wie bei Hempels. Oder wie bei Asifamilie Ritter. Wenn die Bilder bekannt würden ob da noch einer spenden würde?

    • Ich kenne Weiber aus der Linken Szene die dann mit Nazis gef… haben.
      Auch ein Weib das eine Asuländergang anführte und später in die Naziszene wechselte(aber eine Linke Freundin hatte)-daher weiss ich es).

      Die Schwester einer bekannten Sängerin aus Bremen lungerte auch in der Naziszene rum bevor sie einen reichen Fussballer(Aussengeländer) heiratete hab ich mal gelesen…

  • 3 kleine Kinder von 3 Männer, dazu noch Halbtürkin? puh, für einen Konservativen, von turkarabischen Neandertalern geplagten Mann ist die Frau ganz schön schwere Kost! Dazu noch Hardcore-Impfbefürworterin (da war mal eine kurze Diskussion in ihrer Telegram-Gruppe). Da kann ja nur ein linker weltfremder Depp sich auf sowas einlassen

  • Frauenquoten-Lisa war mir immer suspekt. Wer stolz auf seinen Alleinerziehendenstatus ist, das stets überall betont und den Kindern wahrscheinlich die Väter vorenthält, der hat eine feministische Profilneurose. Das hätte man schon lange wissen können.

  • Ich war Student in Marburg 1964-67 und lebte 2 Jahre davon im Studentenheim. Zwei Nachbarn fuhren öfters samstagsabends nach Frankfurt in einen NewAcadiaClub. Und erzählten uns dann lachend von einem Afro-Amerikaner oder Afro-Afrikaner, den sie dort getroffen hatten, der sich als Frauenheld aufführte (“I fu..ed them better than the otherones!”) und prahlte, jede Frau bekommen zu können. Und der meinte nach seiner Erfahrung: “A woman’s heart lies between their legs!”

  • Es liegt in der Natur des deutschen Gutmenschen sich einer debilen perversen aber vorallem gehorsamen Mehrheit (die ja nicht existiert, sondern durch stetige Anpassung an das System hervorgebracht wird) anzupassen.
    Das gilt auch für dieses 2-dimensionale Weiberl, sie ist zu deutsch um ein Selbstbewusstsein zu haben. Die eigene Meinung passt sie an das System oder den jeweiligen Geldgeber an. Während der Moslem Invasion war es In sich im Internet über die Rapefuges zu beschweren, diesen Trend ist sie gefolgt. Pseudopaniken wie Klimaerwärmungsverwandlungerdeinschmelzung oder Klorona haben die realen Probleme verdrängt. So funktioniert der Internationalsozialismus.
    Über dumme Anpassungsweiber wird irgendwann einmal in soziologischen Geschichtsbüchern geschrieben stehen, zur Zeit ist das aber gelebte Gegnwart.

  • Twitteruser untahundert hat übrigens einen Teil der Leaks drin. Lisa
    am 9.4.: Mache gerade mein Script zum AfD-Ausstiegsvideo. Das wird so super

    Klemens Kilic hat sie auch im Visier. Und die Antifa liebt Zeckenlisa immer noch nicht. Könnte spannend werden. Popcorn!

    • Habe mir gerade ein Teil der Leaks zu dieser Lisa durchgelesen. Sorry, die hat tatsächlich erhebliche Kopfprobleme. Hinterfotzigkeit und Durchtriebenheit gehören bei der offensichtlich zur Standardausstattung. Ihre ganzes emotionales Gelaber, gerade auch in ihren Videobeiträgen, durch das sie die Zuseher für sich vereinnahmen will, ging mir schon immer gehörig auf den Keks. Offensichtlich war/ist die finanziell so dermaßen abgerissen, daß die 2 Tage nichts zum futtern hatte. Das kuriose dabei ist, daß die das Geld das ihr vom Sozialamt zur Verfügung steht, lieber in kosmetische Behandlungen wie Wimpernverlängerung, Skyces (Strasssteine beim Zahnarzt auf die Zähne kleben lassen), tonnenweise Make Up, usw. steckt, als für sich und ihre Kinder etwas essbares zu kaufen. Kein Wunder, daß dort das Jugendamt ein Auge drauf hat.

    • Der blendende Hagen und seine Gutmenschenrichterinmutter, die Merkelaffrikaner nach Vergewaltigungen laufen läßt, hat doch schon Torsten Donnerstein auf donnersender . ru geoutet. Darin Kanal Torsten Donnerstein, Beitrag “mit Hagen Grell und co. zurück in die Herde” an Minute 15:57

      Der ist verbrannt dieser Spendengeier!

  • Also ich konnte mit der guten Frau ohnehin nie etwas anfangen. Ich glaube ich habe bis heute noch nicht ein Video von ihr gesehen… lediglich wenn sie mal bei jemand im Interview war, aber ich fand nicht, dass von ihr irgendwas interessantes kam…Also wen juckt´s?

  • Vergesst Deutschland Leute, die Ratten sind steht’s unter uns, manche Leute kapieren es einfach nie und manche wollen es einfach nicht kapieren, das Land ist am Arsch. Ich hoffe nur noch das Trump das Rennen macht, das ich mich von hier verpissen kann. In einem links grün versifften Drecksloch wie unser Land mit einer ungehemmten Masseneinwanderung ist nichts worauf man seine Zukunft aufbauen kann, höchstens als Ratte oder privilegierter Systemling in Medien oder Regierung ansonsten zahlt man hier nur drauf.

    • In den USA wird alles noch schlimmer, dem Kampf kann man sich nicht entziehen.

      Übrigens kann man auch in Deutschland in Regionen ziehen, die noch aussehen wie Europa, muss dann eben auf Einkommen und Konsum verzichten.

  • Diesen Beitrag werde ich definitiv nicht lesen, denn wenn er schon damit beginnt: “Hi Oliver,
    ich habe bemerkt, dass du Lisa Licentia immer sehr unterstützt hast. Leider ist das nicht auf viel Gegenliebe gestoßen. Ich lasse dir hiermit die Backups ihrer beiden Twitter-Konnten zukommen, dann kannst du dir selbst ein Bild machen.” sehe ich ja, dass du dich auf Dritt-Verweise einlässt. Egal, was da drin steht, würde ich nie und niemals einen Beitrag über irgendwelche Person veröffentlichen, BEVOR ich nicht selbst mit dieser Person Kontakt aufgenommen habe. Das, was du hier machst, ist schlichtweg Judas-Hetze!
    Wenn du schon was dazu schreiben willst, dann schnapp dir Luzia oder wie immer die heisst, persönlich und stell sie zur Antwort. Alles andere ist kein ehrlicher Journalismus!

    • Kann ich teilweise bestätigen, auch wenn ich dabei nicht an Journalismus denke, sondern an Sozialkompetenz. Auch ich hatte immer wieder den Eindruck, dass das “übereinander lästern” dem “miteinander reden” bevorzugt wurde. Und dies schon bei der kleinsten Meinungsverschiedenheit. Da scheint oft die individuelle Eitelkeit, Mitteilungssucht und Selbstdarstellung im Vordergrund zu stehen, anstatt den vielleicht sich spontan ergebenden Ärger herunterzuschlucken und durch persönliche und diskrete Gespräche aufzulösen.
      Dem rechten Lager fehlt es an so vielen Fronten an konkurrenzfähigen Philosophien, Strategien und Durchsetzungsmöglichkeiten, dass man manchmal wirklich den Mut verlieren könnte.

      • Oh, ein sozialromantisch eingefärbtes Statement. Zum philosophischen Gesprächskreis gehen wir dann alle auf die Wiese, tanzen im Kreis und singen gemeinsam ‘Kubaya my Lord’. Alternativ hierzu würde sich aber auch anbieten – um mit Sozialkompetenz zu glänzen -, mal richtig kräftig die ‘Internationale’ gemeinsam anzustimmen.

        Was ich damit sagen will: Mir geht saudummes, inhaltsloses und auf nichts zu begründendes amateur-psychologisches Geschwätz, richtig schlimm auf den Sack. @ Siering Christian

  • Der effektivste Verrat kommt von innen. Da liefert doch Merkel gerade das Beispiel schlechthin. Er muss aber nicht unbedingt von Frauen kommen auch wenn Verrat natürlich ihr Ding ist. “Pass auf deine Freunde auf, deine Feinde kommen auch ohne dich zurecht.” (J.R. Ewing, Dallas). Kann ich bestätigen. Solche Leute kann man aber manchmal auch selbst zur Desinformation benutzen.

  • Ich frage mich im Falle Lisa aber schon, ob uns ein wenig die soziale Kompetenz fehlt. Wenn Lisa Nestwärme benötigte und das Ausweichen in das linke Lager aus einer Art psychischer Notstandssituation erfolgte, dann spricht das nicht unbedingt für unseren eigenen unbedingten Willen unsere Leute zusammenzuhalten. Ich finde schon, dass man ihr den psychischen Stress ein wenig angesehen hat. Sie wirkte äußerlich vor der Kamera zunehmend légère. Nicht mehr so akkurat hergerichtet. Was geht da eigentlich ab, wenn man sich anlässlich zahlreicher Demos so eindeutig und auch glaubwürdig gegen Links positioniert, deswegen sogar von der Antifa angegriffen wird. Ich finde, der Fall erinnert stark an Annabel Schunke. Vielleicht muss man mit den Mädels dann doch etwas anders umgehen. Ist das nicht Ihre Fachrichtung, Herr Flesch?

    • Frauen halten psychischen Dauerdruck (in der Regel) nicht aus und da rede ich nicht von gigantischen Druck, dem ein Martin Sellner ausgesetzt ist und den sicher auch ~98% der Männer nicht aushalten würden.

      Mit Kindern konnte das eigentlich nie gut gehen.

      Alle sollten draus lernen, insbesondere die “Simps”, Frauen werden das Land nicht retten !

  • Liebe Leute, ich sehe, dass das Thema wirklich die Gemüter erhitzt. Aber es erschreckt mich doch, wie manche jetzt Kübel von Schmutz ausschütten. Ich bin mit Spitzelei und Verrat in der DDR groß geworden. Schade, dass es nun wieder so um sich greift. Verhindern können wir es nicht. Aber achtet auf Eure Worte! Nur weil ihr aus Wut und Enttäuschung Euch mal vergesst, dann wollt Ihr das doch nicht irgendwann mal auf das Butterbrot geschmiert bekommen?

    • Wer von vornherein(!) auf Verrat gesetzt hat verdient keine Gnade. In einem Twitterbeitrag ist von 550 MB Beweismaterial die Rede. Bei 0rbit hat der Kandidat mit der größten Datenmenge (Helge Lindh) 800 MB abgeliefert, da wurde also ne Menge belastendes Material gesichert.

      Wo könnte man danach suchen?

  • Als MGTOW finde ich das alles nicht besonders ungewöhnlich.
    Frauen sind nun mal Opportunisten (und ja, diese Aussage kann man pauschal so treffen, weil das nicht ausschließt, dass es Ausnahmen gibt). Bei diesem Exemplar kommt aber noch eine gewaltige Portion Narzissmus dazu. Eine Anabel Schunke 2.0 sozusagen. Da wird die Meinung schon mal situationselastisch geändert, je nachdem, ob Matratzensport mit Hantel Hakan zur Debatte steht oder Spenden von Beta-Simps eingetrieben werden sollen.
    Daher schliesse ich mich zumindest der Aussage an: Frauen sind für den politischen Kampf ungeeignet. Ja, genau so ist es – und dazu braucht man sich eigentlich nur ansehen, wohin die verweiblichte Politik im Westen geführt hat – Gefühlsduselei und Irrationalität an allen Ecken und Enden. Es kommt ja auch in der Geschichte nicht von ungefähr, dass sie sich oft mit den Feinden solidarisiert haben. Das entspricht nun mal der weiblichen Natur und kann man ihnen nicht zum Vorwurf machen. Und da muß ich leider auch sagen: andere Kulturen kennen diese Natur weitaus besser, während im Westen ja mittlerweile sogar verleugnet wird, dass es Männer und Frauen überhaupt gibt.
    Widerlicher fand ich eigentlich nur diese ganzen Männer, die ihr von Anfang an in ihr Hinterteil gekrochen sind – natürlich allein wegen der Optik. Die gibt es im Westen leider auch massenweise – von jung bis alt und diese Verhaltensweise ist omnipräsent. Es ist grausam diese ganzen Beweihräucherungen und Selbsterniedrigungen mitanzusehen. Womit wir bei einem weiteren grundlegenden Problem dieser Gesellschaft sind: Männer haben keinen eigenen Stolz mehr und hungern nach weiblicher Anerkennung. Dafür machen sie sich zum absoluten Deppen und glauben notfalls auch noch an das Christkind. Und auch das verhält sich in anderen Kulturen anders.
    Insofern kann ich auch nur über den Kommentar schmunzeln, “dass Mädchen ja so erzogen würden”. Das ist wieder feinster feministisch-indoktrinierter Narrativ. Nein, es liegt in der Natur der Frau und ist angeboren. Dass Frauen alleine nicht lebensfähig sind, wurde ihnen nicht gesagt – das würde man dann merken, wenn man ein paar Frauen auf einer einsamen Insel absetzen würde oder von ihnen erwarten würde, dass sie alleine die gesamte Infrastruktur aufrecht erhalten. Und würde man dann dort einen Mann hinsetzen, würde man schnell sehen, wie die weibliche Natur die Dinge so regelt und manipuliert, dass der eigene Vorteil gesichert ist, ohne dass Frau das vorher irgendjemand erklären muss, wie das funktioniert.

  • Wer Lisa wirklich “trollte” wissen wir nicht. Fakt ist, dass bestimmte Leute, Neurechte?, ihr von Anfang an nicht getraut haben. Und so ging es mir auch. Ich war von ihrem Video im Hambacher Forst beeindruckt. Andere Videos überzeugten mich nicht. Sie schienen mir nicht authentisch. Ich will ihr nicht Absicht (ähnlich Franziska Schreiber) unterstellen. Doch wer 3 Kinder hat, in einer Großstadt wie Köln wohnt und täglich die Auswirkungen des destabilisierenden Bevölkerungsaustausch erlebt, kann das nur als vom Mainstream konditioniert Schaf lebenswert finden. Oder man gehört zu den Deutschenhassern und ist froh um jedes deutsche Opfer. Lisa hat ja theoretisch hinter die Kulissen geschaut und “Aufklärungsvideos” gemacht. Ich halte es für völlig ausgeschlossen, dass sie der Liebe wegen ihr Hirn abgeschaltet hat und die Seiten wechselt. Andersherum von links nach rechts wäre denkbar und ein Entwicklungsschritt, aber von rechts auf links? Undenkbar.

    • Auch an dieser Stelle:
      Diejenigen, die ihr von Anfang an mißtrauten, als „Trolle“ zu verunglimpfen ist wieder mal typisch. Also diejenigen zu diskreditieren, die von Anfang an recht hatten.

      Und wenn ich in Zusammenhang mit dieser berechnenden Halbtürkin was von „Liebe“ höre noch dazu bei 3 Kindern von 6 Vätern wo das Jugendamt sich bei der die Klinke in die Hand gibt dann lache ich mal laut. So dumm und naiv kann man kaum sein. Aus den Leaks die ich bei Twitter gesehen habe hatte sie ein Netzwerk von Unterstützern, war als als Domina unterwegs und lebte davon auch? Na, damit dürfte jetzt Schluß sein. Wie steht es im Artikel, sie war zu arbeitsscheu für 500-Euro-Aufträge? Paßt ins Bild. Ist eine Domina eine Bordsteinschwalbe? Kommt drauf an würde ich sagen.

      Eine falsche Schlange war sie vom ersten Moment. Wir sind uns hoffentlich einig und wollen Blut sehen, wenigstens im übertragenen Sinne. Heißt konkret:
      – Sorgerechtsentzug
      – Alles dafür tun, daß sie in Hartz IV fällt
      – Die Linken werden selber noch merken, einer Betrügerin aufzusitzen, wenn sie sich mit ihr einlassen. Die Neigung dazu ist auf Linkstwitter nicht ausgeprägt

      Frage an Oliver Flesch, gern als Kommentar hier: Dieser unsägliche Beitrag Anfang Juli „Die Schönen verlassen das sinkende Schiff“ oder doch 2 Fragen:
      1. Ist das Hirn unterdurchblutet wenn ständig zu viel Blut abgezogen wird und verschlimmert Viagra die Situation?
      2. Ich hoffe nicht, daß Julia Juls auch eine solche Verräterin ist. Und demzufolge, daß die mit Liser nicht in einen Topf geworfen werden will. Liegen da Statements vor?

      • Die Tante ist doch eh am Ende, wird aber Dank ihrer Schönheit einen Trottel finden, der sie durchfüttert – so ist das Leben.

        Rachegedanken sind nicht zielführend, Mund abputzen, die Tante vergessen und weitermachen !

        • Die Hexe kopiert von HIER unsere Kommentare raus und hängt die Bilder davon in ihren Twitterkanal rein.

          Ich habe es immer gedacht und werde es jetzt auch deutlich sagen: Martin Sellner ist viel zu anständig zu dieser Lumpengestalt gewesen. Und wenn Oliver Flesch sich im Griff hätte würde er auch nicht ständig den Kompaß verlieren. Er ist ja spätestens seit dem ominösen Kongreß in Berlin hinter der Schnalle her und wenn man sich den Artikel hier ein zweites Mal durchliest trauert er diesem verruchten Flintenweib hinterher. Die hat charakterlich übrigens mehr mit der polnischen Arbeiterverräterin Rozalia Luksenburg (fälschlicherweise immer als Rosa Luxemburg bezeichnet) gemeinsam. Vielleicht nicht die Physiognomie auf den ersten Blick, aber hier mal Auszüge aus ihrer Bio:

          – Ab 1891 hatte sie eine Liebesbeziehung zu dem russischen Marxisten Leo Jogiches*)
          – 1898 heiratete Rozalia Luksenburg den Deutschen Gustav Lübeck, um die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten.
          – Leo Jogiches (seit 1891) war bis 1906 ihr Partner
          – Im November 1906 begann ein engeres Verhältnis zu Clara Zetkins Sohn Konstantin.

          Um mit Wilhelm Busch (Max und Moritz) zu schließen:
          Wehe wehe wenn ich an das Ende sehe!

          • Klar, macht die Heitzmann heimlich Screenshots von den Kommentaren hier, um sie dann bei Twitter, in ihre inzw. verriegelte Timeline zu stellen und sich in der Opferrolle zu suhlen. Aber wie heißt es so passend in diesem Fall: “Der Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand.”

  • Tja Flesch.

    Du suchst die Schuld auch nur bei anderen 😉
    Du bist das arme veraschte Opfer 😉
    Wieso hast du sie denn so aufgenommen?
    Eine vollkommen unbekannte und wenig helle Person?
    Warum bekommt sie 500 Euro Aufträge?
    Sie kann nichts, sie hat nichts geleistet, sie ist niemand.
    Sie hat noch nichtmal das aller einfachste getan. Sitzfleisch gehabt und erstmal 1-2 Jahre YT gemacht bevor man sie pusht. Null
    Sei ehrlich zu dir selbst.
    1 bist nicht der hellste und 2 warst geil auf sie. Genau wie auf Angel.
    Und das dir in dieser Welt nur einer unter 1000 was dankt.
    Das merkst du mit 50?
    Soll ich dir noch was lustiges sagen?
    Ich weiss was von einigen guten Mails die du bekommen hast.
    Von Leuten die was taugen, was im Kopf haben, was vorzuweisen haben usw usw. Die hast du nichtmal beantwortet.
    Nicht einer sondern über 10 😉
    Nichtmal mit einem höflichkeits Einzeiler 😉

    • Es war doch sonnenklar, daß selbst wenn sie nicht die Verräterin gewesen wäre als die sie jetzt aufflog, ein Altersunterschied von 20 und mehr Jahren unüberbrückbar ist.

      Mir geht es hier um die Sache und wenn Flesch mit seiner Art neue Leute dazugewinnen kann sehe ich über einiges hinweg. Aber wenn man sich selbst zum Obst macht und der Fall längst klar ist… Von einem toten Pferd soll man absteigen. Man weiß von diesem Liser nicht mal, ob die echt ist. Will sagen, ob das nicht in Wahrheit ein Umgebauter ist (ok, wahrscheinlich doch nicht), aber nach dem Selbstouting als Lisa Bicentia wird man ja wohl noch mal fragen dürfen.

      Also 2 Lehren:
      – Oliver Flesch, such dir was gleichaltriges
      – Alle anderen: Bitte weiter recherchieren, die 550 MB könnten noch jede Menge Aufklärungsmaterial liefern. Auch ihre Auftraggeber. (Ein Twitterkanal hat die Datenmenge genannt)

      • Hat doch mit gleich alt nichts zu tun.
        Es hat damit was zu tun das man nicht Leute trifft und 3 Stunden später so tut als wär man seit 20 Jahren befreundet.

        Bei seiner neuen macht er doch das gleiche. 2 mal gesehen macht er mit ihrer Tochter einen auf Papa und Familie…

        Ob die umgebaut ist (sieht ein blinder das sie es nicht ist) spielt doch keine Rolle.
        Sie hatte nie auch nur das geringste beizutragen ausser heisser Lippen.

        Ausserdem rennt man Frauen nicht nach.
        Frauen die man nicht gratis bekommt bekommt auch nicht gegen “Bezahlung”. Nichtma eine Tasse Kaffee gibt es!
        Sowas lernen echte Kerle mit 15.

        Sind halt alles nicht die hellsten im “Widerstand” 🙂

        Also nochma
        Weil ich so nett bin Flesch.
        Bevor man jemandem 90% vertraut.
        Egal ob Frau oder Kumpel.
        Prüft man den erstma 1,2,3 Jahre.
        Und selbst dann sollte man sich eine gewisse vorsicht bewahren.
        Und Frauen traut man schon quasi grundsätzlich keinen Meter 😉

      • Nicht übertreiben und Fake news produzieren. , Oliver hatte doch keine Beziehung zur Lisa. Er unterstützte sie nur mit ihren YouTube Kanal. Der Schuss ging aber nach hinten los. Auch Herr Sellner promotete Sie. Zum Glück nur kurz.

        • darum gehts nicht.
          1 er hätte gerne eine gehabt
          2 er hat ihr massig zeugs und vertrauen geschenkt. hinterhergeworfen wäre der bessere ausdruck
          geld, aufträge, zeit, reichweite, infos etc etc etc.
          und alles vollkommen grundlos unbedacht und übereilt.
          das macht er ja immer scheibar.
          chronist lotzlöffel etc und bei frauen ganz besonders..
          albern kindisch wenig helle.
          und am ende sich noch selbst als opfer feiern 🙂
          fast schon weiblich 🙂

  • wow….. muss das erst mal sacken lassen, Hammer. Ein bischen suspekt ist mir die Frau (Licia) schon immer vorgekommen, doch dass die Alte so ein Umfaller ist Never.

    OK was sagt uns dieser Verrat nun?? Genau “do not trust erveryone”
    Alles was man tut im Leben hat folgen, welche einen früher oder später einholen, so wird das auch mit der Frau passieren, ihr Karma wird sie einholen.

    • “Gehe in Deinem Verhalten davon aus, daß jeder ein Stasi-Spitzel sein kann” ist in der 2. Merkel-DDR die Devise, die nicht verkehrt ist. Keine Mitwisser wo nicht nötig. Natürlich ist nicht jeder ein Spitzel, aber perfide bolschewistische Systeme fördern das Abgründigste wie bei diesem Liser nach oben, davon könnte es noch sehr viel mehr geben, Haldenwang und Kahane geben jetzt Gas.

      Wenn dieses System am Ende ist sollten wir alle in unsere Akte Einsicht halten und mit den Maulwürfen so abrechnen wie es nach 1990 mißlang – nachhaltig und unwiderruflich!

  • Nein Oliver, Lisa war schon immer links, nur willst du es mal wieder nicht wahrhaben.
    Du fällst ständig auf solche Leute rein, was ich dir auch schon 100 mal gesagt habe

    • Also, was diese Lisa da über die Nordischen Götter und die Berufung der braun-arischen Sezne auf diese vorträgt, scheint in der Sache doch annehmbar bis richtig zu sein und vom Auftreten her macht sie da wdeer einen dummen noch kaputten Eindruck!!

      • Also ich kenne keinen Religiösen, der sich anmaßen würde, seinen Lebenstil mit denen seiner Götter zu vergleichen. Auf die Idee zu kommen, dass Menschen wie die Götter selbst gelebt zu haben oder danach gestrebt zu haben, ist schon sehr suspekt und einfach falsch.

        Dazu kommt ihr krampfhafter Versuch verschmitzt zu lächeln und zu versuchen, Personen subtil ihren Glauben schlecht zu reden.

  • Es gab inzwischen auf Twitter Leaks von ihren privaten Nachrichten, dass sie schon seit Monaten verkabelt heimlich Gespräche mit AfD Abgeordneten aufgezeichnet hat.
    Also ich tippe hier eher darauf, dass sie von Anfang an auf eine Franziska Schreiber machen wollte.

  • Zunächst einmal hat jeder Mensch zu jeder Zeit das Recht seine politische Meinung zu ändern.

    Das Wort Verräter finde ich unangemessen. Das Wort Verräter macht doch nur Sinn bei Bruderschaften, Sekten, Geheimbünden, Orden oder beim Militär mit Korpsgeist und Vereidigungsritualen.

    Dieses Nachtreten hier, mit teilweise beleidigenden Äußerungen, missfällt mir.

    Andererseits ist es von Lisa Licentia unfair, diese bösartigen Kommentare, mit denen sie konfrontiert war, einfach der IB zuzuschreiben.

    Ich halte es für ausgeschlossen, dass diese bösartigen Kommentare aus dem inneren Zirkel der Neu-Rechten kamen, weil diese kultivierten Intellektuellen sich einer gepflegten Sprache bedienen. Sonst hätten sie ja beispielsweise Pirincci nicht so streng lektoriert.

    Was die Peripherie und die Sympathisanten anbelangt, könnte ich mir schon vorstellen, dass der ein oder andere nicht ganz koscher ist.

    • Lisa Bicentia hat mit Scheiße geworfen.

      Soll sie nun Scheiße fressen! Keine Gnade!

      Hätte sie das bei Linken gemacht wäre längst jemand von der Antifa da gewesen und hätte sie vermöbelt. Nur mal um die Maßstäbe geradezurücken: Mit der scharfen rein verbalen Kritik ist sie sehr gnädig davonbekommen. Und Drohungen wurden ja auch nicht wahrgemacht, die hat sie ja selbst geschrieben, um kurz darauf um Spenden zu betteln. Wir haben ja hier mehrfach gelesen, daß sie immer pleite und zu faul zum Arbeiten ist und sich lieber von SM-Sklaven aushalten läßt. Widerwärtig!

  • Ich bin nicht der Meinung von Martin Sellner, dass man das Thema Lisa Licentia jetzt abschließen kann. Nach dem Motto: “Führer befiehl, wir folgen dir. Schluss mit der Diskussion!”

    Auch wenn Lisa Licentia etwas überzieht, äußert sie dennoch berechtigte Kritik.

    Wie verhält es sich mit folgendem Bild, das sie auf Twitter veröffentlichte?

    https://pbs.twimg.com/media/EbRU6LYX0AEpOT8?format=jpg&name=medium

    Ist es eine Fotomontage oder ist es echt? Gibt es dazu neue Erkenntnisse? Versucht man der Angelegenheit überhaupt auf den Grund zu gehen und den Sachverhalt aufzuklären?

  • Der obige Kommentar von dem Patrioten vom 29. Juli 2020 um 23:22 Uhr war testweise von mir um festzustellen wie die Moderation von 1984 tickt. Er wurde sofort freigeschaltet.

    Wie kann es sein, dass auf einem Portal, das sich liberal-konservativ nennt und sich der freien Meinungsäußerung verpflichtet fühlt, ein (sachlich) kritischer Kommentar zu dem Unberührbaren, dessen Name man nicht sagen darf, auf rund 10 Std. Freischaltung warten muss?

    • Ist es nicht verständlich, wenn noch nicht mal hier, auf einem linken Vorposten der Rechten, über Missstände und persönliche Verfehlungen geredet werden darf, sich dann irgendwann viele von der rechten Ideologie ganz verabschieden und zurück in das unpolitische Lager wechseln?

1984 abonnieren

Gib Deine e-Post-Adresse an, um 1984 zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Folge 1984 auf Telegram

Folgt uns auf Twitter

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft