Werbung:

Herr Meuthen war souverän, der Moderator unterirdisch, aber das war klar. Es ist unglaublich wie hier versucht wird die stärkste und einzige Oppositionspartei zu diffamieren.

Ich bewundere die Geduld von Herrn Meuthen.

Zuschauer Michael Gaerbe | Facebook | 19. Juli 2020

Meuthen:

Zusätzlich habe ich mich auch den Zuschauerfragen gestellt, was aufgrund der sehr unterschiedlichen Fragen durchaus kurzweilig war – das können Sie hier sehen:

Loading...

35 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Sehe ich anders. Er hat indirekt zugegeben, dass der Flügel rechtsextrem sei (siehe unwidersprochene Anmoderation), dass Höcke wenn nicht rechtsextremistisch, dann zumindest problematisch sei (Er sah lediglich keinen Ansatz für ein Parteiausschluss) und Widersprach der Propaganda nicht direkt, als der Einspieler mit Lübcke kam, indem er direkt darauf hinwies: “Warum stoppt der Einspieler genau dort wo der wichtige Nebensatz angefangen hätte, der überhaupt Kern der Aufregung war”. Er hätte direkt auf ihre Propaganda hinweisen können. Es war meiner Meinung ein unglaublich schlechte Interview.

      • @Norbert Beutel
        verstehe ich nicht. Von unsere Seite aus gesehen klar vom Moderator. Aber was ich aufzählte waren Verfehlungen von Meuthen, der bei einem neutralen Zuseher ein gewisses Bild verfestigt haben. Und allein darauf kommt es an. Uns beiden braucht man ja auch wohl nicht zu überzeugen. Deswegen muss man sich immer überlegen, wie es bei anderen, die davon ausgehen, dass der Moderator neutral wäre (ja es gibt wirklich noch welche, die das glauben), ankommen würde. Und da hat er ein verdammt schlechtes Bild abgegeben.

        • Herr Meuthen arbeitet ja jetzt für die “Firma” (nein, nicht die BRD, aber die Staatssicherheit und seine Rolle als Zersetzer spielt er professionell)

          Da kann er sich natürlich nicht für die Partei stark machen und als Judaslohn darf er von Haldenwangs Gnaden seine fette Pension abgreifen wenn er sein Zersetzungswerk vollendet hat. Oder die AfD endlich Fakten schafft. Es kann doch nicht so schwer sein, einen Sonderparteitag einzuberufen!

        • Meine o.a. Antwort bezog sich auf ihre letzte Bemerkung: “Es war meiner Meinung ein unglaublich schlechte Interview.”
          Ich habe damit Ihre Einschätzung nur bestätigt. Aber da ein Interview immer von zwei Seiten bestritten wird, habe ich mit “unglaublich schlecht” den sog. Moderator gemeint.

      • “ja, von Seiten des sog. Moderators.”

        Da muss man die Sache schon äußerst einseitig sehen um den Moderator zum Verlierer des Interviews zu machen.
        Obwohl der Moderator ungeschickt vorgegangen ist, ist Meuthen in jede Falle hereingetappt und hat 30 Minuten über nichts anderes wie “Rechtsradikale” in der AfD gesprochen. Wie ausgerechnet Meuthen zum Bundessprecher wurde, ist mir völlig rätselhaft. Jeder Versicherungsvertreter hätte das besser gemacht.

        • Meuthen ist wahrscheinlich „Rotarier“ und gehört damit gewissen Zirkeln an. Jede deutsche Partei wurde, sobald sie eine gewisse Bedeutung hatte, vom System eingefangen und eingefordert.
          Meuthens Aufgabe ist die Transformation der AfD in eine harmlose System-Einheits-Partei.

        • Dass Meuthen 70 % der Stimmen der Delegierten in Braunschweig bekam, zeigt, dass diese Delegierten nichts taugen, denn es gab einen Kandidaten für den Bundesvorstand, der exakt der Richtige gewesen wäre: Dr. Wolfgang Gedeon.

          Doch gegen Gedeon kämpfen Meuthen, Weidel und Gauland mit kriminellen Methoden (Verleumdung, falsche Unterstellung, Hetze). Meuthen und Gauland haben die Lügen und Hetze von Frau Kahane gegen Gedeon wörtlich übernommen und schleudern sie gegen diesen von ihnen gehassten AfD-Politiker, um ihn loszuwerden, weil er die Wahrheit über sie sagt.

          Dr. Gedeon hat völlig recht mit seiner Kritik. Das Wählerpotential von mindestens 30 Prozent wurde und wird durch Leute wie Meuthen und Gauland blockiert und verhindert.

          Dass 70 Prozent der Delegierten diesen Lügnern und Hetzern ihre Stimme gaben und Dr. Meuthen übelst beleidigten, zeigt den Zustand der AfD sehr deutlich.

          http://www.wolfgang-gedeon.de/anschuldigungen/antisemitismus/

          Meuthen braucht noch nicht einmal auf der Gehaltsliste des Verfassungsschutzes zu stehen. Er erfüllt dessen Ziel freiwillig, weil er durch und durch ein Systemling ist.

          • Falls Gedeon Bundessprecher werden würde (was ich allerdings als irreale Phantasie betrachte), wäre ich (Eintritt 2013) fünf Minuten später raus aus der Partei.

          • Ja, Norbert Beutel,
            solche Leute wie Sie sind der Untergang der AfD.

            Was haben Sie gegen Dr. Gedeon ?
            Er ist einer der besten Vordenker und Strategen der AfD.

            Wer solche Leute rauswirft, zeigt damit, wessen Geistes Kind er ist.

          • Ich muss mich korrigieren, Herr Bichler. Da das Bundesschiedsgericht Herrn Gedeon bereits aus der Partei ausgeschlossen hat, brauche ich ja nun nicht mehr eine Kandidatur von Herrn Gedeon zum Bundesvorsitz befürchten und demzufolge auch nicht aus der Partei austreten. Was ich aber angesichts Ihrer Einstellung Ihnen dringend empfehlen würde. Sie können mit Gedeon (und evtl Kalbitz und Höcke) dann ja eine eigene Partei aufmachen; viel Glück dabei.

          • Typisch AfD-Meuthen-Fan:
            Keine Antwort auf die Frage, was Gedeon denn falsch gemacht hat.

            Zu Ihrer Information: Meuthen und Gauland haben Straftaten gegen Gedeon begangen. Gedeon hat auf eine Strafanzeige verzichtet, um der AfD nicht noch größeren Schaden zuzufügen.
            Meuthen und Gauland lügen über Gedeon. Sie haben die Lügen von Frau Kahane (Antisemit, Holocaust-Leugner usw.) übernommen und vollbringen das Werk dieser Zerstörerin von Recht und Freiheit.

            Leute wie Sie finden das gut.
            Das zeigt, daß Sie Feinde der Freiheit, des Rechts und der Demokratie sind.

            Geht es noch ?

            Gedeon arbeitet daran, daß die Mitglieder Meuthen und Gauland und Co. rauswerfen, um endlich eine patriotische AfD zu haben, welche nicht unter der Führung des Verfassungsschutzes bemüht ist, zwischen 5 und 10 Prozent herumzuwurschteln.

            Dazu müssen Leute wie Sie rausgeworfen werden.
            Gründen Sie ihre eigene Meuthen-Gauland-Verfassungschutz-AfD.

  • öffentlich lächerlicher Auftrag zur linkspolitischen Indoktrination

    Gutmenschin aus Augsburg fragt: Nazi Nazi Rassistinininininen Antifa Linksfaschistendemo mit Herr Meuthen

    mehr Klimaerwärmungsverwandlung mehr Rapefuges mehr Taharush steigender Nafrispermapegel

    Klorona?

    Frage an den EU freundlichsten AfD Mann, ob die AfD gegen die EU sind.

    Anwesenheit bei den fetten SPD Weiber?

    Was hat ihre Familie 1933-45 eine schrecklich rechte Zeit wehret den Anfängen 6 Millionen Juden gemacht?

    Instant Naziparanoia Boner beim Moderator gut das die moderne Technik das wegtuschieren kann

    Bernd oder Björn Oh Z german Gutmensch Humor so funny!

    Xavier Naidoo oder der eine Türke (beide weichen wesentlich stärker vom Merkelismus als die AfD) politisch korrekte Antwort vom Meuthen beide net so gut dann bleib halt einstellig AfD

    Welcher Kanakenschwanzlutscher nutzt die Corona App (Oh Gutmensch bleib bei deinen Negerfüßen)
    Die Sicherheit der anderen oh linksverweichlichtes Gutmenschlein, das wollen viele Frauen nachts auch, aber bei solchen hodenlosen Schwächlingen die durch Dummdeutschland laufen sind Stöckelshuh mit integriertem Kastrationswerkzeug empfehlenswerter

    ab Minute 11 Naziparanoia Fragen Nun ist Zeit für Reich…………
    Lars Dummdeutsch fragt warum sind soviele Hitlers in ihrer Partei….Clichee lass nach erst Lars heissen und dann alles als Nazi bezeichnen, dass nicht bei 3 einen Nafrischwanz im Mund hat……..bestimmt ein Hippster,der in den 90er geboren ist………..

    laaaaaaaaangweiliges Interview

  • Früher war er nur ein schrecklich langweiliger Schwurbler, ein eitler fettgewordener Pfau und ein Moscheenkriecher (bereits 2016).

    Seit der Flügelauflösung und seinem Attentatsversuch gegen Andreas Kalbitz sowie den PAV gegen Doris zu Sayn-Wittgenstein und Stefan Räpple hat dieser Agent Haldenwangs seine wahre Fratze gezeigt und er und genauso seine Entourage (Storch, Pazderski, Junge) werden von mir nicht mehr gewählt.

    Wenn die AfD meine Stimme noch haben will dann schmeißt diesen Verräter raus. Entzieht ihm sofort den Parteivorsitz. Mitgliederparteitag, nie wieder Delegiertenparteitag, damit keine professoralen Korruptlinge wie Meuthen oder Lucke je wieder eine Chance erhalten.

    • “werden von mir nicht mehr gewählt.”

      In Hamburg denken viele so wie Sie, dort hat es die AfD bei heftigen Verlusten gerade noch über die 5% Hürde geschafft. Aber manche AfDler denken immer noch sie müssten sich nur von jedermann distanzieren um in Kürze an der Regierung beteiligt zu werden. 😀

      • Die NPD passt gar nicht, denn sie ist eine reine Verfassungsschutz-Partei.
        Die NPD bekämpft die AfD bis aufs Blut.

        Also, NPD-V-Mann HGSCH, Du solltest besser Deinen verblödeten Glatzköpfen die Birne vollmachen mit Deinen Lügen, anstatt Dich auf anständigen Blogs auszubreiten.

  • Meuthen hat versagt. Er ist für mich nicht mehr tragbar. Anstatt die Partei zusammenzuhalten, hat er sie gespalten. Damit hat er die ureigenste Funktion eines Parteivorsitzenden/Parteisprechers, nämlich alle Flügel einer Partei in den entscheidenen Fragen zusammenzuhalten, nicht erfüllt. Er ist ein Versager. Er hat ein ähnliches Desaster in seinem Landesverband BaWü hinterlassen. Aber er lebt gut als EU-Abgeordneter in Brüssel bei Wein und Pommes. Sieht man auch seiner Figur an. Herr Meuthen sollte, wenn er noch so etwas wie Reststolz und Ehre hat, von selbst zurücktreten. Denn es ist so gut wie sicher, daß er beim nächsten AfD-Parteitag abgewählt wird.

    • “Denn es ist so gut wie sicher, daß er beim nächsten AfD-Parteitag abgewählt wird.”

      Das es nicht gesagt. Dort dürfen ja nur besonders ausgewählte Personen wählen und nicht alle Parteimitglieder. Und wenn man sich z.B. die Aussagen der AfD Düsseldorf auf Twitter so anschaut, dann könnte man meinen sich auf das Twitter-Konto der SPD verirrt zu haben.

      • @Vincenza
        “Dort dürfen ja nur besonders ausgewählte Personen wählen und nicht alle Parteimitglieder.”

        Das ist falsch. Die AfD wird den nächsten Parteitag als Mitgliederparteitag und nicht als Delegiertenparteitag durchführen (wurde per Briefwahl abgestimmt). Also jedes Mitglied kann theoretisch abstimmen.

        • Da liegen Sie aber komplett daneben.
          Bitte besser informieren.

          Es wird keinen Bundesparteitag mit Mitgliedern geben, sondern wieder nur mit Delegierten.
          Das ist der Untergang der AfD, denn diese Delegierten wählen die falschen Leute in den Vorstand.

          • Sehr geehrter Herr Bichler,
            kandidieren Sie doch einfach für ein Vorstandsamt. Das ist Ihr gutes Recht. Ihre Pflicht ist dann allerdings auch, das Wahlergebnis zu akzeptieren.
            Und wenn Sie glauben, dass die falschen Leute Delegierte werden, so wählen Sie in Ihrem Kreis- / Bezirks- / Landesverband doch einfach Ihnen genehme Delegierte.
            Das Ganze nennt man Demokratie.

  • Mann muß mal langsam verstehen, dass wir in unserer Schaufensterdemokratie nie die entscheidenden Leute in den Parteien und Regierungen direkt wählen können.

    Diese Leute, die ganz oben stehen, werden aufgebaut, ausgesucht und zum passenden Zeitpunkt eingesetzt. Es mag in der AfD einige anständige Menschen geben, diese gelangen aber niemals an die entscheidenden Schaltstellen von Partei und Regierung.

    Das Totalversagen der AfD gegen die Corona-Zangsmaßnahmen, zeigt, dass diese Partei im Prinzip eine Scheinopposition ist, wie die anderen Parteien, die nicht an der Macht sind. Man kann im Prinzip von einer Einheitspartei aller Parteien sprechen.

    Meuthen zog doch scheinheilig voller Enthusiasmus ins EU-Parlament, obwohl er diese anfangs abschaffen wollte (die erste Wählertäuschung), nun will er sie nicht mehr abschaffen! Natürlich nicht, er lebt nämlich fürstlich von seinen dortigen Bezügen und hat die Scheinopposition unter Kontrolle.

    Mit diesem Parteiensytem, worauf der Wähler null Einfluss hat, werden die Interessen des Volkes niemals Berücksichtigung werden, von ein paar mickrigen Ausnahmen, eben zum Schein, abgesehen.

    Für mich war es ein sehr schmerzlicher Prozess zu durchschauen, wie hintertrieben das BRD-Parteiensytem funktioniert. Dieses System wird Deutschland und Europa restlos vernichten, weil diese Schaufensterdemokratie keine Demokratie ist.

    Die bissige Rolle der Medien gegenüber der AdD ist ebenfalls Teil des Spiels, die Medien selbst sind Teil der Politik geworden und erfüllen nicht ihre Kontrollfunktion, sonst müßten sie die Regierung kritisieren und nicht eine installierte Oppositionspartei.

    Bevor die AfD-Anhäger jetzt lospoltern, bitte genau meinen Kommentar lesen, denn diese wurden ja besonders hinters Licht geführt!

    • Müssten, könnten, sollten, würden….pp….

      Selbstverständlich haben Sie vollkommen recht mit ihrer Analyse ! Das Parteiensystem – zumindest in derzeitiger Form – ist PEST & VOLKSTOD schlechthin.

      Trotzdem darf man eines nicht verkennen:

      Da sich das Problem – bei realistischer Einschätzung – nicht “auf die Schnelle” lösen lässt, ist und bleibt die AfD von allen Übeln noch das Geringste, und MUSS allein schon deshalb – bis auf Weiteres – tatkräftig unterstützt werden. Es gibt derzeit (!) keine Alternative zur Alternative.

      • Hans-Joachim Müller skizziert jeden Tag um 19:30 Uhr u.a. auf YouTube, die Weltlage und besonders den schnellsten Ausweg aus dem deutschen Dilemma.
        Die BRD ist nicht mehr reformationsfähig, daher lohnen sich auch Hoffnungen in dieses Parteiensystem nicht mehr.
        Ganz besonders zu empfehlen: das Denkwerk von Hans Joachim Müller auf seinem YouTube Kanal!
        Pflichtguckvideos für jeden Patrioten!

        • Hans-Joachim Müller ist ein Blender und Spinner.
          Dass Sie diesem Proleten auf den Leim gehen, zeigt, wie wenig Ahnung Sie von Geschichte und Politik haben.

          Wirkliche Pflichtguckvideos sind die von Dr. Gedeon, vom Silberjungen und Pflichtlektüre sind die Artikel von Dr. Henry Makow und die Artikel von Michael Mannheimer auf dessen Blog.

          • Weder Blender noch Spinner und schon gar kein Prolet, sondern Ingenieur.
            Überlassen Sie es doch dem Publikum Müller zu bewerten!
            Wer vor Müller warnt, will wohl der BRD-System aufrechterhalten, welches uns wie eine Weihnachtsganz ausnimmt und abschaffen will. Sie scheinen wohl derjenige mit dem totalen Durchblick zu sein.
            Sie und noch zu viele wollen nicht begreifen, dass die BRD nicht mehr reformierter ist und vor dem völligen Zusammenbruch steht.

  • “Moderator Oliver Köhr hat nix Besseres zu tun, als Meuthen auf Kalbitz anzusprechen.”

    Und Meuthen geht natürlich darauf ein und labert 30 Minuten über interne Dinge der AfD. Wer hat ausgerechnet die Pfeife Meuthen zum Sprecher gemacht? Der sollte mal einen Kurzlehrgang für Versicherungsvertreter mitmachen, da lernt er in zwei Tagen wie man solche Fragen ins Leere laufen läßt.

    • Völlig richtig.

      Meuthen muß weg, es müssen Mitgliederparteitage her, sonst wählen die Delegierten wieder sämtliche Nieten und Verfassungsschutz-Agenten wie Meuthen in den Vorstand.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft