Werbung:

Heute ist ein Tag der Trauer für das gesamte Christentum.

Erzbischof Hieronymos | Oberhaupt der orthodoxen Kirche in Griechenland

Erdoğan schätzt die Lage erstaunlicherweise völlig anders ein:

Es war mir sehr wichtig, die Hagia Sophia wieder in eine Moschee umzuwandeln. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen, die das ermöglicht haben, und bedanke mich auch bei der Justiz für diese Entscheidung.

Es war eine Moschee, jetzt ist es wieder eine Moschee. Es ist jetzt ein Ort und ein kulturelles Erbe für die gesamte Menschheit und ein Ort für alle Religionen, die ihn besuchen können.

Lüge! Die Sophienkirche, wie sie auch genannt wird, ist eine von 532 bis 537 erbaute byzantinische Kirche, die von Moslems tausend (!) Jahre später erst erobert, dann geschändet wurde. Es war Atatürk, der erste Präsident der Türkei, der 1934 einen klugen Kompromiss beschloss: Aus der Kirche wurde ein Museum. Und das war sie 85 Jahre. Bis ein neuer Kriegsherr kam, Erdogan.

Dazu Petr Bystron (MdB | AfD):

Die Symbolik der Triumphmoschee ist in der islamischen Welt eindeutig. Von Spanien bis Indien wurden solche Siegesmoscheen auf den Ruinen ihrer Vorgänger errichtet, um die Überlegenheit des Islams zu demonstrieren.

Diese Handlungen stellen eine fortgesetzte Aggression Erdogans gegenüber der christlichen Welt dar. Erdogan habe bereits 1998 klar gesagt: “Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”
Jetzt lässt er seinen Worten Taten folgen.

Aber egal, befassen wir uns nicht länger als nötig mit dem Lügenbaron, kommen wir zu Imam Ali Erbaş, der sagte:

Sultan Mehmed der Eroberer vertraute diese Stätte den Gläubigen als ihr Augapfel an, unter der Voraussetzung, das sie immer und ewig eine Moschee bleibe.

“Sultan Mehmed der Eroberer”? Keine weiteren Fragen. Beweisführung abgeschlossen.
Zwischenzeitlich dachten wir, Ali wäre gar kein Imam, sondern ein Komiker. So beklagte er doch tatsächliche die “wachsende Islamfeindlichkeit in aller Welt, aufgrund derer Moscheen angegriffen, geschlossen und sogar gesprengt und zerstört werden.”

Bitte, was? Ali muss da was verwechseln, eigentlich geht der Satz so: So beklagte er die “wachsende Christenfeindlichkeit in aller Welt, aufgrund derer Kirchen angegriffen, geschlossen und sogar gesprengt und zerstört werden.”

Während er laberte, sprachen zwei grüne Fahnen hinter ihm und ein Schwert in der Hand eine eindeutige Sprache. Beides symbolisiert die Islamische Eroberung.

Und wie reagierten Bundesregierung und Altparteien auf diese Schande? Selbstverständlich gar nicht. Also nochmal Bystron:

Erdoğan inszeniert die Islamisierung einer der wichtigsten Kirchen der Christenheit als Erniedrigung der Christen. Nur wenige Tage nach der Umwandlung in eine Moschee lädt er Staatsoberhäupter vor allem aus muslimischen Ländern wie Aserbaidschan oder Katar nach Istanbul ein. Die Symbolik der Triumphmoschee ist in der islamischen Welt eindeutig. Von Spanien bis Indien wurden solche Siegesmoscheen auf den Ruinen ihrer Vorgänger errichtet, um die Überlegenheit des Islams zu demonstrieren.

Ach, und übrigens: Imam Ali befehligt in Deutschland 1000 Imame und Religionslehrer der DITIB (die allein 2017 schlappe 714 911 Euro vom Bundesfamilienministerium 2017 erhielt). Bystron:

Imam Ali Erbaş eröffnete 2018 auch die „Protzmoschee“ in Köln. Ein Jahr später nahm er dort an einer Konferenz mit Vertretern der terroristischen Muslimbruderschaft teil.

Da kommt was auf uns zu! Nur Spaß. Es ist ja längst da.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde ….

ISLAM Das rückständige System

Vom Propheten Mohammed ist der Satz überliefert: “Ich bin von Allah beauftragt worden, solange gegen die Völker zu kämpfen, bis diese bezeugen, dass es keinen Gott gibt, außer Allah und ich sein Prophet bin.” Die Überzeugung Mohammeds, und die Taten der Dschihadisten nach ihm dokumentieren, dass der Islam alles andere ist, als eine Religion des Friedens. Keine Religion ist mit solch blutiger Gewalt verbreitet worden, wie der Islam. Keine Religion missachet freiheitliche Werte so wie der Islam. Keine Religion beeinträchtigt den Weltfrieden so gewalttätig, wie der Islam.

Loading...

16 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Na mal schauen, wann der Kölner Dom, die Paulskirche, das Ulmer Münster, der HHer Michel und all die anderen Kirchen mit Minaretten, von denen Muezzine ihr Allahu akbar Geheul ins Gehör der Menschen plärren verschönert, na wollte sagen verschandelt werden. Die demente Rautenhexe lithpelt als erste ins Mikro:”Wir faffen daf!” Linksgrünidiot * innen idiotieren weiter, bis sie selbst endlich fällig zur Zwangsislamisierung sind. Bei dem Doppelzentner geballte Dummheit im Clownskostüm ist ein Kopftuch, besser ein Niqab absolut verschönernd. Um S. Wagenknecht täte es mir beinahe leid (nur nach ihrer Zustimmung zur Zwangsimpfung der Völker der Welt nicht mehr)…

  • Früher war zur Eroberung z. B. Das Trojan is he Pferd notwendig, heute werden die Möchtegern-“Eroberer” eingeladen. Zu erst werden die Staatskassen leer schmarotzt, dann… – ja, das möchte ich mir gar nicht ausmalen.

  • Der Imam sollte aufpassen, dass er sich nicht selbst an seinem Schwert des Todes verletzt.
    Seine hetzerischen Worte können leicht auch nach hinten losgehen!
    Die aggressive Haltung und Absicht des türkischen Islams bleibt uns nicht verborgen und wird Zukünftig genau in Deutschland beobachtet werden.

    Es wird Zeit, dass die stetige Unterwanderung und Islamisierung in Deutschland beendet wird.
    Sollte Erdoğan mit seiner Politik einen entscheidenden Fehler begehen, dann ist es auch ganz schnell wieder vorbei mit der Hagia Sophia als Moschee.
    Überspannt er den Bogen, dann wird der Türkei seinen Expansionsdrang noch sehr viel mehr kosten.

    Ich denke da nicht nur an eine Rückgabe Isambuls und Nordzyperns an Griechenland, sondern auch einer Unabhängigkeit der kurdischen Gebiete und der armenischen Gebiete zur Wiedergutmachung des Genozids an den Armeniern.

    Die Türken könnten mit Erdoğan sehr viel verlieren. Darüber sollten sie sich bei jedem falschen politischen und militärischen Schritt bewusst sein. Die Militanz seiner Moscheen lässt sich ebenfalls nicht mehr leugnen in Deutschland. Die Ditib muss in Deutschland verboten werden und ihre Moscheen gehören in Deutschland geschlossen, da sie alles andere als einer friedlichen Religion dienen.

    Es geht in Wirklichkeit um Eroberung!

    Frau Merkel mag dieses so wollen, zumindest begünstigt sie diese Entwicklung in Deutschland.
    Hier scheinen sich nahezu alle Kartellparteien einig zu sein.
    Deshalb müssen sie massiv abgewählt werden und der Zuzug aus der Türkei sofort unterbunden werden.
    Wir kennen die Bereitschaft vieler Türken in Deutschland, die Erdoğan kompromisslos unterstützen und ihn wählen. Mittlerweile zählen über 60 Prozent von ihnen zu Erdoğans Anhängerschaft.
    Damit wird deren Anwesenheit zu einer latenten und ernsten Bedrohung für Deutschland.

    • @nico (Ali)
      Kausalität verstehst du nicht, oder?

      @Flesch

      Millionen Dumm-Deutsche fahren trotzdem in die (geraubte) Türkei in den Urlaub, und schmeißen diesen Hirnlosen Millionen in den Schlund.

  • Charakterloses Pack. Würdest du als Christ in eine ehemalige Moschee gehen um zu beten, nur weil die Merkel bestimmt hätte, dass die jetzt offiziell einen “christliche Kirche” sei? Nicht einmal der dämlichste Deutsche würde das machen, aber die dummen Türken springen alle in eine ehemalige christliche Kirche. HAHAHA. Ihr Türken seid sowas von blöd.

  • Lest mal das.Hat natürlich niemand berichtet…

    https://luegen presse2.wordpress.com/2019/01/23/erdoganunsere-grenze-beginnt-vor-wienwie-lange-wird-es-noch-eu-beihilfen-fuer-die-tuerkei-geben/

    Erdogans Rede in Izmir: “Unsere Grenze startet nicht von Izmir. Unsere Grenze beginnt von Wien bis zu den Küsten der Adria, nach Ostturkistan (China’s Uigurenregion) und nach Norden des Schwarzen Meeres.”

    • “Wien bis zu den Küsten der Adria” stimmt. Bei “Ostturkistan (China’s Uigurenregion) und nach Norden des Schwarzen Meeres” haben die Chinesen und Russen auch ein Wörtchen mitzureden. Und gegen Russland haben die Türken bisher alle Kriege verloren (bis auf den Krimkrieg, wo die Türkei nur ein kleines Kontingent stellte).

  • Lasst ihn doch, den R. Erdogan. Was haben die schon in der Türkei ausser ihrem Islam.
    Demokratie – Fehlanzeige, Toleranz – Fehlanzeige, Industrie und Produktion – Fehlanzeige, Erfindungen oder Innovation – Fehlanzeige. Nobelpreise – bisher Fehlanzeige. Schlicht und einfach – nichts. Da vergönne man ihnen doch gerne eine weitere Moschee. Praktisch als geistiges Zentrum für den Weg zurück ins Mittelalter.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft