Werbung:

In eigener Sache: Ihr könnt mich unterstützen, indem Ihr meinen YouTube- Zweitkanal und meinen Hauptkanal abonniert. (Sobald meine „Strikes“ abgelaufen sind, etwa Ende September, gibt es auf dem Hauptkanal wieder Inhalte.) Dankeschön.

Und noch ein Buchtipp, Freunde …

Der Corona-Schock

Was die Wirtschaft jetzt wirklich braucht – Hans-Werner Sinn über die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie

Die Corona-Krise ist der tiefste wirtschaftliche Einbruch in Friedenszeiten seit der Weltwirtschaftskrise vor 90 Jahren. Die neue Krise trifft auf eine ohnehin schwächelnde europäische Wirtschaft.

Wie erhalten wir unseren Wohlstand? Wie vermeiden wir einen ökonomischen Absturz mit Massenarbeitslosigkeit und Radikalisierung der Politik? Und gibt es einen Weg, den Kontinent zu alter Prosperität zurückzuführen und die Staaten politisch zu stabilisieren?

Loading...

8 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Das ALLES ist dem totalverblödeten Schlafmichel auch in Spanien egal, solange die Zombie-Party nicht in seinem Salatbeet stattfindet, denn weiter als bis zum eigenen Gartenzaun kann der – infolge extremer Kurzsichtigkeit – ohnehin nicht glupschen…

    ERGO: Tolerenz, Toleranz, Toleranzzzzzzzzzzz…..bis die eigene Blitzbirne auf dem Schafott Platz genommen hat.

    Wohl bekomme es!

  • Hm. Früher (1984) hingen die Bimbos in Benidorm am Strand rum und vertickten Falschbrillen. Vor ein paar Jahren fielen sie überall in Katalonien an der Küste an. Dann in Madrid und allen größeren Städten. Jetzt schon in Provinzstädten. Spanien braucht einen neuen Franco, der diesen Müll herauskehrt wo er hergekommen ist.

    Ein erster Schritt muß sein, daß Vox die verfluchten Sozialisten aus allen Parlamenten fegt und insbesondere dem linken Katalonien, dieser Antifa-Republik, wie 1936/39 zeigt, wo der Hammer hängt.

    • Dann sollten sie aber den Basken ihren eigenen Volksstaat gewähren und sich damit derer Zuneigung und Verbundenheit versichern, statt sie weiterhin als Unruhehort zu bekämpfen. Aber so weit reicht es bei denen leider nicht, man übt sich lieber im Imperialismus des kleinen Mannes.

  • Ich kann diese ganze Hysterie wegen dieses Schnupfenvirus, das übrigens bis heute NIEMAND nachgewiesen hat, nicht nachvollziehen. Infiziert oder nicht infiziert ist doch scheißegal, wenn man nicht krank ist. In Deutschalnd sind ca. 99% aller Menschen mit Herpesviren infiziert, aber so gut wie keiner ist krank, ernsthaft schon mal gar nicht. Naja, die Masse der Menschen ist halt einfach nur blöd. Deswegen kann man sie auch so leicht für dumm verkaufen und nach Strich und Faden verarschen.

Du willst nichts mehr verpassen?Dann folge uns auf Telegram!
Zum Telegram-Kanal
Du benutzt leider einen Werbeblocker!Das tut uns leid.

1984 – Das Magazin finanziert sich ausschließlich aus eigenen Mitteln, dem 1984 – Unterstützerklub und einmaligen Unterstützern

Deshalb sind wir auf die Schaltung von Werbeanzeigen angewiesen, um Dich weiterhin an sieben Tagen die Woche zu informieren.

Bitte schalte daher Deinen Werbeblocker ab, wenn Du unsere Seite besuchst und unterstütze uns damit bei unserer Arbeit. Wir versprechen Dir auch, keine wild blinkenden Banner zu schalten.

Vielen Dank!

Deine 1984er Mannschaft