Werbung:

Buchtipp, Freunde: Gerald Grosz – Was zu sagen ist …

Ist es dem Bürger zu verdenken, wenn ihm manchmal danach ist, dass endlich jemand die hohlen Phrasen und Nichtigkeiten in Politik und Medien beiseiteschiebt – endlich einmal Klartext redet und die Dinge beim Namen nennt? So einer ist der Ex-Nationalratsabgeordnete Gerald Grosz. “Unabhängig, kritisch, direkt” – mit diesen Attributen wirbt der erfolgreiche Unternehmer und Publizist. “Was zu sagen ist …” vereint die kontroversen Stücke, mit denen er 2017-2019 ins Schwarze des Zeitgeschehens getroffen hat, mit zuvor unveröffentlichten Grundlagentexten.
So habt Ihr Gerald Grosz noch nicht gelesen!

Was zu sagen ist ...

Ja, die Talerchen bei den Krisengewinnlern klingeln und ein paar Parteispenden später sind auch wieder die leeren Kriegskassen für etwaige vorgezogene Wahlkämpfe prall aufgefüllt. Der sinn- und nutzlose Dreckslumpen, national besser bekannt als Kurz-Lappen oder Angstschober-Fetzen, wird uns zwangsweise flächendeckend begleiten, Maskenball ist in der Operettenrepublik wieder angesagt und das mitten im Sommer. Gerade einmal die vernachlässigbare Zahl von 1200 Infizierten bei 8,9 Millionen Einwohnern, gerade einmal gezählte 16 Personen in einem von 3000 Intensivbetten. An einer Hand abzuzählende Virencluster in einigen fleischverarbeitenden Betrieben und Freikirchen, lokalisiert auf wenige Bezirke und exakt zwei Bundesländern, aber das Quartett des Wahnsinns Kurz, Angstschober, Nehammer und Kogler setzen wieder auf Angst und Panik, auf Willkür, psychologische Einschüchterung und mittels strengem Gummizug an der Maske endgültig darauf, dass die Schluchtenpopulation Österreichs dieselbe Spannweite wie der jugendliche Alpen-Prinz-Charles, der Ohrwaschelkaktus vom Kleinwalstertal, bekommt.

Wider jede Vernunft, wider jede Logik wird uns dieses Stück Plastik wieder aufs Maul gezwungen und zwar in jenen Bereichen, in denen die letzten Monate kaum bis keine Ansteckungen stattgefunden haben. Aber verräterisch sind die Äußerungen der Regierung selbst: Die Maske schütze gar nicht, es gehe um den psychologischen Effekt gerieren sich die politischen Eliten wie Gouvernanten gegenüber den hilflos entmündigten Kindern. Denn wir sollen uns ja nicht in Normalität wiegen, ja nicht frei und mündig handeln, sondern immer und überall erinnert werden, dass das Polit-Ebola seine Runden zieht. Wir Bürger: Zu dumm, um selbstständig zu denken und zu leben, aber dennoch intelligent genug, Steuern für diesen Irrsinn zu zahlen.
Gerald Grosz

Loading...

7 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Ich kann mich noch sehr gut erinnern wie viele aus meinem Umfeld vor ein paar Jahren Kurz in den höchsten Tönen gelobt haben. Ich habe damals schon gesagt, dass der geleckte Blender auch nur wieder ein ganz gewöhnliches Politikarschloch ist. Leider schon wieder Recht gehabt.

    • Kindkanzler Kurz ist ein typischer Konservativen-Rattenfänger. Nach außen einen auf bürgerlich rechts machen, gleichzeitig typisch dummdeutsch naziparanoide Floskeln von sich geben….Identitäre Bewegung ganz schrecklcih rechts……….labber pallaber Ösigelabber. Den Globalisten den Zionistenschwanz lutschen und das gleiche wie Lederhosenscheisser Söder machen, Rapefuges reinholen und gleichzeitig strenge Einreiseregel betonen, mit Linksfaschisten koalieren und gleichzeitig behaupten man geht auf keine Kompromisse ein, wir müssen die Banken retten und wir mussen Z Schulden Ausrotten! ewig wiederholen, statt aus dem globalistisch-zionistischen Zinseszinsschuldensystem auszusteigen, mit dem ersten von vielen 1000 Schritten raus aus der EUDSSR, und vielen weiteren wie Regulierung statt sorosartige Derugilierung der Banken, Investmentbanken und normale Banken klar voneinander trennen, firmeneigene Aktienrückkäufe für Bilderberger-Großfirmen (ca.100-200 weltweit) verbieten genauso wie Kreditausfallsversicherungen, keine negativ Zinsen für dubiose Firmen wie Amazon (das wäre Trumps Aufgabe) Devisen und Derivate zur Rückfinanzierung des für den Bürger gedachten Staathaushaltes verwenden, FED-Reservbank Schulden für Unsinn erklären! und dem Finanzzionistentum den Wirtschaftskrieg erklären (müsste von sehr vielen größeren Ländern mit Wirtschaftssanktionen gegen die USA als ganzes (geht nicht anders, solange bis diese FED, Goldmann-Sachs, Chase Manhattan, BlackRocks CEOs wichtige Mitarbeiter und Wall-Street Derivaten-Leerverkaufsräuber und diejenigen, die es ihnen ermöglichen Rothschild, J.P Morgan Rockefeller lebenslang in irgendeinem texanischem Wüstengefängnis verrotten. Das gleiche mit Groß-Britannien Wirtschaftssanktionen durchführen solange bis Barclay Rothschild und co. im Tower of London im Kerker verottet sind.

      Diese Szenario ist nur dann möglich, wenn der Durchschnitts IQ der großen Länder dieser Welt bei über 120 liegt (>115?), sonst checken es die meisten Leute einfach nicht wollen nicht können nicht oder sind propagandistisch so bearbeitet, dass auch wenn sie es verstehen könnten nicht wahrhaben können.

  • der Grosz ist aber auch nur ein Maulheld, nichts weiter… sein Ausflug in die Politik verlief sehr jämmerlich, und nun beschränkt er sich darauf, aus dem Hintergrund zu blöken. Armselig!

  • “ÖsilandIstHirnverbrannt
    20. Juli 2020 um 17:39 Uhr
    Diese Szenario ist nur dann möglich, wenn der Durchschnitts IQ der großen Länder dieser Welt bei über 120 liegt (>115?), sonst checken es die meisten Leute einfach nicht wollen nicht können nicht oder sind propagandistisch so bearbeitet, dass auch wenn sie es verstehen könnten nicht wahrhaben können.”

    Eben.Daß das nicht passiert,daran arbeiten die Zionisten.Deshalb wird Europa zugenegert und mit dem Abfall anderer Primitivkulturen zugemüllt.
    Damit der IQ auf 65 fällt.
    Deutschland ist da Vorreiter.Deutschland und Schweden,sind nahe dran,an der 65.

    • Die Arbeiten zwar dran, aber der IQ Schnitt von 90-105 ist ebenfalls weit unter dem Heureka da stimmt wos ned Schwellwert. Da kommen noch andere Sachen, auf Dummdeutschland und ähnlich westlich degenerierte Länder hinzu, wo maximal 85 benötigt wird, sonst wird der Unsinn nicht angenommen.
      Wobei IQ ist ja nur ein wichtiger Faktor den globalistischen Unsinn hinzunehmen, wie den Klorona Klopapierfetisch-Virus, der zweite wichtige Faktor ist die gleichgeschaltete Einheit und dazu sind verwestlichte bzw. Westeuropäer besser geeignet zu gehorchen. In Serbien z.B. randalieren die Leute auch schon vor dem Parlament, Klorona-Lockdown die Zweite ist einer der wesetlichen Gründen u.v.a.. Die Serben sind aber keine gehorsamen GutmenschInen.
      Aus der Sicht der Globalisten/Zionisten und sonstigen Kissingers dieser Welt muss man sich das so vorstellen: Man schickt rebellische Bevölkerungsgruppen aus den Orient, die zwar einen niedrigeren IQ haben, sich aber auf der anderen Seite aufgezwungene Maßnahmen eher weniger gefalle lassen (Beispiele sind den Berichten bei PInews, Epochtimes oder auf dieser Seite zu entnehmen, siehe Kanacken Hochhaus im Lockdown). Dann hetzt man mit Hilfe der linksdebilen Nafrispermaschluckenden Lügenpresse Kanaken gegen normale Menschen auf, indem man diese zu Verschwörungsnazis deklariert und schafft ein Zwietracht im Land, so dass niemals ein Konsens in der Bevölkerung eintretten wird, um sich den globalistischen Maßnahmen entgegen zustellen. Auch ein hoher IQ der Gesamtbevölkerung gemischt mit serbisch balkanesischem Rebellierungsdrang würde aufgrund der zwei unterschiedlichen Volksgruppen (Normale Menschen vs Kanaken) niemals Herr über der Hootonschen Perversion werden, weil der innere Kampf gegeneinander viel größer ist, als gegen Kissingers/Warcrimilingers Pläne.

      Wie man es hindreht, den Globalisten und Zionisten alleine die Schuld zu geben ist zu einfach, es gehören immer zwei dazu. Der dummdeutsche Gutmensch, der zu schwach zu debil und zu lederhosenscheisserisch drauf ist, kann und wird nie mit gesundem Rassismus Dreckskanaken mit einem verpiss dich aus meinem Land du wiederwertiger Untermensch aus dem Land treten (in Osteuropa das normalste von der Welt, Rassismus ist bei denen und vielen anderen vorallem den Negern in Afrika angeboren und die schämen scih auch vor nix, der Dummdeutsche wird das lernen müssen oder Kissingers Hakennase lecken)

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft