Werbung:

Ich lese auf Twitter 1000 Kommentare
Frage danach, ob ich es mir besser spare
Für Aluhüte bin ich grauenhaft
Für alle andern der Chuck Norris der Wissenschaft.

ZSK – Ich habe Besseres zu tun

ZSK, wer ist das überhaupt?

2005 startete die Band, in Zusammenarbeit mit u. a. Die Toten Hosen, Die Ärzte, Donots, Madsen, Muff Potter, Beatsteaks, Julia Hummer und Culcha Candela, ein Projekt namens „Kein Bock auf Nazis“.
Unterstützt wird das Projekt vom Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin (apabiz), der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der „Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt Braunschweig“. Unter dem gleichen Motto wurde ebenfalls eine kostenlose Schülerzeitung herausgegeben, die unter Angabe des Verwendungszwecks auch in größerer Menge geordert werden kann.

Wikipedia

Und was sagt die AfD dazu?

DROSTEN POSIERT MIT ANTIFA-BAND

Der oberste Experte der Corona-Hysteriker, Christian Drosten, posiert lächelnd mit einem Mitglied der linksextremen Band ZSK. Diese hatte Drosten eine Hommage in Liedform geschrieben und ihm jetzt eine Schallplatte davon überreicht.Die Band ZSK bekennt sich offen zur linksextremen Antifa. So singen sie z.B. in ihrem Lied „Antifascista“ den bekannten Antifa-Ausruf „Alerta Alerta Antifascista“.

Dass Christian Drosten trotzdem für so eine Band posiert und damit faktisch für sie wirbt, offenbart mindestens eine gefährliche Gleichgültigkeit bis hin zu einer möglichen Zustimmung zur linksextremen Gesinnung von ZSK.

Markus Frohnmaier | MdB | AfD | Facebook | 21. Juli 2020

Hier geht es zum Video auf YouTube. Die Kommentarfunktion ist, na klar, ausgeschaltet.

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und hier noch ein Buchtipp, Freunde …

Warum ich kein Linker mehr bin

Dies ist das Protokoll eines Ausstiegs aus der »linken Szene«: Der inzwischen bekennende Rechtsintellektuelle Manfred Kleine-Hartlage hat einen kämpferischen, differenzierten, autobiographischen Bericht vorgelegt und entlarvt linkes Denken als das, was es im Kern ist: eine wirklichkeitsferne
Ideologie, die in allen Abstufungen und Schattierungen die Menschen zur Experimentiermasse herabwürdigt und das Leben an sich missachtet.
»Man kennt mich als streitbaren Rechten, als einen, dem die Sprachregelungen der Political Correctness verhasst sind, der für das freie Wort kämpft, der die gouvernantenhafte Bevormundung des Volkes durch selbsternannte politische Sittenwächter und Zensoren (in der Sprache der Linken also: den »Kampf gegen Rechts«) als poststalinistische Variante des sattsam bekannten Tschekistentums anprangert, der das Selbstbestimmungsrecht des deutschen – und nicht nur des deutschen – Volkes gegen die ursupatorischen Eingriffe der politischen Klasse verteidigt, der es ablehnt, sich durch die dreisten Regelverletzungen der Anhänger des Islam kulturell bereichert zu fühlen, der dessen weiteren Vormarsch verhindern will, und der aus genau diesen Gründen der politischen Linken den Kampf angesagt hat.«

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

18 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Die “Morgenpost” schrieb schon am 06.10.2011:

    “Kulturförderung: 68.793 Euro Steuergeld für die Toten Hosen”

    Ich denke mal das diese “ZSK” Typen auch auf Steuergelder aus sind? “Campino” hat es ja vorgemacht, wie man mit viel Merkel-Lob an die Kohle kommt.

  • Christian Drosten soll der “größte Scharlatan der Corona-Tage” sein?

    Gibts hierfür auch irgendeine Begründung?
    Oder wird das einfach als reaktionärer Konsens vorausgesetzt, dass der Leser das weiß?

    Das klingt fast so sensationalistisch wie von Hildmann oder Janich. Viel fehlt nicht.

    • Hallo,
      zu Christian Drosten “größter Scharlatan der Corona-Tage”
      das, dass so ist, kann man sehr gut nach lesen mit belegten Fakten im Buch
      “CORONA FEHLALARM” aus dem Kopp-Verlag.
      Sollte für alle Entscheider & Berater eine Pflichtlektüre sein.
      Auch alle anderen Interessenten sollten dieses Buch unbedingt lesen
      kann ich nur wärmstens Empfehlen.
      VG

    • Lesen sie hier gesammelte Fakten.
      https://swprs.org/

      Oder hier:
      So lassen sich auch merkwürdige Corona-Nachrichten erklären, deren Inhalte zumindest stutzig machen sollten. Wie etwa das hunderte Labore im US-Bundesstaat Florida jüngst angegeben haben, dass alle temporären Corona-Testergebnisse positiv ausgefallen seien.

      Also ausschließlich positive Covid-Fälle festgestellt worden sein wollen.

      Zu hundert Prozent, nicht ein negatives Ergebnis bei über 3500 Tests. Die Wahrscheinlichkeit das bei ein oder zwei Laboreinrichtungen alle Testergebnisse positiv ausfallen, ist durchaus gegeben, doch bei 333 Laboratorien eher weniger, beziehungsweise gar nicht. Es ist schier unmöglich, dass es bei diesen Testverfahren mit rechten Dingen zugeht.

      https://orbisnjus.com/2020/07/19/corona-krise-weitere-belege-dafuer-das-der-covid-19-pcr-test-inakkurat-ist/

    • Der Scharlatan der Klorona-Hysteriker hat in seinem egozentrischen Wahn Kritiker seines propagierten Unsinns, wie dem Herrn Doktor Bakhdi versucht ihre Meinung auf den assozialen Medien wir Twitter und Co. zu verbieten mit der typisch dummdeutschen kanakenschwanzlutscherischen Begründung: Verschwörung krude Russen Putin Nazi Hitler usw.
      Da Herr Bakhdi besonnen, intelligent, höflich und kompetent und damit den Klorona Globalisten Ärger bereitet, wurde der Jahrzentelang im Fernsehen befragte Professor auf die Reservebank gelegt. Bei einem zweistelligen DurchschnittsIQs im Kalifat Dummdeutschland ist es dann klar, dass die meisten dem Scharlatan glauben (Eulerische Glockenkurve, warum bist so gemein bei der Intelligenzverteilung!)

  • Wenn Deutschlands Vorzeige Schwanzlutscher Steinbeißer mit der Band “Saure Sahne Fischabfall” auftreten kann,dann kann es dieser kleine Drecksack auch,denkt er.

  • Ich habe versucht, mir den sog. Song mal anzuhören, musste jedoch nach 3 oder 4 Takten abschalten.
    So was läuft bei mir unter “akkustischer Umweltverschmutzung” (§ 3, Abs. 1 BImSchG) und kann u.U. als “unzulässiger Lärm” nach § 117 OWiG sanktioniert werden. Auf jeden Fall ist dieses Machwerk einfach nur primitiv.

  • Der Merkellutscher (eine höchst ekelerregende Vorstellung wird grad im Kopf zum Film) kann mal einen Scheißesturm bekommen, wenn er so danach japst:
    Mail:
    virologie-ccm ät charite Punkt de
    oder
    christian.drosten ät charite Punkt de
    Telefon: 030 450 525 092

    Schon für den Maulkorbzwang, aber jetzt reicht es. Quelle: Charite

  • Diese Bücklinge fühlen sich noch so richtig cool bei ihrem Kampf gegen Nazi-Deutschland. Und merken nicht wie sie sich ihr eigenes Grab schaufeln 😅🙈

    • Es geht rein um das Geld! Drosten hat ja schon massig Gewinn durch sein Coronatest-Patent gemacht, jetzt will er noch ewas drauflegen um nicht mehr arbeiten zu müssen.
      Und diese ZSK-Typen mit der Badekappe auf können etwas Werbung auch gut gebrauchen…

  • Also wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat Drosten in einer Talkshow losgelassen, dass die Masken nichts bringen. Warum behält er nicht seine Linie und klärt das Volk weiter auf?
    Und vor Allem: Kein Bock auf Nazis?
    Deutschland hat kein Nazi Problem, Deutschland hat ein Migrationsproblem, und zwar ein gewaltiges.

    Ich habe darüber nachgedacht, was seit 2015 wirklich passiert ist: Man hat den Glaubenskriegern endlich einen Grund (durch das Militär) gegeben, ihre Länder zu verlassen und jetzt tragen sie ihren Alltag auf deutschem Boden aus, ganz vereinfacht dargestellt. Eigendlich müssten die soo krass dankbar sein, dafür, dass sie in einem friedlichen Land Hartz IV kriegen können.
    Statt dessen passiert das Gegenteil.

    Von den Hosen halte ich nicht viel, von den Ärzten hätte ich wesentlich mehr erwartet, die anderen Bands kenne ich zu wenig bis gar nicht. Die Antifa ist nicht antifaschistisch, die sind in der Vergangenheit immer und immer wieder auf Unschuldige losgegangen, dass ist auch eine Form des Faschismuses.

    Wenn Flüchtlinge in dieses Land kommen und Respekt und Offenheit mitbringen, dann bin ich der letzte, der sich über die stellt, trotzdem gibt es dann immer noch eine Grenze, eine Zahl an Flüchtlingen, die nicht überschreiten werden darf, dass ist logisch. Dazu kommt, dass respektvolle, offene Flüchtlinge auch in anderen Ländern problemlos untergebracht werden können.

    Man darf nicht vergessen, dass Deutschland ein Waffenexportland ist, dafür kann das Deutsche Volk nichts, aber wir sollen es dulden, dass Glaubenskrieger uns belagern, dass ist ungerecht.
    Und die unschuldigen (friedlichen) Flüchtlinge können genauso wenig was dafür, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll..
    Ist Dorsten auch so korrupt, wie der Rest, der Elite? Verstehen all diese Menschen nicht, was Identität bedeutet? Welchen Wert es hat, immer zu 100% transparent sein? Wieso schätzt das niemand??? Wenn man nicht frei leben kann, dann kann man auch gleich vom Dach springen! Wieso begreift es niemand? Wieso tut niemand was gegen diesen scheiss, verfluchen Kapitalismus?!?

    Ich werde es wohl nie verstehen, warum Menschen korrupt sind. Aber solange es der Tatsache entspricht, dass der Großteil der Mensch dumm sind und sich wegen ihrer Religion weh tun und töten, wird sich auch da nichts ändern.

    Die Herrschenden werden aufhören zu herrschen, wenn die Kriecher aufhören zu kriechen!

  • Auch in Dachau und Düsseldorf werden linksradikale bzw. islamistische “Musiker” mit Steuergeldern unterstützt:

    “Richard Seidl sah in dem Lied „Fuck Cops“ ebenfalls „keinen Aufruf zur Gewalt“. Zwar schreit der Sänger in dem ansonsten inhaltlich sehr überschaubaren „Fuck Cops“ immer und immer wieder: „Jajajajaja ich hasse die Bullen! Ich hasse euch, scheiß Bullen! Jajajajaja ich hasse die Bullen! Ich werde euch für immer hassen!“ Dies, fand Seidl, sei jedoch lediglich „Ausdruck der Dachauer Jugendkultur“. Knapp, mit acht zu sieben Stimmen, gewährte der Ausschuss am Ende das Geld für „Sabot Noir“.”

    “Düsseldorfs SPD-Oberbürgermeister Thomas Geisel fand nichts- aber auch gar nichts dabei, den sexistischen, homophoben und antisemitischen Deutschrapper Farid Bang den migratischen Jugendlichen seiner Stadt als Vorbild zu präsentieren und ihnen so – lächerlich genug – die Corona-Regeln näher bringen zu lassen․ Mitten drin statt nur dabei im antisemitschen Videodreh: Geisel selbst․”

    Es geht rein darum die Regimebands finanziell zu unterstützen…

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft