Werbung:

Ihr Facebook-Beitrag …

Quelle

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Loading...

20 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Sieh dich um – mehr als 90% der deutschen Bevölkerung sehen das anders. Als du. Damit könntest du allerdings einen Minderheitenstatus für dich reklamieren … und da wärst du dann vermutlich fein raus.

  • Ein kluges Leckerli ….;-)…mit Rückgrat!

    Der ekelhafte, menschenverachtende, brutale und kriminelle Umgang mit Selberdenkenden macht nur noch fassungslos.

  • Ich muss es noch mal sagen für alle Unwissenden: Sie hat den Titel nicht verloren wegen des Inhaltes ihrer Aussage, sondern wegen der Aussage an sich. JEDES politische Statement (und das war es nunmal) ist bei diesen Wettberwerben untersagt. Die Überschrift ist also völliger Blödsinn und komplett falsch.

    • Ja, wie jetzt … darf, wer bei solchen Wettbewerben teilnimmt, dann NIE MEHR irgendein politisches Statement abgeben? Lebenslang?? Denn dieser Badeanzugwettbewerb war ja schon ein Jahr her…

      • Soweit ich weiß, ja, aber nagel mich da jetzt nicht fest. So ein politisches Statement aus Naivität oder Unachtsamkeit hat schon so manche gekürte Miss dem “Kopf” gekostet. Ich denke aber, dass es dieser Miss um ein ganz bewusstes Statment ging, das ihr wichtiger war als der “Titel”. Respekt, wenn es so ist.

        • Sorry, soweit ich weiss, ist es nicht so… denn somit duerfte sie ja NIEMEHR ein “politisches Statement” zeit ihres Lebens abgegeben…

          • 1. Kann ich nichts für derartige Bestimmungen und 2. bin ich kein Auskunftsbüro. Mach dich gefälligst selber schlau. Oder lass es bleiben.

    • Na ja, wenn sie jedoch den Titel bereits gewann und ihre Aussage NACH dem Wettbewerb und Tietlgewinn erfolgte…Was DANN?
      Darf sie im Anschluss NACH dem “Titelgewinn” folglich NIE mehr ein “politisches Statement” abgeben, ohne in Gefahr zu laufen, dass ihr dieser Titel dann aberkannt wuerde?

  • Was erlaubt sich diese blonde Schlampe, die Wahrheit zu schreiben??? Diesesm muss sofort entschloßen entgegen getreten werden.
    Nemmt der Bitch den Titel wech.

  • jeder mensch, ob mrs. badewanne oder mr. arsch, hat das recht auf freie meinungsäußerung, diese statuten, nach denen sie verstoßen hat, sind menschenrechtswidrig und daher nicht gültig! das gesetz steht über statut!

    • Deine grenzenlose Naivität ist ja so rührend. Hast du immer noch nicht geschnallt, dass man sich nicht an “Menschenrechte” (was auch immer das sein mag) oder Gesetze halten muss, wenn man die Macht (direkt oder indirekt) dazu hat? Unsere allseits verehrte, geliebte und allwissende Staatsratsvorsitzende IM Erika demonstriert doch seit Jahren wie so etwas geht. Und keine Sau kümmerts, die große Masse der Dummen und Doofen in der Freiluftpsychiatrie Buntblödelrepublik Schilda lässt sich alles widerspruchslos gefallen und ist noch dankbar für diese Verarschung. Deine “Menschenrechte” kannst du dir sonstwo hinschieben. Das ist nur was für die Blöden, um sie für dumm zu verkaufen.

  • Die wahrheitsliebende Jasmin muss nicht traurig sein. Sie kann sich einfach bei mir melden, ich verleihe ihr jederzeit den Titel (und andere) gerne. 😁

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft