Werbung:

Max Otte – Weltsystem Crash

Weltsystemcrash

Krisen, Unruhen und die Geburt einer Weltordnung
Eine Weltwirtschaftskrise wie die Große Depression nach 1929 ist nicht ausgebrochen. Stattdessen haben wir die Krise verschleppt, in der Hoffnung, sie damit zu besiegen. Dazu fanden beispiellose Eingriffe und Manipulationen der Notenbanken in Form von Gelddruckorgien, noch höherer Staatsverschuldung und Konjunkturprogrammen statt. Die Notenbanken kauften sogar Staats- und Unternehmensanleihen in großem Umfang auf. Solche Maßnahmen waren früher zu Recht verpönt, weil der Staat so direkt in das Wirtschaftsgeschehen eingreift, wie er es bestenfalls in Kriegszeiten tun sollte.

Günter Hannich – Megacrash

Megacrash - Die große Enteignung kommt

Im kommenden Crash geht es nur noch darum, wer überlebt
Nach den Börsen-Crashs von 2000 und 2008 stiegen Anleger wieder massiv in Aktien ein, die Spekulation blüht. Auch die Preise anderer Vermögenswerte wie Immobilien verzeichnen ständig neue Höchststände. Der lange Aufschwung sorgt für grenzenlose Euphorie. Inzwischen verkünden »Fachleute«, dass das Wachstum nie mehr enden wird.

Eberhard und Eike Hamer – Der große Crash-Ratgeber

Der große Crash-Ratgeber

Wie sichere ich mein Vermögen oder Unternehmen?
Müssen wir mit einem Crash rechnen? Diese Frage beantworten die beiden Wirtschafts- und Mittelstandsexperten Eberhard und Eike Hamer mit einem klaren »Ja«. Mit diesem Buch möchten sie private Vermögensbesitzer, kleine und mittelständische Unternehmer sowie Freiberufler in die Lage versetzen, noch rechtzeitig ihr Vermögen so umzudisponieren, dass es vor der kommenden Weltwirtschaftskrise gerettet werden kann.

Markus Miller – Finanzielle Selbstverteidigung

Finanzielle Selbstverteidigung

Was tun, wenn es wirklich zum Crash kommt?
Mit vierzig Sofortstrategien zum Schutz Ihres Vermögens, Ihrer Daten, Eigentumsrechte und Privatsphäre
Was tun, wenn es wirklich zum Crash an den Finanzmärkten kommt? Wie handeln, wenn man sich auf bisher scheinbar sichere Institutionen wie Banken und staatliche Einrichtungen nicht mehr verlassen kann? Und was, wenn sich der Staat selbst immer stärker in das Leben seiner Bürger einmischt, sei es durch immer höhere Abgaben, neue Steuern oder grundsätzlich restriktivere Rahmenbedingungen? Was, wenn all das urplötzlich zutrifft und kaum Zeit bleibt sich vorzubereiten? Die Antwort lautet: durch finanzielle Selbstverteidigung.

Marc Friedrich & Matthias Weik – Der größte Crash aller Zeiten

Der grösste Crash aller Zeiten

Der größte Crash aller Zeiten kommt – nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch und gesellschaftlich
Die Finanzkrise 2008 erschütterte die Grundfesten unseres Finanzsystems. Die monetären, die sozialen und die politischen Auswirkungen spüren wir bis heute. Die beispiellosen Rettungsorgien von EZB & Co. sowie ein historisch einmaliges Notenbankexperiment dauerhafter Nullzinsen enteignen Sparer, Kleinanleger und Versicherungsnehmer. Eine gigantische Steuer- und Abgabenlast raubt der Mittelschicht jeden finanziellen Spielraum. Parallel wird neuerdings noch über Enteignungen nachgedacht – und diese werden kommen.

Dir gefällt unsere Arbeit?

Dann würden wir uns über Deine Unterstützung freuen!

Teile bitte die Artikel, die Dir gefallen und/oder unterstütze uns mit einem Beitrag Deiner Wahl.

Vielen Dank!

Deine 1984er-Mannschaft

Du kannst uns ganz bequem mit PayPa unterstützen (oder auch mit Kreditkarte & Überweisung):

Jetzt per PayPal unterstützten

Bankverbindung:

IBAN: DE11 3206 13840020 9120 14
BIC: GENODED1GDL

Loading...

4 comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Es ist recht einfach zu sagen:
    – selbstbewohntes, bezahltes Eigentum
    – 1000€ in Silbermünzen für den Zusammenbruch
    – nicht registrierte als Waffen verwendbare Gegenstände bevorraten, zudem Pfefferspray und brennbare, feuersicher aufbewahrte Flüssigkeiten wie Öl, Benzin, Spiritus usw.
    – Größere Vermögen in physischem Gold, sicher im eigenen Zugriff

    Nicht überschulden. Finger weg von Immobilien zur Vermietung in Zeiten von Mietendeckeln.

  • Der Crash ist doch durch den Lockdown (engl. Einschluss im Gefängnis) zusätzlich provoziert worden und damit schon lange da.
    Er wird nur noch von Merkel, von der Leyen und Lagarde sowie den Gelddruckmaschinen der EZB übertüncht.
    Die „EU“ beschloss gerade ein 1,8 Billionen € Rettungspaket und die Merkelregierung zusätzlich 800 Mrd, €. Diese astronomischen Summen führen zu einer weiteren vernichtenden Staats- und Landesverschuldung und zu einer Hyperinflation.
    Die Eurostaaten werden somit bald vollkommen handlungsunfähig! Dann kommen die allseits bekannten Billionäre aus den Bankendynastien und bieten natürlich völlig „selbstlos“ ihre feine Lösung an. Die Staaten werden bewußt in eine Megapleite getrieben, da Corona der größte Hoax aller Zeiten ist, so schrieb es bereits die Washington Times vor Monaten.
    Während die USA, Russland und China ihre Währungen auf Gold- oder Silberstandard umstellen und absichern, steht die EU katastrophal dar!
    Wir müßten schnellstmöglich auf die nationalen Währungen umsatteln und ebenfalls den Goldstandard für die D-Mark einführen. Alle Schulden müßten im Prinzip gestrichen werden. Ein Neustart mit einer sehr stabilen, abgesicherten Währung und der sozialen Marktwirtschaft, der Entmachtung des Parteeingesocks, der Großkonzerne und Falschmünzerbanken!
    Crashpropheten, die mit ihren Büchern und dem Elend noch dick cash machen, braucht kein Mensch!